Harry Potter Xperts Forum
Zur StartseiteRegistrierungKalenderMitgliederlisteTeammitgliederStatistikSucheHäufig gestellte FragenForumregeln



Ähnliche Themen
Thread Gestartet Hits Antworten Letzte Antwort
Ankündigung: SchlieÃčung von Harry Potter Xperts (Forum: Das schwarze Brett)   30.06.2017 10:11 von Matthias   12.276 0   30.06.2017 10:11 von Matthias  
20 Jahre Harry Potter (Forum: B├╝cher allgemein)   29.06.2017 21:53 von Lord_Slytherin   5.505 0   29.06.2017 21:53 von Lord_Slytherin  
6 Dateianhänge enthalten Harry-Potter-Treffen in Berlin! Jeder ist herzlich Wil [...] (Forum: King's Cross)   17.08.2004 14:47 von GinnyWeasley   135.890 910   20.05.2017 16:52 von potterspinnerin  
Harry-Potter-Erwähnungen in anderen Werken (Forum: B├╝cher allgemein)   29.01.2016 19:47 von Lord_Slytherin   13.232 26   12.05.2017 22:03 von Lord_Slytherin  
1 Dateianhänge enthalten Das ultimative Harry Potter Quiz (Forum: Koboldstein-Klub)   04.11.2003 17:55 von Lukullus   1.306.334 14.494   04.05.2017 23:40 von Lupin_Fan  

Harry Potter Xperts Forum » Die GroÃče Halle » Bücher » Bücher allgemein » Harry Potter: Vom Literatur- und Filmhelden zum Hassobjekt? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Harry Potter: Vom Literatur- und Filmhelden zum Hassobjekt?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
MrBakerman
unregistriert


Fragezeichen Harry Potter: Vom Literatur- und Filmhelden zum Hassobjekt? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Zunächst einmal:
Der angesprochene Themenbereich ist zwar HP-spezifisch, umfasst indes Bücher, Filme, Autorin, Darsteller, Regisseure usw., womit eine Kategorisierung schwer und mit der Forenstruktur so imho nicht realisierbar ist - daher, und auf Grund der für mich gegebenen Unerklärbarkeit des folgenden Phänomens, habe ich mich entschlossen, es erstmal hier in "Fantastisches und Unerklärliches" zu posten; kann selbstredend nach Wunsch verschoben werden.

Also:
Es waren einmal ein paar Bücher. Die haben viele Leute erfreut. Noch mehr Leute freuten sich, als dann nach einiger Zeit weitere Bücher herauskamen. Irgendwann wurde das erste Buch verfilmt, hurra. Das zweite Buch. Das Dritte. Alles schön, alles toll. Weitere Bücher. Immer noch freuten sich die Leute.

Doch irgendwann ging es los. Dies war doof. Das war doof. Die Filme stinken. Die Bücher wurden immer schlechter. Die Regisseure waren unfähig. Die Darsteller allesamt unfähig. Die Drehbuchautoren sollte man am besten verjagen. Die Musik war grausig. Und letztlich wurde aus der einst beliebten Autorin die Inkarnation des Bösen. Die Darsteller der Filme sind allesamt unfähige, arrogante Kotzbrocken, die sich nur wichtig machen wollen und allesamt ihre Fans hassen (besonders dieser, wie heiÃčt der, Harry Potter Junge da...)


Jetzt einfach die kurze Frage: Warum ist das so?
Sucht man krampfhaft nach einer Zeit nach Dingen, die man sich in seinem Negativitätsdrank einredet? Was ist so "böse" daran, wenn man seine Rechte wahren möchte (stellt auch mal bitte die Gegenfrage: Wie würdet ihr reagieren, wenn sich jemand auf Basis eurer Ideen und ohne Lizenz die Taschen vollmachen möchte?). Oder wenn ihr, wie im Falle Radcliffe, das Theater am Broadway dafür sorgen wird, daÃč er das Theater nicht durch einen Pulk kreischender, hysterischer Teenies verlassen soll? Schon ist es wieder der böse Daniel, dem die Fans auf die Nerven gehen, klar.

Woher kommt diese erschreckende Menge an Unterstellungen und regelrechten Hasstiraden gegen das, was man einstmals mochte, weswegen man sich ursprünglich vielleicht auch mal hier, in einem Harry Potter Forum, anmeldete?
26.04.2008 21:31
Sam Chaucer Sam Chaucer ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-46745.png

Dabei seit: 10.04.2007
Alter: 33
Herkunft: Chaucer Manor
Pottermore-Name: AsphodelusMist13603



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Sicher gibt's Leute, auf die deine Schilderung zutrifft. Wahrscheinlich handelt es sich da hauptsächlich um solche, die generell in allem nur das Schlechte sehen wollen - ganz unabhängig von Harry Potter. Oder um die so genannten Trolls, die einfach SpaÃč an der Provokation haben. Aber meinst du nicht, dass du das insgesamt etwas zu düster siehst? Meiner Auffassung nach trifft diese Haltung nämlich auf die meisten HP-Fans nicht zu, glücklicherweise...

__________________


Meine erste Fanfiction (spoilerfrei!):

''

Und mein
26.04.2008 21:42 Sam Chaucer ist offline E-Mail an Sam Chaucer senden Homepage von Sam Chaucer Beiträge von Sam Chaucer suchen Nehme Sam Chaucer in deine Freundesliste auf Füge Sam Chaucer in deine Kontaktliste ein
MrBakerman
unregistriert


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Es soll ja auch ein wenig "dramatisch" klingen, aber es ist doch tatsächlich so, daÃč News zu Rowling, Yates, Radcliffe, Watson, Film-7-wird-Zweiteiler irgendwie nur noch mit negativen Dingen zugemüllt werden. Vorab informieren? Wofür denn. Hauptsache man kann Rowling, Yates, Radcliffe & Co. wieder als fanfeindliche, geldgeile und publicitysüchtige Krampen hinstellen...
Mir stinkt das, weil gerade jetzt wieder im Falle Radcliffe/Equus/Broadway rumgewettert wird, weil das Theater Radcliffe freien Zugang zum Gebäude ermöglichen wird, um kreischende Teenies eben ggf. zu umgehen. Weder steht dort, daÃč es von ihm gewünscht wurde (in London ist er ja auch öfters nach den beiden Vorstellungen am Tag noch rausgekommen und hat Autogramme gegeben), nocht hat er sich jemals "Fan-feindlich" präsentiert. Aber: "Oh, jaja, wie wichtig... Die doofen Fans immer, die andauern ´n Autogramm hab´n wollen...." - was soll sowas? Ich meine, ich bin ja auch manchmal etwas negativ drauf, aber deshalb geh ich doch nicht gleich her und suche in irgendwelchen Meldungen irgendwas raus, was a. gar nicht drinsteht und was b. nicht weniger als eine dreiste Unterstellung ist. Ja, ich weiÃč, daÃč Daniel wohl kaum in dieses Forum schauen wird, aber letzten Endes gehen mir solche Kommentare einfach nur gewaltig auf den Zeiger, weil es eben weder Meinung, noch inhaltlich verwertbarer Diskussionsstoff, sondern lediglich, ja, da sind wir wieder, haltloses Bashing ist.

Selbiges Spielchen natürlich auch bei den Themen "WB & JKR ../.. Herr Vander Ark" oder natürlich "Teil 7 wird Zweiteiler". Erinnern wir uns: Bei Teil 1-5 (und garantiert auch bei Teil 6) wird wieder gejammert: "Wuah, viel zu kurz... fehlt so viel... sollten lieber länger machen..." - und kaum ist raus, daÃč Teil 7 ein Zweiteiler wird, respektive defintiv lang, geht es los "Wuah, Kommerz,... das ist das bekloppteste, was ich je erlebt habe... totaler Schwachsinn..." .

Ich verstehe halt nicht, wieso etwas, weswegen man sich ursprünglich mal in einem Fanforum anmeldete, innerhalb doch recht kurzer Zeit zu einem Negativum wandelt, obschon es offenkundig keinen wirklich greifbaren Grund gibt?

--Edit--
Vorweg: Das ist nicht als "ich find euch alle doof, ihr stinkt"-Thread zu verstehen. Ich versuche lediglich zu begreifen, woher dieser "Negativ-Trend" kommen kann, weil es sich bislang absolut meiner Nachvollziehbarkeit entzieht.

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von MrBakerman: 26.04.2008 22:10.

26.04.2008 21:54
Sam Chaucer Sam Chaucer ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-46745.png

Dabei seit: 10.04.2007
Alter: 33
Herkunft: Chaucer Manor
Pottermore-Name: AsphodelusMist13603



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Ich glaube, alles was du aufgeführt hast, lässt sich unter dem Begriff "Neidgesellschaft" zusammenfassen. Es gibt leider Leute, die ertragen's nicht, dass jemand mehr Talent oder Glück oder beides hat als sie.
Durfte ich letztens bei den web.de-News erfahren - eine Meldung über Emmas 18. Geburtstag und darüber, dass sie jetzt selbst ihr Vermögen verwaltet. Sofort ging's los: "So viel Geld kann man gar nicht verdienen..." "Die ist doch noch gar keine richtige Persönlichkeit..." "Andere arbeiten 40 Jahre und haben keine 20 Millionen..." Mimimimimi. Hauptsache man kann sich über erfolgreiche Menschen beschweren, selbst mit total absurden Argumenten, die mit der Sache gar nichts zu tun haben. Kein Renter in Deutschland (oder England) hat auch nur einen Cent mehr Rente, sollte Emma Watson auf ihre Gage verzichten. Dazu sind solche Kommentatoren üble Heuchler. Als ob die sich aus Solidarität mit den armen Rentnern und Hartz IV-Empfängern mit 2000 Euro begnügen würden, wenn man ihnen 5 Millionen bietet. Aber nein, Hauptsache rumkotzen, anstatt einfach selbst was aus seinem Leben zu machen.
Sobald jemand Geld hat, kann er offenbar für manche Leute nur noch alles falsch machen - wenn er was Nettes tut, ist das natürlich alles nur PR, und beim kleinsten Fehltritt ist er sowieso unten durch.
Sorry fürs OT... Ich wollte damit nur sagen, ich verstehe durchaus, was du meinst. Solche Neidhammel gibt's leider. Sind wahrscheinlich dieselben, die es schon als Kinder nicht ertragen konnten, wenn einer mit einer schöneren Brotdose ankam.
Aber ich denke doch, die Mehrheit der Potter-Fans ist noch nicht so verkommen und kann sich mit erfolgreichen Menschen freuen. Top

__________________


Meine erste Fanfiction (spoilerfrei!):

''

Und mein
26.04.2008 22:20 Sam Chaucer ist offline E-Mail an Sam Chaucer senden Homepage von Sam Chaucer Beiträge von Sam Chaucer suchen Nehme Sam Chaucer in deine Freundesliste auf Füge Sam Chaucer in deine Kontaktliste ein
Voldy
unregistriert


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Da spricht mir mal wieder jamand aus der Seele! breites Grinsen *MrBakerman für einen begabten Legilimentor hält*

Nun, manchmal denke ich, dass jedes Franchise irgendwann zum groÃčen Troll schlechthin wird.

Man erinnere sich an SW: Episode III! Was haben die Fans gemeckert George Lucas sei bescheuert und sie alle wöllten ihr Geld zurück! Ja, ich hab auch viel über die neue Trilogie gemeckert, aber objektiv betrachtet ist jetzt nicht soooooooo schlecht.
Neue Trilogie sei nur Geldmache und habe das Orginal zerstört, noch besser wirds wenn man über den Ableger "Clone Wars" redet - ich persönlich halte es ja doch schon für ein mittleres Verbrechen SW als Cartoon umzusetzen, aber ich schieb das jetzt mal auf meinen Geschmack. Augenzwinkern

Und ich für mich will gar nicht wissen, was ab dem 22. Mai im Indianer-Jones-Franchise für eine Apocalypse losbrechen wird! Nach Indy 4 ist Steven Spielberg vermutlich ein unfähiger Drecksbatzen und Mr Lucas mal wieder ein geldgeiler Schwindler! Ich vermute zwar auch, dass Indy 4 mich enttäuschen wird, aber das schiebe ich auf meine "lächerlich hohen Erwartungen" - wie es Seraph im Indy-Thread mal so schön geschrieben hat. breites Grinsen

Und im HP-Franchise? Tja, wie heiÃčt es so schön: "Neider gibt es überall." Und manchmal denke ich das ist es: Neid! ScheiÃče die sind berühmt und ich arbeite hart für mein Brot - ein Grund alle zu hassen! Und schon bricht das trollige Bashingmonster los!
26.04.2008 22:31
Captain Future
unregistriert


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Das kommt ja so rüber ob alles nur den haaren herbeigezogen wäre, z.B. denke ich nicht, dass es sich leugnen lässt, dass Radcliffe mimische Fähigkeiten, äh, entwicklungsfähig sind (wenn er zornig gucken will, sieht es immer aus als ob er mit Verstopfung auf dem ScheiÃčhaus sitzt) und, dass die Filme unfreiwillige Parodien der Romane zu sein scheinen.
25.10.2008 00:50
Schattenfee Schattenfee ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-53450.png

Dabei seit: 20.04.2008
Herkunft: Stadt der träumenden Bücher



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen


Solche Leute gibts leider viel zu viele. Traurig Sobald irgendwer mehr hat wird gleich gemotzt. Das erinnert mich an diese Leute an meiner Schule, die sobald jemand ne gute Note hat "Streber!" schreien. Aber selber hätte sie natürlich liebend gern eine eins plus.

Tja, wie sagt Snape im fünften Film doch so schön: 'but life isn't fair.'
Emma Watson hat halt 20 Millionen, die Leute die 40 Jahre arbeiten würden auch dann nicht so viel Geld haben wenn Emma ne winzige Gage bekämen. Rummotzen bringt da nichts.

Dito. breites Grinsen

Es gibt halt Leute die immer nur das negative sehen, warum sollte das bei HP anders sein.

@Voldy: Das mit Episode III kann ich nicht verstehen. Ich fand die neue Triologie ziemlich gut, aber ist halt auch Geschmackssache.

__________________

25.10.2008 10:39 Schattenfee ist offline E-Mail an Schattenfee senden Homepage von Schattenfee Beiträge von Schattenfee suchen Nehme Schattenfee in deine Freundesliste auf
Pyro 91 Pyro 91 ist männlich
Schüler

images/avatars/avatar-45328.gif

Dabei seit: 01.07.2007
Alter: 31
Herkunft: Deutschland



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Ich denke dieses "Schlechtmachen" kommt vor allem von Leuten, die sich zu sehr in die Materie hineinsteigern. Wenn ich nur noch Potter-Bücher lese und mir die Filme ansehe, dann kann ich nicht mehr objektiv urteilen (obwohl objektiv eigentlich immer auf subjektiver Meinung basiert).
Nach den ersten zwei,drei Bänden erschaf ich mir in meinen Kopf ein HP-Universum in dem ich selbst ergründe wie die Geschichte weitergeht. Viele brüten dann tagelang über Theorien und dies und das und vergessen das HP auch nur eine Buch-Reihe ist, die im Kopf einer Autorin entstanden ist, die auch nur ein Mensch ist. Und wenn man schon mal dabei ist die Buch-Reihe schlecht zu reden, dann wird an den Filmen natürlich auch kein gutes Haar gelassen. Anders kann ich mir dieses Phänomen nicht erklären.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Pyro 91: 25.10.2008 16:32.

25.10.2008 16:30 Pyro 91 ist offline Beiträge von Pyro 91 suchen Nehme Pyro 91 in deine Freundesliste auf
Mme_Maxime Mme_Maxime ist weiblich
Lehrerin


images/avatars/avatar-63409.jpg

Dabei seit: 25.07.2007
Alter: 30
Herkunft: Der schöne Norden
Pottermore-Name: UnicornStar9599



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

@Pyro 91: Das ist mal eine sehr interessante Theorie, du hast sicher recht, ich muss selber auch manchmal aufpassen, das es wirklich ein Buch ist Augenzwinkern
Aber nur daran kann es nicht liegen, denn diese "Theorie-Brüter" sind vielleicht auch kompromissbereit und sehen ein, wenn der Film eben doch nicht alle ihre Fantasien ausleben konnte und geben sich mit dem Vorhandenen zufrieden und träumen damit weiter...

Ich denke, dass es zum Teil von Neidern kommt, die es einfach nicht abkönnen, dass es anderen besser geht als ihnen selbst (deshalb wird Die Linke ja auch wieder so mächtig in Deutschland, aber das ist ein anderes Thema...)
AuÃčerdem sind es vielleicht auch einfach Menschen, die gerne meckern oder gegen den Strom schwimmen wollen. Also ich denke mir das so, dass es Leute gibt, die diese positive Stimmung in den Fan-Gmeinden stört, die sagen "Mensch, hier muss mal jemand ne ordentliche Diskussion anzellten". Also fangen sie an aufzuzählen, was ihnen alles nicht gefällt, weil sie selber zu hohe Erwarungen/Ansprüche hatten. Andere Leute greifen das auf, verteifen das Thema, und immer mehr Menschen lassen sich mitreissen und sehen auf einmal in einer erfolgreichen Bücherreihe und ebenso erfolgreichen Filmen einen einzigen Haufen Geldmacherei mit tausenden Fehlern.
Das geht dann halt immer so weiter und dann ist irgendwann das ganze Fandom "infiltiert" von diesen Leuten.

Kann man das nachvollziehen?

__________________

25.10.2008 16:55 Mme_Maxime ist offline E-Mail an Mme_Maxime senden Beiträge von Mme_Maxime suchen Nehme Mme_Maxime in deine Freundesliste auf
Captain Future
unregistriert


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen





Jaja,für eure sozialchauvinistische Phrasendrescherei ist auch noch im Subforum Politik und Gesellschaft genügend Platz. Wobei ich nicht einmal im Ansatz nachvollziehen kann was dieser Unsinn von der "Neidergesellschaft" mit dem Thema zu tun hat.

Zurück zum Thema:

Ich bin zwar immer noch der Meinung, dass viele Kritikpunkte ihre Berechtigung haben, doch denke ich, dass das hier angesprochene Phänomen vor allem mit der fehlenden Distanz vieler Menschen zur HP-Romanreihe als literariscehs Werk zu tun hat. Statt eben die HP-Reihe (oder die einzelnen Romane) ausschlieÃčlich in ihrer Gesamtheit zu würdigen, werden plötzlich starke Sympathien und Antipathien für einzelne Protagonisten entwickelt, oder man identifiziert sich sogar mit bestimmten Häusern aus der Hogwartsschule. Ich hatte mal eine äuÃčert skurrile Diskussion mit Personen die Rowling dafür "hassten", dass sie Snape so viel "angetan" hätte während hingegen so ein "Wichtigtuer" wie Harry Potter immer nur ducrh Glück un die Leistung andeerer davon käme.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Captain Future: 25.10.2008 17:20.

25.10.2008 17:15
Sam Chaucer Sam Chaucer ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-46745.png

Dabei seit: 10.04.2007
Alter: 33
Herkunft: Chaucer Manor
Pottermore-Name: AsphodelusMist13603



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

@ Captain Future: Wie du Mr. Bakermans Eingangspost entnehmen kannst, ist das ursprüngliche Thema das zwangshafte Schlechtmachen von Büchern, Filmen und den Leuten, die dahinterstecken. Darauf bezogen sich meine ÃäuÃčerungen und ich bin nach wie vor der Meinung, dass der "Unsinn von der Neidgesellschaft" damit sehr wohl etwas zu tun hat. Wenn du was dagegen hast, widerlege mich, aber sieh bitte von argumentfreier Abwertung irgendwelcher User ab.

Abgesehen davon werde ich das Thema jetzt verschieben, weil es ja Harry Potter-spezifisch ist und daher nicht wirklich in einen Muggelwelt-Thread passt.

__________________


Meine erste Fanfiction (spoilerfrei!):

''

Und mein
25.10.2008 17:59 Sam Chaucer ist offline E-Mail an Sam Chaucer senden Homepage von Sam Chaucer Beiträge von Sam Chaucer suchen Nehme Sam Chaucer in deine Freundesliste auf Füge Sam Chaucer in deine Kontaktliste ein
Captain Future
unregistriert


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Sozialchauvinistische ÃäuÃčerungen als sozialchauvinistisch zu bezeichnen halte ich nicht für argumentfrei, ich nenne bloÃč die Dinge bei ihrem richtigen Namen. Die Frage ob eine gage von z.B. 20 Millionen wirklich angemessen für die Leistungen und die Arbeit einer Schauspielerin ist halte ich durchaus für berechtigt und ich hatte aus deinem post den Eindruck gewonnen, dass du das von Bakerman angesprochene Thema nur als Vorlage genommen hast um deine allegemeine Empörung darüber rauszulassen, dass die armen Reichen in unserer gesellschaft doch so schlimm diskrminiert würden. xD

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Captain Future: 25.10.2008 18:22.

25.10.2008 18:20
Sam Chaucer Sam Chaucer ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-46745.png

Dabei seit: 10.04.2007
Alter: 33
Herkunft: Chaucer Manor
Pottermore-Name: AsphodelusMist13603



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Ich habe Mr. Bakermans Thread zum Anlass genommen, etwas zum Thema beizutragen - nämlich die Anfeindung von Leuten, die mit dem Harry Potter-Kosmos in Verbindung stehen. Um zu zeigen, dass ich damit auch schon Erfahrungen gemacht habe, habe ich das Beispiel mit dem Artikel über Emma Watson angeführt - oder habe ich das all die Jahre falsch verstanden und sie hat überhaupt nichts mit Harry Potter zu tun?
Mir ist klar, dass "Neidgesellschaft" ein eigentlich zu pauschales und reiÃčerisches Wort ist, aber scheinbar ist eine reflexartig ablehnende Haltung gegenüber Besserverdienern tatsächlich sehr verbreitet. Nicht nur, aber auch gegenüber den Menschen, die an den Harry Potter-Büchern und -Filmen mitwirken. Man könnte sagen, dass Reiche (zumindest von einer bestimmten Bevölkerungsschicht) tatsächlich diskriminiert werden. Und ja, ich finde es empörend, beleidigende Beiträge über Menschen zu verfassen, deren einziges Vergehen es ist, gut zu verdienen. Die meisten dieser Beiträge stammen schlieÃčlich von Erwachsenen, die ein MindestmaÃč an Anstand besitzen sollten.

__________________


Meine erste Fanfiction (spoilerfrei!):

''

Und mein
25.10.2008 19:05 Sam Chaucer ist offline E-Mail an Sam Chaucer senden Homepage von Sam Chaucer Beiträge von Sam Chaucer suchen Nehme Sam Chaucer in deine Freundesliste auf Füge Sam Chaucer in deine Kontaktliste ein
Captain Future
unregistriert


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Was ist an der Aussage "Andere arbeiten 40 jahre und haben keine 20 Millionen" beleidigend? Für mich ist das doch noch eine recht nüchterne Feststellung, oder willst du den Wahrheitsgehalt dieser ÃäuÃčerung bestreiten? Die von dir beschrieben Ablehnung ist ein noch unterentwickeltes BewuÃčtsein dafür, dass solch groÃče soziale Ungleichheit und vor allem der zuweilen krasse Gegensatz zwischen existenzgefährdender Armut (ja, auch hier in Deutschland) und verschwenderischem Luxus eine fragwürdige Legitimität hat, doch sind solche Menschen nicht in der Lage die dafür verantwortlichen gesellschaftlcihen Verhältnisse zu erkennen und richten ihre Ablehnung statt dessen gegen die für sie erkennbaren Ziele, wie z.B. Emma Watson. Das ganze hat aber mit Anstand wenig zu tun.

Solche Art von "Diskriminierung" ist wohl ein Luxusproblem, dass die meisten der Betroffenen, die ja noch ein gewisses MaÃč an Demut besitzen, für ihr mehr als wohl situiertes Leben gern in Kauf nehmen.

Ich denke es gibt genug andere marginalisierte gruppen die deiner Empörung mehr bedürfen als die oberen Zehntausend.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Captain Future: 25.10.2008 19:26.

25.10.2008 19:24
Sam Chaucer Sam Chaucer ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-46745.png

Dabei seit: 10.04.2007
Alter: 33
Herkunft: Chaucer Manor
Pottermore-Name: AsphodelusMist13603



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Beleidigend ist daran der Kern der Aussage, der übrigens durch den Rest des Beitrags noch besser zur Geltung kam - nämlich die Abwertung von Emma Watson als Person, nur weil sie viel Geld verdient. Ich sehe keine soziale Ungerechtigkeit darin, wenn jemand wie sie mehrere Millionen Pfund pro Film verdient, schlieÃčlich trägt sie dazu bei, das zigfache ihrer Gage einzunehmen. Das regelt sich eben alles über Angebot und Nachfrage. Emma Watson kann nur so viel verdienen, weil jemand bereit ist, so viel zu zahlen, und diese Bereitschaft wiederum entsteht durch Einzigartigkeit. Emma Watson hat ein bestimmtes Aussehen und eine bestimmte Spielweise, zudem verbinden die Fans mit ihrem Gesicht die Figur der Hermine, und weil das nicht bei jedem x-beliebigen Mädchen zu haben ist, bekommt sie viel Geld. Eine Verkäuferin in einem Supermarkt ist sehr viel austauschbarer und bekommt daher wenig Geld. Finde ich nicht sonderlich ungerecht.



Müssen sie wohl. Kleinlich, dumm und unsozial sind entsprechende ÃäuÃčerungen trotzdem.

__________________


Meine erste Fanfiction (spoilerfrei!):

''

Und mein
25.10.2008 19:58 Sam Chaucer ist offline E-Mail an Sam Chaucer senden Homepage von Sam Chaucer Beiträge von Sam Chaucer suchen Nehme Sam Chaucer in deine Freundesliste auf Füge Sam Chaucer in deine Kontaktliste ein
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Harry Potter Xperts Forum » Die GroÃče Halle » Bücher » Bücher allgemein » Harry Potter: Vom Literatur- und Filmhelden zum Hassobjekt?

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH