Harry Potter Xperts Forum
Zur StartseiteRegistrierungKalenderMitgliederlisteTeammitgliederStatistikSucheHäufig gestellte FragenForumregeln



Ähnliche Themen
Thread Gestartet Hits Antworten Letzte Antwort
1 Dateianhänge enthalten [User-Fanfiction] Tage wie diese (Forum: User-Fanfictions)   22.06.2013 21:05 von Readingrat   2.511 5   02.05.2017 16:18 von psimo_de  
1 Dateianhänge enthalten Wichtig: Wie seid ihr zu eurem Nicknamen gekommen? (Forum: Der Sprechende Hut)   25.04.2004 14:01 von Mona Mondschein   236.329 1.237   28.03.2017 21:25 von GinnyFan2  
"Quidditch im Wandel der Zeit" und "Phantastische Tierwesen" (Forum: Bücher allgemein)   21.03.2010 20:41 von Sabine   17.093 102   23.03.2017 13:37 von onepound  
Wie sehen eure Bücher aus?? (Forum: Bücher allgemein)   25.01.2006 20:57 von Severus Snape 84   30.502 160   02.03.2017 17:07 von JasiLu  
Warum wir uns auf "Fantastische Tierwesen" freuen... (Forum: Filme allgemein)   30.07.2016 16:07 von Alan Snape   5.328 34   18.11.2016 23:11 von JasiLu  

Harry Potter Xperts Forum » Die GroÃe Halle » Verfilmungen » Filme allgemein » Wie hat euch "Phantastische Tierwesen ..." gefallen? (Spoilerthread) » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: Wie hat euch "Phantastische Tierwesen ..." gefallen?
Erwartungen übertroffen 11 36.67%
Ohnegleichen 10 33.33%
Annehmbar 4 13.33%
Schrecklich 4 13.33%
Troll 1 3.33%
Mies 0 0.00%
Insgesamt: 30 Stimmen 100%
 
Zum Ende der Seite springen Wie hat euch "Phantastische Tierwesen ..." gefallen? (Spoilerthread)
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
MIR MIR ist weiblich
Xperts Fanfiction Wettbewerb Gold-Award-Winner

images/avatars/avatar-45895.jpg

Dabei seit: 22.09.2008
Herkunft: Muggelwelt



Wie hat euch "Phantastische Tierwesen ..." gefallen? (Spoilerthread) Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Wie gefiel euch der Film?
Ich finde, es ist Zeit für eine Umfrage.

Dieser Thread sollte ein Spoilerthread sein, das heiÃt, man darf seine Meinung offen sagen und begründen, ohne immer überlegen zu müssen, ob damit eventuell jemand, der den Film noch nicht kennt, gespoilert wird.
Wer nichts zu früh erfahren möchte, sollte hier nicht reinschauen.

Ich selber fand den Film ganz gut, jedoch nicht auÃergewöhnlich toll, so dass ich zwischen E und A schwanke.
Ich hatte gehofft, dass er besser ist als dieses schreckliche Theaterstück. Diese Erwartung wurde erfüllt, jedoch nicht übertroffen.
Endlich zurück in der magischen Welt! Die Tierwesen waren beeindruckend, der Niffler einfach zum Liebhaben und Newt Scamander wurde toll von Eddie Redmayne dargestellt.
Auch den No-Maj/Muggle Jakob mochte ich sehr.
Zwischendurch hatte die Story aber ein paar Längen und wirkte insgesamt etwas dünn und verworren. Aber wahrscheinlich liegt es daran, dass erst einmal ein Grundstein für die Handlung der nächsten Filme gelegt werden muss. Wenn JKR ihrer Art treu bleibt, werden viele Kleinigkeiten aus diesem Film später noch an Bedeutung gewinnen.
Ich bin gespannt und entscheide mich doch noch für E (minus).

Eventuell werde ich später noch meine Bewertung ausführlicher gestalten.
22.11.2016 15:28 MIR ist offline E-Mail an MIR senden Homepage von MIR Beiträge von MIR suchen Nehme MIR in deine Freundesliste auf
Schneehäschen Schneehäschen ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-63153.jpg

Dabei seit: 25.07.2013
Alter: 26
Herkunft: Stadt mit hohem Kirchturm
Pottermore-Name: HeartSnitch26316



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Perfekt! Jetzt muss man sich nicht immer mit den Spoiler-Tags rumschlagen und das Diskutieren wird einfacher.
Danke für den Thread! Top


Ich bin dann auch gleich mal so frei und übernehme die letzten DenkanstöÃe aus dem anderen Thread:






Erstmal vorneweg: Wie heiÃt das Ding jetzt überhaupt? Obscuros? Obscurus? Obscurial wurde es auch hin und wieder mal genannt.
Ah, nach kurzer Recherche bin ich auf gestoÃen. Keine Ahnung, wie verlässlich sie ist, aber die Erklärung macht zumindest Sinn:
Der âParasitâ heiÃt Obscurus und sein Wirt, sprich der Zauberer, wird als Obscurial bezeichnet.

Auf die Tatsache, dass Ariana ein Obscurus sein könnte, bin ich erst durch euch gekommen, weil ich gar nicht so weit gedacht habe und Ariana zu der Zeit ja immerhin schon tot war. Mittlerweile kann ich mir auch schon gar keine andere Erklärung mehr vorstellen, weil es so gut in die bisher bekannte Geschichte reinpasst:
- Die Gewalttat der Jungen in der Kindheit, wodurch Ariana ein Trauma erlitten hat und ihre magischen Fähigkeiten unterdrückte.
- Die nichtkontrollierbare Magie, die immer wieder aus ihr herausbrach und ihre Mutter tötet.
- Grindelwald, der durch Ariana von der Existenz der Obscuruse erfahren hat und nach der Trennung von Dumbledore auf der Suche nach einem Obscurus ist, um dessen Zerstörung für seine Zwecke zu nutzen.
- Graves bzw. Grindelwald der im Film genau davon spricht.

Damit ergeben sich folgende Fragen:
Waren Obscuruse damals noch nicht bekannt bzw. wie weit war Rowlings Idee der Obscuruse damals schon gereift? Prinzipiell mussten diese in der magischen Welt ja schon bekannt sein, sonst wüssten die Zauberer ca. 20 Jahre später in Amerika nicht über sie Bescheid. Hat Dumbledore Harry die Details zu Arianas Zustand also nur verschwiegen, weil sie für Harry (den Leser und die Geschichte) nicht von Bedeutung waren?




Kann ich nur unterschreiben.
Ich bin ja selbst mehr der zurückhaltende und introvertierte Typ, aber nicht so extrem, dass ich jeden Fremden wie ein Rehkitz anblicke und fast hinter meinen Haaren verstecke. Das tat mir dann sogar irgendwann weh, dass ich ihn am liebsten gepackt, geschüttelt und ihm gesagt hätte âJetzt reià dich endlich mal zusammen, bei deinen Tieren klappt es ja auch und die Gefahr gefressen zu werden ist bei denen deutlich gröÃer, als bei Menschen.â Augenzwinkern
Auf die Kamera werde ich beim nächsten Mal achten.




Echt? Die haben ihm zwei verschiedenfarbige Pupillen gegeben? Geschockt Das ist mir gar nicht aufgefallen â vmtl. weil ich zu schockiert von seinen Haaren war.
Ja, ich finde deine Erklärung, , dass er wegen der Identität eine ähnliche Frisur zu Graves bekommen hat gut â denn besser eine Erklärung als keine Erklärung.
Und ebenfalls ein Ja von mir dazu, dass Graves' Frisur cool aussieht und auch zu ihm passt, dem geschniegelten und gestriegelten Ministeriumsangestellten.
Und es gibt von mir sogar ein Ja dazu, dass ich nachvollziehen â nicht unterstützen! â kann, dass man als Regisseur (oder wer auch immer dafür verantwortlich ist) dem Bösewicht eine auffällige, abgedrehte Erscheinung verpassen will, damit er noch viel gefährlicher, grusliger, etc. aussieht â auch wenn es das in meinen Augen nicht braucht.
Aber ein ganz klares Nein â nein, nein, nein! â zu dieser Justin-Bieber-Gedächtnisfrisur. Die passt meiner Ansicht nach einfach überhaupt nicht zu Grindelwald. Beleidigt
Erstens mal ist er, wie mich darauf hingewiesen hat zu der Zeit um die 40 Jahre alt und zweitens in meinen Augen einfach kein Typ für solche Extravaganzen. Klar, das Alter mag bei sowas unbedeutend sein, aber aus dem was wir von ihm wissen (britischer Zauberer, aufgewachsen in rückwärtsgewandter Welt â die zu seiner Jugendzeiten noch "mittelalterlicher" sein musste als bei Harry â und mit dem Ziel die Zauberer über die Muggel zu stellen), passt es für mich einfach nicht zu seinem Charakter, dass er die altmodische halblange Frisur (wie in einem der 7er Filme gezeigt und sogar noch von der Sirius-Generation getragen) gegen so einen modernen Kurzhaarschnitt mit Blondiermittel tauscht. Meiner Meinung nach sind für ihn Taten und Tatsachen wichtiger, als ÃuÃerlichkeiten.
Und selbst wenn ich mit meiner Interpretation von Grindelwald daneben liege und er neben seinen Visionen auch einen Styling-Wahn entwickelt haben sollte, dann sind die Augen wirklich nur ein ganz, ganz dummes Mittel der Produzenten, um ihn aus der Masse der normalen Zauberer nochmal zusätzlich herauszuheben.
Auch hier wieder: Ja, es gibt Menschen mit verschiedenfarbigen Augenfarben, aber die Wahrscheinlichkeit ist sehr gering (4 unter 1 Mio nach ). Die Wahrscheinlichkeit dafür, dass dann auch noch ausgerechnet der Bösewicht verschiedene Augenfarben hat, ist noch geringer. Insofern ist für mich die Wahrscheinlichkeit für eine natürliche Ursache gleich Null.
Dass er sie sich selbst umgefärbt haben könnte, will ich mir gar nicht erst vorstellen. Verboten

Ohne dies jetzt als endgültige Meinung zu manifestieren, da sich durch die Folgefilme ja noch irgendetwas ändern/anders darstellen kann, finde ich Johnny Depps Figur nach aktuellem Stand nicht gut und bin froh, dass er nur in wirklich kurzen Szenen auftaucht.


Ach wenn ich mich jetzt ziemlich über Depp/Grindelwald ausgelassen habe und es noch ein paar kleinere Dinge gibt, die mir nicht so ganz gefallen haben, gebe ich dem Film dennoch ein Ohnegleichen, da
- die Atmosphäre mich mitgerissen hat
- ich Protagonisten und Tiere ins Herz geschlossen habe
- die Kritikpunkte erst danach aufkamen
- und der Film seine Aufgabe, mich zu unterhalten, demzufolge vollkommen erfüllt hat.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Schneehäschen: 22.11.2016 17:23.

22.11.2016 17:07 Schneehäschen ist offline Beiträge von Schneehäschen suchen Nehme Schneehäschen in deine Freundesliste auf
LoonyRadieschen LoonyRadieschen ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-63233.png

Dabei seit: 24.06.2013
Alter: 20
Herkunft: Ottery St. Catchpole
Pottermore-Name: Sandschatten26808



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen



Ich zitier das jetzt einfach mal alles zusammen, weil das ziemlich gut zusammenfasst, was ich auch denke.

Ich hab mir Grindelwald eben immer noch so vorgestellt, wie wir ihn mit Jamie Campbell Bower in Teil 7 gesehen haben, mit der "altmodisch langen Frisur", wie du es nennst. Dazu noch in einem Blond, und bitte mit normaler Gesichts- und Augenfarbe. Und dann natürlich ein paar Jährchen älter.
Was hier gemacht wurde, lehnt aber eher an Voldemorts Entwicklung ab Ende Teil 4 an - Grindelwald wird äuÃerlich irgendwie "entmenschlicht".
Bei Voldy mag das ja echt gut gepasst haben, aber ich hatte immer das Gefühl, Grindelwald sei ein ganz anderer Typ von "Bösewicht", eben weniger in Richtung jähzornig und mehr charmant und charismatisch.
Während Voldemort seine Todesser gröÃtenteils mittels Angst an sich gebunden hat, dachte ich, Grindelwald würde die Leute eher mit manipulativen Reden um den Finger wickeln.
So kam er im Film ja als Graves getarnt auch rüber. Er hat Credence nicht offen gedroht, nein, er hat ihn manipuliert, ihm falsche Versprechungen gemacht.
Und dazu passt nun mal nicht diese Maske, die man da am Ende als Depps Gesicht sieht, und die eher auf jemanden hindeutet, der versucht sich von den anderen Zauberern und Hexen abzugrenzen. Dass er auch noch verschiedene Augenfarben hat ist mir gar nicht aufgefallen, macht die Sache aber nur schlimmer.

Allerdings muss ich anmerken, dass Johnny Depp da wirklich nichts dafür kann, und das auch überhaupt nichts über seine Art, die Rolle zu spielen aussagt. Bisher hat man ihn ja noch gar nicht richtig erlebt, es lässt sich also schwer darüber urteilen, ob er seine Sache gut macht oder nicht. Die gebleichten Haare und das blass geschminkte Gesicht wäre ja auch jedem anderen Schauspieler aufgedrückt worden.



Was mich noch interessieren würde ist, woher genau diese Obscuri überhaupt kommen, denn wie der eine in Newts Koffer zeigt, gibt es die nicht nur im Doppelpack mit dem Wirt.
Entstehen sie erst im Wirt, wenn dieser seine Magie unterdrückt? Oder gibt es sie schon vorher, und der Wirt wird erst so für sie empfänglich?


Obwohl ich mich ebenfalls über Grindelwalds Erscheinungsbild aufrege, hat mir der Rest unglaublich gut gefallen.
Ich fand, dass er sehr liebevoll gestaltet war, von den Tierwesen über die Charakter hin zur Musik, und ich bin auch der Meinung, dass man Rowlings Stil klar wiedererkennt (anders als bei Cursed Child).
Es fühlt sich nicht an, als würde man zu Harry Potter zurückkehren, aber so, als würde man wieder einen Schritt in die Zaubererwelt tun (oder besser, kopfüber hineinpurzeln). Und genau darauf hatte ich auch gehofft.
Weniger gefallen haben mir die CGI-animierten Kobolde (sah ganz komisch aus, nachdem man aus Philosopher's Stone die handgefertigten Masken kennt).
Insgesamt habe ich dem Film ein Ohnegleichen gegeben, wenn auch knapp, wegen teils doch sehr in die Länge gezogener Actionszenen.

__________________
~ I believe in Sherlock Holmes~



*Ravenclaw*

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von LoonyRadieschen: 23.11.2016 12:59.

22.11.2016 23:07 LoonyRadieschen ist offline E-Mail an LoonyRadieschen senden Beiträge von LoonyRadieschen suchen Nehme LoonyRadieschen in deine Freundesliste auf
Lord_Slytherin Lord_Slytherin ist männlich
Xperts Fanfiction Wettbewerb Silber-Award-Winner

images/avatars/avatar-2583.jpg

Dabei seit: 29.04.2004
Alter: 54
Herkunft: aus der Mitte Deutschlands, auch Thüringen genannt
Pottermore-Name: DraconisNox24



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen



__________________

23.11.2016 15:37 Lord_Slytherin ist offline E-Mail an Lord_Slytherin senden Homepage von Lord_Slytherin Beiträge von Lord_Slytherin suchen Nehme Lord_Slytherin in deine Freundesliste auf
JasiLu JasiLu ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-63878.jpg

Dabei seit: 19.07.2015
Alter: 27
Herkunft: Baden-Württemberg
Pottermore-Name: NightAuge14509



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

zum Obscurus:

Jo wusste schon recht lang von diesen Dingern. Der Zaubererverlag des Lehrbuches heiÃt nämlich Obscurus-Verlag. Geschockt Hammer, oder?

Ich stelle mir die Entstehung eines Obscurus in etwa so wie die Entstehung von Krebs vor...als Mutation von "guter" Energie...die dann "bösartig" wird...

__________________
Einer von ihnen war ein Slytherin und er war wahrscheinlich der mutigste Mann, den ich je kannte.
23.11.2016 18:51 JasiLu ist offline E-Mail an JasiLu senden Beiträge von JasiLu suchen Nehme JasiLu in deine Freundesliste auf
Glumbumble Glumbumble ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-59764.jpg

Dabei seit: 28.09.2008
Pottermore-Name: EisZauber120



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Danke für den Thread. Grinsen
Ich war am Sonntag, vor 2 Tagen, in einer 14.00 Uhr Vorstellung.
Mit dabei: 2 x 10jährige Kinder und ein Erwachsener. Ein Kind Potterfan.
Ich hätte am Liebsten sofort meine Rezension geschrieben, aber Forum war ja down. Ich war richtig aufgeregt, dazu weiter unten.

Es fing damit an, dass ich den Filmvorspann für eine 14.00 Uhr Vorstellung zu erwachsen fand. Ich habe ehrlich überlegt den Kinobetreiber anzuschreiben, warum sie in einer Kindervorstellung (FSK 6 Jahre) Werbung für Erwachsenenfilme machen müssen - oder war es ein Ausrutscher?

Ok. Der Film fing an und ich war sofort drin, in der HP Welt. Newt, seine Tiere, sein Aufeinandertreffen mit Jakob, die Geschichte mit den 2 Ladys:
Das ist so ganz Potterlike.
Der Schauspieler, der Newt spielte: Wirklich gut gespielt, diese Mischung aus schlau, schüchtern und ganz eigener Wille.

Die Stimmung im Film erinnerte mich an Buch 5 oder 6, 7. Alles fühlt sich so düster an, so hoffnungslos. Die ganzen Charaktere fühlen sich durch die Bank weg durch so an, wie ein Bartie Crouch Charakter: kalt, berechnend, nur an sich denkend. Nur bei Newt hatte ich den Eindruck, da habe ich es mit einem Menschen zu tun.

Sehr schön auch, dass Legilimentiker gar nicht so kontrolliert daherkommen, wie Severus Snape, sondern so tolpatschig (klug) charmant, wie Queenie.
"Sorry, ich bin über deine Gedanken gestolpert. Ich kann nicht anders, sei mir nicht böse." *schmunzel*
Welchem amerikanischen Haus, sie wohl angehörte?

Schön Newt mit seinem Hufflepuffschal zu sehen. Das man auf dieses kleine Detail so wert gelegt hat.

Und die Tiere, einfach sehr süÃ, die Juwelier"vernichtungsszene" mit dem Niffler und der anhängliche (beleidigte) Bowtruckle.
Bei Newts Verteidigungen seiner Tierwesen, kamen ein paar hagridsche Gefühle bei mir hoch. *grins*

Es gab verschiedene Szenen im Film, die ich zu kurz angerissen fand. Da der Regisseur Yates war, bekam ich ein Dejavu, wie er in verschiedenen HP Filmen stark Textstellen strich. Dabei wichtige Zusammenhänge in nur ein paar Sekunden abhandelte.
Das war am Anfang die Grindelwaldstory. Wobei ich hier denke, da kommt noch was in den Folgefilmen und dies ist Absicht.

Aber vor allem die dogmatische Lady (man sieht das schon daran, dass ich nicht mal mehr ihren Namen weiÃ, wurde er eigentlich genannt?) und ihre Geschichte mit Creedence und dem kleinen Mädchen.
Die erklärenden Erinnerungen von Tina - die alles konfuser machten.
Ich dachte dabei sogar am Anfang: Tinas Eltern starben nicht an den Drachenpocken, diese Frau ist ihre Mutter und sie ist die Ursache für den Obscurus.
An diesem Teil wurde noch nicht klar erklärt, wie ein Obscurus entsteht. Vielleicht musste sie die Erinnerung an ihre Herkunft, einer sie hassenden Mutter, verdrängen und so kam es zum Obscurus. So dachte ich damals.

Die ganze Creedence Geschichte wurde in ein paar Film-Augenblicken behandelt, das war mir persönlich zu kurz. Ein paar Kameraeinstellungen länger, zum Verstehen können oder ein Satz mehr, im Dialog, hätten manches klarer gemacht.
Das fand ich typisch Yates und negativ. Es gab ein paar andere Szenen, wo auch ich mir ein kurzes längeres Innehalten gewünscht hätte.
Einfach zu sehr durch den Film gerast. Und das war nicht das Suchtempo von Newt und Jakob.

Wobei ich die Geschichte um Creedence am Schwerwiegendsten fand. Denn es sieht (aber ich kann mich auch täuschen) so aus, dass dieser Handlungsstrang mit dem Film abgeschlossen wurde. Während die Grindelwaldgeschichte ja bestimmt weiter geht.

Dann die Geschichte mit dem Charakter, der von Voight gespielt wird. Ist der andere Sohn wirklich bei der fanatischen Lady? Was war das für ein Dialog, zwischen Voight Charakter, Shaw und dem anderen Sohn? Auch hier, kommt da noch was? Dass es Absicht ist oder meint Yates wirklich, das reicht aus, um Charakteren Tiefe zu geben?! *aufreg*

Dann habe ich mich wirklich sehr aufgeregt. Und zwar ging es um die FSK von 6 Jahren.

Die Fast-Hinrichtungszene
(Zauberstab an Schläfe, wie eine Pistole + Stuhl, wie ein elektrischer Stuhl), dafür hatte ja Yates diesmal Zeit, das ausführlich zu zeigen. Traurig

Und die Hinrichtung (das war für mich nichts anderes) von Creedence. Erwachsene, die ohne auch nur einen Augenblick darüber nachzudenken ein Kind (auch wenn er ein Teenager ist) umbringen.
Newt hatte ja kaum den ersten Kontakt herstellen können zu Creedence.

Was bitte sollte daran für einen 6jährigen geeignet sein?! Verärgert
Ist das jetzt wirklich so, dass man Kinder, die noch im Kindergarten sind, solche Szenen zumuten kann, weil wir ja eh so virtualisiert sind und die Kids eh alles mitbekommen?!

Ich las zur Begründung der Freigabestelle, dass es darum geeignet sei, weil der Film trotz düsterer Stellen, einen guten Ausgang. hat.
Was ist das nur für ein Schrott !!! Warum dann nicht gleich Kinderfilme machen, wo kleine Tiere gequält werden oder Teddys grausam detailliert gewalttätig zugerichtet werden - solange alles gut ausgeht, kann man ja alles zeigen.

Die düstere Stimmung alleine dieses Filmes hätte ich so, ohne diese 2 Szenen, mit dieser Begründung gelten lassen. Das war von Jo.
Aber die Entscheidung die FSK auf 6 zu stellen, war unsere deutsche Freigabe.
Daneben, definitiv einfach nur daneben.

Auch hier fände ich es mal nicht schlecht, wenn mal mehrere Eltern der Freigabestelle mal eine Rückmeldung über die Gefühle ihrer Kinder beim Schauen geben könnten - vor allem die 6jährige Kindergartenzielgruppe.

Ich habe mir auch überlegt, warum töten die nicht mit Avada Kedavra? War das Voldemorts Erfindung oder was typisch Britisches oder war das eine neue Erfindung, die es damals noch nicht gab?
War etwa Voldemort ein genialer Schwarzmagiererfinder?

Interessant, das im Gegensatz zu den Dementoren die schönsten Erinnerungen, zur Beruhigung und Täuschung, rausgeholt wurden.
Das dachte ich am Anfang, aber dann wurde ich unschlüssig, denn Tina kamen auch nicht so tolle Erinnerungen hoch? Oder war die Verteidigung für Creedence für sie durchgehend positiv? Was meint ihr dazu?

Auch hier ging es mir zu schnell.

Die Flüssigkeit, was meint ihr war das? Irgend ein chemischer Stoff, flüssige Dementoren breites Grinsen ? Was meint ihr, was das gewesen sein könnte?

Dann, das ist eigentlich nicht unbedingt negativ, eher eine persönliche Vorliebe:
Was suchen Voight, Farell, Depp in einem HP Film? Bäh, ich will keine bekannten Schauspieler dort sehen. Aber ich fand sie nicht unpassend besetzt.
Farell und Depp konnten das Diabolische gut raus arbeiten. Depp sowieso, wenn man ihn aus seinen ernsten und schrägen Charakterrollen her kennt. Z.B. in âDas geheime Fensterâ.

Fazit:
für mich als erwachsenen HP Fan, ein fast Ohnegleichen.
Jo hat es wunderbar geschafft, mir die Stimmung ihrer Geschichte so rüberzubringen, dass sie mir unter die Haut kroch. Einfach wunderbar erzählt und mich mitgenommen! Eine wunderbare HP Welt!

Fast Ohnegleichen deshalb, weil Yates die Handlungsstränge wieder mal zerhackt hat. Was davon Absicht war oder gestümpert, wird sich in den nächsten Filmen zeigen.

als Mutter:
Furchtbar für mich, die FSK Freigabe, dafür kann Jo aber nichts. Das ist auf deutschen Mist gewachsen.

Reaktionen meiner Mitseher:
Erwachsener: kam nicht mit, weil kein HP Fan -
"danke" nochmals an Yates für die wenige Tiefe in bestimmten Szenen *grummel*
Er fand ihn zu düster und wird in 2 Jahren nicht weiter schauen.

10jähriger HP Fan:
den Film würde nur ein Hp Fan verstehen und er fand ihn auch an bestimmten Stellen gruselig. Er fand ihn nicht so gut und wird ihn in 2 Jahren nicht weiter schauen.

10jähriger Nicht-Fan:
ja war an bestimmten Stellen gruselig, aber der Film ging ja gut aus.
Hier hat die Freigabestelle genau das erfasst, wie es rüberkommen sollte.

Aber bei einem 10jährigen !!!!! Mit 6 Jahren hätte er das nicht so gesagt.
Da wäre er mir aus dem Film gegangen, schätze ich. Aus puren Selbstschutz.
Er meinte, toll ein Gruselfilm, schaut ihn in 2 Jahren weiter.
HP als Horrorfilm für Kinder, na wenn das nicht alles aussagt, was für ein paradoxer Ausgang.
Jo, so kann man auch HP Fan werden. Harry Potter der Horrorfilm Fröhlich

Er fand das Beste, die Sache mit dem Koffer - einsteigen und verschwinden.
Er will ihn noch Mal sehen, den Film. Irgendwie verkehrte Welt....Nachdenken

Beide Kinder meinten, sie hätten alle Zusammenhänge verstanden. Da bin ich mir aber nicht so sicher oder ich bin eine doofe Erwachsene und traue den Kids zu wenig zu? *lach*

Alle 3 waren der Meinung, das ist kein Film für 6jährige, sondern FSK 12.
Der Erwachsene war kurz davor die Kinder aus dem Film zu nehmen, wobei ich das 10jährigen schon zugetraut habe. Die waren jetzt nicht so erschrocken.
Wir haben ja danach über den Film auch noch erzählt.

ah, das vergaà ich noch:
Interessant, dass der Vergessenszauber nicht so perfekt wirkt. Siehe die letzten Szenen mit Jakobs Gebäckstücken. Das gibt evtl. noch ein Nachspiel...

Also hat Lockheart doch noch eine Chance? *haha*

Lieben GruÃ

Glumbumble

edit:
Ihr seid einfach klasse!

Das mit Ariana Dumbledore als Obscurus, hätte ich nie dran gedacht.

Fein beobachtet, das mit dem Obscurus Verlag.
Jetzt wo du es sagst, fällt es mir auch wieder ein.

Darum mag ich Jo so, weil es immer eine Ãberraschung und eine Wendung irgendwo gibt.

Ihr habt euch an Depps Haarfarbe gestört, lese ich grade.

Ich dachte auch zuerst - aaah Grindelwald war ein Albino oder Skandinavier ??? *lol* Wo sind Grindelwalds Löckchen? *grins*
Die Frisur bescheiden, aber war halt die Epoche.
Und die Farbe passt gut dazu, wie Depp der Rolle einen düsteren touch verleiht.
Grindelwald mit Löckchen als Lockheart Abklatsch, das wäre einfach zu harmlos gewesen.

Das mit den Augenfarben ist mir gar nicht aufgefallen. Wahnsinn was euch alles aufgefallen ist.

Mich hätte mehr interessiert, wie Voldemort mit Grindelwald umgegangen wäre. Voldemort habe ich bisher, als zu wenig realistisch - abgehoben, kindliche Einstellungen eingeschätzt.
Kindlich, weil er den Tod besiegen wollte, da schätze ich Grindelwald erwachsener ein. Der hätte Voldemort noch ausgetrickst.
Aber schaun wir mal, wie sich sein Charakter weiter entwickelt.


Weil das hier gefragt wurde:
Ich verstehe den Obscurus so, dass wenn die Zauberergabe mit Gewalt unterdrückt wird - diese sich mit Gewalt einen Weg sucht und eine eigene Identität entwickelt. Man kann diese Identität von dem ursprünglichen Menschen aber dann trennen.

So wie wenn man einen Menschen misshandelt und dieser dann aufgrund dessen, eine psychische Störung entwickelt, die man dann therapieren kann. So würde ich das übersetzen.

__________________

Dieser Beitrag wurde 5 mal editiert, zum letzten Mal von Glumbumble: 23.11.2016 20:30.

23.11.2016 19:16 Glumbumble ist offline Beiträge von Glumbumble suchen Nehme Glumbumble in deine Freundesliste auf
Schneehäschen Schneehäschen ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-63153.jpg

Dabei seit: 25.07.2013
Alter: 26
Herkunft: Stadt mit hohem Kirchturm
Pottermore-Name: HeartSnitch26316



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

zu :


Das kann ich auch nur unterschreiben. V.a. das mit der Entmenschlichung (die bei Voldemort gegeben war, für die man bei Grindelwald bisher aber keinen Grund zur Annahme hatte) ist ein echt guter Gedanke! Top


Sollte es so rübergekommen sein, möchte ich mich entschuldigen.
Für sein Aussehen sehe ich die Verantwortung auch eher bei anderen als bei ihm. Obwohl es halt auch nicht von der Hand zu weisen ist, dass seine vorherigen Rollen indirekt darin miteingewirkt haben könnten.
Wenn er ihn gut und glaubwürdig spielt, bin ich auch durchaus bereit ihn als gute Besetzung anzusehen. Als ich den Film am Freitag das zweite Mal gesehen habe, fand ich ihn sogar deutlich besser als beim ersten Mal.
Vllt. weil ich wusste was auf mich zukommt und ich Zeit hatte, mich mit damit auseinanderzusetzen? Oder vllt., weil ich froh war, dass er keine auÃergewöhnliche Augenfarben wie lila mit grünen Sprenkeln hatte, sondern sein rechtes Auge "nur" heller erschien? Augenzwinkern


zum :



Da die "Tierwesen" das einzige der drei Zusatzbüchlein ist, das ich nicht besitze, kann ich dazu leider nichts sagen.
Aber wow, das ist dann wirklich gut! *Hut zieh*

Eure Erklärungen zum Obscurus finde ich beide gut und habe selbst die ähnliche Vorstellung, dass sich die prinzipiell gute Kraft der Magie durch die Unterdrückung gegen den Besitzer wendet und sich dann eben in bewussten und unbewussten Situationen einen Weg nach drauÃen bricht.


zu den :



Ja, der wurde genannt: Mary Lou Barebone.
Aber wenn ich mir davor nicht nochmal die Besetzungsliste angeschaut hätte, hätte ich ihn vor lauter anderen, wichtigeren Sachen auch überhört oder wieder vergessen. Augenzwinkern


Also ich habe das so verstanden, dass der andere, jüngere Sohn Langdon bei der Zeitung arbeitet (weià vllt. jemand, ob er bei der Anfangsszene mit den Journalisten dabei war?) und glaubt, mit der Hexensache a) ein groÃes Ding an Land gezogen zu haben und sich b) dadurch seinem Vater gegenüber zu beweisen.
Worum es in dem Dialog in dem Verlagshaus genau ging, weià ich auch nicht mehr. Ich denke allerdings, dass die Shaw-Familie hauptsächlich wegen Credence eingebracht wurde.
Denn als die Barebones hinauskomplimentiert werden, verliert Credence ja ein Flugblatt, worauf Shaw junior die Gelegenheit nutzt, um ihm unter die Nase zu reiben, was er von ihm und seinesgleichen hält. Kurze Zeit später ist Shaw junior tot.
Und wenn ich mich recht erinnere, stellt Graves nach dem Ereignis im Shaw-Verlag sogar fest, dass Credence ziemlich aufgebracht ist bzw. ihn etwas aufgebracht hat.
Dass sie Shaws noch in einem weiteren Film auftauchen bzw. als viel mehr als Demonstrationsopfer und Einblick in die Oberschicht gedacht waren, bezweifle ich.


zur :


Ich habe/kenne zwar keine Kinder in dem betreffenden Alter, aber als ich den Film das erste Mal gesehen habe, war das auch mein Eindruck.
Klar, jedes Kind ist unterschiedlich weit in der Entwicklung und vmtl. können 6-jährige auch noch nicht das ganze Ausmaà wahrnehmen und verstehen (korrigiert mich bitte, falls ich falsch liege), aber allein wegen den düsteren, gewaltvollen Szenen und der Thematik der Kindesmisshandlung hat sich auch mir der Eindruck aufgedrängt, dass FSK 6 hier etwas leichtfertig vergeben wurde.


zum :


Da bin ich mir auch nicht so ganz schlüssig. Dass die schönen Szenen dazu genutzt werden sollten, den Todeskandidaten zu beruhigen und ihn dazu zu bringen in das tödliche Wasser eintauchen zu wollen, sehe ich auch so. Warum Tina dann aber auf einmal an Credence erinnert wurde, habe ich auch nicht ganz verstanden. Mögliche Gründe, die mir dafür einfallen:
a) die Wirkung hat nicht lange genug angehalten
b) ihr Bewusstsein war stark genug, um dagegen anzukommen und sie daran zu erinnern, dass da noch eine Sache offen ist, die sie beenden will
c) es gab irgendeine Verbindung zwischen ihrer Kindheit und Credence (Mama-Rufe, etc. â ich weià nicht mehr, was sie noch für Kindheitserinnerungen hatte), sodass sich die Erinnerung an Credence vorgedrängt hat
c) die von dir genannte Möglichkeit, dass sie Credences Verteidigung als positiv empfand


Flüssige Dementoren, genial. Fröhlich
Aber es tut mir leid, dazu habe ich wirklich keine Vorstellung


zu den :


Ja, ich fand es auch schön, dass man bei HP nicht auf DIE Schauspielprominenz gesetzt hat. Wobei ich â wegen mangelndem Interesse vor 15 Jahren â auch nicht beurteilen kann, inwieweit Alan Rickman, Maggie Smith, Gary Oldman, etc. damals vielleicht doch schon in diese Kategorie gezählt haben. Dass man jetzt mit Redmayne, Depp, Farell und Co nochmal in einer anderen Liga vorstöÃt, was Prominenz und Bekanntheit angeht, steht natürlich nicht auÃer Frage.
Aber mir geht es da auch wie dir: Ich fand sie (mit Ausnahme von Depp, bei dem ich erstmal abwarten will) ausgesprochen passend besetzt.


zu :

Apropos Depp:
Habt ihr eigentlich die Identität Graves=Grindelwald vorausgesehen?

Ich nicht.
Mir ist das Heiligtümer-Medaillon zwar nicht entgangen, aber da ich mitbekommen habe, dass Grindelwald nur einen kurzen Auftritt haben sollte, habe ich angenommen, dass der mit seinem Auftauchen im âVorspannâ abgehakt sei. Graves habe ich also für nicht mehr als einen seiner Anhänger gehalten und war dann am Ende entsprechend überrascht und entsetzt.

Denn den Charakter Graves fand ich wesentlich spannender, gefährlicher und undurchsichtiger und hätte ihn deshalb in den folgenden Filmen gerne wiedergesehen. Naja, vllt. komme ich ja in das Vergnügen, abhängig davon ob es vor Grindelwalds Auftauchen einen echten Graves gegeben hat.

Wurde das schon irgendwo von jemand angesprochen, wie Grindelwald an die Identität von Graves kam?
Denn wenn Grindelwald Graves erfunden haben sollte, dann wäre es doch schwierig gewesen sich binnen kurzer Zeit so weit im MACUSA hochzuarbeiten, oder?
Hat er also den echten Graves umgebracht oder nur Seite geschafft und dessen Position übernommen?

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Schneehäschen: 28.11.2016 17:56.

28.11.2016 17:54 Schneehäschen ist offline Beiträge von Schneehäschen suchen Nehme Schneehäschen in deine Freundesliste auf
JasiLu JasiLu ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-63878.jpg

Dabei seit: 19.07.2015
Alter: 27
Herkunft: Baden-Württemberg
Pottermore-Name: NightAuge14509



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Ich war gestern zum 5. Mal drin. Dieses Mal mit meinem Bruder, der noch nicht war. Er hat das mit Graves/Grindelwald sofort durchschaut.
Er sieht Gellert von hinten; dann die erste Einstellung von Graves (ebenfalls von hinten) und Bene sofort: Das ist Grindelwald.
Um ihm den Spaà nicht zu verderben hab ich dann gesagt...nöö, der hatte doch blondes Haar Fröhlich aber ihm konnte keiner was vormachen.

Aber ja, Graves ist so krass Vielschichtig gewesen.
Kurze Frage noch: WIE kann ich Gellerts Satz "Sterben wir nicht alle ein wenig" verstehen? erinnert mit ein bisschen an "Sind wir nicht alle ein bisschen Bluna?" Fröhlich

__________________
Einer von ihnen war ein Slytherin und er war wahrscheinlich der mutigste Mann, den ich je kannte.
28.11.2016 21:16 JasiLu ist offline E-Mail an JasiLu senden Beiträge von JasiLu suchen Nehme JasiLu in deine Freundesliste auf
Slytherinmember Slytherinmember ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-15332.jpg

Dabei seit: 18.01.2006
Alter: 36
Herkunft: Berlin
Pottermore-Name: SkalaFloo379



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Zu dem Thema der Obscuri: Ich denke, es handelt sich hier um ein ähnliches Wesen wie die Irwichte oder die Poltergeister. Steht nicht auf Pottermore etwas darüber, dass die beiden zu der selben Kathegorie von Wesen gehören? Es sind Wesen die sich bilden. Zum einen an unordentlichen Orten und zum Anderen an Orten an denen viel Chaos herscht. Ein Irwicht hat, wenn er allein ist keine Gestalt. So ist es bei dem Obscurus, wenn er von seinem Wirt getrennt ist, auch. Diese Ãhnlichkeit finde ich intetessant. Wenn sich ein Poltergeit durch Lügen und Chaos bildet, vielleicht bildet sich ein Obscurus dann aus unterdrückter Angst? Wenn er ein mal Besitz von einem Körper ergriffen hat kann er den Körper und dessen Geist dann vielleicht manipulieren und so zu diesen Ausbrüchen führen. Dass JKR das so schon immer im Hinterkopf hatte, ist ihr zuzutrauen. Die Idee, dass Ariana ein Obcurus war, ist für mich sehr stimmig.

__________________

28.11.2016 23:35 Slytherinmember ist offline E-Mail an Slytherinmember senden Beiträge von Slytherinmember suchen Nehme Slytherinmember in deine Freundesliste auf Füge Slytherinmember in deine Kontaktliste ein
Glumbumble Glumbumble ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-59764.jpg

Dabei seit: 28.09.2008
Pottermore-Name: EisZauber120



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

ich wollte eigentlich in meinem Post damals noch hinzufügen, dass die Frage gar nicht war, was ein Obscurus ist und ich es falsch verstand. Aber das Forum war so langsam, dass ich gar nicht zum Schreiben kam und ich lieà es dann.

Ich habe das Zusatzbüchlein, aber ich weià gar nicht ob es drin steht. Habe noch nicht nachgeschaut. Aber irgendwo las ich, dass es dort gar nicht drin steht, darum habe ich noch gar nicht nachgeschlagen.

Das war meine persönliche Deutung von den Obscurus.

Danke für den Hinweis wegen Pottermore, ich habe zu wenig dort gelesen.
Dann wäre es doch anders, als ich es mir vorstellte.

Das mit mit Barebone und den Shaws ging komplett an mir vorüber - war ich überhaupt in dem Film ??? breites Grinsen
Hast du das nachgelesen oder waren die Infos alle zerstückelt im Film drin?

Ich erinnere mich als Kind, dass man da nicht alles versteht, weil man sich die Folgen von Handlungen nicht vorstellen kann. Klar, kennt man alles noch nicht.
Und das schützt vor gruseligen, grausamen Dingen.
Trotzdem, auch wenn man nix von dem Erzählten (und bei dem Tempo wäre das leicht gegangen) verstanden hätte - die düstere Stimmung reicht, um den Inhalt zu erklären. (das da nix Gutes vor sich ging)

Also mein 10jähriges Kind will da noch Mal hin und evtl. machen wir das sogar, dann kann ich die vielen kleinen Details noch besser bemerken.

Nein Graves und Grindelwald merkte ich gar nicht.
Ich war nur gespoilert, dass man Depp als Grindelwald kurz im Film sieht, darum kam ich am Anfang drauf. So klug wie dein Bruder war ich nicht.

Die Erklärung zu dem Todesbecken - dass die Wirkung nicht stark genug war und dass da Verbindungen zu Mama und war da nicht noch der Anfang eines Gutenachtmärchens? (bin mir nicht mehr sicher) - finde ich toll.
Jetzt wo du es sagst, habe ich es teilweise auch so gefühlt, aber dies ging so schnell, dass die Erinnerung daran schon wieder weg war.

Leute ich bin zu langsam für HP Filme. Fröhlich

Alan Rickman habe ich bewusst zum ersten Mal als Sheriff von Nottingham in Robin Wood mit Kevin Costner gesehen. Er hatte eine Böse-Blödel Rolle.

Gary Oldman sah ich zum ersten Mal in Dracula.

Ich fand sie nicht zu berühmt, wobei ich glaube Oldman bekannter war. Aber evtl. in England und weil ich nicht die "richtigen" Filme gesehen habe, wo sie mitspielten.

Der Satz von Depp "sterben wir nicht alle ein wenig"
(an den Blunasatz dachte ich auch als Erstes)
empfinde ich irgendwie doppeldeutig, da steht noch etwas dahinter. Und wenn es nur die Heiligtümer sein sollten.
Als ich Graves mit dem Zeichen der Heiligtümern sah, erkannte ich es, hatte aber den Namen vergessen und noch mehr dann, dass es eigentlich hätte Grindelwald dann sein müssen, der es hatte.

Bzw. wer hatte es den noch - Dumbledore und Grindelwald und Dumbledore bekam es nach dem Sieg??

Ok ich verstehe nur langsam und erinnern ebenso....
Da hilft nur eins - film wieder schauen gehen und wieder Bücher lesen. Harry

LG

Glumbumble

__________________

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Glumbumble: 29.11.2016 16:28.

29.11.2016 16:25 Glumbumble ist offline Beiträge von Glumbumble suchen Nehme Glumbumble in deine Freundesliste auf
SarahGranger SarahGranger ist weiblich
Schülerin

Dabei seit: 26.11.2014
Alter: 20
Herkunft: Bremen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

So habe den Film heute auch endlich gesehen und ich muss sagen ich bin begeistert! Das ist wirklich einer der besten Filme die ich je gesehen habe! Er ist einfach so gut gemacht und so gut animiert, die Tierwesen sind einfach so süÃ. Mein Lieblingstier ist auf jeden Fall der Niffler. Kommen wir zu den Charakteren: Newt habe ich von Anfang an in mein Herz geschlossen.
Jacob auch von Anfang an inmein Herz geschlossen. Ich finde es so schade, dass er obliviert wurde, wobei er ja irgendwie doch nicht alles vergessen hat #Bäckerei. Er und Queenie passen einfach so gut zusammen, die beiden sind so süÃ. #OTP Ich habe mich so gefreut als sie sich geküsst haben und Queenie mag ich auch vor allem ich finde es voll cool dass sie ein Legilimentator ist und Gedanken lesen kann, während ich Tina am Anfang nicht so mochte und am Ende dann gings aber mein Lieblingscharakter wird sie definitiv nicht!
Grindewald habe ich mir definitiv anders vorgestellt aber Charaktere sind sonst genial besetzt.
Ich habe nicht damit gerechnet das Grave Grindelwald ist und ich habe auch nicht damit gerechnet dass Credence der Obskurus ist, ich dachte die ganze Zeit dass es dieses kleine Mädchen ist, das die ganze Zeit so meine Mama, deine Mama gemacht hat.
Alles in einem: genialer Film
In drei Worten: lustig, gruselig, fantastisch
In einem Wort magisch

__________________
Kuss SarahGranger

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von SarahGranger: 03.12.2016 20:26.

03.12.2016 20:26 SarahGranger ist offline Beiträge von SarahGranger suchen Nehme SarahGranger in deine Freundesliste auf Skype-Name von SarahGranger: Bienellchen
JasiLu JasiLu ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-63878.jpg

Dabei seit: 19.07.2015
Alter: 27
Herkunft: Baden-Württemberg
Pottermore-Name: NightAuge14509



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

ich war jetzt zum 6. Mal drin und er wird einfach nicht langweilig <3
Dafür fallen mir jetzt immer mehr Anschlussfehler etc. auf Fröhlich ich liebe diesen Film. Hab jetzt auch ein Kinoposter daheim Tanzen

__________________
Einer von ihnen war ein Slytherin und er war wahrscheinlich der mutigste Mann, den ich je kannte.
04.12.2016 20:41 JasiLu ist offline E-Mail an JasiLu senden Beiträge von JasiLu suchen Nehme JasiLu in deine Freundesliste auf
Kettricken Kettricken ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-58006.jpg

Dabei seit: 12.07.2009



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Ich fand den Film sehr gut <3 Nachdem ich von Cursed Child auch eher weniger angetan war, um es vorsichtig auszudrücken, war ich ziemlich nervös und hatte Angst, dass der Film für mich wieder eine Enttäuschung wird, aber das war er dann nicht. Tatsächlich fand ich Newt einfach nur toll und sie haben ihn tatsächlich so dargestellt, wie ich ihn mir vorgestellt habe. Dann steht dem eigenen Schreiben dieses Charakters ja nichts mehr im Wege breites Grinsen

Den Cast fand ich insgesamt sehr gut, allerdings möchte ich, wie viele hier, mit dem Urteil über Johnny Depp warten, bis wir mehr von ihm gesehen haben. Dass Graves Grindelwald ist, wusste ich übrigens, weil sie es genialerweise vorher quasi verraten haben. -.- Hat mich auch ein wenig geärgert, aber naja, das Ende hat trotzdem noch gut funktioniert.

Im Ãbrigen - ich habe hier gelesen, dass ihr euch fragt, warum Tina nicht nur gute Erinnerungen in diesem Becken (musste noch jemand an den Vorhang im britischen Ministerium denken?) sieht. Ich glaube, die negativen fangen erst an, nachdem der Zauberstab des einen Typen da in das Becken gefallen ist. Das hat wohl einfach die Wirkung dieses "Erinnerungszaubers" durcheinander gebracht.

Ich bin aber auch gerade schockiert davon, dass der Film ab 6 war. O.o Ich habe vorher gar nicht darauf geachtet, weil ich selbst eben schon lange über jeder Altersfreigabe bin und auch keine Kinder habe, aber ich bin echt davon ausgegangen, dass er ab 12 ist. Ich weià ja, dass mittlerweile die Altersfreigabe deutlich groÃzügiger verläuft wie damals, als ich in dem Alter war, aber das finde ich schon etwas heftig...

So, und jetzt ist die Frage, wann ich wieder reinkomme. Vorzugsweise in Englisch, wenn er hier in der Nähe im Original kommt...

__________________

06.12.2016 20:58 Kettricken ist offline E-Mail an Kettricken senden Homepage von Kettricken Beiträge von Kettricken suchen Nehme Kettricken in deine Freundesliste auf
onepound onepound ist männlich
Schüler

images/avatars/avatar-66289.jpg

Dabei seit: 27.12.2011
Alter: 35
Herkunft: Ilvermorny



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Ich finde den Film eigentlich ganz gut aber ich fange am besten mit dem an was mir nicht gefallen hat:
Ich war noch nie ein Fan von Johnny Depp und finde er ist eine Fehlbesetzung. Wenn in einem Film mal wieder halb New York zerstört wird entlockt mir das nur noch ein gelangweiltes gähnen. Diese ganze Obscurus Geschichte ist auch nicht wirklich mein Fall.
Aber nun zu den Dingen die mir gefallen haben:
Newt, der Muggle und die beiden Goldstein Schwestern haben waren super. Dieses kleine gruslige Mädchen erinnert an verschiedene Horror Filme und man hat gleich ein schlechtes Gefühl wenn sie ihren Reim singt. Die Tierwesen fand ich auch groÃartig. Die Flüsterkneipe war auch toll. Schade fand ich das das Gedächtnis des Muggles gelöscht wurde. Aber am ende bekommt er ja doch was er wollte und vielleicht hilft Queenie ja auch einen Teil seiner Erinnerungen wieder herzustellen, an irgendetwas scheint er sich zu erinnern als er sie am ende ansieht (jedenfalls kommt es mir so vor).
Ich glaube ich werde den Film noch ein paar mal ansehen bis "Rogue One" in die Kinos kommt und auf Blu-Ray wird er natürlich später auch gekauft.

__________________

08.12.2016 14:01 onepound ist offline E-Mail an onepound senden Beiträge von onepound suchen Nehme onepound in deine Freundesliste auf
Alan Snape Alan Snape ist weiblich
Schülerin

Dabei seit: 24.03.2009
Herkunft: Hessen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Etwas verspätet habe ich jetzt auch endlich den Film gesehen. Und was soll ich sagen, mir hat er gut gefallen. Nicht überragend und ein zweiter Kinobesuch muss es jetzt auch nicht unbedingt sein, aber ich weiÃ, dass ich die Fortsetzung definitiv schauen werde und finde es schade, dass wir wieder recht lange darauf warten müssen.

Im Grunde ist er wirklich ziemlich genau das geworden, was ich mir vor einem Jahr erhofft habe. Aber schon jetzt sehr viel düsterer und actionreicher als gedacht.

Die Erzählstruktur war manches Mal ein bisschen konfus, welche und wie viele Tierwesen entwischt sind und welche sie gerade suchen, konnte ich auch nicht immer folgen. Das waren mir beinahe zu viele Tierwesen, diese "Nashorn" und Niffler Geschichte haben sich schon ein wenig in die Länge gezogen. Und es gab glaub ich mehr als genug Logikfehler. Cool

Und wie ich bereits sagte: Meine Güte, der Film hat ja verdammt düstere Themen angeschnitten! Eine FSK 6 erscheint mir da wie ihr bereits sagtet, grenzwertig, wenn nicht sogar schlichtweg unvertretbar. Die Verhaftungs- und Hinrichtungsszene, oh ha, da ist mir als Erwachsene ein Schauer über den Rücken gelaufen. (Für mich persönlich ist das zwar ein Plus- und kein Minuspunkt für den Film, aber erstaunt hat es mich in der Tat.)
Und dann noch die Themen Hexenverfolgung, Kindesmisshandlung und alles rund um den Obscurus, eine sehr dunkle Form der Magie, die wir da gesehen haben. Wie die Tode von diesem Zeitungstypen Shaw und der Adoptivmutter inszeniert wurden, mit ihren entstellten Gesichtern und wie die Auroren am Ende mal einfach so ein Kind(!!!) töten - alles nicht ohne, um es mal vorsichtig zu sagen.

Leider war ich schon ein kleines bisschen gespoilert, ich wusste, dass Johnny Depp gegen Ende einen kurzen Auftritt als Grindelwald hat. Die Szene am Anfang war aber so dunkel, dass ich sie nicht erkennen und zuordnen konnte und im Laufe des Films habe ich mich gefragt warum und wie Graves offenbar eine Verbindung zu Grindelwald/den Heiligtümern hat. Da ich dachte, dass Depp Grindelwald ist, habe ich die Idee immer wieder verworfen, dass Graves es sein könnte und bin nicht draufgeommen, bis kurz vor der Auflösung. breites Grinsen

Das schlimmste daran ist, dass wir wahrscheinlich Graves in den nächsten Filmen nicht mehr zu Gesicht bekommen, er hatte sich nämlich gerade zu meinem Lieblingscharakter entwickelt. Unglücklich
Ehrlich, irgendwie fand ich alles an ihm groÃartig: Die Darstellung von Colin Farrell, die starken magischen Fähigkeiten (er hat als einziger auch mal ohne Zauberstab gezaubert, oder? ), seine Ausstrahlung/Aura die ihn umgibt und ich stehe total auf sein Kostüm! Top

In vielen Filmen mag ich Johnny Depp eigentlich schon sehr, hier bin ich aber definitiv skeptisch, vor allem, da es für mich jetzt erstmal bedeutet, sich von Graves/Farrell zu verabschieden. Natürlich werde ich abwarten und Depp eine Chance geben, aber wie sie ihn optisch zurecht gemacht haben, davon war ich eher irritiert.

Aber auch die anderen Charaktere habe ich ins Herz geschlossen, schauspielerisch haben alle einen tollen Job gemacht.

Fazit: Ich hatte meinen Spaà und bin gespannt auf den nächsten Film.

__________________

Dieser Beitrag wurde 4 mal editiert, zum letzten Mal von Alan Snape: 10.12.2016 20:51.

10.12.2016 16:17 Alan Snape ist offline E-Mail an Alan Snape senden Beiträge von Alan Snape suchen Nehme Alan Snape in deine Freundesliste auf
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Harry Potter Xperts Forum » Die GroÃe Halle » Verfilmungen » Filme allgemein » Wie hat euch "Phantastische Tierwesen ..." gefallen? (Spoilerthread)

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH