Harry Potter Xperts Forum
Zur StartseiteRegistrierungKalenderMitgliederlisteTeammitgliederStatistikSucheHäufig gestellte FragenForumregeln



Ähnliche Themen
Thread Gestartet Hits Antworten Letzte Antwort
Habt ihr das auch? Nach dem (zu lange) Schlafen Kopfsc [...] (Forum: Hogsmeade)   10.05.2011 18:33 von LoonieMoon   1.501 4   11.05.2011 12:22 von LoonieMoon  

Harry Potter Xperts Forum » Muggelwelt » Wissenschaft und Technik » Kopfschmerzen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Kopfschmerzen 2 Bewertungen - Durchschnitt: 10,002 Bewertungen - Durchschnitt: 10,002 Bewertungen - Durchschnitt: 10,002 Bewertungen - Durchschnitt: 10,002 Bewertungen - Durchschnitt: 10,00
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Justine Justine ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-58344.gif

Dabei seit: 14.08.2005
Herkunft: von der Venus



Fragezeichen Kopfschmerzen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

hi ihr!

Ich werde seit längerem von übelster Migräne geplagt. Und heute ist es mal wieder soweit. Ich hab dermaÃčen heftige Kopfschmerzen, dass ich vorher drei Stunden im Bett gelegen bin und...geheult hab.

Habt ihr dass auch öfter und vor allem was macht ihr dagegen?

Also bei mir ist es eigentlich das Beste, mich in ein abgedunkeltes Zimmer zu legen und zu schlafen.

Bei leichteren Kopfschmerzen hilft oft noch ein starker Kaffee. Aspirin darf ich nicht nehmen, da ich allergisch darauf bin.

__________________

26.01.2008 20:57 Justine ist offline E-Mail an Justine senden Beiträge von Justine suchen Nehme Justine in deine Freundesliste auf
Emu
unregistriert


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Ich leide seit meinem 5.Lebensjahr an Migräne...ist mit dem Alter auch stärker geworden. Mir hilft es auch mich hinzulegen und mir etwas kühles auf den Kopf zu legen. Bei mir ist das ganze dann auch verbunden mit Geräuschempfindlichkeit und vorallem Ãťbelkeit, daher hilft es mir auch, mich zu übergeben, danach lässt der Druck auch erstmal etwas nach.
Im Moment nehme ich Allegro, das sind extra Migränetabletten, sind allerdings schon wieder alle...bin aber am überlegen, ob ich es mal mit Naturheilkunde o.ä. probieren sollte, da Tabletten auf Dauer dem Körper ja enorme Schäden zufügen können.
27.01.2008 00:14
GardenState GardenState ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-55421.png

Dabei seit: 02.12.2006
Alter: 33



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Ich habe seit ich denken kann oft Kopfschmerzen. Manchmal seltener, in manchen Phasen täglich, einhergehend mit Ãťbelkeit, Lichtempfindlichkeit, Geräuschempfindlichkeit, Verschlimmerung bei Bewegung, kurzen Sehstörungen etc. Mit 15 habe ich mich aufgemacht herauszufinden woran das liegen könnte, und es wurde psychosomatische Migräne diagnostiziert.
Wirklich -vorbeugend- helfen soll ja genügend Bewegung an der frischen Luft. Um es kurz zu fassen eigentlich alles, was zu einem absolut gesunden Lebensstil gehört.
Abgesehen davon hat mir der Arzt damals zu Paracetamol geraten (von Aspirin wird mir erst recht übel). Sobald ich das kleinste Anzeichen von Kopfschmerz bemerke, reicht es ein Tablette zu nehmen, sobald die Schmerzen richtig ausgeprägt sind schaffen es vllt zwei, sobald mir schlecht ist, ist alles zu spät, und es hilft nur noch sich ins dunkle Zimmer schlafen zu legen. Allerdings habe ich auch nicht immer Lust Tabletten zu schlucken. Manchmal versuche ich dann den Kopfschmerz an der frischen Luft oder mit viel Wasser im Keim zu ersticken, ansonsten heiÃčt es Zähne zusammenbeiÃčen, den Tag durchstehen, und möglichst früh ins Bett gehen.
Kühlkissen verschlimmern die ganze Sache leider, jedenfalls in meinem Fall.
Gehört habe ich von einem Rollstift, der Minzöl enthält, und durch das Rollen über die Schläfen und Stirn den Schmerz lindern soll. Wäre einen Test wert.
27.01.2008 10:16 GardenState ist offline E-Mail an GardenState senden Beiträge von GardenState suchen Nehme GardenState in deine Freundesliste auf
rai
Schüler

images/avatars/avatar-45209.png

Dabei seit: 17.09.2005



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Ich hatte das früher immer, pubertätsbedingt, denke ich mal.
Ich hatte dann migräneähnliche Anfälle, in denen ich oft nicht mal mehr ansprechbar war, mit absolut mörderischen Kopfschmerzen und starken Seh- und Sprachstörungen (das war eigentlich das schlimmste, wenn es einem furchtbar geht und man sich nicht mitteilen kann...).

Ich hab dann immer sehr viel getrunken und mir zumindest eingebildet, dass das hilft ^^"

Den letzten groÃčen Anfall hatte ich während einer Shoppingtour in München, als ich plötzlich nichts mehr sehen konnte und meine Freundinnen mich wie ein Gepäckstück vor den Klamottenläden abgesetzt haben, damit sie shoppen gehen können... hach ja, das waren noch Zeiten breites Grinsen

Ich bin dann zufällig an so einem Alternativladen vorbeigekommen, und weil ich mal gehört habe, dass das helfen soll, habe ich mir dort Tigerbalsam geholt, und ich muss sagen, das wirkt wirklich. Man verscheucht erstmal die ganzen nervtötenden Menschen um einen rum, weil es so extrem riecht, und es kühlt sehr angenehm und nimmt den Druck weg. Am Anfang brennts (ich hab das weiÃče, das ist glaub ich stärker als das rote), aber ich find's sehr angenehm.

Sonst hab ich auch immer dasselbe gemacht... dunkles Zimmer, hinlegen und weinen, bis es vorbeigeht.

__________________

27.01.2008 10:36 rai ist offline E-Mail an rai senden Beiträge von rai suchen Nehme rai in deine Freundesliste auf
Miss Mead Miss Mead ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-63933.jpg

Dabei seit: 11.12.2007
Alter: 41
Herkunft: NRW



RE: Kopfschmerzen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen



Nachdenken Hast Du Dich mal durchschäcken lassen? Augen, Rücken, Zähne, Organe ect. Kopfschmerzen sind keine eigenständige Erkrankung, sondern ein Begleitsymtom für zahlreiche andere Erkrankungen. Es muÃč eine Ursache zu grunde liegen die man finden muÃč. Dann kann man es auch beheben. Und Kopfschmerzen sind meines Wissens nicht Pupertäts bedingt. Es kann aber auch vom Computer, Handy,.Spielkonsolen kommen. Nachdenken

__________________
''
27.01.2008 11:35 Miss Mead ist offline Beiträge von Miss Mead suchen Nehme Miss Mead in deine Freundesliste auf
Sevina Sevina ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-42057.gif

Dabei seit: 14.04.2006
Alter: 61



Kopfschmerzen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

ja, ich weiÃč auch was das heiÃčt mit Migräne im Bett oder auch auf der Couch zu liegen. Ich habe immer Dolormin-extra, die helfen mir, Asperin vertrage ich auch nicht so gut.
Migräne, man weiÃč nicht exakt, wo diese Art von Kopfschmerzen herkommen, sie können psychisch als auch physisch. Oft entsteht Migräne, wenn zu viel Stress da ist, wenn man etwas nicht verkraftet oder verarbeiten kann.
Aber es können, wie schon gesagt, auch physische Ursachen sei.
Evtl. kann ein Neurologe helfen, der die Gehirnströme.... misst.
Ja und Tigerbalm hilft wirklich ziemlich gut, u. a. weil auch Kampfer drin ist.
Kühlkissen in Nacken und auf die Stirn helfen auch, immer mal ein paar Minuten und denn wieder Pause.

__________________
Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist ein Mensch.
--- Erich Kästner ---
27.01.2008 22:43 Sevina ist offline E-Mail an Sevina senden Beiträge von Sevina suchen Nehme Sevina in deine Freundesliste auf
Justine Justine ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-58344.gif

Dabei seit: 14.08.2005
Herkunft: von der Venus

Themenstarter Thema begonnen von Justine


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

also ich hab mich mal von nem Arzt durchchecken lassen,
er meint, dass meine Kopfschmerzen von meinem niedrigen Blutdruck verursacht werden
Ich hab aber keine Mirgräne, dazu fehlen mir solche Symtome wie Sehstörungen.

__________________

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Justine: 28.01.2008 16:09.

28.01.2008 16:09 Justine ist offline E-Mail an Justine senden Beiträge von Justine suchen Nehme Justine in deine Freundesliste auf
Regulus Arcturus Black
unregistriert


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Wenn du gegen Aspirin allergisch bist, solltest du vielleicht ein anderes Schmermittel nehmen.

Ich empfehle Ibuprofen. Wirkt nicht nur hundertausendmal besser, sondern verträgt sich auch mit Alkohol Augenzwinkern
07.02.2008 18:56
Norz Norz ist männlich
Schüler

Dabei seit: 12.10.2005
Alter: 35



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

...als wenn Alkohol kein Triggerfaktor für einen Migräne-Anfall wäre... lel... sry, für diesen abwertenden Post, aber echt...

Ok, sehe gerade, dass es keine Migräne sind, sondern wohl Spannungskopfschmerzen oder so was. Ãťbrigens, Sehstörungen sind natürlich nicht zwingend für die Diagnose "Migräne", meistens handelt es sich eh um eine Migräne ohne Aura (wozu Sehstörungen zählen würden). Es gibt ja sogar (selten) "Migraine sans Migraine" (=Migräneaura ohne Kopfschmerzen...).
Aber da dir der Kaffee hilft, ist es sehr unwahrscheinlich, dass es wirklich ne Migräne is...

NORZ!!!

__________________
EKG-Leitfaden für Chirurgen:
Zacken nach oben -> Alles Okay!
Zacken nach unten -> Internisten rufen!
Keine Zacken mehr da:
-> Gerade erst passiert -> Anästhesisten rufen!
-> Schon länger -> Totenschein ausfüllen...
07.02.2008 21:36 Norz ist offline Beiträge von Norz suchen Nehme Norz in deine Freundesliste auf
Mad Goblin
unregistriert


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Ihr könntet auch mit eurem Arzt über eine medikamentöse Migräneprophylaxe sprechen, insbesondere bei mehr als drei Attacken im Monat, wenn die Attacken sehr lange dauern oder auf die Akutmedikamente nicht ansprechen.
Verwendet werden hierzu unter anderem Betablocker, auch das Pflanzenpräparat Petadolex (rezeptfrei) ist einen Versuch wert.
07.02.2008 22:38
Regulus Arcturus Black
unregistriert


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen



Das hab ich doch auch gar nicht gesagt. AuÃčerdem hat sie ja gar keine Migräne.
08.02.2008 09:19
Glaedr


images/avatars/avatar-61085.jpg

Dabei seit: 23.09.2005



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Oh, ja die kenne ich. Habe meist Kopfschmerzen, weil ich (meistens) zu wenig Wasser getrunken habe.

Doch an manchen Tagen frage ich mich, woher diese stechende Kopfschmerzen kommen, obwohl ich genügend Wasser getrunken habe.
Aspirin oder andere Tabletten nehme ich meistens selten, oder im absoluten Notfall (bei richtig starken Schmerzen) ein.
Z.B. dann wenn ich nur noch im Bett liege und versuche einzuschlafen, doch es einfach nicht klappen will.

__________________





28.03.2011 20:18 Glaedr ist offline E-Mail an Glaedr senden Beiträge von Glaedr suchen Nehme Glaedr in deine Freundesliste auf
Hermione II Hermione II ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-41820.jpg

Dabei seit: 22.04.2006
Alter: 25



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Ich melde mich hier mal und werf was Neues in die Runde:
Wie stehts bei euch mit Spannungskopfschmerzen?
Seit ich auf die weiterführende Schule gewechselt bin (schwerer Rucksack, viel weniger Bewegung, Stress usw.) bin ich eigentlich permanent verspannt. Mein Orthopäde hat mich mal gefragt, ob ich in den Sommerferien auf dem Bau gearbeitet hab, so verspannt ist meine Nackenmuskulatur.
Ich hab über ein Jahr lang eine Zahnschiene getragen, die die Muskulatur auch etwas gelockert hat, aber dadurch hatte ich eigentlich eher öfter Schmerzen.
Wenn ich mich also sehr wenig bewege o.ä. kann es sein, dass ich Abends Kopfschmerzen (Hinterkopf) habe.

Kennt das einer von euch und/oder kennt einer von euch irgendwelche Tipps, wie man Verspannungen im Nackenbereich vorbeugen kann oder akut etwas mildern kann?
Damit meine ich keine Tabletten (so stark sind die Schmerz nicht), sondern eher Lockerungsübungen...

Liebe GrüÃče,
Hermione II
28.03.2011 21:02 Hermione II ist offline E-Mail an Hermione II senden Beiträge von Hermione II suchen Nehme Hermione II in deine Freundesliste auf
casey
Schüler

Dabei seit: 09.07.2009



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Ich kenne eine gute Ãťbung, die mir eine Körpertherapeutin in einer psychosomatischen Klinik verraten hat. Ist allerdings ein bisschen schwer zu beschreiben Verwirrt

Also, viele Menschen wachen ja morgens schon mit Verspannungen im Hals-Nacken-Bereich auf. Bei vielen kommt das vom Kiefer. Es gibt ja Knirscher, also Leute, die nachts mit den Zähnen knirschen, bis kein Schmelz mehr da ist, aber es gibt auch Leute, die im Schlaf einfach nur wahnsinnig fest die Zähne aufeinander beiÃčen, meistens, ohne das selbst zu wissen. Wenn man sich überlegt, was das für eine Belastung für die Muskeln ist, wenn man sie mal eben so 6-8 Stunden anspannt...
Das lässt sich jedoch beheben durch eben jene Ãťbung:
Dazu stellt man sich am besten vor einen Spiegel und schiebt den Unterkiefer so weit vor, wie es geht, bis man quasi einen extremen Unterbiss hat. Dann nimmt man einen Stift (ich hab immer nen Fineliner genommen, weil die sich nicht durchbeiÃčen lassen und nen angenehmen Durchmesser haben) und schiebt ihn zwischen die Zähne, bis ganz nach hinten, so dass man mit den Backenzähnen darauf beiÃčt. Beides zusammen - also draufbeiÃčen und den Unterkiefer vorschieben - ist ein bisschen schwierig, aber nicht unmöglich ^^
So, jetzt nur noch den Daumen unters Kinn legen und leicht nach oben drücken, für ca. 30 Sekunden. Da müsste man einen leichten, schmerzlosen Zug am Kiefer spüren.

Diese Ãťbung dehnt die Kiefermuskeln und sorgt dafür, dass man nachts nicht mehr so fest die Zähne zusammenbeiÃčt und damit auch keine Verspannungen mehr hat. Ich hab zwar nie kapiert, warum das ZubeiÃčen durch die Muskeldehnung gestoppt wird, aber es hilft wirklich, wenn man es regelmäÃčig (jeden Abend) durchführt, auch wenn es sich blöd anhört!


Ich hatte als Teenager immer mal wieder Migräneanfälle, die mich vollkommen auÃčer Gefecht gesetzt haben. Der letzte Anfall hatte ich vor 2 Jahren, gepaart mit einem Anfall von Hypersensibilität, was ganz besonders schlimm war... wenn man eigentlich nur im dunklen Zimmer liegen will, es aber nicht aushält, weil der Teller mit Essensresten vom Vortag plötzlich stinkt wie ein Berg vergammelter Kühlschrankinhalt Geschockt
Aber eigentlich habe ich die Migräne überwunden. Wahrscheinlich kann man das nicht Migräne nennen, weil es bei mir vermutlich durch Rückenverspannungen ausgelöst wurde, aber es hat jedes Mal verdammt weh getan, hat mich völlig handlungsunfähig gemacht und ist mit keinem sonstigen Kopfschmerz vergleichbar. Ich hatte es jedes Mal schon beim Aufwachen und erst am Nachmittag überwunden...
Was mir geholfen hat: Ein Besuch bei einem Kerl, der bei mir die Hand aufgelegt hat (ihr könnt lachen, aber es hat geholfen) und mein BogenschieÃčen. Seit ich BogenschieÃče hat sich meine Haltung verbessert und damit ist auch den Verspannungen vorgebeugt.

lg
casey

__________________


28.03.2011 21:34 casey ist offline E-Mail an casey senden Beiträge von casey suchen Nehme casey in deine Freundesliste auf
rai
Schüler

images/avatars/avatar-45209.png

Dabei seit: 17.09.2005



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Also die Ãťbung bringt mir nix als Ohrenschmerzen, ich nehm mal an ich mach was falsch.

Meine Mutter hat mir die Ãťbungen in empfohlen, ich hab sie aber noch nicht oft genug gemacht um sagen zu können ob sie helfen. Ihr hilfts jedenfalls.

Ansonsten hab ich vorhin nur zu Spannungskopfschmerzen gelesen, dass leichter Ausdauersport wohl schon helfen kann.

Ich muss mich da mal wirklich dran setzen, meine Kopfschmerzen hab ich seit über einem Jahr mehrere Male im Monat und es helfen mittlerweile auch keine Medikamente mehr, das wird langsam echt unschön.

__________________

28.03.2011 21:44 rai ist offline E-Mail an rai senden Beiträge von rai suchen Nehme rai in deine Freundesliste auf
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Harry Potter Xperts Forum » Muggelwelt » Wissenschaft und Technik » Kopfschmerzen

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH