Harry Potter Xperts Forum
Zur StartseiteRegistrierungKalenderMitgliederlisteTeammitgliederStatistikSucheHäufig gestellte FragenForumregeln


Harry Potter Xperts Forum » Muggelwelt » Wissenschaft und Technik » "überlebte Utopien" » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen "überlebte Utopien"
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
casey
Schüler

Dabei seit: 09.07.2009



"überlebte Utopien" Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Das Thema gehört eigentlich zu Film UND Literatur, da das hier aber wie jeder weiß getrennt ist habe ich mich für diesen Bereich entschieden, auch wenn es nur entfernt was mit Technik zu tun hat.

Ich finde es immer witzig, wenn man Filme sieht oder Bücher liest, in denen die Zukunft beschrieben wird, diese Zukunft, also das Datum aber bereits vorbei ist, weil der Film/das Buch veraltet ist. Sowas gab es auch immer wieder, dass sich "Zukunftsforscher" vor 100 ordentlich verkalkuliert haben, wenn sie unsere Zeit beschrieben haben! Da gibt es ja auch das berühmte Beispiel mit der Stadt London und der Theorie, dass sie in Pferdemist untergehen wird, weil das Verkehrsaufkommen (=Kutschen) sich so rasant steigern wird... da noch niemand was vom Automobil ahnte ^^

Mich interessieren solche Beispiele aus dem Bereich Film und Literatur. Was mir selbst einfällt ist natürlich der berühmte "1984" (mir ist schon klar, dass der dystopisch ist und keine Utopie beschreibt, aber ich brauchte einen griffigen Titel ^^) und Huxleys "Schöne neue Welt" (spielt 2049, das Datum ist zwar noch nicht erreicht, aber da diese Gesellschaft sich in nur 37 nicht zu der im Roman beschriebenen entwickeln könnte, zähle ich das einfach dazu).
Aus Filmen wäre wohl "Terminator" zu nennen (1997 sollte eigentlich der Angriff sein, der die Maschinen an die Macht bringt, er geschieht dann im Teil 3 im Jahr 2003. Die Zeitmaschine wird 2029 eingesetzt) und "Zurück in die Zukunft 2" (Marty reist in das Jahr 2015, das ist nah genug an der Gegenwart ^^).

Wenn euch was einfällt, immer her damit!

Es sollte allerdings schon eine Jahreszahl aus dem Text ermittelbar sein (nicht wie z.B. "Fahrenheit 451", da gibts keine). Und besonders interessant sind eben die Bücher oder Filme, die auch tatsächlich ein Zukunftsbild zeichen mit technischen Fortschritt etc. pp.

In diesem Sinne... 2012, und immer noch keine fliegenden Autos! breites Grinsen

__________________


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von casey: 16.01.2012 03:34.

16.01.2012 03:34 casey ist offline E-Mail an casey senden Beiträge von casey suchen Nehme casey in deine Freundesliste auf
mandragora mandragora ist weiblich
Schülerin

Dabei seit: 29.12.2006



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Arthur C. Clarkes 2001 - A Space Oddyssey fällt mir da ein, und der Nachfolger 2010 - The year we made Contact, sowie die zugehörigen Filme.

Die TV-Serie Mondbasis Alpha 1 (Original Space 1999) spielt ab 1999. In der TV-Serie UFO wird in den 1980er Jahren gegen feindliche Außerirdische gekämpft, auch das ist nicht eingetretene Geschichte.

In Star Trek: TOS gibt es als Hintergrundgeschichte die Eugenischen Kriege Ende des 20. Jahrhunderts, das ist also auch überlebt.

__________________
"Wir leben in einem Zeitalter der Massenverblödung, besonders der medialen Massenverblödung." (Peter Scholl-Latour)
16.01.2012 10:10 mandragora ist offline Beiträge von mandragora suchen Nehme mandragora in deine Freundesliste auf
burkana burkana ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-62849.png

Dabei seit: 07.01.2011
Alter: 21
Herkunft: Deutschland
Pottermore-Name: AsphodelusThestral29 814



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Okay, Film ist es nicht, Literatur nur ganz entfernt, aber den Mayakalender gibt es ja auch noch (Dezember 2012 geht die Welt unter).
Und es sind letztes Jahr keine Gläubigen zum Himmel entschwebt (gab es wohl keine...)

__________________




- FG
- Tom Riddle
16.01.2012 21:03 burkana ist offline E-Mail an burkana senden Beiträge von burkana suchen Nehme burkana in deine Freundesliste auf
Darth Destructo Darth Destructo ist männlich
Schüler

images/avatars/avatar-57625.jpg

Dabei seit: 01.03.2011



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen



Die fliegenden Autos lassen irgendwie auf sich warten. Drei Jahre haben sie noch breites Grinsen


Alan Moores "V wie Vendetta" (der original Comic, nicht die Verfilmung) spielt 1997 und bisher ist diese Dystopie noch nicht wahr geworden.
Hmm, andererseits werden Guy-Fawkes-Masken immer beliebter...
Allgemein findet man in Comics viele Zukunfstvisionen (v.a. natürlich Dystopien), speziell bei den Superhelden. Wenn es zum Beispiel nach Grant Morrisons JLA-Story "Stein der Äonen" gegangen wäre, dann hätte inzwischen Darkseid die Macht übernommen und den freien Willen so gut wie ausgerottet (Antilebensformel ist was feines; in der vor noch nicht allzu langer Zeit erschienen "Final Crisis", ebenfalls von Grant Morrison, hat er's doch gleich nochmal gemacht, auch wenn seine Herrschaft nur von kurzer Dauer war breites Grinsen ). Wenn ich's recht bedenke könnte Darkseid eigentlich mal hinne machen, ich würde gerne noch miterlben, wie er die Menschheit versklavt - ich hab halt eine Schwäche für den alten Steinkopf, insbesondere, wenn Michael Ironside ihn spricht, wie .

__________________
The Sith will rule the galaxy. And then we shall have peace...

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Darth Destructo: 16.01.2012 22:07.

16.01.2012 22:05 Darth Destructo ist offline E-Mail an Darth Destructo senden Homepage von Darth Destructo Beiträge von Darth Destructo suchen Nehme Darth Destructo in deine Freundesliste auf
Bernhard Nowak Bernhard Nowak ist männlich
Schüler

images/avatars/avatar-61441.jpg

Dabei seit: 26.08.2004
Alter: 56
Herkunft: Rödermark



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Das Vorbild für "Brave new world" ist J. Samjatins dystopischer Roman "Mo", "Wir", vgl. hier:
Vgl. auch die im obigen Link angegebene Besprechung aus der "Zeit":
Dystopische Romane finden sich hier:
Utopische Literatur hier:

__________________
King: You're a monster, Urquhart.
Urquhart:You might very well think that, Sir, but your opinion doesn't count for very much now, does it? Good day, Sir. Grinsen

Ian Richardson in: "House of cards, Teil 2: To play the King"

Dieser Beitrag wurde 5 mal editiert, zum letzten Mal von Bernhard Nowak: 17.01.2012 22:10.

17.01.2012 21:49 Bernhard Nowak ist offline E-Mail an Bernhard Nowak senden Homepage von Bernhard Nowak Beiträge von Bernhard Nowak suchen Nehme Bernhard Nowak in deine Freundesliste auf
mandragora mandragora ist weiblich
Schülerin

Dabei seit: 29.12.2006



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Die Frage war hier nach Utopien, @Bernhard Augenzwinkern

In welchen Jahr spielt "Brave new world"?

__________________
"Wir leben in einem Zeitalter der Massenverblödung, besonders der medialen Massenverblödung." (Peter Scholl-Latour)
17.01.2012 22:14 mandragora ist offline Beiträge von mandragora suchen Nehme mandragora in deine Freundesliste auf
Bernhard Nowak Bernhard Nowak ist männlich
Schüler

images/avatars/avatar-61441.jpg

Dabei seit: 26.08.2004
Alter: 56
Herkunft: Rödermark



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Der Roman spielt um das Jahr 632 A.F.[2], was dem Jahr 2540 traditioneller Zeitrechnung entspricht.

__________________
King: You're a monster, Urquhart.
Urquhart:You might very well think that, Sir, but your opinion doesn't count for very much now, does it? Good day, Sir. Grinsen

Ian Richardson in: "House of cards, Teil 2: To play the King"
18.01.2012 17:42 Bernhard Nowak ist offline E-Mail an Bernhard Nowak senden Homepage von Bernhard Nowak Beiträge von Bernhard Nowak suchen Nehme Bernhard Nowak in deine Freundesliste auf
casey
Schüler

Dabei seit: 09.07.2009

Themenstarter Thema begonnen von casey


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Ich versteh nicht, wie ich auf 2049 gekommen bin, ich hatte das doch extra nachgeschlagen Nachdenken Aber deine Zahl stimmt.

@Darth: Naja, die Comics arbeiten ja selten mit Jahreszahlen, weil sie wissen, wie schnell sie veraltet sind Grinsen Hieß es nicht bei "Stein der Äonen" 15 Jahre in der Zukunft? Und wenn man bedenkt, dass seitdem in Comiczeit höchstens 2, 3 Jahre vergangen sind, obwohl das Comic tatsächlich schon mindestens 15 Jahre alt ist (genau weiß ich es grade nicht), haben die Helden ja noch ein bisschen Zeit - ganz davon abgesehen, dass sie diese Zukunft ja auch eigentlich abgewendet haben ^^

Müssen wir also bis zum 853. Jahrhundert warten. Ich hol mir schonmal Popcorn breites Grinsen

Ich finde Michael Ironside hört sich viel zu lieb an Verwirrt Hat aber nen geilen Namen...

__________________


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von casey: 21.01.2012 16:53.

21.01.2012 16:53 casey ist offline E-Mail an casey senden Beiträge von casey suchen Nehme casey in deine Freundesliste auf
Darth Destructo Darth Destructo ist männlich
Schüler

images/avatars/avatar-57625.jpg

Dabei seit: 01.03.2011



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen



Ich meine mich zu erinnern, dass in "One Million" spezifisch 1998 als Jahreszahl erwähnt wurde, also wird "Stein der Äonen" ein bisschen vorher spielen. Die Zukunftsversion spielt 15 Jahre in der Zukunft, aber Darkseid regiert da ja schon ein Weilchen. Natürlich wurde diese Zukunftsversion abgewendet, damit ist sie sogar inUniverse eine überlebte negative Utopie breites Grinsen
Wie das mit der Timeline aussieht ist sowieso...ähm...kompliziert, da waren ja noch ein, zwei kosmische, multiversumserschütternde Krisen dazwischen, die sowieso wieder alles durcheinander gebracht haben. Aber seit "Infinite Crisis" haben wir wenigstens eine tolle Erklärung für diverse Inkonsistenzen: Wenn was mal wieder nicht stimmt hat Superboy Prime mal wieder auf das Gefüge der Realität eingeprügelt breites Grinsen



Zu lieb? Im Gegenteil. Die Darkseid-Adaption aus "Superman: The Animated Series" (bzw. "Justice League" und "Justice League Unlimited"; spielt ja alles in der selben Kontinuität) ist für mich die einzig wirklich treffende. Darkseid aus "Superfriends" war bescheuert, in "Smallville" war er, trotz Serienendgegnerstatus sehr enttäuschend und praktisch nicht vorhanden und den Darkseid aus "Superman/Batman: Apocalypse", gesprochen von Andre Braugher fand ich ziemlich lahm. Michael Ironside hat dagegen etwas extrem charakteristisches und immer unterschwellig bedrohliches in seiner Stimme. Ich finde, man hört die absolute Selbstsicherheit Darkseids wunderbar heraus - er ist sich seiner Macht gewiss und weiß, dass er nicht rumbrüllen muss, weshalb er immer sehr leise und zivilisiert ist. Umso einschüchternder ist er, wenn er dann mal rumbrüllt (wie ; zeigt auch sehr schön, wie Darkseid trotz Niederlage den Sieg davonträgt).

__________________
The Sith will rule the galaxy. And then we shall have peace...

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Darth Destructo: 21.01.2012 22:37.

21.01.2012 17:59 Darth Destructo ist offline E-Mail an Darth Destructo senden Homepage von Darth Destructo Beiträge von Darth Destructo suchen Nehme Darth Destructo in deine Freundesliste auf
Draco's Dream Draco's Dream ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-50626.jpg

Dabei seit: 19.11.2006
Alter: 30



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Dazu fiel mir glatt dieses Video ein:

Ich warte immer auf 2019, weil da DIE INSEL (2005) spielt und ich WETTE, da wird es nicht so aussehen, wie in dem Film...

__________________

21.01.2012 21:43 Draco's Dream ist offline E-Mail an Draco's Dream senden Beiträge von Draco's Dream suchen Nehme Draco's Dream in deine Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Harry Potter Xperts Forum » Muggelwelt » Wissenschaft und Technik » "überlebte Utopien"

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH