Harry Potter Xperts Forum
Zur StartseiteRegistrierungKalenderMitgliederlisteTeammitgliederStatistikSucheHäufig gestellte FragenForumregeln



Ähnliche Themen
Thread Gestartet Hits Antworten Letzte Antwort
Filmzitateraten (Forum: Koboldstein-Klub)   04.11.2003 17:03 von Aya Wolf   506.810 7.707   05.02.2017 08:17 von JasiLu  
Zuletzt gesehener Film ... (Forum: Kino & TV)   10.04.2008 17:28 von Voldy   302.195 2.107   20.12.2016 09:39 von onepound  
Der Harry-Potter-Film-Buch-Wahnsinn (Forum: Filme allgemein)   28.11.2016 15:02 von Lord_Slytherin   2.220 0   28.11.2016 15:02 von Lord_Slytherin  
Zaubertränke in Filmen und Büchern (Forum: Hagrids Hütte)   14.11.2016 11:25 von evergreen   2.487 1   17.11.2016 08:00 von Jon K Bowling  
Wird es irgendwann mal eine Neuverfilmung geben? (Forum: Filme allgemein)   21.07.2004 18:42 von Perseus Evans   31.000 99   05.07.2016 03:03 von Jenny4407  

Harry Potter Xperts Forum » Die Große Halle » Verfilmungen » Film 5 - Harry Potter und der Orden des Phönix » Film 4 im Vergleich zum Film 5 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (6): « erste ... « vorherige 3 4 5 [6] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Umfrage: Film 4 im Vergleich zu Film 5
Der Fünfte ist besser 99 20.84%
Der Vierte ist besser 71 14.95%
Der Fünfte ist düsterer 71 14.95%
Der Fünfte ist der beste 65 13.68%
Beide gehören zu den besten 47 9.89%
Beide düster 37 7.79%
Der Vierte ist sehr schlecht 35 7.37%
Der Fünfte ist sehr schlecht 31 6.53%
Der Vierte ist der Beste 19 4.00%
Insgesamt: 475 Stimmen 100%
 
Zum Ende der Seite springen Film 4 im Vergleich zum Film 5 6 Bewertungen - Durchschnitt: 9,336 Bewertungen - Durchschnitt: 9,336 Bewertungen - Durchschnitt: 9,336 Bewertungen - Durchschnitt: 9,33
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
bastie15 bastie15 ist männlich
Schüler

images/avatars/avatar-67182.jpg

Dabei seit: 29.12.2008
Alter: 25
Herkunft: Schleswig-Holstein
Pottermore-Name: Bastie1997



Das Zitat stimmt schon Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Oh ja an diesem Zitat auf der 5 Seite ganz unten ist aber auch schon was wahres dran. Ich selbst habe immer auf die Uhr geschaut als die Kusszene kam und danach gefragt wurde na wie wars? Harry Potters Antwort: Feucht. Schlafen

Immerhin ist die letzte Filmszene den Kampf bei Voldemort noch gelungen wenn auch zu kurz. Die Filmszene mit Sirrius Black und seinen Tod war doch wohl völlig ein Fehlschlag. Im Buch handelt ein ganzes Kapitel darum über Sirrius Black Tod. Und dann wird nur 10 Sekunden darüber gezeigt. Traurig Harry Potter trauert ja nicht mal richtig über den Tod von Sirrius Black.

Genauso war ich auch über den 5. Film verärgert, wieso Sie nicht gezeigt haben, das Harry Potter Dumbledor Büro verwüstet hat. Ich hätte es gerne mal gesehen, den seine Wut kam nicht richtig rüber im 5. Film.

Wo Harry Potter zu Dumbledor schreit, sehen Sie mich an. Das ist doch keine richtige Wut. Aber was kann man den nur vom 5. Film verlangen wenn er genau 2 Stunden geht. (ohne den Abspann am Ende natürlich)
Wäre der 5. Film vielleicht 20 Minuten länger gegangen, dann wäre er vielleicht nicht so schlecht geworden für den Buchleser.

Nachtrag: Diese Zeilen im Zitat treffen es eigentlich auf meiner Meinung. Das Zitat habe ich aber ein wenig verändert.



Das ist absolute richtig. Vielleicht haben seine Muskeln auch was mit Equus zu tun gehabt. Danach hat er doch das Theater Stück Equus gemacht oder?



Diese Szene habe ich gar nicht im 5. Film gesehen, obwohl Sie eine wichtige Rolle gespielt hat. Ohne diese Szene macht der Film keinen richtigen Sinn für die nicht Leser.



Da gebe ich den Schreiber absolute recht. Ich kann es auch nicht so ganz verstehen warum Harry Potter da lächelt. Wie ich bereits geschrieben habe, die Trauer über Sirrius Black Tod sowie Harry Potters wutausbruch kommt einfach gar nicht richtig rüber.



Das war jetzt mein Zitat und es bildet meine Meinung wieder, das mir der 5. Film gerade mal zur hälfte gefallen hat. Aber der Drehbuchautor ist da auch nicht ganz schuldlos.

__________________
Mein absolutes Lieblings Musikvideo aus Schottland ist dieses hier:

http://www.youtube.com/watch?v=KNmnbOmWpgA

Schottland und die ganze Harry Potter Welt ist wirklich wunderschön. Da würde ich gerne mal Urlaub machen in Schottland Loch Shiel.

Dieser Beitrag wurde 8 mal editiert, zum letzten Mal von bastie15: 16.03.2009 16:00.

16.03.2009 15:06 bastie15 ist offline E-Mail an bastie15 senden Homepage von bastie15 Beiträge von bastie15 suchen Nehme bastie15 in deine Freundesliste auf
Cthulhu
unregistriert


RE: Das Zitat stimmt schon Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen


Wie soll das denn sonst gehen? Kampfgetümmel und mittendrin: Zeit anhalten und Harry dann erstmal einen ausgieben, shakespeare'esquen Monolog über Verlust, Schuld und Tod halten lassen? Dramaturgie läuft im Film halt etwas anders als im Buch.


Was war es denn dann? Eine Einladung zum Kaffekränzchen? Sorry... klingt... seltsam.


Daß er als Film in der Filmreihe funktioniert? Das tut er - der "Rest": Who cares?


Ist er aber nicht, von daher: Pech. Solange der Film für sich funktioniert, ist es völlig latte, ob da jetzt noch zig Szenen zusätzlich reingekommen wären. Da der Film dramaturigisch, wie inhaltlich für sich und in der Filmreihe funktioniert, sind etwaige Zusatzszenen so wichtig wie 2-3 Sandkörner mehr in der Wüste.

Zudem hat die Filmlänge mit der Qualität mal *gar* nichts zu tun. Diese gleiche grenzwertige "Argumentation" gibt's ja leider auch immer im Hörspielbereich: "Gnä, das Ding geht 80 Minuten, das muss also gut sein..." - und dann? 80 Minuten, die in 30 Minuten hätten abgewickelt werden können, der Rest.. Gähn...
16.03.2009 16:14
Bobby's Brother
Schüler

Dabei seit: 27.02.2009



RE: Das Zitat stimmt schon Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen


Was war es denn dann? Eine Einladung zum Kaffekränzchen? Sorry... klingt... seltsam.
[/quote]

Man kann diese Wut und Trauer nicht in wenigen Sätzen rüber bringen. Das funktioniert einfach nicht. So ist das bei mir jedenfalls!

__________________
-

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Bobby's Brother: 16.03.2009 16:22.

16.03.2009 16:21 Bobby's Brother ist offline Beiträge von Bobby's Brother suchen Nehme Bobby's Brother in deine Freundesliste auf
Medivel Medivel ist männlich
Schüler

images/avatars/avatar-62811.jpg

Dabei seit: 29.08.2005
Alter: 36



RE: Das Zitat stimmt schon Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen



Wie soll das denn sonst gehen? Kampfgetümmel und mittendrin: Zeit anhalten und Harry dann erstmal einen ausgieben, shakespeare'esquen Monolog über Verlust, Schuld und Tod halten lassen? Dramaturgie läuft im Film halt etwas anders als im Buch.
[/quote]

Nein, natürlich nicht während des Kampfes. Ich glaube, er bezog sich auf alles was nach dem Ministerium in Hogwarts passiert. Man hätte wie im Buch einen einsamen Harry um den See herumspazieren zeigen können, in Flashbacks Bilder von ihm und Sirius aus den bisherigen Filmen zeigen und wie Harry dazu ein Tränchen wegdrückt.
Wäre vielleicht kitschig gewesen, hätte aber keine Minute gedauert und Harrys Trauer besser rübergebracht.




Was war es denn dann? Eine Einladung zum Kaffekränzchen? Sorry... klingt... seltsam.[/quote]

Man kann diese Wut und Trauer nicht in wenigen Sätzen rüber bringen. Das funktioniert einfach nicht. So ist das bei mir jedenfalls!
[/quote]

Mindestens eine Szene hätte noch reingemusst, in der Harrys Wut auf DD nochmal indirekt zur Geltung kommt: im Grimmauld Platz nach dem Angriff auf Mr Weasley mit dem Portrait von Phineas Nigelus, der im 7. Buch immerhin eine kurze tragende Rolle hat.




Ist er aber nicht, von daher: Pech. Solange der Film für sich funktioniert, ist es völlig latte, ob da jetzt noch zig Szenen zusätzlich reingekommen wären. Da der Film dramaturigisch, wie inhaltlich für sich und in der Filmreihe funktioniert, sind etwaige Zusatzszenen so wichtig wie 2-3 Sandkörner mehr in der Wüste.

Zudem hat die Filmlänge mit der Qualität mal *gar* nichts zu tun. Diese gleiche grenzwertige "Argumentation" gibt's ja leider auch immer im Hörspielbereich: "Gnä, das Ding geht 80 Minuten, das muss also gut sein..." - und dann? 80 Minuten, die in 30 Minuten hätten abgewickelt werden können, der Rest.. Gähn...[/quote]

Länge ist natürlich nicht gleich Qualität.
Aber Qualität bedeutet auch, Details einzubauen, die vielleicht nicht die Story vorantreiben, aber dem Film eine Seele einhauchen, ihm Substanz geben, nach Möglichkeit eingebettet in den roten Faden

Ich sage nur Film 3: der Weihnachts-Chor in Hogsmeade, den Harry umrennt als er den Tarnumhang trägt.

Oder zum Beispiel solche Szenen wie mit Hermine und Ron an Weihnachten, wo Ron mal wieder einen Pullover von seiner Mutter bekommt und Hermine ihn dann so anlächelt, weil sie genau weiß, dass er die Pullover nicht mag. Applaus Sowas hätte vermehrt reingemusst.

Und seien wir ehrlich: Das Ende WAR zu schnell abgehandelt.
Kampf im Ministerium, Harry kann LV austreiben, LV flüchtet, nichtssagende Szene in DDs Büro ohne Emotionen, Szene mit Luna über ihre verschwundenen Schuhe (?), das Trio geht lächelnd zum Hogwarts Express, alles in fünf (!!) Minuten zusammengequetscht.
All was well?
Nene, mit Verlaub, das ist sehr sehr lieblos.


Wo war übrigens die im Rollstuhl sitzende McGonagall mit dem Tagespropheten in der Hand, wo auf der Titelseite dick und fett THE DARK LORD RETURNS zu lesen war? Davon gab es soweit ich weiß doch ein Bild, das hätte man doch sicher noch kurz reinbringen können, während Harry und die anderen zum Hogwarts Express zurückgehen.

Der fünfte Film hat seine Macken, hat seine dummen Änderungen (Dementoren halten Harry zwei Meter über dem Boden an der Gurgel fest, Grawp lässt sich mit ner Fahrradklingel besänftigen, Cho verrät DA, Umbridge kann den Raum der Wünsche aufsprengen, Prophezeiung wird nicht richtig erklärt), ist stellenweise sehr steril gehalten (wofür manche ihn ja gerade deswegen mögen) aber ist trotzdem mehr als sehenswert, weil er den Kern der Geschichte wiedergibt ohne den Zuschauer groß mit Details zu verwirren, wie Cthullu sagte.

So schlecht wie der Rezensent ihn beschreibt ist er sicherlich nicht, aber beileibe auch nicht der beste Potterfilm meiner Meinung nach.


Gruß
Medi
16.03.2009 17:44 Medivel ist offline E-Mail an Medivel senden Beiträge von Medivel suchen Nehme Medivel in deine Freundesliste auf
Bobby's Brother
Schüler

Dabei seit: 27.02.2009



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Im Großen und Ganzen ganz meiner Meinung, aber ein Film kann nicht nur den Kern der Handlung wiedergeben und dabei auf Details, ob wichtig (!) oder unwichtig, verzichten.

__________________
-

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Bobby's Brother: 16.03.2009 18:29.

16.03.2009 18:28 Bobby's Brother ist offline Beiträge von Bobby's Brother suchen Nehme Bobby's Brother in deine Freundesliste auf
Cthulhu
unregistriert


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Ich habe ja nicht gesagt, daß HP5 der perfekte Film schlechthin ist, aber es ist dramaturgisch und von der Produktion alles andere als schlecht.
Exemplarisch die Kamp/Trauer-Szene: Ok, es mag Leute geben, die mit dem Ausblenden des Tons und dem (dezenten) Einsatz von Zeitlupe wenig anfangen können, aber diese Stilmittel, die Yates hier einsetzt, sind nicht untypisch und haben sich gerade in Action-/Kampfszenen als durchaus emotional aufwühlend erwiesen.
Ich glaube, Yates hat sich insbesondere von einer von John Woo im besten Lehrbuchstil inszenierten Szene dieser Art in "Mission: Impossible II" inspirieren lassen. Natürlich kommt die Szene in HP5 nicht wirklich an die Wucht der "Inejection"-Szene aus M:I 2 ran, aber das dürfte auch verdammt schwer sein, immerhin ist die Kombination John Woo/Hans Zimmer, dazu noch Thandie Newton und Tom Cruise einfach zu gewaltig.

Vergleicht die Szene spaßeshalber mal mit dem Getümmel am Bogen im Ministerium, besonderes Augenmerk auf die Stellen bei Minute 2:20 und und vor allem 2:57:



Noch mal zur "Dumbledores Büro zerlegen"-Szene:
Die habe ich auch sehr vermisst - keine Ahnung, warum das umgeschrieben wurde, aber ok - es war oder ist nicht essentiell wichtig gewesen, schade dennoch. Und es lag gewiss nicht daran, daß Daniel keinen Wutausbruch spielen kann/will - gegen das Ende von Equus wäre Wüterich-Harry in DDs Büro ja noch ein Aushängeschild an Ruhe und Ausgeglichenheit gewesen Grinsen
16.03.2009 19:25
Du Ankou Du Ankou ist weiblich
Schülerin

Dabei seit: 13.09.2004
Herkunft: JWD



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Da der andere Thread geschlossen wurde:

Es gab wirklich keine 2. Testvorführung, nur die eine in Chicago.
Die "Sun" hat anscheinend alte Berichte darüber hervorgekruschtelt und als Neuigkeit gebracht.

Schaut mal unter



Da stehen genau die Formulierungen, die in dem Artikel erscheinen, die Berichte stammen aber vom September 2008.

__________________
The better part of valour is discretion
Shakespeare
23.03.2009 15:06 Du Ankou ist offline E-Mail an Du Ankou senden Beiträge von Du Ankou suchen Nehme Du Ankou in deine Freundesliste auf
Hammersmith
Schüler

Dabei seit: 26.11.2008



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen



Das Stilmittel ist mir auch bekannt. Es ist ja auch gut umgesetzt, keine Frage. Aber es wird gerade deshalb verwendet, weil man den Kampf nicht lange unterbrechen will, aber trotzdem die Trauer zum Ausdruck bringen möchte.
Wenn der Kampf aber vorbei ist, darf man ruhig noch 1 Szene reinbringen, die die Trauer nochmal deutlicher zeigt. Sonst bleibt das Ganze nämlich, wie in diesem Fall, ziemlich lieblos.

Ich finde auch den 4. Film besser. Zwar haben beide ihre Fehler, aber im 5. Film fallen diese noch mehr auf, da die Handlung ohne Buchkenntnisse einfach stellenweise keinen Sinn ergibt.
Hinzu kommen Sachen, die hier schon angesprochen wurden, die Charakterverfälschung von Harry, der Lichtschwert anmutende Kampf in der Mysteriumsabteilung, die Handlung um Grawp, die am Ende ins Nirwana führt.
27.03.2009 10:59 Hammersmith ist offline Beiträge von Hammersmith suchen Nehme Hammersmith in deine Freundesliste auf
bloody_hell
unregistriert


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

allgemein von der handlung her, ist der 5. ja düsterer...deshalb hab ich so abgestimmt^^ aber ich finde, beide filme total gut und bin mir auch nich sicher, welcher besser ist Augenzwinkern
05.04.2009 17:57
vampire vampire ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-49947.jpg

Dabei seit: 24.03.2009
Alter: 32
Herkunft: Hessen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

ich finde den 5. besser als den 4. weil ich finde dass im 4. viele wichtigen szenen fehlen und die sache mit barty crouch und seinem sohn gar nicht richtig rüber kommt. aber dafür sind im 4. viele lustige szenen, von daher mag ich den auch total, aber insgesant finde ich den 5. einfach noch besser!

__________________
to know the future, return to the past!

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von vampire: 06.04.2009 23:06.

06.04.2009 19:13 vampire ist offline E-Mail an vampire senden Beiträge von vampire suchen Nehme vampire in deine Freundesliste auf
Deathdrinker Deathdrinker ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-63721.png

Dabei seit: 18.02.2009
Alter: 40
Herkunft: Niedersachsen
Pottermore-Name: SternDraconis10332



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Ich finden den Fünften Film definitiv besser als den Vierten!
Meiner Meinung nach ist der Vierte, wenn man das Buch nicht gelesen hat, sehr schwer zu verstehen! (Nicht Leser fragten mich lauter Sachen nach dem Film)! Ich finde zwar die Specialeffekts sehr gut gemacht aber der Film weicht doch sehr vom Buch ab! Traurig

In allen Filmen fehlt sehr viel! Aber im Vierten ist es echt zum Weinen Böse Verärgert Wütend

Düsterer finde ich den Fünften!

__________________

06.04.2009 19:32 Deathdrinker ist offline E-Mail an Deathdrinker senden Homepage von Deathdrinker Beiträge von Deathdrinker suchen Nehme Deathdrinker in deine Freundesliste auf
Stephy Wood Stephy Wood ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-63044.jpg

Dabei seit: 28.06.2013
Alter: 41
Herkunft: Germany
Pottermore-Name: DawnAsphodelus2182



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Ich finde den 4 Teil gut mal was anderes und lustig wie Ron mit Mcgonagall mit ihr Tanzen musste ^^ aber ich finde den 5. Teil ist aber auch gut gemacht nur das einzige was stört ist die Frau in Rosa "Umbridge " Grinsen Grinsen Grinsen
14.09.2013 15:31 Stephy Wood ist offline E-Mail an Stephy Wood senden Homepage von Stephy Wood Beiträge von Stephy Wood suchen Nehme Stephy Wood in deine Freundesliste auf
Lily-Petunia Lily-Petunia ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-62993.jpg

Dabei seit: 25.10.2012
Alter: 43
Herkunft: Baden-Württemberg



RE: Film 4 im Vergleich zum Film 5 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

"Harry Potter und der Feuerkelch" war der erste Film der Reihe, den ich im Kino gesehen habe. Und mit diesem Film wurde auch meine Begeisterung für die Filmreihe geweckt. Daher wird er bei mir immer einen etwas besonderen Stellenwert haben.

Im Vergleich zu Film 5 finde ich den vierten Teil auch neutral betrachtet ein kleines Stückchen besser. Die Story rund um das Trimagische Turnier wurde gut und kurzweilig umgesetzt. Mad-Eye Moody und Rita Kimmkorn waren geniale Neubesetzungen und auch Ralph Fiennes erster Auftritt als Dunkler Lord war einfach genial!! Unvergessen auch die Frettchen-Szene und die Tanzstunde bei Prof. McGonagall breites Grinsen !

Das heißt jetzt aber auf keinen Fall, dass ich den 5. Teil nicht mag. Imelda Stauntons Darbietung als D.J. Umbridge macht den "Orden des Phönix" allein schon zu einem sehr sehenswerten Film!

__________________

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Lily-Petunia: 27.09.2013 21:24.

27.09.2013 21:18 Lily-Petunia ist offline Beiträge von Lily-Petunia suchen Nehme Lily-Petunia in deine Freundesliste auf
Seiten (6): « erste ... « vorherige 3 4 5 [6] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Harry Potter Xperts Forum » Die Große Halle » Verfilmungen » Film 5 - Harry Potter und der Orden des Phönix » Film 4 im Vergleich zum Film 5

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH