Harry Potter Xperts Forum
Zur StartseiteRegistrierungKalenderMitgliederlisteTeammitgliederStatistikSucheHäufig gestellte FragenForumregeln



Ähnliche Themen
Thread Gestartet Hits Antworten Letzte Antwort
Ein Buch... (Forum: Literatur)   01.02.2008 16:27 von >Rumtreiberin<   37.490 154   14.04.2017 11:23 von eurydike  
Welches Buch ist zäh ?? (Forum: Bücher allgemein)   19.02.2007 10:23 von Tormentor   10.044 37   24.03.2017 10:30 von Witchcraft  
3 Buchstaben Spiel (Forum: Koboldstein-Klub)   07.01.2012 15:38 von Lisa Lupin   116.320 2.988   29.01.2017 14:23 von Magic_1  
Fehlende Buchstelle Deutsche Ausgabe S. 386 / 369 (Forum: Buch 3 - Harry Potter und der Gefangene von Askaban)   10.02.2007 12:30 von grabus   37.231 105   26.01.2017 22:02 von Lord_Slytherin  
3 Fragen (Slughorn -> Snape, Snapes Buch, Schüler in [...] (Forum: Hagrids Hütte)   02.12.2016 22:21 von Lehtis   3.743 6   08.12.2016 19:36 von Nise  

Harry Potter Xperts Forum » Die GroÃe Halle » Joanne K. Rowling » Warum J.K. Rowling Dumbledore nicht im Buch outete » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (4): « vorherige 1 [2] 3 4 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Warum J.K. Rowling Dumbledore nicht im Buch outete 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5,50
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Nise Nise ist weiblich
Schülerin

Dabei seit: 14.07.2010



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Hm, in Holland zum Beispiel wrd Homosexualität als etwas selbstverständliches in Schulbüchern untergebracht (zwei Papas) und in England werden Kinderbücher über schwule behandelt (bzw ).
Also, dass ein schwuler Dumbledore nichts in einem Kinder bzw Jugendbuch zu suchen hätte, ist für mich kein wirkliches Argument.

Und irgendwie hatte ich bei diesem JKR-Interview nicht dass Gefühl, dass es einen besonderen Grund hatte, dass sie es nicht reingeschrieben hat.
Es ist ja auch nur rausgekommen, weil man Dumbldore im 6. Film sagen lassen wollte er erinnere sich an ein Mädchen... und JKR dazu "no he is gay" geschrieben hat.
Sie sagte ja auch hätte sie gewusst, dass sich alle so über die Nachrricht begeistern hätte sie es schon eher gesagt.

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Nise: 23.02.2013 18:15.

23.02.2013 18:07 Nise ist offline E-Mail an Nise senden Beiträge von Nise suchen Nehme Nise in deine Freundesliste auf
Longbottom Longbottom ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-62648.jpg

Dabei seit: 13.02.2013
Alter: 64
Herkunft: Berlin

Themenstarter Thema begonnen von Longbottom


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Es wäre gut, wenn Rowling Dumbledore geoutet hätte. Und zwar aus folgenden Gründen:

1. Es gibt nicht nur homophobe, sondern auch homosexuelle Jugendliche. Letztere werden oft verbal und körperlich angegriffen, und in den Selbstmord getrieben.

2. Dumbledore ist eine positive Nebenfigur, und ein Outing IM BUCH/FILM würde Homosexualtät sichtbarer und normaler für Kinder und Jugendliche machen.

3. Jede Minderheit lechzst nach positiven Rollenvorbildern, auch, wenn sie "nur" in einer Romanreihe vorkommen.

4. Ein Outing von Rowling hätte, auch, wenn es in einem Nebensatz/am Rande vorgekommen wäre, eine breitere Diskussion ausgelöst, warum eine Person in den Büchern nicht heterosexuell ist.
23.02.2013 18:10 Longbottom ist offline E-Mail an Longbottom senden Beiträge von Longbottom suchen Nehme Longbottom in deine Freundesliste auf Skype-Name von Longbottom: kenkelmaus
SynthiaSeverin SynthiaSeverin ist weiblich
Schülerin

Dabei seit: 01.11.2012
Alter: 33
Herkunft: Stadt mit altem Schloss ;)



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Gerade Homophobie unter Kindern und Jugendichen so weit verbreitet ist, wäre es wichtig, dass es in Kinder- und Jugendliteratur mehr positiv besetzte homosexuelle Figuren gibt. Im übrigen gerade für Kinder- und Jugendliche, die es betrifft und die im Bezug auf darauf die "Härten des Lebens" sehr früh zu spüren bekommen, dass sie wenigstens in altersgerechten Büchern Identifikationsfiguren fänden. (wobei sich die Situation da langsam bessert)

Was an der Tatsache, dass ein Mensch fähig ist, sich in einen anderen Menschen zu verlieben nun mit "Härten des Lebens" zu tun hat, vor denen Kinder geschützt werden müssten, ist mir ehrlich gesagt schleierhaft. Sich zu verlieben - egal in welches Geschlecht - ist erstmal keine "Härte", sondern eine wunderschöne Sache. Es ist die Erwachsenenwelt, die aus der Frage nach dem Geschlecht ein Problem macht. Unter anderem durch einen gezwungenen Umgang mit der Thematik, durch ein Denken in Schubladen wie "heterosexuell" und "homosexuell" und einen Aufschrei beim Thema "Schwule und Lesben in Kinderlitatur", während in jedem Märchen der Prinz und die Prinzessin am Ende heiraten.

Ganz ehrlich, ich deine Argumentation nicht, lari el fari. Du sagst, dass die "Entmystifizierung" der Eltern schon schlimm genug sei und fragst, warum Rowling in einem Band, der dazu dient, die "Heiligenfigur" Mensch werden zu lassen, ihnen nicht auch noch zeigen sollte, dass diese "Heiligenfigur" als Mensch eben nicht asexuell ist. Wenn Weltherrschaftspläne, Rassismus, Vernachlässigung eines hilfsbedürftigen Familienmitgleids, das Drängen eines Menschen zur Tötung auf Verlangen und die Mitteilung an einen anderen, dass er sich opfern muss, um einen Tyrannen zu stoppen, alle nicht so schlimm sind, als dass Rowling bei der Entmystifizierung des Mentors dies verheimlichen müsste, um wie viel schlimmer muss dann die Tatsache sein, dass diese Heiligenfigur sich verlieben kann, eine Sexualität hat, wenn man das der Leserschaft nicht angedeihen lassen darf in der Entmystifierung?

Und ja, ich habe bewusst jetzt nur von Verlieben und Sexualität und nicht Homosexualität geschrieben, da die Aufteilung in Homo- und Heterosexualität ein hausgemachtes Problem ist. "Es ist gibt welche, die sich daran stören könnten und enttäuscht wären, wenn ihre Lieblingsfigur schwul ist und es wäre nicht schön, diesen Kindern ihre Figur zu rauben", ist kein Argument. Zumindest nicht, wenn man Homophobie für etwas schlechtes hält. Denn damit legitimiert und unterstützt man Homophobie letztendlich.

__________________



23.02.2013 18:39 SynthiaSeverin ist offline E-Mail an SynthiaSeverin senden Beiträge von SynthiaSeverin suchen Nehme SynthiaSeverin in deine Freundesliste auf
Witchcraft Witchcraft ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-55114.jpg

Dabei seit: 15.10.2005
Herkunft: Bruchtal



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Ich bin ebenfalls der Ansicht, dass JKR durchaus im siebten Buch eine Andeutung hätte machen können, dass Dumbledore homosexuell ist - oder dass sie es ihn gegenüber Harry durch die schon beschriebene Stelle in Kings Cross hätte erwähnen lassen können.

Von Kinderbuch konnte man bei den letzten Bänden wirklich nicht mehr sprechen und JKR hat ja auch selbst immer wieder darauf hingewiesen, dass HP keine Kinderbuchreihe ist. Auch wenn sie als Kinderbücher starten. Ihre Charaktere werden erwachsen, genauso wie die Kids die ihre Bücher lesen. Warum also verschweigen? Im realen Leben geht das schlieÃlich auch nicht, wenn z.B. der ältere Bruder sich vor seiner Familie outet. Oder der eigene Vater sich plötzlich in einen Mann verliebt. Von einer wilden Knutschszene zwischen Albus und Gellert ist hier ja gar nicht die Rede.

Im Ãbrigen gebe ich SynthiaSeverin recht: Es gibt noch viel zu tun in Sachen Akzeptanz gegenüber homosexuellen Menschen. Gerade JKR, die sich sonst sehr sozial engagiert und die mit ihren HP-Büchern Menschen jeden Alters und überall auf der Welt begeistert hat, hätte hier ihren Teil dazu beitragen können. Dass Fans plötzlich abgesprungen wären durch ein Outing von Dumbledore glaube ich nicht. Und die anderen, die christlichen Weltverbesserer denen die HP-Bücher schon immer ein Dorn im Auge waren, auf die kann sie ohnehin verzichten.

Aber nun ja... ich denke allerdings auch, dass JKR das Ganze nicht so wichtig war, und sie Dumbledore erst deshalb so spät geoutet hat. Sie hat schlieÃlich noch eine ganze Menge andere, viel wichtigere Informationen erst später in Interviews oder bei Pottermore bekannt gegeben.

__________________


23.02.2013 18:58 Witchcraft ist offline E-Mail an Witchcraft senden Beiträge von Witchcraft suchen Nehme Witchcraft in deine Freundesliste auf Füge Witchcraft in deine Kontaktliste ein
Minerva McG. Minerva McG. ist weiblich
Schülerin

Dabei seit: 07.01.2013
Alter: 40
Herkunft: München
Pottermore-Name: MagicCentaur6075



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Meine Lieben,
ich muss offen gestehen: Ich habe absolut nichts gegen Homosexuelle und deren Neigungen (SchlieÃlich kenne ich selbst einen homosexuellen Mann und eine homosexuelle Frau.), aber es macht mich stinke-, stinkesauer, dass dieses Thema, dass ausgerechnet Albus Dumbledore homosexuell oder gar asexuell (gewesen) sein soll (Da könnte man ja vom gesamten Kollegium behaupten, dass es asexuell wäre!), hier derart breitgetreten wird.
Ich verstehe es ohnehin nicht, dass JKR, die ja von sich behauptet, homophob zu sein, sich ausgerechnet Albus Dumbledore als homosexuell vorstellt. Er ist/war auf der positiven Seite und die gröÃte Respektsperson von ganz Hogwarts. Das PASST irgendwie nicht! Im Vertrauen: Viel besser hätte ich mir Draco Malfoy mit Vincent Crabbe oder Gregory Goyle als homosexuelles Paar vorstellen können... Augenzwinkern
Freunde, stellt auch mal vor einer der drei hätte von Dumbledores (angeblichen) Neigungen erfahren! Das hätte sich doch in Windeseile verbreitet und wäre der Ruin für Hogwarts´ Ruf gewesen!
Bei MIR jedenfalls, sollte ich einmal mit dem FF-Schreiben beginnen können, wird Dumbledore erstens am Leben bleiben (Ich greife ohnehin weit in die Vergangenheit zurück) und das mit seiner (angeblichen) Homosexualität vergesst mal. Ganz im Gegenteil...! Augenzwinkern
GruÃ,
Minerva McG.
23.02.2013 19:01 Minerva McG. ist offline E-Mail an Minerva McG. senden Beiträge von Minerva McG. suchen Nehme Minerva McG. in deine Freundesliste auf
lari el fari
Schüler

images/avatars/avatar-63341.jpg

Dabei seit: 12.01.2011



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen



@Nise:
Schon richtig, die Niederlande waren einmal der europäische Gral der Liberalität in allen Belangen des Lebens. In meiner, geringfügig vergangenen <grins> Jugend, war ich alle Naselang dort. Deshalb freut es mich von den Büchern in Holland und auch in England zu lesen.

Ob nach dem vielzitierten Interview wirklich Alle so begeisert waren ... ?

@Longbottom:
Gute und gewichtige Gründe listest du auf. Ein, nein mehrere "Aber" bleiben trotzdem - ohne hier den Klugscheisser geben zu wollen.

Deine Argumentation bewegt sich in nicht unerheblichem Umfang in Konjunktiven. Die kommerziellen Aspekte bleiben bestehen.

Auch die politischen und sozialen Beweggründe JKRs, auÃer in besagten Interview weder etwas in ihre Bücher geschrieben oder später noch einmal ausführlicher, womöglich in Schriftform, Stellung bezogen zu haben, sehe ich nicht berücksichtigt. Es sei denn mir ist da etwas entgangen - dann wäre ich für Hinweise wirklich dankbar.

Zur Zeit läuft eine breite gesellschaftliche und öffentliche Diskussion zum Thema, nicht nur in der BRD. AngestoÃen durch Gerichtsurteile aber auch durch die Vorfälle in Kirchen, Internaten, Sportvereinen usw.

Diese Diskussion hätte sich sehr wahrscheinlich weitgehend in ein paar Schlagzeilen, am nächsten Morgen vergessen, sowie dem Fandom abgespielt.

@SynthiaSeverin:
JKR hat mehrfach geäuÃert das ihr von Kirchen religiösen Fanatikern etliche ernsthafte Probleme bereitet worden waren. Dies und das Harry Potter irgendwann zum Multinationalen "GroÃkonzern" angewachsen ist, erklärt u.A. die Zurückhaltung in der Beschreibung zwischenmenschlicher Aspekte wie der Sexualität.



Ein "hausgemachtes Problem"? Das verstehe ich leider nicht zur Gänze. Bisher hielt ich diese Unterschiede für "naturgegeben", mit in die Wiege gelegt, für im Gencode verankert, von mir aus auch für eine Entwicklung der menschlichen Psyche in der Phase des heranwachsens. Die Wissenschaftler streiten sich hierüber seit mittleren Ewigkeiten gar trefflich - wie sollte ein einfacher Mensch wie ich soetwas beantworten können?

Homophobie wird im allgemeinen Sprachgebrauch eher als negativ definiert - nicht das schlagende Argument, ich weiÃ. Aber durch den Gebrauch des Wortes wird diese mit Sicherheit weder legitimiert oder unterstützt.

""Die Angst vor einem Namen steigert nur die Angst vor der Sache selbst."
JKR

@Alle die sich zwischenzeitlich auch geäuÃert haben sollten.
"Ihr seid zu schnell, ein älterer Mensch <grins> kann gar nicht so schnell tippen."

__________________
âUm ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muà man vor allem ein Schaf sein.â
Albert Einstein
23.02.2013 19:06 lari el fari ist offline E-Mail an lari el fari senden Homepage von lari el fari Beiträge von lari el fari suchen Nehme lari el fari in deine Freundesliste auf
Witchcraft Witchcraft ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-55114.jpg

Dabei seit: 15.10.2005
Herkunft: Bruchtal



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen



Was heiÃt hier ?? JKR hat ganz unmiÃverständlich in einem späteren Interview erklärt, dass Albus schwul gewesen ist! Andernfalls hätte sie wohl kaum dazwischengefunkt, als man Albus im 6. Film von seiner Erinnerung an ein Mädchen erzählen lassen wollte. Albus war schwul und damit Punkt. Auch wenn das nicht jedem Fan gefällt.



Das passt nicht? Da ist JKR aber wohl anderer Meinung und sie ist schlieÃlich die Autorin, oder? Und damit auch sicher nicht homophob, sonst hätte sie Albus sicher nicht geoutet.



Wieso wäre das der Ruin für Hogwarts gewesen? Albus ist bzw. war wegen seiner sexuellen Orientierung doch nicht plötzlich ein anderer Mensch! Er wäre immer noch der mächtigste Zauberer seiner Zeit geblieben und darüberhinaus ein liebenswürdiger Mensch, sexuelle Orientierung hin oder her.

__________________


23.02.2013 19:20 Witchcraft ist offline E-Mail an Witchcraft senden Beiträge von Witchcraft suchen Nehme Witchcraft in deine Freundesliste auf Füge Witchcraft in deine Kontaktliste ein
Minerva McG. Minerva McG. ist weiblich
Schülerin

Dabei seit: 07.01.2013
Alter: 40
Herkunft: München
Pottermore-Name: MagicCentaur6075



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Freunde,
ich habe jetzt dieses versehentliche Doppel-Zitat von gestern Abend eliminiert und hoffe, dass mir so etwas so schnell nicht wieder passiert. Bei Witchcraft habe ich mich am selben Abend noch aufrichtig entschuldigt.
Auf einen Neuanfang hier, ohne Pannen!
Eure
Minerva McG.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Minerva McG.: 24.02.2013 16:32.

23.02.2013 19:25 Minerva McG. ist offline E-Mail an Minerva McG. senden Beiträge von Minerva McG. suchen Nehme Minerva McG. in deine Freundesliste auf
lari el fari
Schüler

images/avatars/avatar-63341.jpg

Dabei seit: 12.01.2011



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen


JKR homophob - das glaube ich ebenfalls keine Sekunde.






Minervas Argument lässt sich nicht so ohne weiteres von der Hand weisen. Wenn ich mich recht erinnere, also mit Vorbehalt zu genieÃen, lässt sie in einem der Bücher Prof. McGonagall gegenüber Muggeleltern (Hermiones Eltern?) von "unsere Gesellschaft ist am ehesten mit der Ihrigen zu Zeiten Queen Victorias zu vergleichen" sprechen.

In dieser (victorianischen) Ãra war Homosexualität eine Todsünde, auch und gerade in gesellschaftlicher Hinsicht. Hogwarts wäre "TOT".


+++ Edit +++

Ein schneller Nachtrag zu der internationalen gesellschaftlichen Diskussion über homosexuelle Menschen (Antwort an Longbottom):



__________________
âUm ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muà man vor allem ein Schaf sein.â
Albert Einstein

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von lari el fari: 23.02.2013 19:58.

23.02.2013 19:33 lari el fari ist offline E-Mail an lari el fari senden Homepage von lari el fari Beiträge von lari el fari suchen Nehme lari el fari in deine Freundesliste auf
Minerva McG. Minerva McG. ist weiblich
Schülerin

Dabei seit: 07.01.2013
Alter: 40
Herkunft: München
Pottermore-Name: MagicCentaur6075



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Danke, Freunde!
Ich möchte/muss mich hiermit von Herzen bei euch allen entschuldigen. Ich war so ducheinander, dass ich mich selbstg zitierte, statt vernünftig zu antworten. SORRY!!
23.02.2013 19:57 Minerva McG. ist offline E-Mail an Minerva McG. senden Beiträge von Minerva McG. suchen Nehme Minerva McG. in deine Freundesliste auf
Nise Nise ist weiblich
Schülerin

Dabei seit: 14.07.2010



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen



Minervas Argument lässt sich nicht so ohne weiteres von der Hand weisen. Wenn ich mich recht erinnere, also mit Vorbehalt zu genieÃen, lässt sie in einem der Bücher Prof. McGonagall gegenüber Muggeleltern (Hermiones Eltern?) von "unsere Gesellschaft ist am ehesten mit der Ihrigen zu Zeiten Queen Victorias zu vergleichen" sprechen.

In dieser (victorianischen) Ãra war Homosexualität eine Todsünde, auch und gerade in gesellschaftlicher Hinsicht. Hogwarts wäre "TOT".[/quote]

Nicht unbedingt. In dieser Hinsicht vermutet JKR die Zauberwelt wohl nicht ganz so veraltet.

23.02.2013 20:02 Nise ist offline E-Mail an Nise senden Beiträge von Nise suchen Nehme Nise in deine Freundesliste auf
lari el fari
Schüler

images/avatars/avatar-63341.jpg

Dabei seit: 12.01.2011



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen



Ein Widerspruch in JKRs eigenen Statements. Auch wenn mein "Buchzitat" nicht korekt erinnert sein kann, so hat Rowling in mehr als einem Interview und auch auf ihrer Homepage von der "vergleichbar mit der Muggelwelt zur Zeit Queen Victorias" gesprochen und auch geschrieben. In dem von dir zitierten Sätzen geht sie auf diesen wichtigen Zeitaspekt nicht ein. Wie gesagt -ein Widerspruch.

Da ich zwischenzeitlich Besuch bekommen habe, werde ich die Suche nach entsprechenden Quellnachweisen erst einmal verschieben, nicht aber vergessen.

__________________
âUm ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muà man vor allem ein Schaf sein.â
Albert Einstein
23.02.2013 20:22 lari el fari ist offline E-Mail an lari el fari senden Homepage von lari el fari Beiträge von lari el fari suchen Nehme lari el fari in deine Freundesliste auf
Nise Nise ist weiblich
Schülerin

Dabei seit: 14.07.2010



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Also ich hab jetzt ein bishen rumgesucht, hab aber bisher nichts in der Richtung gefunden.
Ich finds auch nicht unbedingt passend.
Gut, der optische Stil kommt altmodisch rüber, aber ob die Ansichten so altmodisch sein müssen- Ich weià nicht. Gemischtes Internat, offen knutschende Päärchen. Auch die Geschlechterrollen sind nicht sonderlich altmodisch dargestllt.
23.02.2013 22:32 Nise ist offline E-Mail an Nise senden Beiträge von Nise suchen Nehme Nise in deine Freundesliste auf
lari el fari
Schüler

images/avatars/avatar-63341.jpg

Dabei seit: 12.01.2011



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Wie auch Nise habe ich nochmals ein wenig nach "viktorianische Zeit" in Zusammenhang mit JKR gesucht, nichts gefunden.

Damit lässt sich natürlich meine Argumentation in diesem Blickwinkel nicht aufrechterhalten.

online-Suche, bei einem fatalen Plattencrash Herbst 2012 durch Stromausfall ausgerechnet während eines Backups, sind mir etliche Sachen abhandengekommen, so auch die HP-Bücher als ebooks. Einen ebook-reader habe ich mir erst zu Weihnachten geschenkt. Grinsen

__________________
âUm ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muà man vor allem ein Schaf sein.â
Albert Einstein

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von lari el fari: 24.02.2013 11:12.

24.02.2013 10:55 lari el fari ist offline E-Mail an lari el fari senden Homepage von lari el fari Beiträge von lari el fari suchen Nehme lari el fari in deine Freundesliste auf
Nise Nise ist weiblich
Schülerin

Dabei seit: 14.07.2010



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Hab auch PDF-Versionen auf viktoria, victoria, altmodisch und vergleichbar abgesucht. Weià nicht was ich noch suchen könnte oder evtl in welchem Band.
Und auch auf der archivierten alten homepage hab ich nichts gefunden (bzw hast du da mal geguckt? Dürftest ja vermutlich besser wissen wo du das da gelesen hattest) Das einzige eben, dass sie technisch immer etwas hinterher hinken.
24.02.2013 11:28 Nise ist offline E-Mail an Nise senden Beiträge von Nise suchen Nehme Nise in deine Freundesliste auf
Seiten (4): « vorherige 1 [2] 3 4 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Harry Potter Xperts Forum » Die GroÃe Halle » Joanne K. Rowling » Warum J.K. Rowling Dumbledore nicht im Buch outete

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH