Harry Potter Xperts Forum
Zur StartseiteRegistrierungKalenderMitgliederlisteTeammitgliederStatistikSucheHäufig gestellte FragenForumregeln



Ähnliche Themen
Thread Gestartet Hits Antworten Letzte Antwort
3 Dateianhänge enthalten Schuldig oder Unschuldig? (Forum: Koboldstein-Klub)   09.03.2014 18:57 von Lily-Petunia   178.111 4.131   26.06.2017 23:08 von Schneehäschen  
6 Dateianhänge enthalten Harry-Potter-Treffen in Berlin! Jeder ist herzlich Wil [...] (Forum: King's Cross)   17.08.2004 14:47 von GinnyWeasley   161.297 910   20.05.2017 16:52 von potterspinnerin  
Harry-Potter-Erwähnungen in anderen Werken (Forum: Bücher allgemein)   29.01.2016 19:47 von Lord_Slytherin   21.707 26   12.05.2017 22:03 von Lord_Slytherin  
[User-Fanfiction] Die FFs von BlackWidow, der Autorin mit dem Faible fü [...] (Forum: User-Fanfictions)   19.08.2011 21:07 von BlackWidow   79.490 275   29.04.2017 16:18 von BlackWidow  
1 Dateianhänge enthalten Der User nach mir... (Forum: Koboldstein-Klub)   24.07.2011 17:59 von Der Bozz   473.437 8.103   28.04.2017 13:06 von Schneehäschen  

Harry Potter Xperts Forum » Muggelwelt » Politik und Gesellschaft » Der Islam - Eine Religion der Gewalt? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (22): « erste ... « vorherige 18 19 20 [21] 22 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Der Islam - Eine Religion der Gewalt? 3 Bewertungen - Durchschnitt: 6,33
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Baffy17 Baffy17 ist weiblich
Schülerin

Dabei seit: 02.09.2014
Herkunft: Godric's Hollow
Pottermore-Name: AsphodelusFeder30126



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Was ich einfach nicht verstehe, ist warum in der Satire alles erlaubt sein soll. Ich meine, Beleidigung ist eine Straftat. Wenn man sowas sagt, kann man dafür angezeigt und bestraft werden. Warum also nicht auch, wenn es in einer Satire geschrieben ist?
Klar, wir haben Pressefreiheit, aber meiner Meinung nach sind jeder Freiheit Grenzen gesetzt. Jede Freiheit hört dort auf, wo eine Straftat begangen wird. Aber warum ist das hier keine Straftat?

@alex (übrigens danke dafür, dass es doch noch Leute gibt, mit denen man anständig diskutieren kann) ich gebe dir auch teilweise recht. Allerdings bin ich mit deinem letzten Satz nicht einverstanden. Denn der zeigt nur wieder sehr schön, dass unsere Gesellschaft sehr sehr intolerant ist.

__________________
"Vergeltet niemandem Böses mit Bösem. Seid auf Gutes bedacht gegenüber jedem." Römer 12.17
11.01.2015 09:42 Baffy17 ist offline Beiträge von Baffy17 suchen Nehme Baffy17 in deine Freundesliste auf Skype-Name von Baffy17: Baffy8302
Bernhard Nowak Bernhard Nowak ist männlich
Schüler

images/avatars/avatar-61441.jpg

Dabei seit: 26.08.2004
Alter: 60
Herkunft: Rödermark



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Ein erfreulich differenzierter Artikel zum offensichtlichen Spannungsfeld zwischen Satire und offensichtlich verletzten Gefühlen einer Religionsgemeinschaft, die Verbrechern den Vorwand für Anschläge gibt:

Zum Thema dieses Threads erschien heute in der FAZ folgender Artikel:


Darauf antwortet Augstein:

__________________
King: You're a monster, Urquhart.
Urquhart:You might very well think that, Sir, but your opinion doesn't count for very much now, does it? Good day, Sir. Grinsen

Ian Richardson in: "House of cards, Teil 2: To play the King"

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von Bernhard Nowak: 18.01.2015 13:31.

11.01.2015 12:58 Bernhard Nowak ist offline E-Mail an Bernhard Nowak senden Homepage von Bernhard Nowak Beiträge von Bernhard Nowak suchen Nehme Bernhard Nowak in deine Freundesliste auf
Krabbentaucher Krabbentaucher ist männlich
Schüler

images/avatars/avatar-50145.jpg

Dabei seit: 21.05.2007
Herkunft: Vogelfelsen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen



Wieso sollte es eine sein? Wo liegt die Beleidigung?

__________________

11.01.2015 13:39 Krabbentaucher ist offline E-Mail an Krabbentaucher senden Beiträge von Krabbentaucher suchen Nehme Krabbentaucher in deine Freundesliste auf
Alex22 Alex22 ist männlich
Schüler

images/avatars/avatar-45123.jpg

Dabei seit: 13.03.2008



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Weil es unter Presse- und Meinungsfreiheit fällt - und damit ist es auch keine Straftat. Ich verstehe die ganze Aufregung über die Satire eh nicht: Wenn ein Video drin ist, scrolle ich weiter, wenn ein Cartoon oder Artikel in der Zeitung ist blättere ich ebenso weiter. Wie agressiv muss man sein das sowas banales einen zu so einem Terroranschlag hinreiÃt.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Alex22: 11.01.2015 14:28.

11.01.2015 14:26 Alex22 ist offline E-Mail an Alex22 senden Homepage von Alex22 Beiträge von Alex22 suchen Nehme Alex22 in deine Freundesliste auf
Baffy17 Baffy17 ist weiblich
Schülerin

Dabei seit: 02.09.2014
Herkunft: Godric's Hollow
Pottermore-Name: AsphodelusFeder30126



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Beleidigung an sich ist aber eine Straftat. Warum also darf man das in einer Satire, im "Real Life" aber nicht?

__________________
"Vergeltet niemandem Böses mit Bösem. Seid auf Gutes bedacht gegenüber jedem." Römer 12.17
11.01.2015 17:14 Baffy17 ist offline Beiträge von Baffy17 suchen Nehme Baffy17 in deine Freundesliste auf Skype-Name von Baffy17: Baffy8302
Alex22 Alex22 ist männlich
Schüler

images/avatars/avatar-45123.jpg

Dabei seit: 13.03.2008



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Die Frage ist aber ob es als Beleidigung definiert werden kann. Ich sehe es eher nicht so, sondern als Provokation - und das wird nicht als Straftat definiert, sonst müsste man auch noch jährlich Tausende Opfer einsperren, die ihre Angreifer vor dem Angriff provoziert haben.
11.01.2015 19:47 Alex22 ist offline E-Mail an Alex22 senden Homepage von Alex22 Beiträge von Alex22 suchen Nehme Alex22 in deine Freundesliste auf
Krabbentaucher Krabbentaucher ist männlich
Schüler

images/avatars/avatar-50145.jpg

Dabei seit: 21.05.2007
Herkunft: Vogelfelsen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Meinungsfreiheit und Beleidigung - da ist wohl mal Aufräumen angesagt.

Zur Schweiz kann ich natürlich nichts sagen, auch nicht zu Frankreich, aber in Deutschland sieht der Rechtsbestand wie folgt aus:

Die Meinungsfeiheit ist konstituiert in Art. 5 des Grundgesetz.



Dabei ergibt sich folgende Struktur: In Art. 5 Abs. 2 GG ist die Meinungsfreiheit allgemein garantiert. Zugleich enthält dieser Teil das Verbot der Zensur. Aus Art. 5 Abs. 2 GG ergibt sich, daà das Grundrecht nicht schrankenlos gewährt wird, wobei hier auch die Schrankenregelung steht. Und daraus ergibt sich, daà die Meinungsfreiheit durch das Recht der Ehre beschränkt wird.

Grundsätzlich bedürfen Schrankenregelungen einer gesetzlichen Regelung, es sei denn, es gibt eine Ermächtigungsgrundlage für eine Verordnung. Aber aus sich heraus gibt es keine Verbote, die ein Grundrecht einschränken können.

Die Schranken, wie sie sich aus dem Recht der persönlichen Ehre ergeben, stehen im Strafgesetzbuch.



Weder hier noch anderswo im Gesetz wird definiert, was Beleidigung ist. Grundsätzlich handelt es sich um einen Auffangtatbestand, wenn §§ 186, 187 StGB nicht greifen. Beleidigung ist die Kundgabe einer Tatsache oder eines Werturteils gegenüber einem Betroffenen oder einem Dritten, die ehrenrührig und unwahr ist. Wer sich z. B. als Beamter hat bestechen lassen, darf als korrupt bezeichnet werden, denn das ist ja wahr. Anderenfalls wäre es eine Beleidigung. AuÃerdem liegt eine Beleidigung vor, wenn es sich um Formalbeleidigungen handelt. Dazwischen liegen ÃuÃerungen, jemand sei dumm, so wie Du, , es zu meinem Nachteil getan hast. Auch das ist eine Beleidigung im strafrechtlichen Sinne.

Wichtig bei einer Beleidigung ist, daà ein klar eingrenzbarer Personenkreis betroffen ist. Das beste Beispiel ist Tucholskys Spruch "Alle Soldaten sind Mörder". Zwar kann sich jeder Soldat durch "alle" angesprochen fühlen, aber allein die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Personengruppe reicht für eine Beleidigung nicht aus. Anders sieht es aus, wenn der Spruch "alle Soldaten des XY. Regiments in Hinterpusemuckel sind Mörder". Dann sind die Personen bereits konkret eingrenzbar.

Gerade aus diesem Grund können Moslems gar nicht beleidigt werden, wenn man ihre Religion angreift und ihre Ehrbarkeit in Zweifel zieht.


Es reicht in keinem Fall aus, daà sich Angehörige einer Religion beleidigt fühlen.

__________________

12.01.2015 00:35 Krabbentaucher ist offline E-Mail an Krabbentaucher senden Beiträge von Krabbentaucher suchen Nehme Krabbentaucher in deine Freundesliste auf
Baffy17 Baffy17 ist weiblich
Schülerin

Dabei seit: 02.09.2014
Herkunft: Godric's Hollow
Pottermore-Name: AsphodelusFeder30126



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen



Mein Gott, aber mit solchen aussagen (nicht auf diesen post bezogen, der ist ziemlich gut) provozierst du sowas einfach, sorry. Du darfst mich auch gerne anzeigen, das stört mich überhaupt nicht. Ich bin mir 100% sicher, dass auch ich hier im Forum einige beleidigungen im strafrechtlichen Sinne deinerseits finden würde, wenn ich wollte.

__________________
"Vergeltet niemandem Böses mit Bösem. Seid auf Gutes bedacht gegenüber jedem." Römer 12.17
12.01.2015 06:03 Baffy17 ist offline Beiträge von Baffy17 suchen Nehme Baffy17 in deine Freundesliste auf Skype-Name von Baffy17: Baffy8302
Beatrix Beatrix ist weiblich
Schülerin

Dabei seit: 01.03.2007
Herkunft: Bayern



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Satire hat den Sinn auch mal zu beleidigen, nämlich eben zu provieren, böse auf etwas hinzuweisen, die Leute zum Nachdenken zu bringen.

Ob ich etwas als Beleidigung empfinde oder nicht, vor allem ob religiöse Gefühle verletzt sehe, hängt einfach vom persönlichen Standpunkt ab. Jeder empfindet es anders. Wenn wir anfangen, auf jeden Protest über Verletzung persönlicher Gefühle einzugehen und dem nachzugeben, wäre das das Aus für die Presse- und Meinungsfreiheit, denn dann dürfte ich nichts mehr publizieren. Irgendwer fühlt sich immer auf den Schlips getreten.

Auf den Umgang damit kommt es halt an. Wenn wir jetzt die Mosliime verteidigen, geben wir nur Extremisten Wasser auf ihre Mühlen. Erst recht muss man jetzt für unsere Werte der Rede-, Presse- und Publikationsfreiheit eintreten.

Alles andere wäre falsch verstandener Respekt. Nichts, nicht mal die schlimmste Beleidigung am Islam oder Mohammed etc. rechtfertigt es, einfach Menschen über den Haufen zu schieÃen.
14.01.2015 19:03 Beatrix ist offline Beiträge von Beatrix suchen Nehme Beatrix in deine Freundesliste auf
DoraThePan DoraThePan ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-62560.jpg

Dabei seit: 20.02.2012
Alter: 216
Herkunft: Münchhausen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen


Ich glaube, das bezweifelt niemand. Das bezweifeln doch nicht mal die muslimischen Verbände, die aber diese Satiren selber bestimmt nicht so toll finden.

Ich kenne diese Charlie-Hebdo-Satiren im einzelnen nicht, ich glaube aber, dass die nicht nach meinem Geschmack sind, und dass ich es eher nicht gut finde, die Religion von jemand sozusagen unter der Gürtellinie anzugreifen. Das bringt eigentlich auch niemandem zum Nachdenken, aber manche scheinen sowas ja lustig zu finden. Ich hab damit kein Problem, weil ich das dann einfach nicht lese.

Im Moment hat man das Gefühl, dass diese Morde die Leute zusammenrücken lässt, aber das ja vermutlich nur eine vorübergehende Sache (leider). Aber immerhin wissen wir jetzt, dass sehr viele Moslems für die Pressefreiheit sind. Allerdings hätte ich das auch schon vorher vermutet.
14.01.2015 21:38 DoraThePan ist offline E-Mail an DoraThePan senden Beiträge von DoraThePan suchen Nehme DoraThePan in deine Freundesliste auf
Krabbentaucher Krabbentaucher ist männlich
Schüler

images/avatars/avatar-50145.jpg

Dabei seit: 21.05.2007
Herkunft: Vogelfelsen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Es wird Zeit für ein Update über nicht mit dem Islam zusammenhängende seltene Einzelfälle:

In Belgien konnte ein Terroranschlag praktisch auf den letzten Drücker verhindert werden. Die Durchsuchungen dort haben gewaltige Waffenlager enttarnt. Zwei der Friedliebenden haben auch mit Kriegswaffen auf die Polizisten geschossen. Die Terrorgefahr im kleinen Belgien ist betächtlich:





Man muà kein Freund der Pegida sein, um sich davon beunruhigen zu lassen, daà es konkrete Terrorpläne für die Demonstration morgen gegeben hat, so daà diese Demonstration abgesagt werden muÃte. Moslems wollten Mordanschläge gegen die Organisatoren ausüben:



Pegida mag eine rechtslastige Wiederkehr ausländerfeindlicher Parolen sein, aber sie genieÃt die Demonstrationsfreiheit, die der demokratische Rechtsstaat gewährt. Wenn auf diese Freiheit verzichtet werden muÃ, weil Terror droht, dann zeigt das, welchen Einfluà der Islam bereits auf Deutschland hat, zu dem er angeblich gehört.

Und Charlie Hebdo?

Die haben in einem Anfall von letztlich nicht gerechtfertigter GröÃe die Hand zur Versöhnung ausgestreckt mit einem Titelbild, gegen das nun wirklich keiner etwas haben kann. Keiner?

Nun, da wäre zunächst die laizistische Türkei, in der das Titelbild der ersten Nachanschlagausgabe sogleich verboten wurde:



Verwundert es, daà Türken FÃR die Mörder (und ganz nebenbei für Osama bin Laden) sind?



Ansonsten wird gegen die neue Ausgabe eifrig weltweit demonstriert, was deutlich macht, was von den offiziellen Verlautbarungen islamischer Vertreter zu halten ist:



Und wie es sich gehört - das ist Teil der Folklore -, verlaufen die Demonstrationen nicht reibungslos:



Ich halte es für überzogen, islamische "Offizelle" in Deutschland bei jedem Anschlag aufzufordern, sich davon zu distanzieren und die Mahnwache für Meinungsfreiheit durch eine Handvoll Moslems vorgestern war auch eine nette Geste, aber eines fällt auf: Die dauerbeleidigten Moslems der Welt sind sehr schnell sehr aufgebracht, wenn mal jemand ein paar Zeichnungen veröffentlicht, aber wenn doch angeblich die ganzen Morde gegen den Islam und sogar gotteslästerlich sind, dann herrscht Ruhe. Das zeigt doch, in welchem Verhältnis die ganzen Gewalttaten tatsächlich zum Islam stehen.



Wird mal Zeit, wieder auf den Stand zu kommen mit Dingen, die nichts mit dem Islam zu tun haben und nicht repräsentative Einzelfälle darstellen.

Nachdem - mit Recht - in Deutschland das Entsetzen groà war, weil ein lebensmüder Pilot 149 Menschen in den Tod gerissen hat, sind die 147 Toten, die ein Ãberfall der moslemischen Al-Shabaab-Miliz auf eine Universität in Kenia gekostet hat, doch ziemlich untergegangen.



Keine Toten, aber einen schönen Einblick in das Presse- bzw. Medienverständnis der Moslems zeigt der Hacker-Angriff, der den französischen Fernsehsender TV5 Monde lahmgelegt hat.



Man weià noch nicht, wer genau es war, aber wenn die Hacker zeitgleich an der gehackten Stelle ein Cyberkalifat ausrufen, dann kann es selbstverständlich nichts mit dem Islam zu tun haben. Wir stehen einstweilen vor einem Rätsel.

Nun muà ich allerdings auch darauf hinweisen, daà im Februar ein Atheist und radikaler Religionsgegner der Moslems umgebracht hat:



Das sollte doch erwähnt werden.

__________________

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Krabbentaucher: 10.04.2015 00:46.

18.01.2015 22:00 Krabbentaucher ist offline E-Mail an Krabbentaucher senden Beiträge von Krabbentaucher suchen Nehme Krabbentaucher in deine Freundesliste auf
Alex22 Alex22 ist männlich
Schüler

images/avatars/avatar-45123.jpg

Dabei seit: 13.03.2008



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Und in dem einen Stadtteil von Damaskus gehts anscheinend rund, IS mal schieÃt mal wieder kräftig ... wenn solche Leute nicht in die Hölle kommen ist Gott ein Emmigrant ...
10.04.2015 22:31 Alex22 ist offline E-Mail an Alex22 senden Homepage von Alex22 Beiträge von Alex22 suchen Nehme Alex22 in deine Freundesliste auf
Krabbentaucher Krabbentaucher ist männlich
Schüler

images/avatars/avatar-50145.jpg

Dabei seit: 21.05.2007
Herkunft: Vogelfelsen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Warum in die Ferne schweifen, die Religion des Friedens ist doch so nah!

Zwei Moslems hatten vor, mit selbstgebastelten Bengalos oder so während des morgigen Radrennens die Radfahrer mal so richtig anzufeuern:



Nur wurden die beiden heute leider festgenommen und das Radrennen abgesagt. Spielverderber! Das ist doch die reine antiislamische Hetze ist das ja!

__________________

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Krabbentaucher: 30.04.2015 23:14.

30.04.2015 23:13 Krabbentaucher ist offline E-Mail an Krabbentaucher senden Beiträge von Krabbentaucher suchen Nehme Krabbentaucher in deine Freundesliste auf
Luy
Schüler

Dabei seit: 05.09.2011
Herkunft: Nimmerland



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Ich für meinen Teil denke, dass mit das Wichtigste, was es zu diesem ganzen Islam-Nahost-Themenkomplex und unserem Verhältnis dazu - zu sagen gibt, bereits von Sam Richards gesagt wurde.



Vll hat jemand Interesse und zieht einen irgendwie gearteten Nutzen daraus.

__________________
"Es gibt Reichtümer, an denen man zugrunde geht, wenn man sie nicht mit anderen teilen kann."

(aus Momo)

Michael Ende
24.07.2015 17:43 Luy ist offline E-Mail an Luy senden Beiträge von Luy suchen Nehme Luy in deine Freundesliste auf
Krabbentaucher Krabbentaucher ist männlich
Schüler

images/avatars/avatar-50145.jpg

Dabei seit: 21.05.2007
Herkunft: Vogelfelsen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Dummerweise hat der Kerl nicht den Ansatz einer Ahnung von dem, worüber er sich da verbreitet.

Die Islamisierung der Gesellschaften im Nahen und Mittleren Osten begann schon deutlich bevor die Amis überhaupt daran gedacht haben, in Irak einzumarschieren. Damit sind die Ausführungen dieses Soziologen schon von der Basis her falsch.

Und er drückt sich darum, warum hier in Deutschland der Islamismus um sich greift. Das sind ja zum groÃen Teil Leute mit deutschem Paà wie etwa diejenigen, die in Celle zur Zeit vor Gericht stehen (schönen Dank an Rot-Grün an dieser Stelle für diese gelungene Integration).

__________________

07.08.2015 00:41 Krabbentaucher ist offline E-Mail an Krabbentaucher senden Beiträge von Krabbentaucher suchen Nehme Krabbentaucher in deine Freundesliste auf
Seiten (22): « erste ... « vorherige 18 19 20 [21] 22 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Harry Potter Xperts Forum » Muggelwelt » Politik und Gesellschaft » Der Islam - Eine Religion der Gewalt?

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH