Harry Potter Xperts Forum
Zur StartseiteRegistrierungKalenderMitgliederlisteTeammitgliederStatistikSucheHäufig gestellte FragenForumregeln



Ähnliche Themen
Thread Gestartet Hits Antworten Letzte Antwort
magische Zeitschriften und Bücher â worauf gedruckt? (Forum: Bücher allgemein)   06.05.2009 19:30 von Lord_Slytherin   1.527 4   08.05.2009 23:11 von charlie  
Worauf muss man beim Laptopkauf achten? (Forum: Computer und Internet)   30.06.2007 23:35 von Kathi   3.428 29   13.07.2007 17:11 von Dark Lord  
Warum Dumbledore snape und Hagrid sein Leben anvertraute (Forum: Buch 6 - Harry Potter und der Halbblutprinz)   24.11.2006 12:54 von Beltan   8.380 81   30.11.2006 23:01 von Bernhard Nowak  
Vertraut Voldemort Snape? (Forum: Bücher allgemein)   09.04.2006 13:59 von Bernhard Nowak   1.311 4   07.05.2006 19:26 von Alinaaa  
Warum vertraut man Lucius? (Forum: Bücher allgemein)   11.09.2004 14:41 von princessleia007   2.460 18   15.09.2004 14:29 von Siriusa  

Harry Potter Xperts Forum » Muggelwelt » Wissenschaft und Technik » Homöopathie oder Schulmedizin - worauf vertraut ihr? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Homöopathie oder Schulmedizin - worauf vertraut ihr?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Lily-Petunia Lily-Petunia ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-62993.jpg

Dabei seit: 25.10.2012
Alter: 41
Herkunft: Baden-Württemberg



Homöopathie oder Schulmedizin - worauf vertraut ihr? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Neulich hatte ich eine hitzige Diskussion mit einer Kollegin, in der es darum ging, wie weit man den Körper mit Naturheilverfahren kurieren kann oder ab wann man auf die Schulmedizin vertrauen sollte.
Besagte Kollegin schwört darauf, dass man selbst Krebs alleine mit Mistelsaft heilen kann.
Meine Meinung ist folgende: Wenn ich eine leichte Erkältung habe, greife ich durchaus auf die Naturmedizin zurück, ebenso bei Magenbeschwerden, leichten Kopfschmerzen und ähnlichen Beschwerden. Ich bin auch ein Gegner der "Antibiotika-kann-nie-schaden"-These, da ich viel zuviel Angst habe eine Antibiotika-Resistenz zu entwickeln und mir das Zeug dann im Ernstfall nicht mehr hilft.
Dennoch bin ich dafür, auch auf die Schulmedizin zu vertrauen und darauf zurückzugreifen, wenn es sich um Krankheiten handelt, bei denen eine homöopathische Behandlung alleine kaum Heilungschancen verspricht.

Was denkt ihr darüber? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

__________________

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Lily-Petunia: 31.05.2013 11:47.

31.05.2013 11:46 Lily-Petunia ist offline Beiträge von Lily-Petunia suchen Nehme Lily-Petunia in deine Freundesliste auf
ladywugu ladywugu ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-62867.png

Dabei seit: 18.02.2013
Alter: 20
Herkunft: Deutschland



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Hey,

Ich bin jetzt nicht vom Fach aber bei mir hilft auch Homöopathie. Viele denken, das das nicht hilft aber ich hab andere Erfahrung. Als ich noch ein Kleinkind war, wusste ich ja noch nichts von dem Unterschied und wenn ich dann mal was hatte, gab mir meine Mutter Homöopathische Mittel und die haben auch immer funktioniert.

__________________
Harry Potter Suchti O,o (jeden Tag 1 Kapitel lesen und jeden Tag einen Film gucken) :3
31.05.2013 12:49 ladywugu ist offline Beiträge von ladywugu suchen Nehme ladywugu in deine Freundesliste auf
Beatrix Beatrix ist weiblich
Schülerin

Dabei seit: 01.03.2007
Herkunft: Bayern



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Die allermeisten homöopathischen Mittel wirken nur über Placebo, da der Ausgangsstoff so weit verdünnt wurde, dass da nichts wirken kann.

AuÃerdem nimmt man diese Mittel nur bei Problemen ein, die sowieso nur vorübergehend bestehen z.B. bei Erkältung.

Homöopathie gegen Schuldmedizin auszuspielen ist fatal. Natürlich ist evidenz-basierter Schulmedizin gegenüber etwas, das keinen (!) Wirkstoff enthält, immer der Vorzug zu geben!!! Das viele Schuldmedizinier mit zuviel Antibiotika um sich werfen, ist wieder eine andere Sache. Und inwieweit Placebomedizin einen Platz in der medizinischen Therapie verdient, ist auch eine andere Diskussion.
Homöopathie ist aber Selbstbetrug der Anwender und Betrug am Patienten.

Pflanzenheilkunde ist alternativ, wenn man nicht gleich in die Apotheke rennen will, sicher eine gute Sache. Wir hatten doch schon mal einen Thread mit Hausmitteln, da steht schon einiges drin, wenn ich mich recht entsinne. Nachdenken
31.05.2013 15:38 Beatrix ist offline Beiträge von Beatrix suchen Nehme Beatrix in deine Freundesliste auf
lari el fari
Schüler

images/avatars/avatar-63341.jpg

Dabei seit: 12.01.2011



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen



Dem möchte ich widersprechen. Homöopathie funktioniert im Endeffekt wie Religion: "Man muss es nur glauben ...". Viele Methoden der modernen Schulmedizin setzen nicht nur auf Pillen, sondern verstärkt auch auf die Selbstheilungskräfte des Patientenkörpers und der Psyche der Probanden.

Selbst dem Spiegel war es in Heft 21 / 2013 die Titelstory wert: ""

__________________
âUm ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muà man vor allem ein Schaf sein.â
Albert Einstein
31.05.2013 23:19 lari el fari ist offline E-Mail an lari el fari senden Homepage von lari el fari Beiträge von lari el fari suchen Nehme lari el fari in deine Freundesliste auf
SynthiaSeverin SynthiaSeverin ist weiblich
Schülerin

Dabei seit: 01.11.2012
Alter: 33
Herkunft: Stadt mit altem Schloss ;)



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen



ich wusste gar nicht, dass Katzen gläubig sind O.o.

edit: will heiÃen, ich habe schon im persönlichen Bekanntenkries mitbekommen, dass eine Katze nur mit Homöopathie behandelt wurde und genesen ist. Dasraus mag jetzt jeder schlieÃen, was er möchte - von spontaner Selsbtheilung üder japp funktioniert über deine Bekannte hat dich belogen und heimlich doch schultiermedizische Medikamente gegen. Ich wollte es nur in die Diskussion einwerfen, aber nicht tiefergehend mitdiskutieren, weil ich die Diskussionen um Homöopathie ermüdend finden - zwischen der "es kann es kann nicht funktionieren, alles Placebo"-Fraktion und der "ich habs aber erlebt und es funktioniert"-Fraktion sind meiner Erfahrung nach die Differenzen einfach zu groÃ. Letztendlich muss jeder selber wissen, was er tut.

__________________



Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von SynthiaSeverin: 31.05.2013 23:32.

31.05.2013 23:21 SynthiaSeverin ist offline E-Mail an SynthiaSeverin senden Beiträge von SynthiaSeverin suchen Nehme SynthiaSeverin in deine Freundesliste auf
HauselfeLilian HauselfeLilian ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-63856.jpg

Dabei seit: 31.12.2011
Alter: 28
Herkunft: Schwobaland
Pottermore-Name: KoboldSchloss27551



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Also, ich finde auch, dass man das nicht vergleichen kann. Wenn ich 'ne Blasenentzündung hab, dann brauch ich Antibiotika, weil da Homöopathie die Bakterien gar nicht so schnell reduzieren kann, wie es bei sowas nötig ist. Wenn ich eine Erkältung habe, trinke ich Tee und schlucke Mhyrren-Kapiseln, das reicht auch schon.

Für meine chronische Migräne bekomm ich beides. Die volle Chemiekeule gegen die Migräne selber und die Homöopathie gegen die Nebenwirkungen, für den Kreislauf und die extreme Wetterfühligkeit. Ich muss dazu sagen, ich bekam zuerst nur homöopathische Mittelchen und es hat rein gar nichts geholfen. Für den Kreislauf finde ich die pflanzlichen Tropfen aber ganz gut, nur wenn ich dauern Migräne habe, dann muss ich eben die Triptane nehmen, auch wenn ich es ungern tue, aber da hilft eben nichts anderes.

Ich nehme ungern die Chemiekeulen, weil da auch viel ungesund dran ist, aber dann nehme ich lieber gar nichts, solange es nicht dringend sein muss.

__________________

31.05.2013 23:44 HauselfeLilian ist offline Beiträge von HauselfeLilian suchen Nehme HauselfeLilian in deine Freundesliste auf AIM-Name von HauselfeLilian: - YIM-Name von HauselfeLilian: - MSN Passport-Profil von HauselfeLilian anzeigen Skype-Name von HauselfeLilian: -
Beatrix Beatrix ist weiblich
Schülerin

Dabei seit: 01.03.2007
Herkunft: Bayern



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

@SynthiaSeverin: Placebo ist auch bei Tieren nachgewiesen.

@lari el fari:
Da hast du mich wohl falsch verstanden. Ich stelle gar nicht in Frage, dass der Geist bei der Genesung eine tragende Rolle spielt. Und wie gesagt, Placebomedizin finde ich hat auch ihre Berechtigung.

Ich meinte, dass Homöopathie (Selbst)betrug ist, da die Anwender (Heilpraktiker in der Regel) ja wirklich glauben, dass da etwas drin ist, was wirkt, weil die Energie des Stoffes irgendwie auf die Wassermoleküle übergeht. AuÃerdem wird den Patienten das so verkauft, dass es wirklich einen Stoff hat, der wirkt. Nebenbei ist es noch Abzocke, weil die Mittel schweineteuer sind.
01.06.2013 08:12 Beatrix ist offline Beiträge von Beatrix suchen Nehme Beatrix in deine Freundesliste auf
Magic_1 Magic_1 ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-35719.gif

Dabei seit: 15.02.2007
Alter: 45
Herkunft: Tief aus dem Kerker, da komm ich her, ich muss euch sagen, der Snape nervt gar sehr!!!!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Ich versuche, einer kleinen Krankheit erst mit natürlichen Sachen entgegen zu wirken, bevor ich zu den Hardcore-Chemiekeulen aus der Apotheke greife.

Beispielsweise einer Mandelentzündung. Da gibt es für wenig Geld Rharbarberextrakt zum Einpinseln. Eignet sich hervorragend! Es schwillt schnell ab und heilt gut.

Auch bei Zahnfleischentzündungen empfehlenswert. Brennt zwar für die Dauer des Auftragens etwas, aber hilft bei unserer Familie immer.

Oder wenn man sich unten rum erkältet hat, gibt es Cranberry-Saft zu Hauf. Ein Vitaminstoà + saftinterne Sachen, die die Bakterien/Viren abtöten.

Zwar total sauer beim Trinken, aber wenn man es mit anderen Säften mischt und viel trinkt, ist das Unwohlsein innerhalb von Tagen gegessen...

Liebe GrüÃe, die Magic

__________________
Meine völlig abgedrehten Snape Lachen Vogel zeigen Lachen Vogel zeigen Lachen Vogel zeigen Lachen

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Magic_1: 27.08.2013 07:14.

24.08.2013 19:25 Magic_1 ist offline E-Mail an Magic_1 senden Beiträge von Magic_1 suchen Nehme Magic_1 in deine Freundesliste auf
NamYensa NamYensa ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-63679.jpg

Dabei seit: 07.06.2013
Herkunft: Nordseeküste



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen


Volle Zustimmung. Wenn eine Erkrankung so geringfügig ist, dass sie auf homöopathische Produkte anspringt, dann kann man auch ganz darauf verzichten. Mit diesen Mittelchen kann man die Seele streicheln und sich einreden, dass man was getan hat. Aber wirken ...? Da habe ich massive Zweifel.

Ich habe lange Zeit Schlafstörungen gehabt und mein Glück mit solchen Mittelchen versucht, homöopathische und auch einfach pflanzliche. Aber Pustekuchen, Effekt = Null. Erst die chemische Keule brachte mir meinen Schlaf. Ich habe mein schnupfenkrankes Kaninchen mit homöopathischen Mitteln zu behandeln versucht, Effekt = Null. Im Falle eines Krankheitsschubs helfen nur Antibiotika.

Ich glaube einfach nicht an die Wirkung dieses teuren (!) Zeugs, denn bislang hat noch keines dieser Mittelchen mich überzeugen können.

__________________
LG
NamYensa
_________



Und hier mein


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von NamYensa: 27.08.2013 10:18.

27.08.2013 10:17 NamYensa ist offline Beiträge von NamYensa suchen Nehme NamYensa in deine Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Harry Potter Xperts Forum » Muggelwelt » Wissenschaft und Technik » Homöopathie oder Schulmedizin - worauf vertraut ihr?

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH