Harry Potter Xperts Forum
Zur StartseiteRegistrierungKalenderMitgliederlisteTeammitgliederStatistikSucheHäufig gestellte FragenForumregeln



Ähnliche Themen
Thread Gestartet Hits Antworten Letzte Antwort
5 Dateianhänge enthalten Die Werwölfe von Düsterwald (Forum: Koboldstein-Klub)   16.08.2011 17:15 von Mirror_of_eriseD   1.635.388 45.588   23.06.2017 15:31 von LoonyRadieschen  
1 Dateianhänge enthalten [User-Fanfiction] Tage wie diese (Forum: User-Fanfictions)   22.06.2013 21:05 von Readingrat   2.516 5   02.05.2017 16:18 von psimo_de  
[User-Fanfiction] alexmasons FFs - Drama meets Erotik (Forum: User-Fanfictions)   09.11.2014 16:51 von alexmason   2.567 0   30.03.2017 11:59 von alexmason  
Die fehlende Generation (Forum: Bücher allgemein)   17.04.2010 10:23 von Lord_Slytherin   12.391 31   03.02.2017 20:57 von Westlicht1  
1 Dateianhänge enthalten [User-Fanfiction] FFs von MIR: To Be Alive (Lily), Dunkle Tage (Harrys K [...] (Forum: User-Fanfictions)   20.11.2008 17:04 von MIR   129.036 913   22.11.2016 14:54 von Sucher  

Harry Potter Xperts Forum » Die Karte des Rumtreibers » Fanfiction » User-Fanfictions » [User-Fanfiction] Die FFs von BlackWidow, der Autorin mit dem Faible für Randgruppen der magischen Gesellschaft » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (19): [1] 2 3 4 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Die FFs von BlackWidow, der Autorin mit dem Faible für Randgruppen der magischen Gesellschaft
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
BlackWidow BlackWidow ist weiblich
Vertrauensschüler


Dabei seit: 25.10.2007
Alter: 59
Herkunft: vom Donaustrand



Die FFs von BlackWidow, der Autorin mit dem Faible für Randgruppen der magischen Gesellschaft Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Liebe Leserinnen und Leser!
Nun habe ich mich doch entschlossen, endlich einen Thread zu eröffnen, damit ich besser auf die Kommentare antworten kann.
Ist erst mal noch Baustelle, bis ich mit der Technik klarkomme Fröhlich , hoffe aber, dass ich meine Schreibblockade bald dazu nutzen kann, auf Eure lieben Kommis zu reagieren.

Meine bisherigen FFs:

Das Tagebuch der Arabella Doreen Figg
Sie ist immer noch in Arbeit - wenn auch derzeit leicht "schreibblockiert" Weinen

Was wurde eigentlich aus...?
Da freue ich mich immer über Ideen, welchen HP-Antihelden man noch in die Wüste oder sonstwohin schicken könnte Fröhlich
Achtung: Bei eventuellem Totlachen bitte keine Schadensersatzforderungen an mich stellen!

Meiner allererste FF, an der mein Herzblut hängt, findet Ihr hier:
Where are your roots?

Und der Vollständigkeit habe ich auch die allerschlechteste FF aller Zeiten on gestellt:
Filius, get your wand!

Wie man unschwer erkennen kann, habe ich eine Vorliebe für die Randgruppen der magischen Gesellschaft, und derer sind ja nicht gerade wenige: Hauselfen, Squibs, Werwölfe etc. nehme ich gern zum Mittelpunkt des Geschehens, weil es mich fasziniert, wie feinsinnig Rowling unserer Gesellschaft einen Spiegel vorhält...

Demnächst werde ich hier endlich die lange geschuldeten Re-Kommis einstellen, versprochen!

__________________
Meine aktuellen Fanfictions:
Das Tagebuch der Arabella Doreen Figg


Was wurde eigentlich aus ...?

Dieser Beitrag wurde 6 mal editiert, zum letzten Mal von BlackWidow: 11.05.2013 10:26.

19.08.2011 21:07 BlackWidow ist offline E-Mail an BlackWidow senden Beiträge von BlackWidow suchen Nehme BlackWidow in deine Freundesliste auf
MIR MIR ist weiblich
Xperts Fanfiction Wettbewerb Gold-Award-Winner

images/avatars/avatar-45895.jpg

Dabei seit: 22.09.2008
Herkunft: Muggelwelt



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Geschockt Das ist ja wirklich eine Ãberraschung! Applaus

Nachdem du nun jahrelang bei so vielen anderen Leuten jede Menge Threadeinträge gemacht hast, hast du dich endlich entschlossen, auch selbst deine FFs hier vorzustellen.

Ich habe ja alle Geschichten gelesen.
Die witzigste ist sicher Fröhlich , aber mir persönlich gefällt die Arabella-FF am besten. Top

Die FF über Flitwick ist vielleicht jetzt nicht so der absolute Chart-Stürmer, aber ich habe durchaus schon schlechtere Storys gelesen (und ich dachte immer den Titel hätte ich mit meiner Badfic erobert... Augenzwinkern ).

Die FF über Leonie und ihre Wurzeln ist auch sehr lesenswert und voller überraschender Wendungen. Die erste FF ist ja immer etwas Besonderes.
Ein paar kleine Kritikpunkte hätte ich da zwar anzumerken, aber die werde ich hier nicht posten, denn insgesamt schmälern sie kaum das Lesevergnügen. Du hast dir auf jeden Fall einen umfangreichen, beeindruckenden Plot ausgedacht.

So, das war's erst mal. ich hoffe, dass hier noch viele Einträge folgen! breites Grinsen

Liebe GrüÃe von MIR Umarmen
22.08.2011 16:53 MIR ist offline E-Mail an MIR senden Homepage von MIR Beiträge von MIR suchen Nehme MIR in deine Freundesliste auf
BlackWidow BlackWidow ist weiblich
Vertrauensschüler


Dabei seit: 25.10.2007
Alter: 59
Herkunft: vom Donaustrand

Themenstarter Thema begonnen von BlackWidow


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Wie versprochen hier endlich die lange geschuldeten Rekommis:
@MIR: Ganz besonderen Dank für Deine erste Antwort hier - mal schauen, wer den Thread noch alles entdeckt. Grinsen Ein ganz groÃes Dankeschön für Deine jahrelange Treue als Leserin und Kommentatorin.


Es freut mich, dass Euch Fudges Schicksal ebenso gefallen hat wie mir. Herzlichen Dank für all die lieben Kommis! Friends
@lunAa: Der "Schwülstenredner vom Dienst" war schön ausgedrückt. Ich kann Dir bei allen Ausdrücken, die Du für ihn auf Lager hattest, nur zustimmen. Ging mir auch so, dass ich ihn in HP 3 ja noch ganz nett fand, aber in 4 Ende hat er sein wahres Gesicht gezeigt. Nun ja, eigentlich schon Ende Band 3, wenn man's genau betrachtet.
@MIR: Das stimmt schon, dass das mit Amerika erst mal etwas verwirrend ist. Ich hab einfach den Ort in USA gewählt, den ich am besten kenne, und Elsie ist auch ein bisschen Ebenbild meiner dort lebenden Freundin. Augenzwinkern Weit weg von England musste er halt wirklich, weil er vermutlich nicht fähig gewesen wäre, sein Haus mit dem Fidelius zu schützen. (Wer hätte schon freiwillig sein Geheimniswahrer sein wollen?) Ui, das mit den Karamellbonbons habe ich verpennt - schade! Aber danke für den Hinweis.
@käfer: Die Fudge-Story kam deshalb so schnell, weil ich sie schon zu Ende hatte, bevor ich mit den Dursleys fertig war. Ja, das Ignorieren von Tatsachen scheint sein gröÃtes Talent zu sein, Fröhlich deshalb hat mich diese Geschichte besonders gereizt, und die Idee dazu hatte ich schon eine kleine Ewigkeit im Hinterkopf. Ich mag es auch gern, wenn jemand mit der eigenen Geschichte konfrontiert wird, bin aber überzeugt, dass Fudge recht lange braucht, bis er kapiert, wo er gelandet ist.
@LunaLovegood: Brauchst Dich nicht zu schämen; schlieÃlich hat man nicht immer Zeit, einen Kommi zu hinterlassen. Freut mich, dass Du Dich nun gemeldet hast. Rita Skeeters Ende fand ich selber eigentlich ziemlich brutal, aber Amseln fressen nun mal auch Käfer, so ist die Natur. breites Grinsen Freut mich, dass es Dir gefallen hat. Was Petunia angeht, so dachte ich mir schon immer, dass sie sich mit einem anderen Mann sicher auch anders entwickelt hätte. Ob aus ihr und Dädalus ein Paar wird, habe ich bewusst offen gelassen, damit die Leser noch was für die eigene Phantasie haben. Bei Fudge bin ich überzeugt, dass er mit dem Parkgedöns ganz und gar nicht zurecht kommt. Er wird in Ruhe in den Drei Besen seine Teller waschen und von besseren Zeiten träumen...
@Kati89: Wie schön, dass Du mir seit so vielen Jahren die Treue hältst.
@ALLE: Derzeit fehlt es mir leider an Ideen, wen ich noch in die Wüste schicken könnte. Falls jemand einen Wunsch hat: nur zu!


@lunaA: Solche Mr. Smiths gibt es ja leider zur Genüge, das freut mich für Dich, dass Du noch keine nähere Bekanntschaft mit solchen Typen gemacht hast. "Arme Arabella", da muss ich Dir zustimmen. Aber sie hat ja schon weit Schlimmeres durchgestanden (Grimmauld Place, Bayerischer Wald) und wird damit schon fertig werden. Duddyspätzchen ist sicher prädestiniert für einen verwegenen Cowboy. breites Grinsen Auch ich kann mich für diese Knallerei an Fasching nicht erwärmen, würde auch lieber Zauberstäbe an die Kinder verteilen. Ja, Arabella würde ganz gern mehr Liebe und Wärme an Harry geben, aber diesmal sind ihr die Hände fast noch mehr gebunden wie zu ihrer Zeit als Sirius' Kindermädchen. Weinen
@MIR: Das kann ich gut verstehen, dass Du bei "Duddylein, das ist doch nur ein Kostüm für böse Kinder. So etwas würde höchstens Harry anziehen..." am liebsten auf Deinen Computer eingehämmert hättest. Aber Du "verstehst" sicher auch Petunias Lage: Sie will ja auf gar keinen Fall auffallen im Supermarkt, und dieser Satz ist das Einzige, was Dudley zur Vernunft zu bringen scheint. Vernon hätte ihr daheim sicher die Hölle heià gemacht, wenn Dudley sich als Zauberer verkleidet hätte. Geschockt
(Das soll nicht heiÃen, dass ich mich auf Petunias Seite schlage!!!) Ob in England überhaupt Fasching gefeiert wird wie bei uns, habe ich nicht recherchiert, sorry für diese Nachlässigkeit. Bin einfach stillschweigend davon ausgegangen.
@ALLE: Ihr habt sicher schon gemerkt, dass ich sowas wie eine Schreibblockade habe. (Mir gefällt der Englische Ausdruck "writer's block" besser, weil wenn man das deutsche Wort schlampig ausspricht, entsteht daraus leicht eine Schrei-Blockade.) Ein halbes Kapitel ist schon fertig (Arabellas Versuch, bei den Muggelbehörden was auszurichten), aber weiter geht's momentan nicht. Ich hoffe, Ihr haltet mir trotzdem die Treue und ich werde ein neues Kapitel einstellen, sobald ich wieder kreativ sein kann.
Liebe GrüÃe an Euch alle
von sirius' widow

__________________
Meine aktuellen Fanfictions:
Das Tagebuch der Arabella Doreen Figg


Was wurde eigentlich aus ...?

23.08.2011 11:56 BlackWidow ist offline E-Mail an BlackWidow senden Beiträge von BlackWidow suchen Nehme BlackWidow in deine Freundesliste auf
MaryBlack MaryBlack ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-59001.jpg

Dabei seit: 11.01.2009
Alter: 52



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Hallo!

Obwohl ich mich noch nicht berufen fühle, in deinem Thread Werbung für deine Stories zu machen â dazu habe ich erst zuwenig von dir gelesen â schreibe ich jetzt doch etwas.
Die Möglichkeit der Zitat-Funktion, die man im Kommi-Kasten nicht hat, lockt mich einfach. Augenzwinkern

Dein Arabella-Tagebuch lockt mich sehr und ich denke, ich werde da bald mit anfangen.
Aber zuerst habe ich mich über etwas "Kompakteres" hergemacht â deine "Was wurde eigentlich aus â¦?" Geschichtchen.
Kommentare zu den ersten drei Teilen habe ich dir im Kasten hinterlassen.

Hier geht's nu weiter â .

Ja, das war in der Tat fällig, sich ihr weiteres Schicksal zu überlegen. Nach Voldemorts Tod bestand ja nicht mehr die Notwendigkeit, sie zu schützen.



In der Tat, in der Tat! Und für ein Portrait erst recht. breites Grinsen

Daà Sibyl sich in einen Jahrmarkts-Wahrsager verguckt, ist eine so urkomische Vorstellung, daà ich mich hier schon biege vor Lachen.

Hast du klasse "erstunken und erlogen"! Top

Und gleich noch ein Review zum :



Das ist unheimlich süÃ. Auch ihre Schuldgefühle wegen Bellatrix hast du sehr sympathisch beschrieben. Ich mochte Molly immer schon sehr.



Auch das ist eine unheimlich schöne Idee. Ich würde gerne mehr darüber erfahren, wie's den Dursleys im "Exil" ergangen ist, aber vielleicht tue ich das ja bald. Immerhin sehe ich da gleich 4 Kapitelchen in deiner Sammlung. Augenzwinkern



Gute Gegenfrage! Sich die beiden vorzustellen, wie sie sich da gegenüberstehen, ist wieder gar nicht gut für mein Zwerchfell. Fröhlich



Ups!
Ich hoffe, die Amsel hat sich an ihr nicht den Magen verdorben. breites Grinsen

Heftiger SchluÃ, aber gefällt mir sehr. Wer so fies ist, darf aber eben auch kein Mitleid erwarten.

So, die Hälfte von den bisherigen 10 Teilen habe ich nun durch, den "Rest" verwahr ich mir noch ein bischen.

Und weil ich grad so im Lesefieber bin, habe ich mal eben noch mit deinem Arabella-Tagebuch angefangen.

Bin noch mitten im ersten Kapitel und das ist ja nicht wirklich lang ⦠und bin schon gefesselt.



Du hast es echt geschafft, mich total zu überraschen, denn beim Eintrag davor wäre ich nie im Leben auf die Idee gekommen, daà es sich um Argus handeln könnte. Ich hatte eher auf einen von dir erfundenen Charakter getippt. Letztlich war es naheliegend. Aber mich muà man oft erst mit der Nase auf etwas stupsen.
Und du hast den jungen Argus toll beschrieben!

Ah, du hast den Zweiten Weltkrieg aber gut eingebaut. Ehrlich gesagt, hat mich diese Frage schon ein- oder zweimal beschäftigt, was die Zauberer damals gemacht haben. Du hast mir nun eine Idee davon gegeben.

Das mit Hagrid und den Knieseln ist aber eine süÃe Idee.
Hm, sag mal, ist Mrs. Norris vielleicht eine dieser Katzen-Kniesel-Kreuzungen? Würde ich ja echt witzig finden. Na, ich laà mich mal überraschen.

Oha, noch ein trauriger Moment zum Abschluà des ersten Kapitels ⦠das ist herb, daà Arabella Rubeus nun nicht mehr sehen darf.

Du hast ja nun im ersten Kapitel mehr als 4 Jahre "abgehandelt" und es wirkt trotzdem nicht stückelig. Sicher liegt das auch an der Tagebuchform, aber trotzdem.

Und ich bin auf jeden Fall schon infiziert. Aber ich gestehe, ich mag Geschichten über die "Randfiguren" der HP-Welt besonders gern.

Wir "sehen" uns bestimmt bald wieder! Kuss

__________________
LG, MaryBlack
25.08.2011 13:30 MaryBlack ist offline Homepage von MaryBlack Beiträge von MaryBlack suchen Nehme MaryBlack in deine Freundesliste auf
BlackWidow BlackWidow ist weiblich
Vertrauensschüler


Dabei seit: 25.10.2007
Alter: 59
Herkunft: vom Donaustrand

Themenstarter Thema begonnen von BlackWidow


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

@ Mary Black: Willkommen unter meiner Leserschaft und hier im meinem Thread!
Danke, dass Du Dir so viel Zeit genommen hast, um eine ganze Menge zu kommentieren.
Zu "Was wurde eigentlich aus...?": Als ich die erste dieser Geschichten geschrieben habe, ist mir nicht im Traum eingefallen, dass sie solchen Anklang findet - sonst hätte ich das Ganze natürlich viel mehr ausgeschmückt.
Den Drachen liebe ich selber über alles, und die Idee mit seiner Paarung entstand, als ich im Internet eine Notiz las, dass es im Jahr 2007 weniger Nessie-Sichtungen gab als in den Vorjahren. Da war für mich klar, dass Nessie eben anderweitig beschäftigt ist. Grinsen
Die gute Dolores hat mir auch eine Menge Spaà gemacht beim Schreiben. Ich denke, manchmal bestrafen sich Menschen selber am besten.
Apropos Winkys Schicksal: Auch ich habe schon einmal daran gedacht, dass ich darüber schreiben könnte. Doch ich hatte ihr in meiner allerersten FF (Where are your roots?) ein Happyend zugedacht, und ich mag mir in meinen eigenen FFs nicht gern widersprechen, also wird's nix draus.
Freut mich, dass Dich auch Trelawneys neuer Aufgabenbereich zum Lachen gebracht hat.
Rita Skeeter hat mir erst mal Kopfzerbrechen bereitet, da ich ja nicht unbedingt morden möchte. Aber so ist halt die Natur... Keine Ahnung Schön, dass Dir Molly hier auch gefällt. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass sie die glücklichste Schwiegermutter der Welt ist. Augenzwinkern

Oh, und mit Arabella hast Du auch schon angefangen, wie schön! Freu Dich schon mal auf spätere Kapitel - da kommt jemand vor, den wir beide gleichmaÃen zu mögen scheinen. Cool
Da es ja laut Rowling nicht so viele Squibs gibt, dachte ich mir, dass sie Filch sicher kennen müsste. Freut mich, dass Du auch die Randfiguren der Potterwelt magst. Ich finde auch, dass sie eine ganze Menge hergeben, um die eigene Phantasie spielen zu lassen. Du wirst Dich noch wundern, wo es Arabella im Laufe ihres Leben noch überall hinverschlägt...
So, nun will ich Dich mal nicht vom Weiterlesen abhalten und bedanke mich ganz herzlich für Deinen superlangen Kommi.
LG und gute Besserung für Dein überanstrengtes Zwerchfell
sirius' widow

__________________
Meine aktuellen Fanfictions:
Das Tagebuch der Arabella Doreen Figg


Was wurde eigentlich aus ...?

26.08.2011 22:21 BlackWidow ist offline E-Mail an BlackWidow senden Beiträge von BlackWidow suchen Nehme BlackWidow in deine Freundesliste auf
Sternengreifer Sternengreifer ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-60652.jpg

Dabei seit: 10.02.2010



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

*auf einen Sprung vorbeischau*

Ein Thread, ein Thread! Applaus Applaus Applaus

Das ist doch wirklich mal eine nette, kleine Ãberraschung - und hier hat sich seit der Eröffnung ja schon einiges getan Augenzwinkern

Wie du ja vielleicht schon weiÃt, schätze auch ich deine Geschichten wirklich sehr - und ich kann guten Gewissens behaupten, dass mit ziemlicher Sicherheit zu den schlechtesten Geschichten gehört, die diese Welt je gesehen hat. Selbsteinschätzung sechs, setzen Wütend

Arabella's Geschichte mag ich natürlich sehr, sehr gerne. Ich mag deine Interpretation ihrer Persönlichkeit und bin immer wieder total verblüfft, was du dir für sie alles einfallen lässt - in den Büchern erfahren wir schlieÃlich erbärmlich wenig über sie (was an sich eine Schande ist - sie hat sich mit ihrer Katzendosendepperaktion in mein Herz gedeppert - und nach dem Lesen deiner Geschichte einen festen Platz darin gefunden Augenzwinkern ) Ehrlich, ich bewundere deine Ideen. Mir gehen sie meistens schon nach dem dritten Kapitel aus, und du lässt dir immer wieder neue, spannende Wendungen einfallen. Eine rundum tolle Geschichte, für die ich dir noch ganz viele Musenküsse und verzierte Silberkisten voller Inspiration wünsche Blumen

Und natürlich darf ich 'Was wurde eigentlich aus...' nicht vergessen ! Augenzwinkern
Ich liiiebe diese kleinen Texte sehr Grinsen Die Dursleys, Umbridge, Fudge und natürlich Lockhart *g* waren meine kleinen Highlights in dem letzten Dreivierteljahr Augenzwinkern Ich würde mich hier über viele, viele weitere Personen freuen!

Ich hoffe doch sehr, dass du dich bald wieder hoch motiviert ans Werk setzt, meine Liebe Augenzwinkern

beste GrüÃe
yana Grinsen

und wo ihr gerade über den allseits hochgeschätzten Filch sprecht:
Was wurde eigentlich aus Filch? ^^

__________________

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Sternengreifer: 27.08.2011 13:20.

27.08.2011 13:16 Sternengreifer ist offline E-Mail an Sternengreifer senden Homepage von Sternengreifer Beiträge von Sternengreifer suchen Nehme Sternengreifer in deine Freundesliste auf
MaryBlack MaryBlack ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-59001.jpg

Dabei seit: 11.01.2009
Alter: 52



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Hallo, da bin ich wieder! Winken



Das verstehe ich. Ist aber kein Problem, dann lese ich diese FF eben auch noch. Augenzwinkern



Sirius?
Obwohl ich inzwischen viele Lieblinge habe ... Neville zum Beispiel ...



Ja, die Zaubererwelt ist eh schon klein und jeder kennt jeden, dann ist das bei Squibs sicher erst recht so.



Das stimmt wohl. Man ist nicht so festgelegt. Will man keine Parodie schreiben, sondern in-charakter bleiben, ist es oft ein Drahtseilakt, finde ich.
Ich selber habe grad eine Schwäche für Krummbein endeckt (schreibe Garfieldcomic-angehauchte kleine Geschichtchen über ihn).
Es ist sowohl beim Schreiben als auch beim Lesen eine angenehme Abwechslung und macht viel SpaÃ!



Ich hatte schon mal das Kapitelverzeichnis überflogen und da gibt es ja den einen oder anderen Hinweis. Augenzwinkern
Auf jeden Fall in die Schweiz zu Elektra, das ist mir jetzt schon klar.

Jaaaa, weitergelesen habe ich inzwischen auch, hier meine Kommentare dazu:



Ich muà sagen, Unterhaltungen zwischen Zauberern und Muggeln sind immer witzig, dann nämlich wenn die jeweils andere "Seite" keine Ahnung hat.
Daà Vernon Dädalus einen Freak nennt, ist zwar nicht nett, aber komisch.
Und daà er vor Aufregung und Empörung seinen Wagen zersemmelt, hatte ich irgendwie geahnt. *kicher*



Könnte er auch gar nicht, parieren hat er ja nie gelernt. Augenzwinkern

Das mit den Wanderschuhen ist klasse! breites Grinsen

Der letzte Satz des ersten Teils läÃt mich vermuten, daà das Innere der Hütte ähnliche Ãberraschungen birgt, wie das Zelt bei der Quidditch-Weltmeisterschaft. Augenzwinkern

Nun, der erste Teil war schon mal ebenso witzig wie vielversprechend, ich lese sofort weiter!



Eklige Zitronen? Nachdenken



Bitte was ??? Was für eine schräge Idee! Aber genial! Lachen


Auch das ist wieder ausgesprochen amüsant.

Das war's zum zweiten Teil â der noch witziger war als der erste.



Ich habe mich immer schon gefragt, ob Lilys und Petunias Eltern wirklich alles richtig gemacht haben oder vielleicht doch, zumindest unbewuÃt, Lily wegen ihrer Fähigkeiten bevorzugt haben, zuviel Aufhebens darum gemacht haben.



Warum hätte er das auch tun sollen? Keiner der Dursleys hat Harry je das Gefühl vermittelt, daà sein Leben irgendwen interessiert.

Der Langsam-Ess-Zauber gefällt mir. *grinsel*



Erschreck mich doch nicht so! Ich dachte eine Sekunde lang, die rosa Kröte wär plötzlich in die Szene appariert. Geschockt



Ja, Dädalus' Idee war ebenso amüsant wie fies.

Wieder ein wunderbarer Teil. Ich find's jetzt schon schade, daà nur noch einer kommt â¦



Eine plötzliche Wandlung, aber schön. Daà in Petunia ein Rest gutes Herz verborgen war, hatte ich mir immer schon gedacht.

Lagen zwischen dem Eindringen bei Gringotts und Harrys Sieg über Voldemort nur drei Tage? Nachdenken

Daà Petunia jetzt öfter mit Arabella zusammengluckt, finde ich total klasse.

Und daà die Dursleys nun geschieden sind ⦠nun, da Vernon sich offenbar nicht mehr ändern kann/will, ist das sicher besser so. Daà alle drei eine Kehrtwendung machen, wäre zwar schön, aber unrealistisch gewesen.

Ja, nu bin ich durch.
Ehrlich gesagt, haben sich für meinen Geschmack die Ereignisse im 4. Teil etwas zu sehr gedrängt â das noch mal aufgeteilt auf zwei Kapitelchen und es wäre perfekt gewesen.

Insgesamt eine herrlich amüsante und angenehm nachdenkliche Kurzgeschichte!



Daà Fudge mit seinem verstorbenen Hauself spricht, ist echt komisch. Daà er es tut, weil er so einsam ist, ist natürlich nicht komisch. Er tut mir leid, obwohl ich ihn nicht leiden kann.



Hihi.

Türkiser Anzug und lila Hut? Sehr unauffällig! breites Grinsen

Fudge im Flugzeug neben ein Kind zu setzen, das Harry Potter liest, ist nu aber wirklich eine sehr schräge Idee. Aber gefällt mir, gefällt mir sogar auÃerordentlich!



So ein Pech aber auch. Zunge raus

Ah, der Schluà ist mehr als genial. Fudge als Tellerwäsche im Harry Potter Themenpark â darauf muà man erstmal kommen! Lachen

Du hast echt ein Händchen für diese kleinen, aber feinen Geschichtchen.
Das war wieder sehr kurzweilig und ich finde es richtig schade, daà ich nix mehr "übrig" habe und warten muÃ, bis du was neues ausgebrütet hast.



Hm, es wird und wurde ja schon öfter diskutiert, ob die Ãhnlichkeiten zwischen Grindelwald und Adolf Hitler Absicht sind oder nicht.
Tatsache ist, daà natürlich Gemeinsamkeiten bestehen, wenn ein einzelner Mensch sich aufschwingt und meint, das Recht/die Pflicht zu haben, angeblich Minderwertigere auszumerzen.
So oder so finde ich es aber sehr interessant, was du zu Hitler und Grindelwald schreibst.

Ah, die braven Katzen (bzw. Kniesel-Mixe)! Ja, Tiere haben ein Gespür für herannahende Gefahren wie Erdbeben etc. Gut, daà es bei den Figgs nur Sachschaden gab *puh*.



Ich liebe es jetzt schon, wie charakterlich vielschichtig du Arabella darstellst. Da ist doch wirklich eine Menge Potential.

Argus macht Annäherungsversuche? Bääääääh â¦



Sie liebt ihre Schwestern und ist traurig über die Entfremdung. Wievielen ist das wohl so ergangen? Nicht nur Squibs, sondern auch Menschen wie Petunia, die auf einmal nicht mehr "dazugehören".

Schönes zweites Kapitel, ich gönne mir jetzt noch eins.



Ja, geteiltes Leid ist halbes Leid.
Selbsthilfe-Therapiegruppen für Squibs müÃte es geben. Gemeinsamkeit macht stark.

Soso, nu arbeitet Arabella also bei Aberforth. In Hogsmeade zu leben und zu arbeiten, ist für jemanden, der gerne zur Zaubererwelt gehören möchte, sicher nicht das Schlechteste.



Och, Arabella, nicht den Kopf hängen lassen.
Ich glaube, ich war eben zu optimistisch. Soo toll ist zumindest der Job bei Aberforth dann doch nicht.

Ah, wie ich Eltern hasse, die davon überzeugt sind, für ihre Kinder das Beste zu wollen und dabei beinahe zu 100% falsch liegen!

Die eine Schwester zu intelligent, die andere ohne magische Fähigkeiten ⦠nicht der Norm entsprechend ⦠ja, das ist wirklich traurig.
Aber Arabellas Gedanken klingen trotzig und kämpferisch und das läÃt mich ahnen, daà sie sich nicht unterkriegen lassen wird (und sei's nur, weil du sie magst Augenzwinkern ).

Ja, der Verweis auf Aschenputtel liegt wirklich nahe. *seufz*

So, das war das dritte Kapitel. Ich würde ja gerne noch weiterlesen, aber ich möchte dir auch Gelegenheit geben, noch "hinterherzukommen". Augenzwinkern Na ja, vielleicht lese ich doch ein Stück "vor", ich bin doch zu gefesselt von dieser Geschichte, ich liebe dir Art, wie du ihre Gedanken darlegst.

Viele liebe GrüÃe und bis bald! Kuss


Jetzt muà ich doch "leider" ein Edit dranhängen breites Grinsen .



Ah, das ist heftig. Zu Hause rausgeworfen. Und dabei sind Arabellas Beweggründe für die Ablehnung nur zu verständlich und einleuchtend. Hat ihre Familie sich diesen Filch mal näher angesehen? Würde ihre eigene Mutter sowas heiraten wollen?
Ich weià nicht, aber es kommt mir so vor, als würde die Familie Arabella wirklich für so minderwertig halten, daà sie halt einfach froh sein sollte, überhaupt einen Kerl abzubekommen, der etwas mit der Zaubererwelt zu tun hat. Egal, wie widerlich dieser Mann ist.
Sie tut mir furchtbar leid.

Daà sie bei Hagrid untergekommen ist, gefällt mir. Sind ja irgendwie Seelenverwandte. Beide zu Unrecht AusgestoÃene.



Schön geschrieben. Und so wahr - Freud und Leid liegen ja oft nah beieinander.

Dumbledore ist auch lieb und verständnisvoll, aber das kennt man ja von ihm. Er ist zwar noch kein Schulleiter und kann nicht einfach bestimmen, aber wie du erwähnst, schuldet Professor Dippet ihm ja irgendeinen Gefallen.

Nun arbeitet sie also mit den Elfen in der Küche. Muà ein komisches Gefühl sein ... Elfen verfügen ja über eigene magische Kräfte. Arabella über gar keine. Vom magischen Standpunkt aus betrachtet steht sie damit noch unter einem Elf. Aber die Elfen scheinen das in ihrer Bescheidenheit gar nicht so zu sehen.
Schön, daà Arabella sich dort wohlfühlt unter diesen fleiÃigen Gesellen.

1950 kam also Flitwick an die Schule. Ich bin mit den Fakten der HP Welt nicht sooo vertraut - ist das irgendwo belegt oder hast du dir das so zurechtgelegt? Nicht, daà das wichtig wäre; interessiert mich einfach nur.
Daà es Filius nicht immer leicht hatte, kann man sich sehr gut vorstellen (muà ja doch noch die vermeintlich schlechteste FF lesen Augenzwinkern ) und daà Arabella ihn sich deswegen als Vorbild zu nehmen gedenkt, ist ebenso verständlich.

Die Myrte-Sache. Dumbledore hatte Recht, Arabella da wegzuholen. Myrte in ihrem ewigen Gejammer über ihr schreckliches Schicksal und ihrem Grübeln über den Tod könnte wahrscheinlich jede lebenslustige Person auf Dauer an den Rand des Selbstmords treiben. Warum wohl geht nie jemand auf diese Mädchentoilette?

Daà Arabella nun dem Unterricht in Muggelkunde beiwohnen darf, ist eine schöne Idee von dir. Sie weià natürlich, was ihre Familie von Muggeln hält, aber sie ist bestimmt neugieirig, was es noch alles über Muggel zu erfahren gibt.

Ja, das war's erstmal wieder. Leider hab ich grad keine Zeit zum Weiterlesen, obwohl ich so gerne möchte. Weinen
Na ja, morgen wieder. *michselbertröst*



__________________
LG, MaryBlack

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von MaryBlack: 30.08.2011 16:02.

29.08.2011 12:21 MaryBlack ist offline Homepage von MaryBlack Beiträge von MaryBlack suchen Nehme MaryBlack in deine Freundesliste auf
BlackWidow BlackWidow ist weiblich
Vertrauensschüler


Dabei seit: 25.10.2007
Alter: 59
Herkunft: vom Donaustrand

Themenstarter Thema begonnen von BlackWidow


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Hey Mädels, da ist ja richtig Leben in meinem Thread!

@lunAa: Danke für den Applaus (bei meinem technischen Unvermögen ist es wahrlich eine Leistung, dass ich endlich einen solchen eröffnet habe Fröhlich ).
Das baut mich richtig auf, dass Du die Filius-Geschichte nicht für die schlechteste aller Zeiten hältst - MIR erhob ja schon den Anspruch darauf Augenzwinkern , allerdings ist ihre Geschichte ja gewollt "schlecht" und dadurch wieder genial!
WeiÃt Du, die Arabella-Ideen sind manchmal richtig aus dem Leben gegriffen - ein bisserl Phantasie dazu, und fertig ist die Geschichte. Dass ich meine Protagonistin sehr mag, kann ich natürlich nicht verhehlen, und ich freu mich sehr, wenn auch meine Leser/innen sie mögen. Danke für die Silberkisten voller Inspiration, die kann ich derzeit gut brauchen.
Und natürlich liegen mir auch die "War wurde eigentlich aus...?"-Geschichten am Herzen - auch da hoffe ich auf Inspiration. Aber vielleicht braucht man einfach auch mal 'ne Auszeit, nach der dann die Gedanken umso schneller sprieÃen.
Filch? Hm, mal sehen... Keine Ahnung

@Mary Black:
Wow, Du hast Dich ja so richtig ausgetobt hier - herzlichen Dank für Dein ausführliches Feedback Top
Wollte gar keine Schleichwerbung machen mit "Where are your roots?", ehrlich. Aber ich freu mich natürlich, wenn diese alte FF auch wieder mal Beachtung findet. Auch hier wirst Du besagten Herrn (unseren gemeinsamen Geliebten) "erleben" - mehr sag i net. Cool
Ich hab inzwischen auch mehrere Lieblinge - aber ich denke, nur einer "gehört" uns gemeinsam!
Höchste Zeit, dass ich bei Deinen FFs mal reinschau. Aber nur die slash-freien... (Bin eher ein Sensibelchen Grinsen )

Arabella in der Schweiz - na, wart's mal ab, ich schicke sie davor noch in meine eigene Heimat, damit sie ordentlich das Grauen lernt. Geschockt
Zu "Dursleys":
-Ich weiÃ, dass es nicht nett ist, jemanden einen "Freak" zu nennen - aber wann ist Vernon jemals nett? Freut mich, dass Dir das mit dem Auto anfahren gefallen hat. Irgendwie musste ich das einfach tun. breites Grinsen
- Oh, jemand beachtet meinen wunderbar-wandelbaren Wanderschuh-Verwandlungszauber! Meine Lateinkenntnisse beschränken sich eigentlich auf das Abbeten von Vaterunser usw. (Ja, ich war mal katholisch!!!), aber Lexikon-und-beste-Freundin-sei-Dank krieg ich meist ganz ordentliche Zaubersprüche hin.
- "Eklige Zitronen" Applaus Klasse, auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen, wollte nur, dass Dädalus genauso wenig über Muggeltechnik weià wie Arthur.
- Ich nehme mal an, dass Leute wie die Dursleys gar nicht so genau auf den gesungenen Text hören, Hauptsache der Schmalzfaktor eines Schlagers ist befriedigend. Deshalb habe ich mir einfach vorgestellt, dass ihnen so eine Schnulze wie die von C. Warbeck gefällt.
- Aus Petunias Sicht wurde Lily wohl wirklich bevorzugt - keine Ahnung, was dran ist. Leider können wir nicht nachfragen. Weinen
- Auf den Langsam-Ess-Zauber bin ich selber mächtig stolz (in meiner ersten FF kommt auch ein Langsam-Sprech-Zauber vor - ist aber jetzt keine Schleichwerbung, ehrlich!). Bin nämlich selber eher nicht von der schnellsten Truppe und musste mich als Kind immer ärgern lassen, wenn ich als letzte fertig war.
- Ne, die rosa Kröte ist ja längst entsorgt, brauchst keine Angst zu haben, bloà weil sich jemand räuspert!
- Du liest doch MIRs Dunkle Tage. Da wandelt sich Petunia zum Schluss auch - aber ich will nix verraten. Ich denke auch, dass sie mit einem anderen Mann ein besserer Mensch geworden wäre...
- Ich glaube sogar, dass zwischen Gringotts und der Schlacht von Hogwarts nur ein Tag lag. Voldemort hat das ja sofort erfahren, dass sein Horkrux geklaut wurde, und dann machte er sich gleich auf die Suche nach den übrigen. Die Schlacht war am 2. Mai, und ich denke am 1. Mai sind sie in Gringotts eingebrochen.
- Bei den überstürzten Ereignissen im 4. Teil hast Du mich eiskalt erwischt: Ich hatte keinen Nerv mehr, mich länger mit den Dursleys zu beschäftigen und wollte die Story bloà schnell fertig kriegen. Und Fudge war schon fertig, ich konnte ihn aber erst hochladen, wenn die Dursleys fertig sind. MIST, jetzt ist es rausgekommen! Wütend
Zu "Fudge":
- Ich gestehe, dass ich oft mit meiner Katze rede - manchmal fällt mir erst viel später auf, dass sie gar nicht da ist Fröhlich - einmal habe ich mich die ganze Zeit mit einer Mütze unterhalten, die ähnliche Farben hatte und zufällig auf dem Platz meiner Katze lag... (Krieg aber bald eine stärkere Brille, dann passiert das nicht mehr). So kam ich auf die Idee, mit einem abwesenden Hauselfen zu sprechen.
- Ich denke, mit modischen Details kennt er sich halt nicht so aus - Hauptsache, er hat ein Muggelbankkonto.
- Das hat mich einfach gereizt, mal einen Zauberer mit seiner eigenen Geschichte zu konfrontieren. Und als Tellerwäscher wird er hoffentlich nicht so viel Mist bauen wie als Minister.
Ich versuche, was Neues auszubrüten, weià aber nicht, wie lange die Brutzeit ist. Nachdenken

Zu "Arabella":
- Die Grindelwald-Hitler-Analogie hat sich halt auch zeitlich angeboten, obwohl damals noch keiner geahnt hat, dass Voldemort die beiden einmal einmal an Grausamkeit überbieten wird.
- Ich könnte mir vorstellen, dass Menschen mit einer gewissen "Unzulänglichkeit" wie eine Squib sich viel mehr Gedanken über das Leben machen. Arabella bedauert zwar immer wieder mal ihren Status, aber sie versinkt niemals in totales Selbstmitleid. AuÃer bei einem Annäherungsversuch von Ekel-Argus... Böse
- Ich denke, dass es Arabella noch vergleichsweise gut hatte in ihrem Elternhaus (das Schicksal einer anderen Squib findest Du übrigens auch in "Where are your roots?", sorry für diesen neuerlichen Schleichwerbungsversuch). Ich habe mal gehört, dass viele reinblütige Zaubererfamilien sich ihres unwürdigen Nachwuchses auf ganz andere Weise entledigt haben. Deine Idee mit der Selbsthilfegruppe ist echt gut - bloà befürchte ich, dass es gar nicht so viele Betroffenen gibt. Und nur zusammen mit Argus... Verärgert nein, danke!
- Das mit dem Muggelwohlviertel war ein bisschen als Zukunftsausblick gedacht: Arabellas "Wunsch" wird ja leider irgendwann mal erfüllt. Aber bis dahin erlebt sie noch viele Dinge - schöne und unschöne.
Viel Spaà beim Weiterlesen und vielen Dank für Deinen superlangen Kommi!
Kaffee und Kekse hinstell...
Liebe GrüÃe
von Deiner "Erzrivalin" (mit wem ist S. jetzt wohl verheiratet?)
sirius' widow
PS: Sorry für die chaotische Antwort. Das mit dem Zitieren hab ich noch nicht raus. Bin auch in Sachen Computer eine Extremlangsamlernerin.

__________________
Meine aktuellen Fanfictions:
Das Tagebuch der Arabella Doreen Figg


Was wurde eigentlich aus ...?

30.08.2011 17:59 BlackWidow ist offline E-Mail an BlackWidow senden Beiträge von BlackWidow suchen Nehme BlackWidow in deine Freundesliste auf
MaryBlack MaryBlack ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-59001.jpg

Dabei seit: 11.01.2009
Alter: 52



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Hallo, da bin ich wieder.



Hab das gar nicht als Schleichwerbung gesehen. Wenn mir eine Story eines Autors zusagt, werfe ich meistens einen Blick auf weitere Werke. Und so hab ich da mal kurz reingeschaut und auch ein paar Kommentare gelesen. Und das hat mich neugierig gemacht.
Nur weil nicht alles auf einmal geht, befindet sich diese Story noch in der Warteschleife. Augenzwinkern

Wenn du meinst, daà es kein anderer schafft, sich so in unser Herz zu schleichen wie Sirius, könntest du Recht haben.



Oh je. *lach* Bin schon mächtig gespannt.



Die Ãhnlichkeit zu Arthurs Muggelwortschatz ist mir natürlich sofort aufgefallen, aber das mit den ekligen Zitronen sprang mich beim Lesen halt einfach so an! breites Grinsen



Okay, so hatte ich das gar nicht gesehen. *lach*



Na ja, den Gedanken, daà die Kröte nu im Zoo Muggelarbeiten verrichtet und keine Gefahr mehr darstellt, habe ich halt noch nicht so verinnerlicht. breites Grinsen



Ich habe da nie so drauf geachtet. Manchmal ist es ja so, daà lange Zeiträume auf wenigen Seiten abgehandelt werden und umgekehrt wenige Stunden auf vielen. Bei dicht gedrängten Ereignissen kann einem schon mal der Sinn dafür abhanden kommen, wieviel Zeit "in echt" vergangen ist. Und mir erst recht, ich bin zur Zeit ja so verpeilt. *lach*



Ah ja. Du bist entschuldigt. Jeder weià doch, wie nervig die Dursleys sein können und daà man froh ist, wenn man sie los wird. Augenzwinkern



*wegschmeiÃ*
Ich rede aber auch immer mit unseren Rattis und ich könnte mir vorstellen, im Halbdunkel eine Plüschratte mit einer unserer echten zu verwechseln und der auch was vorzuschwafeln. breites Grinsen



Bin ganz deiner Meinung. Wem alles in den Schoà geworfen wird (und bei magischen Fähigkeiten ist das ja so), macht sich selten 'n Kopp.



Aber auch vor diesem Hintergrund kann ich nicht einfach hergehen und Arabella quasi sagen, sie solle sich nicht so anstellen, andere hätten es noch viel schwerer als sie.
Sie ist ja nun mal die Hauptfigur und gleichzeitig der Sympathieträger; man muà als Leser ihre Gefühle teilen. Aber so soll das eben auch sein und anders möchtest du es auch nicht, das weià ich.



Du weiÃt doch â die, die uns lieben, werden nie wirklich von uns gehen. Wenn du Sirius suchst, weiÃt du, wo du ihn findest. Augenzwinkern



Das macht üüüüüberhaupt nix! Kuss

Mist, jetzt ist schon die Antwort auf deine Antwort so lang geworden und ich hab noch nicht mal mit "reviewen" angefangen. *duck*

So und nun zum



Es ist irgendwie traurig, daà Arabella offenbar fest damit rechnet, früher oder später die Zaubererwelt endgültig verlassen zu müssen.



Das ist allerdings richtig. Es müÃte Squib-Schulen geben. Aber die Zaubererwelt würde die Existenz dieser Nicht-Zauberer ja am liebsten verleugnen, insofern ist und war an sowas kein Denken. Die Squibs müssen halt irgendwie sehen, wie sie klarkommen.



Ich auch nicht.
Aber ich war überhaupt überrascht, daà Arabella in Hagrid mehr sieht als einen guten Freund. Natürlich verstehe ich ihr Bedürfnis nach Liebe und Zärtlichkeit, aber ich hatte nie Hagrid als möglichen Kandidaten gesehen. Sicher, besser er als Filch, aber â¦
Na ja, erstmal weiterlesen â¦



MiÃverstandene Kreaturen, zutiefst miÃverstandene Kreaturen! breites Grinsen



Das ist schön. Wobei ich es für ausgeschlossen halte, daà jemand wie Arabella sich jemals als was Besseres halten wird als ein normaler Muggel. Dafür hat sie selbst schon zuviel Diskriminierung durchgemacht.

Aha, die weggezauberte Hexe ist also wieder da. Ich hatte fragen wollen, ob die nicht vielleicht immer noch im Bett liegt, wenn abends wieder die Sofas gegen die Betten getauscht werden. Nun, diese Frage hätte sich denn jetzt erübrigt. Witzige kleine Idee von dir. *lach*

Da in diesem Kapitel ja die Rede von Hagrids Zauberkünsten ist, wollte ich dich doch mal zu deiner Theorie hierzu fragen:
Hagrid benutzt schon im ersten Buch der Reihe ungesagte Zaubersprüche (Feuer machen in der Hütte auf dem Felsen z.B.). Ungesagte Zaubersprüche werden aber im dritten Schuljahr, an dessen Ende Hagrid ja rausgeworfen wurde, noch nicht gelehrt. Und er dürfte auch einiges andere, was er später konnte, damals noch nicht vermocht haben. Wer hat ihn unterrichtet? Dumbledore selbst? Wer von den Lehrern weià überhaupt, daà Hagrid heimlich doch noch zaubert?
Und noch eine Kleinigkeit â Hagrid wird zeitweilig dargestellt, als ob er nicht richtig lesen/schreiben könnte. Wie konnte er dann seine Schulbücher lesen?

Na ja, das nur so am Rande.



Ein paar Zeilen weiter steht es ja, aber ich wuÃte es sofort: Arthur! *grins*



Ah ja, das ist genau das, warum ich vorhin schrieb, daà ich so überrascht sei. Und wie man sieht, war es wohl doch einfach Arabellas übermächtige Sehnsucht nach Zärtlichkeit, die diese Gedanken entstehen lieÃ.
"Daà man Frauen anders berührt als Drachen." â Ja, auch für Hagrid ist sowas Neuland und völlig ungewohnt.



Das ist schön und traurig zugleich.

Nun arbeitet Arabella also in der Bibliothek. Das ist sicher die bisher schönste und interessanteste Aufgabe.
Aber womit hat sie in den letzten Jahren ihr Geld verdient? Nur mit der Kniesel-Zucht?

Ui, Arabella hat Tom Riddle getroffen! Du hast das Unheimliche, das Beängstigende dieser Begegnung sehr gut geschildert.

Ah, nun weià ich, weshalb du Arabella nach Deutschland schickst. Tja, sich in einen Muggel zu verlieben, kann in den besten Zaubererfamilien vorkommen. Schön, daà Arabella nun nicht mehr das einzige schwarze Schaf in der Familie ist.

Okay, hier mache ich für heute SchluÃ. Ungern, denn ich liebe deine Geschichte schon nach diesen wenigen Kapiteln sehr.
Du hast einen wunderbar warmherzigen Schreibstil und er scheint für Arabella einfach perfekt zu passen.

Viele liebe GrüÃe und bis bald! Kuss

__________________
LG, MaryBlack
31.08.2011 12:04 MaryBlack ist offline Homepage von MaryBlack Beiträge von MaryBlack suchen Nehme MaryBlack in deine Freundesliste auf
BlackWidow BlackWidow ist weiblich
Vertrauensschüler


Dabei seit: 25.10.2007
Alter: 59
Herkunft: vom Donaustrand

Themenstarter Thema begonnen von BlackWidow


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

@ MaryBlack:
Hey, Du bist ja schneller als ein Feuerblitz!
Muss mich trotzdem leider kurz fassen heute - hab in den letzten eineinhalb Ferienwochen noch viel zu erledigen, sorry!
Aber erst mal danke für Deine ausführlichen Bemerkungen.
- Eine Schule für Squibs... (... und wieder kommt von mir ein versteckter Hinweis zu dieser ominösen FF*g*)
- Die missglückte Liebesgeschichte mit Hagrid hat mich auch sehr traurig gestimmt. Ich denke, wenn dieser GröÃenunterschied nicht wäre, hätten sich die Beiden schon zusammentun können. Eine gewisse Seelenverwandtschaft scheint ja zu bestehen. An traurigsten ist ja, dass Hagrid es viel schwerer haben wird, eine passende Partnerin zu finden. (Olympe war halt leider viel zu fein und gepflegt für ihn.)
Das mit den ungesagten Zaubern ist mir noch gar nicht aufgefallen, aber jetzt, wo Du es sagst, wundere ich mich auch. Ein Plotfehler von Rowling? Oder vielleicht wollte sie uns einfach ein paar Rätsel hinterlassen. Keine Ahnung
- Bevor Arabella in der Bibliothek gearbeitet hat, war sie ja mit den Hauselfen in der Küche beschäftigt. Und dann mit Wigworthy beim Buch schreiben. Aber bald gibt es schon wieder eine Wende in ihrem Leben...
- Du hast es gemerkt, dass ihr in der Winkelgasse Tom Riddle begegnet ist! *freu* (obwohl's ja zum Gruseln ist)

Jetzt lass ich Dich mal schön weiterlesen - hast ja noch ein paar Jährchen vor Dir. Freut mich sehr, dass es Dir gefällt.
Liebe GrüÃe
von sirius' widow

__________________
Meine aktuellen Fanfictions:
Das Tagebuch der Arabella Doreen Figg


Was wurde eigentlich aus ...?

31.08.2011 22:32 BlackWidow ist offline E-Mail an BlackWidow senden Beiträge von BlackWidow suchen Nehme BlackWidow in deine Freundesliste auf
MaryBlack MaryBlack ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-59001.jpg

Dabei seit: 11.01.2009
Alter: 52



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Hi!



Ich bezog mich mit meiner Frage, mit was Arabella in der letzten Zeit ihren Lebensunterhalt verdient hat, hierauf:



Arabella hatte ja über drei Jahre nichts in ihr Tagebuch geschrieben.

Ja und nun etwas ganz anderes breites Grinsen :



Nun habe ich auch die vermeintlich schlechteste Fanfiction gelesen.
Ich verstehe deine Bedenken irgendwie. Aber du übertreibst einfach maÃlos. breites Grinsen

Es wirkt in der Tat etwas wie eine erweiterte Inhaltsangabe. Die Story hätte das Potential für mehr gehabt - du hast sehr interessante Charaktere eingebracht und ich hätte gern sehr viel mehr gelesen.
Du hast einen wunderbaren Schreibstil und es wirkt hier so, als hättest du ihn selbst an die Kette gelegt. Und deinen begierigen Lesern nur Bröckchen deiner Schreibkunst und deiner Ideen vorgeworfen.
Aber trotzdem ist es eine schöne Geschichte und sie zu lesen hat viel Freude gemacht.
Vor allem das Wiedersehen mit alten bzw. hier noch jungen Bekannten wie der guten Poppy.
Bei Bob Ogden muÃte ich eine Weile überlegen, wer das überhaupt war. Schön, einer Figur begegnet zu sein, die viel später einmal so wichtig sein wird (die Erinnerung an die Gaunts).
Ein bissi verwirrt war ich über Phineas Nigellus Black. Soviel wird über ihn in den Büchern ja nicht geschrieben, aber als verfressenen, versoffenen Faulpelz hatte ich ihn mir nicht vorgestellt. Okay, er war kein guter Schulleiter, aber ich hätte ihn mir eher als eitlen Korinthenkacker vorgestellt. breites Grinsen
Na ja, aber dazu sind Fanfictions halt auch da - die Sichtweise anderer kennenzulernen. Und das macht es eigentlich auch so interessant.

Ich hoffe, du stehst zu dieser FF wie Filius zu seiner GröÃe. Augenzwinkern

Bis bald bei "Arabella". Kuss

__________________
LG, MaryBlack
01.09.2011 11:14 MaryBlack ist offline Homepage von MaryBlack Beiträge von MaryBlack suchen Nehme MaryBlack in deine Freundesliste auf
BlackWidow BlackWidow ist weiblich
Vertrauensschüler


Dabei seit: 25.10.2007
Alter: 59
Herkunft: vom Donaustrand

Themenstarter Thema begonnen von BlackWidow


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Hi, Du Schnellleserin!
Ich denke, viel für ihren Lebensunterhalt musste Arabella nicht verdienen, weil sie in Hogwarts Gast war. Dumbledore war da sicher recht groÃzügig. Augenzwinkern Ich hatte mir das so gedacht, dass Hagrid ja die Knieselkatzenzucht weiter mit ihr zusammen gemanagt hat (muss man ja als Mensch nicht so viel dazutun), und Gelegenheit zum Powershopping hatte sie ja kaum. Cool

Zu "Filius...":
Ich finde, dass sich die Geschichte so unspannend liest wie ein Telefonbuch. (Deine Bemerkung mit der erweiterten Inhaltsangabe trifft es auch gut.) Fröhlich
Ich war hirnmäÃig wohl hauptsächlich deshalb dermaÃen blockiert, weil ich mich ganz kanpp entschlossen hatte, doch noch beim FF-Wettbewerb mitzumachen. Und genau das hat meinen Schreibstil "an die Kette gelegt", wie Du es so schön ausgedrückt hast.
Ich habe die Geschichte hier trotzdem gepostet, weil ich mir denke, dass es für Leser auch mal interessant sein könnte, zu lesen, wie man schreiben sollte. Trotzdem mag ich die Charaktere sehr gern, und Flitwick passt ja auch zu meiner bevorzugten Thematik der "Randgruppen in der magischen Gesellschaft". Und irgendwie stehe ich auch zu der Geschichte (sonst hätte ich sie hier wohl kaum gepostet), kann mir aber nicht vorstellen, sie mal besser zu schreiben.
Danke für Dein Feeback. Umarmen
LG

An Alle, die schon gar nicht mehr an das Erscheinen des nächsten Kapitels geglaubt haben: Schreibblockade beendet. Hier geht's weiter:
sirius' widow

__________________
Meine aktuellen Fanfictions:
Das Tagebuch der Arabella Doreen Figg


Was wurde eigentlich aus ...?

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von BlackWidow: 02.09.2011 22:08.

02.09.2011 11:40 BlackWidow ist offline E-Mail an BlackWidow senden Beiträge von BlackWidow suchen Nehme BlackWidow in deine Freundesliste auf
MIR MIR ist weiblich
Xperts Fanfiction Wettbewerb Gold-Award-Winner

images/avatars/avatar-45895.jpg

Dabei seit: 22.09.2008
Herkunft: Muggelwelt



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Yeah - es geht weiter! Tanzen
Und wie es weiter geht! Du ziehst alle Register. breites Grinsen

Die arme Arabella - sie tut mir echt leid, wie sie da zum Jugendamt geht und sich zur Idiotin macht! Trösten Ich finde das echt fies von Dumbledore. Wütend Siewollte doch nur helfen!
... Aber lustig war es irgendwie schon. Fröhlich

Mr. Tibbles wird mir immer sympathischer! Es gehört schon Mut dazu als Katze auf eine Bulldogge loszugehen - auch wenn ihn andere Katzen unterstützen.

Der dritte Geburtstag von Harry ist echt traurig, auch ohne dass du ihn ausführlich schilderst. Unglücklich

Ehrlich gesagt, bin ich mir nicht einmal sicher, ob da überhaupt ein Bett reinpasst. Es wird eher so eine Art Matratzenlager gewesen sein... Verärgert

Und dann der unangenehme Besuch. Augenzwinkern Ich wusste natürlich sofort, wen du meinst. Snape hat sich mal wieder von seiner "besten" Seite gezeigt. Kein Wunder, dass Arabella ihn nicht mag!
Albus hätte lieber direkt kommen sollen. Es war längst überfällig, Arabella mal zu erklären, was eigentlich los ist.
Zum Glück hat er sich dann ja endlich aufgerafft.

Der Besuch von Harry bei Arabella ist schön und traurig zugleich. Man gönnt Harry die freundlichen Tage sehr, doch es ist erschreckend zu lesen, wie sehr so ein kleines Kind bereits zurechtgestutzt wurde.

Bei dir lernt er also Aschenputtel jetzt schon kennen... breites Grinsen . Irgendwie gehört das Märchen bei Harry ja zum Pflichtprogramm. Traurig

Da du deine Schreibblockade angeblich überwunden hast, hoffe ich bald auf weitere Kapitel....

LG von MIR
03.09.2011 10:48 MIR ist offline E-Mail an MIR senden Homepage von MIR Beiträge von MIR suchen Nehme MIR in deine Freundesliste auf
MaryBlack MaryBlack ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-59001.jpg

Dabei seit: 11.01.2009
Alter: 52



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Da bin ich wieder.

Bin natürlich noch weit davon entfernt, das neueste Kapitel zum Arabella-Tagebuch kommentieren zu können, aber immerhin habe ich gerade ganze 7 Kapitel gelesen. Es war aber auch einfach zu fesselnd, um eher aufhören zu können.

Nun also mein Review zum :



Das frage ich mich auch. Was mag da passiert sein? Ich habe überhaupt keine Ahnung, aber das macht es natürlich unheimlich spannend. Es spricht sehr für Arabella, daà sie vom Schicksal ihrer Schwester so herb getroffen ist.



Ach, Elektras Mann weià gar nicht, daà sie eine Hexe ist? Das wird ja noch spannender!

Du hast ja nicht zuviel versprochen ⦠es wird in der Tat immer noch schlimmer.
Schon unter solchen Erzkatholiken zu leben, ist übel. Wenn sie dann noch so einen miesen Charakter haben, wie Elektras Mann, wird ein endloser Alptraum daraus.
Das mit Elektras Fehlgeburt ist hart. Ich weià nicht, ob es aber nicht letztlich besser für sie ist, kein Kind von diesem Mann zu haben.
Okay, hätte ich nur zwei Zeilen weitergelesen, wäre mein letzter Satz überflüssig gewesen â Elektra ist also gestorben. Unglücklich
Daà man ihr die Schuld an der Verkrüppelung des Babys geben würde, war mir irgendwie schon klar. Medikamente als Sündenbock machen sich in einer Predigt halt nicht so gut. Na ja, auch der Herr Pfarrer muà sich einst vor Gott verantworten und wenn es ihn gibt, dann wird dieser Zeitgenosse nicht so gut dabei wegkommen. *grrr*



In der Tat, in der Tat! Auf jeden Fall aber ein klasse Einfall von dir!

Jetzt wollte sich der Dreckskerl also auch noch an Arabella vergreifen! Man sollte sowas ja nicht tun, aber da er eh nur eine fiktive Figur ist, tue ich es doch: Hoffentlich bricht er sich mal im Suff den Hals! So, jetzt geht's mir besser. Augenzwinkern

Feine Sache, das mit dem Portschlüssel.
Im "Feuerkelch" gab es ja auch einen Portschlüssel, der nicht auf eine bestimmte Zeit eingestellt war. Da war es Barty Crouch junior. Schon damals hab ich mich gefragt, ob es verschiedene Möglichkeiten gibt, Portschlüssel zu verzaubern.

Es ist ja sicher kein Zufall, daà der Portschlüssel Arabella an einen Ort gebracht hat, an dem es Zauberer gibt (scheint so, als wäre es der nächstgelegene "Zaubererort" gewesen). Ob es ein Verzeichnis sämtlicher Zauberer und Hexen im Ausland gibt, in dem man nachschlagen kann? Dann hat Dumbledore vielleicht diese Karte mit seinem Zauberstab angetippt und gesagt "Zeige mir alle Wohnsitze von Hexen und Zauberern im Umkreis von x Meilen um x (na ja, dieses Schwarzwald-Kaff halt)". So eine Art magisches Pendant zu google. breites Grinsen



Den Eindruck hatte ich ebenfalls. *grusel* Einer echten Hexe hätte das Verbrennen ja nix ausgemacht, aber Arabella schon.

*Kommentar zum Re-Kommi am Beginn des Kapitels 'Agnes' Geschichte' einflecht*
Wir werden also noch erfahren, was Elektra in dieses entwürdigende Leben getrieben hat? Hätte ich mir eigentlich denken können â immerhin weià ich ja schon, daà es noch in die Schweiz geht. Weswegen wohl, wenn nicht, um das Geheimnis zu lüften.
Kann ich auch so eine Bohne haben? Obwohl ich in Glücksspielen â und das ist ja eins â so gut wie nie Glück habe. *lach*



Ja, genau wie bei Harry. Als Hagrid ihm eröffnete, ein Zauberer zu sein, hat er nicht lange gebraucht, um diese Tatsache zu akzeptieren ⦠und klasse zu finden. Erwachsene wie wir hätten es erstmal nicht geglaubt und erst später, wenn der Verstand begriffen hätte, daà es wirklich keine "logische" Erklärung gibt, sondern echte Zauberei ist ⦠ich weià gar nicht, ob ich überhaupt selber zaubern können möchte. Ich glaube, es würde mir reichen, einen netten Zauberer zu heiraten. breites Grinsen



Ich hab nochmal zurückgeblättert, aber ich kann nicht finden, wer Luise ist. Nepomuks Mutter?

Was den Pyramidenbau in Ãgypten angeht, habe ich mich schon immer gefragt, ob das mit rechten (Muggel-) Dingen zugegangen ist. Und wenn ich dann dran denke, was Ron über die ägyptischen Zauberer gesagt hat ⦠Fröhlich

Chorgesang ist für mich so eine Sache. Mal mag ich es, mal nicht. Unstreitig ist natürlich die überwältigende Akustik in einem Dom. Mein Mann und ich haben mal Carmina Burana im Amphittheater von Xanten gesehen und gehört â das war groÃartig!

So und nu schau ich mal, ob noch Butterbier übrig ist.

Ah, du kommst also selber aus Regensburg. Ich war leider noch nie da â bin überhaupt noch nicht viel rumgekommen, jedenfalls nicht in meiner Freizeit. Mein Mann ist selbstständiger Kurier und wir waren gemeinsam schon mehrfach in England und in einigen anderen europäischen Ländern â aber eben immer nur auf der Durchreise. Nur von London habe ich ein bischen mehr gesehen, weil wir uns da mehrfach verfahren haben. *lach*

Wenn du es verraten magst, dann schreib doch mal, wo du dir das Tor zur magischen Welt in Regensburg denkst. Würde dann gerne mal google bemühen und mir das ansehen. Augenzwinkern



Ich kann verstehen, warum Arabella das erheitert. Fröhlich



Ja und ein Zauberer muà ja auch keine Angst haben, sein Brotstück zu verlieren und dann mit einem Gewicht an den FüÃen in den See geworfen zu werden. breites Grinsen
Dieses Käsefondue auf dem Berg ist eine wundervolle Idee von dir gewesen!



Recht hat sie.
Es wird ja nirgendwo explizit ausgesprochen, aber Sex vor der Ehe scheint in der magischen Welt verpönt zu sein. Ist zumindest mein Eindruck. Und sehr viele heiraten ihre Jugendliebe, was auch zu funktionieren scheint. Magie im Spiel?

Ich denke, wir lesen uns bald wieder. Bis dahin viele liebe GrüÃe! Umarmen

__________________
LG, MaryBlack

Dieser Beitrag wurde 5 mal editiert, zum letzten Mal von MaryBlack: 05.09.2011 10:46.

05.09.2011 10:39 MaryBlack ist offline Homepage von MaryBlack Beiträge von MaryBlack suchen Nehme MaryBlack in deine Freundesliste auf
BlackWidow BlackWidow ist weiblich
Vertrauensschüler


Dabei seit: 25.10.2007
Alter: 59
Herkunft: vom Donaustrand

Themenstarter Thema begonnen von BlackWidow


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Hallo, Ihr Lieben!
Danke für Eure Geduld, meine Schreibblockade abzuwarten. Top
Freut mich sehr, dass ich nun endlich mal halbwegs (das "Halbwegs" bezieht sich auf meine derzeitige Unfähigkeit, was zu zitieren. Kommt immer nur der ganze Eintrag - aber ich werde das auch noch lernen auf meine alten Tage. Fröhlich ) ordentlich auf Eure Kommis antworten kann.

Dann fang ich mal beim Kommikasten an:

@ Kalliope: Schön, dass du noch da bist!
Die Katzen-Bulldoggen-Jagd hab ich mir ein bisschen vorgstellt wie den Wettlauf zwischen Hase und Igel Augenzwinkern , ich denke, die Katzen hatten 'ne ganze Menge Spaà dabei, obwohl es sicher nicht ganz ungefährlich war.
Sorry mit den Absätzen. Hab 'nen neuen Laptop mit einem anderen Schreibprogramm, und da hab ich wohl noch nicht alles kapiert. Verspreche Dir, mich zu bessern.

@MIR: Danke, dass Du Dich gleich zweimal gemeldet hast. Umarmen

@Sperling76: Eine neue Leserin, willkommen! Top
Meine Schreibblockade scheint definitiv überwunden zu sein. Das Blöde ist halt, dass jetzt die Ferien zu Ende gehen und ich nicht mehr so viel Zeit habe.

Nun zu den Einträgen im Thread:

@MIR: Das mit dem Jugendamt war natürlich ganz schön fies - aber ich gestehe, dass ich auch mal auf Arabellas Kosten lachen wollte breites Grinsen . In den nächsten Kapiteln wird sie aber dafür entschädigt, versprochen!
Das Schildern von Harrys Geburtstagen wird wohl weiterhin nicht möglich sein, weil Arabella leider nicht so viel Einblick ins Dursleysche Familienleben hat, wie sie eigentlich bräuchte. Weinen
Das gehört natürlich bei mir zum Pflichtprogramm: Snape so darzustellen, wie ich ihn kenne (und nicht liebe!). Die Snape-Fans mögen es mir verzeihen...
Mit der Beaufsichtigung von Harry wiederholt sich für Arabella die Geschichte. (Will aber nicht mehr verraten wegen Spam-Gefahr für die neuen Leserinnen hier.) Klar, ohne Aschenputtel geht hier gar nichts! Unglücklich
Ich denke, nun schaffe ich es wieder, regelmäÃiger neue Kapitel einzustellen. Tanzen

@MaryBlack: Leider muss Arabella noch lange darauf warten, Elektras Geheimnis zu lüften, sorry!
Nein, Elekrtas Mann hat keine Ahnung, dass er mit einer Hexe verheiratet ist. Auch das wird aber erst viel später rauskommen, also ist sehr viel Geduld gefragt. Augenzwinkern
Tja, bei der Geburts von Elektras Kind habe ich wirklich alles Register gezogen. Die erzkatholische Gegend, Contergan-Skandal... schlimmer kann's eigentlich nicht mehr kommen.
Glaube mir, Elektras Mann wird kein glückliches Leben führen! breites Grinsen (Auch davon später...)
Zu Deiner geographischen Orientierung: Wir sind nicht im Schwarzwald, sondern im Bayerischen Wald. Und ich denke, Dumbledore hatte tatsächlich so eine Art "Google Magic" zur Verfügung, wo er einfach die nächstbeste magische Gemeinschaft eingespeichert hat.
Zwischendurch reich ich Dir ein paar meiner zauberhaften Bertie Bott's Bohnen... Kaffee
Luise ist Nepomuks ältere Schwester. Spielt viel später auch noch 'ne bedeutende Rolle.
Ich habe tatsächlich eine sehr genaue Vorstellung, wo der Einganz zur magischen Gemeinschaft in meiner Heimatstadt sein sollte. Die StraÃe heiÃt "Am Watmarkt", und dort steht der "Baumburger Turm". Heute ist da ein bayerisches Spezialitätenlokal drin, aber ich hatte mir den Eingang in den 60er Jahren durch dieses Lokal gedacht. (Keine Ahung, wo er heute sein könnte...)
Nicht jeder muss den Chorgesang lieben Augenzwinkern ich tu's halt und wollte andeuten, welche magischen Fähigkeiten so mancher Komponist haben muss. Dumbledore ist ja selber ein groÃer Musikliebhaber und bedauert es, dass diese Kunst in Hogwarts nicht gelehrt werden kann. Und wie Du schon beschrieben hast: Dein Erlebnis mit Carmina Burana hat Dich ja auch berührt. (Noch schöner ist, wenn man dabei mitsingen darf.)
Dafür war ich noch nie in England. Weinen
Du magst auch meinen Fonduezauber? Das freut mich besonders, denn als groÃer Asterix-Fan wollte ich hier unbedingt den göttlichen Orgien des Feistus Raclettus ein Denkmal setzen.
Ich denke, Sex vor der Ehe ist nicht ein Tabu in der magischen Gesellschaft - ich glaube, das hat eher mit den biederen Schweizern zu tun. Augenzwinkern Aber Du musst bedenken, dass das Anfang der 60er Jahre war, da war wohl alle Welt so prüde!

So, nun ein Dankeschön an alle, die hier so fleiÃig kommentiert haben.
Butterbier, Felsenkekse und Bertie Bott's Bohnen reiche*g*
Wir lesen uns bald wieder, versprochen!
Liebe GrüÃe Kuss
von sirius' widow

__________________
Meine aktuellen Fanfictions:
Das Tagebuch der Arabella Doreen Figg


Was wurde eigentlich aus ...?

06.09.2011 08:18 BlackWidow ist offline E-Mail an BlackWidow senden Beiträge von BlackWidow suchen Nehme BlackWidow in deine Freundesliste auf
Seiten (19): [1] 2 3 4 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Harry Potter Xperts Forum » Die Karte des Rumtreibers » Fanfiction » User-Fanfictions » [User-Fanfiction] Die FFs von BlackWidow, der Autorin mit dem Faible für Randgruppen der magischen Gesellschaft

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH