Harry Potter Xperts Forum
Zur StartseiteRegistrierungKalenderMitgliederlisteTeammitgliederStatistikSucheHäufig gestellte FragenForumregeln



Ähnliche Themen
Thread Gestartet Hits Antworten Letzte Antwort
1 Dateianhänge enthalten [User-Fanfiction] Tage wie diese (Forum: User-Fanfictions)   22.06.2013 21:05 von Readingrat   6.465 5   02.05.2017 16:18 von psimo_de  
1 Dateianhänge enthalten Wichtig: Wie seid ihr zu eurem Nicknamen gekommen? (Forum: Der Sprechende Hut)   25.04.2004 14:01 von Mona Mondschein   295.570 1.237   28.03.2017 21:25 von GinnyFan2  
Umfrage: Wie hat euch "Phantastische Tierwesen ..." gefallen? ( [...] (Forum: Filme allgemein)   22.11.2016 15:28 von MIR   19.016 26   16.03.2017 22:06 von Lord_Slytherin  
Wie sehen eure Bücher aus?? (Forum: Bücher allgemein)   25.01.2006 20:57 von Severus Snape 84   47.097 160   02.03.2017 17:07 von JasiLu  
Filmzitateraten (Forum: Koboldstein-Klub)   04.11.2003 17:03 von Aya Wolf   513.044 7.707   05.02.2017 08:17 von JasiLu  

Harry Potter Xperts Forum » Die Große Halle » Verfilmungen » Film 5 - Harry Potter und der Orden des Phönix » Wie fandet ihr den Film? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (49): « erste ... « vorherige 19 20 21 [22] 23 24 25 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: Wie fandet ihr den Film?
Sehr gut 309 33.81%
Gut 257 28.12%
Befriedigend 113 12.36%
Mangelhaft 90 9.85%
Ausreichend 89 9.74%
Ungenügend 56 6.13%
Insgesamt: 914 Stimmen 100%
 
Zum Ende der Seite springen Wie fandet ihr den Film? 41 Bewertungen - Durchschnitt: 7,8541 Bewertungen - Durchschnitt: 7,8541 Bewertungen - Durchschnitt: 7,85
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
fullmoon
unregistriert


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Also ich fand den Film HAMMERMÄßIG!! Top
wirklich der beste von allen! Hab mich au oft halb tot gelacht!xD

aber natürlich habe ich als eifriger Leser auch ein paar Kritikpunkte:

1. fands n bissle blöd, dass Cho die Verräterin war. Wo wäre des Problem gewesen, ne Freundin von ihr einzubauen??

2. Also laut Film ist Sirius jetzt entgültig tot, da er bevor er durch den Vorhang gefallen ist, von einem Todesfluch getroffen wurde, was im Buch net so ist!
(Ich glaub ja immernoch fest dran, dass er im 7.Buch zurückkehrt)^^

3. Snapes Erinnerung! Also des is n bissle arg kurz ausgefallen! Ich frag mich warum die eine junge Lily Evans gecastet ham, wenn sie gar nicht wirklich zu sehen war! Keine Ahnung und die damalige Beziehung zwischen Lily und James is au net rausgekommen...

naja...ansonsten gibts nur winzigkleine Sachen, die noch zum meckern wär, z.B. das es kein Quidditch gab, aber das ist mir erst am nächsten Tag eingefallen, so fesselnd war der Film!^^
Man merkt, dass die einzelnen Darsteller immer besser werden und auch Evanna Lynch als Luna war wirklich ein Glücksgriff! Sie hat ihre Rolle wirklich total überzeugen und zauberhaft gespielt!
Ich hoffe der nächste Film wird genauso gut! breites Grinsen
13.07.2007 13:27
only me
unregistriert


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Als damals der erste Film erschienen ist, wurde ich sogar mit meinen bescheidenen 11 Jahren enttäuscht (und als 11-Jährige erwartet man nicht wirklich viel! Augenzwinkern ) Seitdem sehe ich mir die Filme nur noch aus purem Interesse an, da mich die Bücher dermassen gefesselt und ihren Bann gezogen haben, und nicht weil ich mir einen fantastischen, mit der Buchvorlage übereinstimmenden, einfach genialen Film erhoffe. Dass mich irgendwann mal ein Harry Potter-Film vollkommen überzeugt, diese Hoffnung habe ich schon lange aufgeben! Die einzige Erwartung mit der ich immer wieder ins Kino gehe, ist, dass der Film doch zumindest besser sein sollte als seine Vorgänger. Hört sich hart an, allerdings will ich damit nicht sagen, dass ich die Filme grundsätzlich schlecht finde. Es gab auch einige Dinge, die ich sehr gut gemacht fand! Ich würde dem OdP, wie allen anderen Filmen auch, ein befriedigend geben. Allerdings reicht das nunmal bei weitem nicht aus um mit den Büchern mithalten zu können!

was ich gut fand:
  • die schauspielerische Leistung der meisten Besetzungen (vor allem aber die des Trios) hat sich meiner Meinung nach sehr gesteigert
  • auch die neu dazugekommenen Helena Bonham Carter, Natalia Tena und vor allem Imelda Staunton, die m.E. perfekt zu der Rolle der Dolores Umbridge passt, haben mich vollkommen überzeugt
  • die zahlreichen Spezialeffekte waren ganz gut gemacht, wenn auch an manchen Stellen etwas übertrieben
  • es war durchaus sehr viel Humor vorhanden, der sich auch durch den gesamten Film gezogen hat
  • die Kussszene wurde sehr gut umgesetzt (hätte ich eigentlich nicht gedacht)
  • Graaaaaaawp!!! Den fand ich soooo niedlich!! breites Grinsen


was ich nicht so gut fand:
  • einige Szenen sind deutlich zu kurz gekommen (vor allem von Snapes Erinnerung, die nun wirklich sehr arg reduziert wirkte, hatte ich mir mehr erhofft)
  • durch die vielen Schnitte, dem schnellen Wechsel der Szenen und der hohen Handlungsgeschwindigkeit musste man die Bücher schon sehr gut kennen um sich die Zusammenhänge selber erschliessen zu können (was manchen Kinobesuchern etwas schwergefallen sein dürfte)
  • die zahlreichen Abweichungen von den Büchern, obwohl ich natürlich einsehe, dass Buchvorlage und Film nicht haargenau übereinstimmen können. Trotzdem fand ich manche Abweichungen unnötig und auch unlogisch! Z.B. wie Neville über den Raum der Wünsche gestolpert ist: Er geht den Gang entlang und plötzlich erscheint mal eben der -ach so geheime Zugang!- an der Wand! Vogel zeigen Andererseits fand ich z.B die Abweichung mit Cho als Verräterin sehr geschickt.
  • von Evanna Lynch hatte ich mir viel mehr erhofft. Ich habe den Film im Original gesehen (hier in Portugal werden Filme nicht synchronisiert, sondern nur mit Untertiteln übersetzt) und ihre Stimme passt meiner Meinung nach überhaupt nicht zu einer verträumten Luna Lovegood!
  • Szenen, die eigentlich ergreifend rüberkommen sollten, haben mich eher zum Lachen gebracht!! Fröhlich Dazu ghören unter anderem Trelawneys Feuerung, Sirius Tod und der Kampf gegen Voldemort! Hat mich schon sehr gewundert, dass sich im vollen Kino niemand beschwert hat bei dem Lärm, den meine Freunde und ich dort veranstaltet haben!! breites Grinsen Dabei hatte ich mich extra nicht geschminkt um in Ruhe weinen zu können...
  • die fehlenden Räume in der Mysteriumsabteilung, dabei hatte ich mich doch so darauf gefreut Ron zu sehen wie er von einem Gehirn attackiert wird!^^
  • die Hogwarts-Atmosphäre, die man in den anderen Filmen richtig spüren konnte, ist bei diesem leider etwas verloren gegangen
  • es gab zuuuu wenige H/Hr-Ship-Szenen!!! Zunge raus (Wobei ich mir ein breites Grinsen nicht verkneifen konnte, als Hermine meinte sie sei sich sicher, dass Harrys Küsse mehr als zufriedenstellend seien! breites Grinsen )


Na ja... Harry Potter-Fans sollten sich den Film, trotz der vielen Schwächen, auf jeden Fall ansehen!

LG

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von only me: 13.07.2007 14:55.

13.07.2007 14:47
frodo frodo ist männlich
Schüler

images/avatars/avatar-16771.jpg

Dabei seit: 19.05.2004
Herkunft: Bruchtal



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

mir hat der film auch gefallen...sehr gut sogar.
hab meine erwartungen ganz runter geschraubt (wie bei jedem teil eigentlich) und wurde nicht enttäuscht! sicherlich fehlt einiges, aber was ich gesehn habe, hat mir gefallen. die geschichte wurde flüssig erzählt, ohne wirklich gehetzt zu wirken. dazu kommt ne prise humor ( prof. flitwick breites Grinsen ) und ein grandioses Finale.Yates hat seine Sache gut gemacht, aber an den dritten Teil kommt auch dieser Film nicht heran. würde spontan ne 8/10 geben...ja und 20 min. mehr würden dem Film nicht schaden.


negativ:


1. ich hätte gern mehr von den Mitgliedern des Ordens gesehn vor allem von Moody. überhaupt fand ich die Rollen von Lupin, Tonks und einigen anderen viel zu klein im Film.

2. einige Handlungsstränge wirken einfach unfertig

__________________

13.07.2007 14:53 frodo ist offline E-Mail an frodo senden Beiträge von frodo suchen Nehme frodo in deine Freundesliste auf
mirror of erised mirror of erised ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-39759.jpg

Dabei seit: 09.02.2007
Alter: 36
Herkunft: Lüdenscheid



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

dieser film hat mich wirklich umgehauen und ich habe das bedürfnis jeden tag ins kino zu gehen, bis er endlich auf dvd kommt.

ich war wirklich überrascht, wie sie das buch so umsetzen konnten. natürlich hab ich das quidditch etwas vermisst, weil ich totaler fan davon bin, und auch ein paar andere sachen waren anders als im buch beschrieben, aber es war einfach genial. man musste das einfach so machen und wirklich vermissen tue ich nichts (außer quidditch)

ich dachte auch, dass kreacher anders aussehen würde, aber es hat einfach gepasst, er war schon etwas ekelig und so völlig passend.

und ansonsten bin ich mit den schauspielern wirklich zufrieden, sie haben einen tollen job gemacht und alles sehr gut umgesetz!

alles in allem: hammer geiler film

__________________
- books and cleverness... there are more important things: friendship and bravery -

Friends : Hermine Ron Harry
13.07.2007 16:02 mirror of erised ist offline Beiträge von mirror of erised suchen Nehme mirror of erised in deine Freundesliste auf
potterfan-jonas potterfan-jonas ist männlich
Schüler

images/avatars/avatar-49250.jpg

Dabei seit: 14.07.2005
Alter: 32
Herkunft: Bad Essen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Also, *Luft holen*

Ich war in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in der Vorpremiere und bin recht gespaltener Meinung.
Mein erster Eindruck, als der Film zu Ende war, war: Als Buchverfilmung überraschend gut; als eigenständiger Film gähnend langweilig.
Nachdem sich Film 4 ja teils arg von der Vorlgage entfernt hatte, war ich froh, dass man sich dem Buch wieder etwas genähert hat.
Natürlich wird jetzt mal wieder rumgemeckert, das soviel weggelassen wurde, aber mal ehrlich:
Tragen die verschiedenen Räume im Ministerium oder die vielen Streitszenen zwischen Harry und Cho zur Hauptstory, nämlich Harry und die Prophezeiung bei? Meiner Meinung nach nein. Außerdem hätte J.K. Rowling wohl kaum gesagt, dass es der beste Film bisher sei, wenn soviel weglassen wurde.
Oft wurde in den Medien ja das Drehbuch kritisiert. Zu episodenhaft, zu unlogisch, zu weit von der Vorlage entfernt, einfach zu schlecht.
Das finde ich nicht. OdP ist nun mal meiner Meinung das schwächste HP-Buch. In der Mitte passiert halt nichts, und daher finde ich, dass man das Beste aus dem Buch herausgeholt hat. Natürlich hätte man alles durch einen schnellen Schmitt wie in Teil 4 spannungsgeladener machen können, aber das hätte nicht zur Atmosphäre der Vorlage gepasst, die meiner Meinung nach von einer angespannten Ruhe lebt. Ich könnte jetzt noch auf die ganzen einzelnen Veränderungen eingehen, dieses Thema ist mir aber mittlerweile echt zu blöd. Zwar haben mich ein paar Logikfehler in der Szene mit der Prophezeiung gestört und es wurde meiner Meinung nach zuviel Gewicht auf die DA anstatt auf die Charakterentwicklung gelegt, aber mit sowas muss man bei einer 1000-Seiten-Buch-Verfilmung einfach leben können. Hauptkritikpunkt für mich ist einfach, dass Harrys innere Konflikte nicht so gut zur Geltung kommen, wie im Buch, und dass Regisseur David Yates sich nicht sorecht entscheiden kann, ob er nun den Cuaronschen oder Newellschen Stil fortsetzten soll. Einen eigenen scheint der gute Mann nämlich nicht zu haben. Flop
Jetzt zu den Schauspielern:
Viel wurde an Haupdarsteller Radcliffe rumgemeckert. Er wäre schwächer als Grint und Watson bla bla bla. Ich finde ihn ehrlich gesagt ganz gut. Man muss erstens bedenken, dass er von den 3 die schwerste Rolle hat und zweitens dass ihm das Drehbuch an dieser Stelle nicht gerade hilft. Doch gerade zum Ende hin im Ministerium finde ich macht er seinen Job sehr gut. Teilweise schimmert wirklich großes Talent durch und er wird sich in den letzten beiden Filmen glaube ich noch enorm steigern. Zu Rupert und Emma braucht man nichts mehr sagen, da sie wie schon in Teil 4 einen hervorragenden Job gemacht haben.
Das Kronjuwel des Films ist aber wie schon oft erwähnt Imelda Stauton die Umbridge einfach perfekt verköpert hat. Man denkt echt, Rowling hätte die Figur nach ihrer Performance geschrieben und nicht umgekehrt. Wahnsinn! Evanna Lynch spielt Luna Lovegood einfach großartig. Rowling hat nicht untertrieben, als sie gesagt hat, Lynch sei die perfekte Luna. Sie ist es! Applaus
Helena Bonham Carter als Bellatrix Lestrange hat mir echt die Sprache verschlagen, da sie sowohl optisch als auch schauspielerisch haargenau meine Erwartungen aus dem Buch getroffen hat. Genial! Top Zu schade, dass ihr Auftritt nur so kurz war. Die Schauspieler aus den Vorgängern möchte ich nicht noch mal aufzählen, da sich an ihren Leistungen nichts signifikant geändert hat. Besonderes Lob verdienen meiner Ansicht nach die Todesszene, Harrys Besessenheit im Ministerium und seine Visionen. Im Falle von Sirius' Tod hat die Musik gepasst, der Schnitt war sehr gelungen und vor allem Radcliffes Schauspiel war sehr überzeugend. Die Besessenheitsszene war das Highlight des Films, da sie optisch genial war und Radcliffe atemberaubend gespielt hat. Zum Duell lässt sich sagen: Wie erwartet genial. Auch wenn Dumbledores Auftauchen etwas seltsam war.

Fazit:
Ich könnte noch viel mehr schreiben, aber ich denke ich hab euch schon genug vollgelabert.
OdP ist nicht der beste Potter, angesichts der durchwachsenen Buchvorlage fand ich den Film aber gelungen. Für Teil 6 wünsche ich mir, dass Yates einen eigenen Stil findet und die Szenen nicht so leb- und lieblos abdreht. Zudem hoffe ich, dass Radcliffe den ganzen Film über ein hohes Niveau halten kann.

Teil 1: 7/10

Teil 2: 7,5/10

Teil 3: 9/10

Teil 4: 8,5/10

Teil 5: 7,5/10

__________________

13.07.2007 16:43 potterfan-jonas ist offline E-Mail an potterfan-jonas senden Beiträge von potterfan-jonas suchen Nehme potterfan-jonas in deine Freundesliste auf
nikklesbond
unregistriert


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Hi
Also ich mochte den Film sehr gerne. David Yates konnte einen durch die Szenen mit dem Regen und den Dementoren von Anfang an mitreissen bzw. einwickeln. Das hauptquartier des Phönixordens habe ich mir fast genauso vorgestellt. Mit diesen dünnen Gängen, einer dunklen schweren Farbe, die alles hatte, lauter Treppen und Türen. Kreacher fand ich auch sehr gelungen, doch passte seine Stimme sowohl im deutschen wie auch im Englischen nciht so recht zu meinen erwartungen. Die Zwillinge Fred udn George sind so ziemlcih lustig und gut in den Vordergrund gehoben wurden, was die ganzen schweren zeiten Harrys ein wenig aufgelockert hat. Das Ministerium...da muss man ein Extralob aussprechen, das Ministerium ist ja aber auch soo gut gelungen, zwar nciht so, wie ich es mir vorgestellt habe, sondern viel besser. Sehr, sehr schön mit diesen schwarzen bedorhlichen Steinen. Die Anhörung gefiel mir eigentlich auch gaz gut, zwar sehr simpel aber sie hat ihren zweck optimal erfüllt.Ach ja..und zu Tonks..ich finde die hat ihre Sache ganz gut gemacht,, sie war jetzt nciht so tol und als sie ihr Gesicht gewandelt hat sah das sehr animiert aus, aber ihre Haare, als die plötzlich blutrot geworde sind..das war echt toll!
Nun zu hogwarts..das Hogwarts Design ist ja so, wie es seit DER GEFANGENE VON ASKABAN ist, die Uniformen ahben, wie in jedem Film gewandelt..die Jacken und hochgekrempelten hemden waren aber sehr gut..zusammen mit den Westechen und so..eine ganz ...putzige(?) Uniform.Umbridge gefiel mir ganz gut, war aber nur passabel, ncihts besonderes. Leider hat man ja Hagrid viel zu wenig gesehen und er hat viel zu wenig gemacht. Sein grosser Bruder war ganz amüsant, aber gar nciht so, wie ich es mir vorgestellt habe. Er sah viel zu animiert aus.Die Erinnerungen von Snape sahen ja noch viel, viel mehr nach hartem Mobbing aus, als es im Buch beschrieben wurde. war aber nicht so schlecht. Harrys Träume und seine Erinnerunge mit der Legilimentik waren sehr gelungen. Der finale Kampf um das Ministerium war sehr shcön, vor allem war die Mysteriumabteilung sehr bedorhlich und wunderbar eingerichtet. Der Kampf gegen die Todesser war toll und Gary Oldamn hat den ganzen Film über als Sirius Wunder vollbracht. Nur der Kampf zwsichen Voldemort und Dumbledore glich Kämpfen zwischen Dark Sidious und Yoda in Star Wars und waren nicht so angebracht. Die Szene, in der Voldemort in harry drin ist, hat mich sehr beeindruckt. Besonders herausheben möchte ich ncoh die gute Bsetzung von Luna, die nciht zuu strange ,aber genug war...
Der Kuss zwischen Harry und Cho hat mich nciht gerade umgehauen und ich finde es sehr gut, dass Cho die DA verraten hat, dadurch wurde vieles viel besser und schneller gelöst, als im Buch. Fred und georges"Ausbruch" aus Hogwarts gefiel mir so ziemlcih gut, insgesamt hat man sich über allen Schaden, der Umbridge angerichtet wird, gefreut.
Zuletzt möchte ich ncoh sagen, dass es mich echt gestör hat, dass harrys Narbe fast nie zu sehen war..sie war einfach weg...
13.07.2007 17:06
Blutige Baronin Blutige Baronin ist weiblich
Schülerin

Dabei seit: 06.11.2005
Alter: 32



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Hej breites Grinsen ,

also, ich bin vor knapp 5 Stunden ins Kino gegangen mit der Erwartung, einen tollen Film zu sehen, der Unterhaltung bietet und keine genaue Nacherzählung des Buches. Ich persönlich fände es viel zu langweilig, wenn der Film 1:1 mit den Büchern übereinstimmen würde. Verwirrt

Daniel Radcliffe war meiner Meinung nach erheblich besser als in HP 4, inwiefern er jetzt besser oder schlechter als die restlichen Schauspieler war, kann man sich streiten und ist, denke ich mal, auch Geschmackssache.

Sehr schön fand ich, dass die Beziehung zwischen Harry und Sirius sehr viel besser rauskommt, als im vierten. (Warum aber zum Teufel, hat Sirius "Klasse, James!" im Ministerium gerufen? Keine Ahnung )

Erstklassig war der Abgang der Weasleyzwillinge Lachen und Snapes einzigartigen, staubtrockene Sätze.

Außerdem ist Ginny endlich mal ein wenig weiter hervorgehoben worden! Applaus


Im ganzen bekommt der fünfte Film von mir ein 'gut'.

Definitiv enttäuscht war ich von der Erinnerung Snapes' über James und Lily. Lily kam gar nicht erst vor und alles war viel zu hetzig. Meiner Meinung nach hätten sie es als Denkariumsszene lassen sollen.

Was ich ansonsten ein wenig enttäuschend fand, waren die Kämpfe im Ministerium. Der Schluss mit Voldie und DD war ja okay, aber was ich ja überhaupt nicht gescheckt habe, war die rumfliegerei der Todesser. Was zum Teufel haben die da gemacht Vogel zeigen ?!?


Tonks war mir einfach zu wenig da, Filch hat für einige Lacher gesorgt (ich sag nur : Sandwiches Lachen ) und Shacklebolds Statement war auch nicht schlecht. Der Kuss zwischen Harry und Cho *pfeif* Augenzwinkern


Nun ja, Bellatrix, Luna und Umbridge waren hervorragend besetzt, Askaban und das Ministerium sahen klasse aus. Ich freu mich schon auf den sechsten Film von David Yates.

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Blutige Baronin: 13.07.2007 20:07.

13.07.2007 20:03 Blutige Baronin ist offline E-Mail an Blutige Baronin senden Beiträge von Blutige Baronin suchen Nehme Blutige Baronin in deine Freundesliste auf
Ballack
unregistriert


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Ich muss ehrlich sagen der Film ist einfach nur scheiße!!!! Also wer das Buch net gelesen hat bleibt auf der strecke!!! Ich kenne das Buch fast auswendig und bei manchen szenen musste ich erst einmal ordnen. Die Szenen sind in einer ganz falschen reihenfolge!!
Die Szenen waren alle so kurz und nur so durcheinandergewürfelt. Sie wurden einfach zusammen gesetzt und sind nicht flüssig!!

Dumbledore kotzt mich so richtig an!! Im Buch wird Dumbledore als vertrauenperson beschrieben und ab film 3. wo ein anderer ihn spielt ist er nur noch scheiße!!!
Kreacher kommt zu kurz und es wird garnicht gesagt das er sirius verraten hat!! Die Okklumentikstunden sin zu kurz und ich hatte mich so auf die erinnerung mit james gefreut!!! Und die szene siehst du nur im schnelldurchlauf!!! Das Ende war zum Vergleich zu dem andren mist mal ganz nett. Der Tod von sirius war scheiße dargestellt. Das war der schlechteste von allen Harry Potter filmen!!! Ich hab im Kino gedacht wo bin ich hier ?? Die Gehirn szene mit Ron war auch nicht da und das Dumbledore am boden kniet während voldemort zu harry sagt: Du bist so töricht Harry Potter!! finde ich billig!! Im Film sieht es so aus als hätte dumbledore verloren!! Und am Ende das wichtige Gespräch zwischen Dumbledore und harry fällt aus. Für jemand der das buch net gelesen hat weiß nicht worüber es in diesem teil überhaupt geht!!!!!

Das einzige was mir wirklich gefallen hat war die KUSS-Szene die war sehr schön!!!
13.07.2007 20:37
Tenebrus Tenebrus ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-42999.jpg

Dabei seit: 08.11.2003
Alter: 233
Herkunft: Luzern, CH



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Hmm....ich war gestern im Film und wie ihr vielleicht wisst, hab ich mich im Vorraus abartig gefreut...
Ich bin nicht eine Person, die den Film mit dem Buch vergleicht, das tue ich nicht, weswegen mir bis jetzt alle HP Filme gefallen haben...

HP 5 war....
...gut...

Gut, ja das trifft es. Allerdigns war es bis jetzt der einzige HP Film, bei dem ich danach nicht diese...Begeisterung verspürte. Wenn ich im nachhinein so überlege, fand ich einzelne Szenen sehr gut (dazu unten mehr), doch als ganzer Film hat mit OotP nicht so wahnsinnig überzeugen können, wie es die anderen getan haben.

Positives:

- Gewisse Charaktere waren toll. Dazu gehören Luna, die einfach zauberhaft gespielt hat *find*, Dolores Umbridge und....Lucius Malfoy (weee *_*). Bin ja sonst eher ein Draco bzw. Narcissa Fan doch Lucius war einfach...hallo xD
Dann fand ich Dumbeldore besser als im 4. Teil, Sirius war toll, hat mich mehr überzeugen können und zu guter letzt: Snape ** Hu..als er da gesagt hat, dass Harrys Vater ein...Idiot (Weiss ich nicht mehr so genau) gewesen sei, fand ich das toll....Ach ja...Grawp war auch süss, ich mochte den im Buch nicht aber im Film war er echt süss^^

- Die Machart des Filmes. Die Aufnahmen fand ich z.T. sehr hübsch. Auch di e Kulissen waren sehr hübsch. Die Mysteriumsabteilung war echt strange....^^'

- Die Ron/Hermione Andeutungen...cute, sag ich nur^^. Die Szenen wo Harry und Luna alleine redeten waren auch toll, auch wenn ich mir dieses Pairing kaum vorstellen kann xD

- Der Kuss zwischen Harry und Cho war süss xD Auch wenn mir Cho auf die Nerven geht *boah*

- Umbridges Büro war geil^^ Gut, Kulissen hab ich oben schon gesagt aber das kriegt eine Sondererwähnung *lol*.



Negatives:

- Spannung. Dem Film mangelte es meiner Meinung nach an Spannung, jedenfalls in der ersten Hälfte, wo ich mich z.T. während gewissen Szenen fast schon gelangweilt habe.

- Keine Durchgehende Handlung. Gut, das mag im OotP etwas schwierig sein, da er keine solche hat, aber der Film war z.T. sehr bruchstückhaft, vieles wurde nur so nebenbei erwähnt und im Raum stehen gelassen.

- Sehr, SEHR schneller Szenenwechsel.
Dementorenangriff - Grimmaulds Place - Anhörung - Hogwarts - zack - zack. Was im GoF noch nicht so extrem war, zeigt sich hier z.T. ziemlich extrem. Die DA Trainings waren mehr so "übersichten", von Okklumentik hätte ich gerne mehr gesehen, die Rückblende von James, Snape,... wurde praktisch nicht gezeigt, auch das Gespräch zwischen Dumbeldore und Harry am Schluss fehlte so ziemlich.

- Harrys Ausbrüche wurden nicht so wirklich gezeigt. Als er da am Anfang mit Hermione und Ron im Zimmer sitzt, da schreit er ja nicht...Er redet nicht mal wirklich laut..Und da kommen schon Fred und George und sagen, dass sie Harrys Stimme nicht überhören konnten....Was für feine Ohren haben die bzw. was verstehen Briten unter einem Wutanfall? xD

Alles in allem kein schlechter Film, er war zufriedenstellend, aber meiner Meinung nach der bis jetzt schwächste Film (bzw. er ist bis jetzt der ein zige Film,der mich direkt nach dem Schauen nicht vom Hocker geschmissen hat...)
Aber vielleicht liegt es auch daran, dass ich sehr müde war und im Kino beinahe eingepennt bin xD Vielleicht müsste ich ihn nochmal sehen, ich weiss nicht...

Hmm...sagen wir...6-8/10 für grossartige Charas, hübsche Kulissen und süsse R/Hr Andeutungen^^

__________________
[/center]

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Tenebrus: 13.07.2007 20:47.

13.07.2007 20:45 Tenebrus ist offline E-Mail an Tenebrus senden Beiträge von Tenebrus suchen Nehme Tenebrus in deine Freundesliste auf
Ericsson
unregistriert


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Umbridge ZERSTÖRT den Eingang zum Raum der Wünsche!

So wie das im Film dargestellt wurde, hieße das dass der Raum, ja eben zerstört ist.
Nur hat er ja im 6. Teil eine ziemlich wichtige Rolle für Malfoy, oder??!! Keine Ahnung
Und ich dachte der Raum erscheint in dem Gang immer wo anders?

Das ergibt doch dann alles keinen Sinn, Scheinbar werden Malfoys Vorbereitungen dann im 6. Film wo anders sein?!
13.07.2007 20:47
Dawlish
unregistriert


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Ericsson
Umbridge ZERSTÖRT den Eingang zum Raum der Wünsche!

So wie das im Film dargestellt wurde, hieße das dass der Raum, ja eben zerstört ist.
Nur hat er ja im 6. Teil eine ziemlich wichtige Rolle für Malfoy, oder??!! Keine Ahnung
Und ich dachte der Raum erscheint in dem Gang immer wo anders?

Das ergibt doch dann alles keinen Sinn, Scheinbar werden Malfoys Vorbereitungen dann im 6. Film wo anders sein?!

Einer der größten Schnitzer im Film. Hinzu kommt noch, dass der Raum für Außenstehende überhaupt nicht lokalisiert werden kann und praktisch dimensionslos ist.

Falls die Malfoy-Handlung für den sechsten Film aufgegriffen wird, sehe ich keine andere Möglichkeit als diese Darstellung im fünften Film zu ignorieren. Eine schwere Bürde für Steve Kloves. Traurig
13.07.2007 20:58
Hermine-Weasley Hermine-Weasley ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-55183.jpg

Dabei seit: 18.07.2005
Alter: 38
Herkunft: Celle ---- > bei Hannover



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Mensch,
der Raum der Wünsche wird weiterhin existieren. Der Raum den sich die DA gewünscht hat wurde zerstört, was nicht heißt das er in einer anderen Form wieder auftauchen kann, man brauch nur Fantasie Augenzwinkern

__________________

13.07.2007 21:03 Hermine-Weasley ist offline E-Mail an Hermine-Weasley senden Beiträge von Hermine-Weasley suchen Nehme Hermine-Weasley in deine Freundesliste auf MSN Passport-Profil von Hermine-Weasley anzeigen Skype-Name von Hermine-Weasley: noxie007
snape70
unregistriert


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

'Worüber ich nachdem ich den Film angesehen habe ständig denken musste ist:
Meines Wissens hat JKR am Anfang mal gesagt ,sie pocht darauf,dass die Filme wenn sie gedreht werden nach den Büchern gedreht werden und nicht irgentetwas dazu erfunden wird oder sehr verändert wird.

Nach dem Film hab ich mich ernsthaft gefragt warum sie den Film so abgesegnet hat und wohl auch noch gut gefunden hat.Actionmäßig und schauspielerisch war daran nichts zu bemängeln,nur ich denke eine halbe Stunde länger hätte dem Film mehr als gut getan

Ich fand den Film wie schon erwähnt eher enttäuschend und vor allem diese Änderungen sehr störend und nicht gut.
Ich hoffe nur,dass die Verantwortlöichen nicht nur auf die Stimmen achten die zu allem Hurra sagen,sondern sich auch die Kritik zu Herzen nehmen ,sonst wird der nächste Film noch schlechter und das wäre jammerschade.
13.07.2007 21:56
Dawlish
unregistriert


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Dann will ich mal mein Urteil abgeben. Nach meiner Meinung ist OOTP als Film gescheitert, und zwar an TV-Regisseur David Yates.

Er schafft es nicht einen durchgehenden Spannungsbogen zu erzeugen, sondern reiht die Szenen Häppchenweise und grobschlächtig aneinander, so dass man zwischendurch sogar Werbeeinblendungen hätte einfügen können.Von einem guten Kinofilm erwarte ich, dass er von der ersten Szene bis zum Abspann fesselt und einen so tief in das Geschehen reinzieht, dass man nach dem Film aus einer Trance geholt wird, aus der man erst beim Gang aus dem Kino langsam erwacht. Für mich war der Zauber durch die episodenhafte Erzählweise leider schon beim Abspann vorbei. Nach meiner Meinung hat Yates das Medium "Kinofilm" entweder nicht verstanden oder sich gar nicht die Mühe gemacht sich darauf einzustellen.

Das einzige, was ich von dem Film abgewinnen konnte, sind die zum Teil starken Charaktere und Charaktermomente, die optischen Highlights und sogar die Tatsache, dass es ein Harry Potter-Film ist. Wenn man seine Erwartungen darauf beschränkt, kann man den Film durchaus genießen. Als Fernsehprokdution im Nachmittagsprogramm ist Yates' Werk solide, doch einem Kinofilm und dem Franchise wird er nicht gerecht.

Wenn ich ehrlich bin, ärgert es mich bereits jetzt, dass er für den sechsten Film engagiert ist.
13.07.2007 22:29
nikklesbond
unregistriert


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

ich habe auch gedacht, dass der aum der Wünsche nur für den existiert, der ihn sich wünscht und nicht i-wie trotzdem anders gesehen werden kann..wenn ihr mcih fragt eine sehr fragwürdige art die da auffliegen zu lassen
13.07.2007 22:30
Seiten (49): « erste ... « vorherige 19 20 21 [22] 23 24 25 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Harry Potter Xperts Forum » Die Große Halle » Verfilmungen » Film 5 - Harry Potter und der Orden des Phönix » Wie fandet ihr den Film?

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH