Harry Potter Xperts Forum
Zur StartseiteRegistrierungKalenderMitgliederlisteTeammitgliederStatistikSucheHäufig gestellte FragenForumregeln



Ähnliche Themen
Thread Gestartet Hits Antworten Letzte Antwort
4 Dateianhänge enthalten Pottermore - Das sind die Fakten [letztes Update: 06.0 [...] (Forum: Pottermore)   31.07.2011 20:06 von TIMBOlino   96.955 413   13.11.2016 17:49 von Sucher  
upload einer doc. Datei (Forum: Dumbledores B├╝ro)   13.08.2016 21:37 von Dragonmoon   1.799 2   07.09.2016 17:36 von Dragonmoon  
[User Fanart] UPDATE 29.06.2016 - Marauders & Next!Gen (Forum: Digitale Fanart Harry Potter)   19.12.2006 13:16 von Selina Malfoy   131.047 600   29.06.2016 09:12 von Selina Malfoy  
[User-Fanfiction] Harry Potter und der Spiegel der Wahrheit (Update, 2.1 [...] (Forum: User-Fanfictions)   23.11.2010 23:19 von Sirius15   3.496 0   02.11.2015 13:30 von Sirius15  
[User-Fanfiction] FleiÃčig schreibende Hauselfe - UPDATE: Schaf im Wolfs [...] (Forum: User-Fanfictions)   01.02.2012 17:39 von HauselfeLilian   40.962 223   24.10.2015 19:55 von HauselfeLilian  

Harry Potter Xperts Forum » Muggelwelt » Politik und Gesellschaft » Is dat Kunst oder kann dat wech? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Is dat Kunst oder kann dat wech?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
cal50cartridge cal50cartridge ist männlich
Schüler

images/avatars/avatar-57093.jpg

Dabei seit: 24.12.2010
Alter: 34
Herkunft: Papenburg



Is dat Kunst oder kann dat wech? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Was ist Kunst?
Kann man Kunst überhaupt definieren? Und wenn ja wer bestimmt was Kunst ist und was nicht?

Folgender Hintergrund:

Ich bin mit einer Freundin in einer Ausstellung gewesen. Nicht das wir irgendwelches Interesse an den Bildern da hatten, aber wir wollten uns einfach mal die Leute da angucken. Und ich hätte bald die Hände üerm Kopf zusammen geschlagen.

Es stand eine Gruppe von ca 5-6 Leuten um ein Stück bepinselte Leinwand auf der wirklich nichts anderes war ausser ein roter Strich und ein genau so roter Punkt.
Und jetzt waren diese Herrschaften fleiÃčig am diskutieren, was der "Künstler" uns denn jetzt damit sagen wollte. Es wurde mit Fachbegriffen und Anglizismen um sich geschmissen das man Fracksausen bekam.
Ob das jetzt den hunger in der dritten Welt kritisieren sollte oder doch ein Aufruf zur Emanzipation sein sollte blieb mir verborgen.

Aber was ich mich gefragt habe:

Wenn ich, der im Kunstunterricht mal Stuckverzierungen als "Spritzgebäck an der Decke" bezeichnet hat, eben diesen roten Strich und den roten Punkt gepinselt hätte, was ich vermutlich gerade noch hingekriegt hätte, wären dann auch zig komische Leute davor stehen geblieben und hätten sich lautstark darüber gestritten wer denn die tiefgründigere Interpretation darüber hätte.

Und warum sind Künstler häufig so exzentrisch? Wollen sie krampfhaft anders sein?

__________________
Jeder Tag an dem man nicht gelacht hat, ist ein verlorener Tag
(Charlie Chaplin)
16.05.2012 08:54 cal50cartridge ist offline E-Mail an cal50cartridge senden Beiträge von cal50cartridge suchen Nehme cal50cartridge in deine Freundesliste auf
Pe365 Pe365 ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-61912.jpg

Dabei seit: 29.03.2012
Pottermore-Name: PurpurRose7886



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Das kenne ich. Wir standen in Paris mal vor einer blauen Leinwand und das hat ich Kunst genannt. Jeder Depp kann das und kreativ muss man auch nicht sein. So was haben wir im Kindergarten gemacht, wenn uns totlangweilig war... Für mich ist das keine Kunst Vogel zeigen

Kunst ist für mich entweder eine besonders kreative Idee oder etwas, was nicht jeder Depp von der StraÃče hinkriegt. So wie die alten Meister. Um sowas zu malem muss man Ahnung und Talent haben.

Dieses Kindergekrakel, dass sich moderne Kunst nennt, ist für mich ein Witz. Sowas kann jeder malen und Leute, die dafür einen haufen Geld ausgeben muss man nicht verstehen. Geht in den Kindergarten, da gibt's das auch.


Fröhlich Bestimmt. Manche Leute haben's halt nötig... Meine Nachbarin hat mal nen Logoentwurf für Kinderbibelwoche oä gemacht und sie hat sich nichts weiter dabei gedacht, auÃčer dass es schön aussehen soll. Als die Zuständigen dann die Entwürfe hatten, fanden sie den ihren so toll, weil er so durchdacht war. Der grüne Strich steht für Hoffnung und lauter so ein Gedöhns Fröhlich


Wer so nen Schmarrn malt? Der ist sowohl talen- als auch ideenlos und hatte das Glück, einen Idioten zu treffen, der bereit war, einen Haufen Kohle zu bezahlen (sorry, aber "Künstler", die Lenwände blau anmalen oä kann ich nicht ernst nehmen). Ich glaube sie wollen anders sein, weil es nunmal dem Bild eines Künstlers entspricht. Genie und Wahnsinn, so in der Art.
16.05.2012 11:29 Pe365 ist offline E-Mail an Pe365 senden Beiträge von Pe365 suchen Nehme Pe365 in deine Freundesliste auf
Marii
Schüler

images/avatars/avatar-59703.jpg

Dabei seit: 23.11.2007
Herkunft: Niedersachsen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen


Fröhlich Bestimmt. Manche Leute haben's halt nötig... Meine Nachbarin hat mal nen Logoentwurf für Kinderbibelwoche oä gemacht und sie hat sich nichts weiter dabei gedacht, auÃčer dass es schön aussehen soll. Als die Zuständigen dann die Entwürfe hatten, fanden sie den ihren so toll, weil er so durchdacht war. Der grüne Strich steht für Hoffnung und lauter so ein Gedöhns Fröhlich [/quote]

Glaub ich nicht einmal. Du müsstest noch das Glück haben, dass irgendein Idiot dein Bild in so eine Ausstellung schleift.
Denn dort treffen sich ja die hochgebildeten Kunstkenner.
Gott, ist das ein Schwachsinn. Ich bin sowieso kein Fan davon, sich Bilder anzugucken oder andere Kunstgegenstände, aber dieses moderne Zeug, was jedes Kleinkind hinbekommt... um die Threadfrage zu beantworten: Dat kann wech.

__________________

16.05.2012 11:43 Marii ist offline E-Mail an Marii senden Beiträge von Marii suchen Nehme Marii in deine Freundesliste auf
Krabbentaucher Krabbentaucher ist männlich
Schüler

images/avatars/avatar-50145.jpg

Dabei seit: 21.05.2007
Herkunft: Vogelfelsen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Tatsache, liebe Leute, ist doch wohl, daÃč IHR keine blaue bemalte Leinwand oder einen Strich und einen Punkt abgeliefert habt. Diese anderen Leute haben aber!

Jaja, die "alten Meister"...

Natürlich ist es meisterhaft, was die gepinselt haben. Es ist meisterhaft auf ihrem Gebiet. Das Problem ist nur, daÃč sich die Sache mit der Zeit überlebt hat. Bekanntlich kam irgendwann die Photographie auf, zu der die Malerei zunächst noch im Wettbewerb stand. Dabei hatte die Malerei noch die Nase vorn, solange die Farbphotographie in den Kinderschuhen steckte.

Danach muÃčte sie sich etwas neues einfallen lassen - und sie hat! Es geht eben nicht nur darum, stumpf die Natur nachzubilden, sondern auch darum, zu abstrahieren bis eben zur völligen Abstraktion. Ich mag zum Beispiel Tapies oder Schumacher, obwohl man da nichts "erkennen" kann.

Wer glaubt, daÃč Bilder abbilden müssen, ist ein armer Wicht.

Ebenso andere Kusntformen: Ich kann durchaus auch dem verhüllten Reichstag etwas abgewinnen und bin damals extra dorthin gefahren, um es zu sehen.

Gut - hier spricht irgendwo auch der Kunst-LKler, aber es nicht alles Nichtkunst, was Fett in der Ecke ist.

__________________

16.05.2012 23:29 Krabbentaucher ist offline E-Mail an Krabbentaucher senden Beiträge von Krabbentaucher suchen Nehme Krabbentaucher in deine Freundesliste auf
Sam Chaucer Sam Chaucer ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-46745.png

Dabei seit: 10.04.2007
Alter: 31
Herkunft: Chaucer Manor
Pottermore-Name: AsphodelusMist13603



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

@Krabbentaucher: Wow, du bist ja echt total motiviert... Ich gönn's dir ja, aber ich bin dann wohl auch ein Banause. Für mich gehört zur Kunst unbedingt dazu, dass sie ansprechend und mit einer gewissen, naja, Kunstfertigkeit gemacht ist. Die Geschmäcker gehen ja bekanntlich stark auseinander, ich jedenfalls würde mir das oben erwähnte Strich-und-Punkt-Bild nicht aufhängen und öfters anschauen wollen. Egal, welch tiefgründige Gedanken der Künstler dabei vielleicht hatte.
Es hat sich ja scheinbar (leider) die Auffassung durchgesetzt, dass Kunst nur das ist, was auf die reine Aussage eingedampft wurde und, ach ja, "Mainstream" darf es nicht sein. Wobei Mainstream offenbar alles ist, was machen könnte. Das ist zumindest mein Eindruck und damit meine ich nicht nur die Malerei. In der Literatur zum Beispiel auch - grauenhaft, wie viele hochgelobte Autoren es gibt, die einen absolut unlesbaren Stil haben. Ein wahrer Künstler ist in meinen Augen einer, der Anspruch und Unterhaltung verbinden kann. Wenn man bedeutende Inhalte hat (oder zumindest etwas, das man dafür hält Augenzwinkern ), dann will man die doch auch mitteilen und zwar nicht nur einer kleinen Elite.

__________________


Meine erste Fanfiction (spoilerfrei!):

''

Und mein
17.05.2012 00:11 Sam Chaucer ist offline E-Mail an Sam Chaucer senden Homepage von Sam Chaucer Beiträge von Sam Chaucer suchen Nehme Sam Chaucer in deine Freundesliste auf Füge Sam Chaucer in deine Kontaktliste ein
cal50cartridge cal50cartridge ist männlich
Schüler

images/avatars/avatar-57093.jpg

Dabei seit: 24.12.2010
Alter: 34
Herkunft: Papenburg

Themenstarter Thema begonnen von cal50cartridge


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen



Was sollen sie denn sonst? Sagt doch schon der Name...

__________________
Jeder Tag an dem man nicht gelacht hat, ist ein verlorener Tag
(Charlie Chaplin)
17.05.2012 01:34 cal50cartridge ist offline E-Mail an cal50cartridge senden Beiträge von cal50cartridge suchen Nehme cal50cartridge in deine Freundesliste auf
Krabbentaucher Krabbentaucher ist männlich
Schüler

images/avatars/avatar-50145.jpg

Dabei seit: 21.05.2007
Herkunft: Vogelfelsen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Gut, dann habe ich das wohl zu knallig formuliert. Also etwas genauer:

Wer glaubt, ein Bild müsse Gegenstände abbilden, ist ein armer Wicht.

__________________

17.05.2012 08:47 Krabbentaucher ist offline E-Mail an Krabbentaucher senden Beiträge von Krabbentaucher suchen Nehme Krabbentaucher in deine Freundesliste auf
cal50cartridge cal50cartridge ist männlich
Schüler

images/avatars/avatar-57093.jpg

Dabei seit: 24.12.2010
Alter: 34
Herkunft: Papenburg

Themenstarter Thema begonnen von cal50cartridge


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Ah ok so wird n Schuh draus...Grinsen

Nee das müssen sie natürlich nicht.
Aber mal ehrlich: Ich verstehe nicht wie ein Ausbund an Talent- und Kreativlosigkeit wie oben besagter roter Strich und roter Punkt irgendetwas darstellen soll. Ich bin versucht die Probe aufs Exempel zu machen.
Ich habe ein Din A 3 Blatt genommen und einen grünen Kreis gemalt.
Und jetzt werde ich in nächster Zeit mal diverse Gallerien abklappern und fragen ob den einer Ausstellt, was ich nicht glaube. Grinsen
Aber ich lasse euch wissen wie dieses Experiment ausgeht.

__________________
Jeder Tag an dem man nicht gelacht hat, ist ein verlorener Tag
(Charlie Chaplin)
17.05.2012 10:10 cal50cartridge ist offline E-Mail an cal50cartridge senden Beiträge von cal50cartridge suchen Nehme cal50cartridge in deine Freundesliste auf
Lord_Slytherin Lord_Slytherin ist männlich
Xperts Fanfiction Wettbewerb Silber-Award-Winner

images/avatars/avatar-2583.jpg

Dabei seit: 29.04.2004
Alter: 56
Herkunft: aus der Mitte Deutschlands, auch Thüringen genannt
Pottermore-Name: DraconisNox24



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen



__________________

17.05.2012 10:38 Lord_Slytherin ist offline E-Mail an Lord_Slytherin senden Homepage von Lord_Slytherin Beiträge von Lord_Slytherin suchen Nehme Lord_Slytherin in deine Freundesliste auf
Luverna Luverna ist weiblich
Schülerin

Dabei seit: 02.01.2012



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Na ja, man wird schon einen bekannten Namen haben müssen, bevor man so etwas ausstellen lassen kann. Es wird sicher kaum ein Künstler mit einem Strich und einem Punkt anfangen und sofort sagen können: "Das ist Kunst, und jeder, der da nichts Tiefsinniges hineininterpretieren kann, ist ein Banause." So funktioniert das sicher nicht. Zumindest nicht beim unbekannten Normalbürger.

Wobei das Hineininterpretieren in blaue Leinwände, Punkte und Striche usw. sehr viel SpaÃč machen kann und sicher mehr über den Sprecher aussagt als über den Maler und seine Intentionen. Vielleicht ist sogar das (die spätere Diskussion der Betrachter darüber) der Hintergrund dafür, dass solche Bilder als Kunst gelten.

Ein berühmter Künstler namens Beuys soll einmal eine Fett-Ecke als Kunst ausgegeben haben, die dann von einer Putzfrau für Dreck gehalten und weggeputzt wurde; zumindest stand das damals so in den Zeitungen. Von da an hielt ich Beuys (von dem ich noch nie vorher etwas gehört hatte) für einen Scharlatan. Dann aber habe ich mal zufällig eine Fernsehdokumentation über ihn gesehen, und da waren wirklich viele Bilder aus früherer Schaffenszeit, die zwar auch merkwürdig aussahen, mich aber sehr berührt haben.
Deswegen halte ich eine "Fett-Ecke" immer noch nicht für ein richtiges Kunstwerk. Aber der Erschaffer war wohl trotzdem ein "echter" Künstler, der sich solche Sperenzken deswegen leisten konnte.
17.05.2012 10:44 Luverna ist offline Beiträge von Luverna suchen Nehme Luverna in deine Freundesliste auf
Krabbentaucher Krabbentaucher ist männlich
Schüler

images/avatars/avatar-50145.jpg

Dabei seit: 21.05.2007
Herkunft: Vogelfelsen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen



Du weiÃčt ja gar nicht, ob der Bildurheber (ich vermeide vorsichtshalber mal das Wort "Künstler") tatsächlich talent- und kreativlos ist. Talentierte und kreative Leute können auch mal ScheiÃče produzieren, wie talentlos und unkreative Leute auch mal was Anständiges zuwege bringen können.

Nun reicht es nicht aus, zu sagen: "Punkt und Strich = is nix". Es kommt - wie in jedem Bild - auch auf die Komposition an. Jawohl, auch bei Punkt und Strich. Um das Bild beurteilen zu können, müÃčte ich es sehen.

Ein "geometrischer" Künstler ist Max Bill. Für viele hier wäre er sicher kein Künstler, meiner Meinung nach ist er es schon. In seinen Bildern ist aber auch nichts, was hineingeheimnist werden könnte. Ihm ging es um geometrische Formen und ein bestimmtes Farbthema.

__________________

17.05.2012 12:51 Krabbentaucher ist offline E-Mail an Krabbentaucher senden Beiträge von Krabbentaucher suchen Nehme Krabbentaucher in deine Freundesliste auf
fifilein fifilein ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-62714.png

Dabei seit: 27.06.2004
Alter: 33
Herkunft: living my dream in Southsea, England



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

als angehende kunsthistorikerin muss ich da auch mal ein wort da lassen. schlieÃčlich werden da ich und meine kollegen ein wenig wie "volltrotteln" hier dargestellt : P
gleich vorweg. zeitgenössische kunst ist NICHT mein spezialgebiet. ^^ ich bin eher in der mittelalterlichen derzeit auch byzantinischen kunstgeschichte und ganz besonders in der architekturgeschichte zu hause. bei letzterem beschränk ich mich nicht auf eine bestimmte zeit. da gehts von der urhütte bis zum bau aus dem jahre 2012 ^^
weiters zu einer wichtigen begriffsdefinition. das was ihr hier als moderne kunst bezeichnets, ist eigentlich zeitgenössische kunst. zwischen zeitgenössischer und "moderner" kunst gibts jetzt auch nicht so eine klare linie, wo das eine anfängt und das andere aufhört. aber die zeit der modernen kunst ist eigentlich vorbei. und es gibt sehr viel moderne kunst die gegenständlich ist. paradebeispiel sind da wohl die impressionisten, die wohl jedem ein begriff sind. die moderne kunst geht aber auch bis zu den romantikern wie caspar david friedrich und den realisten wie courbet oder millet zurück. den beginn setzt man etwa in die 1860er an, also noch weit entfernt von blau angespachtelten leinwänden und fettecken. ^^

um auf die ausgangsfrage "was ist kunst?" zurückzukommen. das ist eine frage mit der sich wir kunsthistoriker uns seit 200 jahren beschäftigen. sprich seit es unser "fach" in dieser form gibt, wie es es heute dasteht. und wir sind noch immer nicht auf einen grünen zweig gekommen : P daher können dann auch so aktionen wie ihr sie oben genannt habt erst stattfinden. gäbs ne klare definition dann wären wohl viele künstler heute arbeitslos (; ich selbst habe gestern im zuge meines architekturstudiums ein "kunstprojekt" im öffentlichen raum gemacht. wir haben an unmöglichen orten gepicknickt und geschaut wie lange es dauert bis uns irgendwer rauswirft. meine kollegen haben das groÃčteils sehr ernst genommen. ich hab mich gefreut, dass ich fürs prosecco-trinken 2 ects punkte bekommen habe XD als wirkliches kunstprojekt würd ich das nicht bezeichnen. das sind für mich eher sozialstudien. da muss man schon zugeben, dass heutzutage leider sehr viele aktionen unter dem deckmantel kunst einfach laufen, damits fördergelder gibt oder man ne schöne ausrede hat, wenn die polizei vorbeikommt. ^^

dennoch bin ich nicht der ansicht, dass kunst unbedingt gegenständlich sein muss. denn wo ist die grenze? wo ist etwas noch gegenständlich und wo ist es schon abstrakt. paradebeispiel ist für mich hierbei vincent van gogh, einer meiner absoluten lieblingskünstler, der am anfang seiner kurzen malerkarriere noch sehr gegenständlich und mit erdigen dunklen farbe malt. doch irgendwann endet er dann bei werken wie hier, wo man sich die frage stellen kann: sind das jetzt wirklich noch krähen über einem weizenfeld oder einfach strichwirbeln? nichts destotrotz finde ich den späten van gogh mit seinen perioden in arles und auvers dreitausendmal interessanter als den ganz frühen van gogh. denn erst in den späten werken wie "sternenhimmel" oder den sonnenblumenbildern erkennt man den charakter des malers. in seiner wilden pinselführung und den knalligen farben kann man seine erkrankte seele erkennen. bei seinem klassischen frühwerk "die kartoffelesser"sehe ich hingegen nur "another dutch painter", auch wenn das bild sehr genau und gegenständlich gemalt wurde. und wäre van gogh bei seinem alten stil geblieben, würde nach ihm heute sicher kein hahn mehr krähen und er würde nicht als einer der wichtigsten maler der moderne gelten.

es gab in der kunst ein wichtige zäsur. früher arbeiteten künstler für auftraggeber. das ist heute nicht mehr der fall und jeder künstler arbeitet in erster linie für sich selbst. und dadurch wurde die kunst viel persönlicher. für den künstler hat dieser rote strich und dieser rote punkt eben eine bedeutung. vlt. hat er irgendein theoretisches werk gelesen und hat diese theorie dann in die praxis umgesetzt. oder er hat werke eines anderen künstlers gesehen und diese rezipiert. die kunst wurde auch zu einem gewissen grad dematerialisiert. das werk selbst ist nur mehr das endprodukte eines groÃčen künstlerischen prozesses und es gilt immer mehr der berühmte spruch "der weg ist das ziel". und nur weil sich dem betrachter das alles auf dem ersten blick nicht erschlieÃčt, heiÃčt es nicht, dass der künstler sämtliche betrachter verarschen möchte oder einfach zu untalentiert war um ein detailgetreues ölgemälde von seiner geliebten zu malen. dem künstler war zu diesem zeitpunkt einfach irgendetwas spezielles wichtig und das hat er eben umgesetzt.


und ich entschuldige mich für den langen beitrag. ich musste meine profession verteidigen : P

@Luverna: bei beuys liebe ich seine "7000 Eichen für Kassel"-aktion ganz ganz toll (= da hat landart ausnahmsweise mal einen sinn : P ich bin nicht wirklich ein groÃčer fan von landart, da es für mich teilweise keine rechtfertigung für die aktionen, die die künstler ausführen, gibt. mir wird immer eine arbeit in irgendeiner wüste in erinnerung bleiben. da hat ein künstler einen metertiefen graben, der kerzengerade durch eine wüste ging, freigesprengt. ich will nicht wissen wie viele tiere da ihren lebensraum verloren haben.

__________________

17.05.2012 13:09 fifilein ist offline E-Mail an fifilein senden Beiträge von fifilein suchen Nehme fifilein in deine Freundesliste auf
Sam Chaucer Sam Chaucer ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-46745.png

Dabei seit: 10.04.2007
Alter: 31
Herkunft: Chaucer Manor
Pottermore-Name: AsphodelusMist13603



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen



Ja, irgendwo hat alles Grenzen. Letztens war doch erst so was... *googlesuche* Ah ja, . Da wollte so eine auf der Bühne zwei Welpen erdrosseln und war der Meinung, das sei von der Kunstfreiheit gedeckt. Geschockt Wurde ihr allerdings gerichtlich verboten. Bei so Aktionen ist mir ehrlich gesagt der künstlerische Anspruch und die Aussage ziemlich egal, das isses nicht wert bzw. da kann man humanere Ausdrucksformen finden.

__________________


Meine erste Fanfiction (spoilerfrei!):

''

Und mein
17.05.2012 14:33 Sam Chaucer ist offline E-Mail an Sam Chaucer senden Homepage von Sam Chaucer Beiträge von Sam Chaucer suchen Nehme Sam Chaucer in deine Freundesliste auf Füge Sam Chaucer in deine Kontaktliste ein
cal50cartridge cal50cartridge ist männlich
Schüler

images/avatars/avatar-57093.jpg

Dabei seit: 24.12.2010
Alter: 34
Herkunft: Papenburg

Themenstarter Thema begonnen von cal50cartridge


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

@fifilein: Ich muss sagen ich habe ungefähr ein Drittel von dem verstanden was du da geschrieben hast.
Wie gesagt ich stecke da absolut nicht in der Materie drin.

Mir gehts darum, das ich in so etwas wie einer blau angepinselten Leinwand, weder Kreativität, noch Talent, eine verschönernde Wirkung oder irgendeinen Nutzen entdecken kann, das ganze aber für zigtausend Euro unter den Hammer kommt weil ein Paar, ihr verzeiht den Ausdruck, Möchtegerns, sich lautstark streiten was man da alles reininterpretieren kann und jeder recht haben will, im Prinzip aber keiner Recht hat weil da jeder drin sehen kann was er will.

Wohingegen ich bei den ganzen alten Meistern da schon einen tieferen Sinn drin erkenne. Da steckt filigrane Handarbeit und eine Geschichte drin.

__________________
Jeder Tag an dem man nicht gelacht hat, ist ein verlorener Tag
(Charlie Chaplin)
17.05.2012 14:43 cal50cartridge ist offline E-Mail an cal50cartridge senden Beiträge von cal50cartridge suchen Nehme cal50cartridge in deine Freundesliste auf
fifilein fifilein ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-62714.png

Dabei seit: 27.06.2004
Alter: 33
Herkunft: living my dream in Southsea, England



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

@Sam Chaucer:
manchmal ist es wirklich eine frechheit was alles unter dem deckmantel kunst passiert. kein wunder, dass künstler dann in der gesellschaft einen schlechten ruf haben...


@cal50cartridge:
was genau hast du nicht verstanden? vlt kann ich es anders formulieren, damit es besser verständlich ist. (ich habs nich so mit deutsch : P )

wer sagt eigentlich, dass kunst umbedingt eine verschönernde wirkung haben muss? im mittelalter zum beispiel ging es rein gar nicht darum. da war es in erster linie wichtig, dass dem gläubigen eine gute basis zur anbetung geboten wurde und dass sie durch ihre attribute identifizierbar waren. natürlich wurden die teile dann schlieÃčlich schön ausgeführt (sonst hätt ichs mir ja auch nicht zum spezialgebiet erkoren : P ), doch an erster stelle stand das theologische programm. das musste passen. alles andere war nebensächlich. (das ist übrigens in griechisch-orthodoxen kirchen bis zum heutigen tage gegenwärtig)

also was die interpretation von werken anbelangt gibts auch bei den "alten meistern" sehr oft unstimmigkeiten und verschiedene theorien. das ist also kein phänomen der zeitgenössischen kunst. sonst müssten sich ja auch keiner mehr mit den alten meistern beschäftigen und wir könnten alle nur mehr über die zeitgenössische kunst nachdenken. ^^ klar ist bei werken aus der renaissance und co das programm leichter zu entschlüsseln, weil eben gegenständlich gearbeitet wurde. heiÃčt aber nicht, dass ein künstler heutzutage in den meisten fällen nicht lange über das konzept seines werkes grübelt.

__________________

17.05.2012 16:27 fifilein ist offline E-Mail an fifilein senden Beiträge von fifilein suchen Nehme fifilein in deine Freundesliste auf
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Harry Potter Xperts Forum » Muggelwelt » Politik und Gesellschaft » Is dat Kunst oder kann dat wech?

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH