Harry Potter Xperts Forum
Zur StartseiteRegistrierungKalenderMitgliederlisteTeammitgliederStatistikSucheHäufig gestellte FragenForumregeln



Ähnliche Themen
Thread Gestartet Hits Antworten Letzte Antwort
3 Fragen (Slughorn -> Snape, Snapes Buch, Schüler in [...] (Forum: Hagrids H├╝tte)   02.12.2016 22:21 von Lehtis   4.636 6   08.12.2016 19:36 von Nise  
Fragen zur Basiliskendame aus der Kammer des Schreckens (Forum: Buch 2 - Harry Potter und die Kammer des Schreckens)   06.04.2016 16:38 von DanteUnser   5.182 11   08.04.2016 14:58 von JasiLu  
4 Dateianhänge enthalten Wichtig: Fragen ans Xperts-Team (Forum: Dumbledores B├╝ro)   26.07.2006 22:54 von Luna   200.352 1.066   13.03.2016 23:35 von reewa  
Hätte Harry die Antwort auf die Fragen wissen müssen? (Forum: Buch 1 - Harry Potter und der Stein der Weisen)   30.11.2011 23:27 von Annemaus   11.661 34   19.02.2016 12:36 von Annemaus  
Ankündigung: Fragen zum FF-Bereich (Forum: User-Fanfictions)   25.11.2010 19:17 von HarrysPate   63.001 316   22.12.2015 15:50 von HannaLuisa  

Harry Potter Xperts Forum » Muggelwelt » Politik und Gesellschaft » Offene Fragen zum 11. September » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (4): [1] 2 3 4 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Offene Fragen zum 11. September
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Luy
Schüler

Dabei seit: 05.09.2011
Herkunft: Nimmerland



verrückt Offene Fragen zum 11. September Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Hi,

ich weiÃč, für manche klingt das vermutlich fürchterlich verschwörungstheoretisch und anmaÃčend Fragen zu 9/11 zu stellen...für mich ist es aber einfach so, dass dieser "Fall" für mich früher ganz klar war, aber heute nicht mehr so klar ist. Geht das anderen auch so? Habe ich logische Antworten übersehen? Wer selber Fragen hat, darf die gerne auch mit dazu schreiben....ich würde einfach gerne über solche und andere Fragen diskutieren.

Grob chronologisch angefangen, gibt es für mich folgende Fragen:

- Wie konnten die Entführer mit einer "normalen" Flugausbildung (mit einer Cessna) die Flugzeuge
fliegen, die Türme und das Pentagon treffen?
- Und warum sind sie erstmal mehrere 100 Kilometer Umweg geflogen?
- Wie konnten sie die Anschläge auf die Gebäude in den Flugzeugen "koordinieren"?
- Warum funktionierte die Luftabwehr nicht bzw. wer schickte die Abfangjäger in die falsche Richtung?
- Wieso sind WTC 1 und 2 kollabiert, wenn sie für den Einschlag von Flugzeugen ausgelegt waren?
- Warum "pulverisierten" sich die Türme?
- Weshalb und wodurch ist WTC 7 so plötzlich eingestürzt?

WTC 7 "compilation":



Nach 9/11

- Woher konnte die US-Regierung bereits am 11. September Osama Bin Laden dafür verantwortlich machen, wenn sie so überrascht wurde? (s. ARD vom 11. September 01)
- Auf Grundlage welcher Fakten und Erkenntnisse wurde bereits einen Tag später vom NATO-Bündnisfall und von dem möglichen Ziel Afghanistan gesprochen sowie vom "Krieg gegen den Terror"? (s. ARD vom 12. September)
- Wieso wurde Bin Laden offiziell nicht wegen 9/11 gesucht?
- Wieso wurde die 9/11 Untersuchungskommission erst im November 2002 eingerichtet?
- Warum durfte die Untersuchungskommission keinen Kontakt zu den vermeintlichen Drahtziehern herstellen (wie z.B. Chalid Sheikh Mohammed)?
- Chalid Sheikh Mohammed wurde gefoltert (Waterboarding) - seine "Aussagen" werden im Untersuchungsbericht als Quellen/FuÃčnoten verwendet. Wie sollen diese noch glaubwürdig sein, wenn sie unter Folter zustande kamen?
- Wer finanzierte die Anschläge?
- Warum wird im 9/11 Untersuchungsbericht nicht einmal der Einsturz von WTC 7 erwähnt?
- Weshalb wurde das Programm "Able Danger" eingestellt, das möglicherweise Mohammed Atta und andere bereits vor 9/11 erkannt hatte?
- Wann wird den mutmaÃčlichen Drahtziehern des 11. September der ProzeÃč gemacht?
- Wieso wurden die Ãťberreste des World Trade Center wie z.B. Stahlträger verkauft oder in Schiffen verbaut?
- Und wieso wurde der Staub offiziell nicht auf Sprengstoff untersucht?

Das wars eigentlich (obwohl es noch wesentlich mehr Fragen gäbe). Gibt es für euch ähnliche Fragen oder ist für euch alles nachvollziehbar, was passierte? Habt ihr schon mal vom WTC 7 gehört (ich kannte das vor noch nicht allzu langer Zeit nämlich nicht)? Wie denkt ihr darüber?

__________________
"Es gibt Reichtümer, an denen man zugrunde geht, wenn man sie nicht mit anderen teilen kann."

(aus Momo)

Michael Ende

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Luy: 09.09.2011 23:35.

09.09.2011 21:03 Luy ist offline E-Mail an Luy senden Beiträge von Luy suchen Nehme Luy in deine Freundesliste auf
Krabbentaucher Krabbentaucher ist männlich
Schüler

images/avatars/avatar-50145.jpg

Dabei seit: 21.05.2007
Herkunft: Vogelfelsen



RE: Offene Fragen zum 11. September Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen



Indem sie sie gegen die Türme und das Pentagon gesteuert haben.

So einfach ist das.

Die Steuerung einer fliegenden B767 unterscheidet sich nicht grundlegend von der Steuerung einer Cessna: Steuersäule für Höhenruder, Steuerhorn für Querruder, Pedale für Seitenruder. Fertig. Die Gashebel in der Mitte sind praktisch selbsterklärend. Man muÃč dabei beachten, daÃč die Terroristen von vielen Pilotentätigkeiten "entlastet" waren, es gab also keine Arbeitsbelastung durch die Startphase (an der sie wahrscheinlich gescheitert wären) oder durch die Beachtung von Luftwegsicherheitsvorschriften.



Wenn ich was mit dem Auto erstmals ansteuere (habe immer noch kein Navi), dann fahre ich auch manchmal Umwege, bis ich was finde. Bei einem 800 km/h schnellen Fahrzeug können es auch mal mehrere 100 km werden. Abgesehen davon muÃčten sie sich ihre Ziele schlieÃčlich "zurechtlegen", also richtig anfliegen.



Passende Flüge buchen, entführen, fertig. Vielleicht habe ich auch die Frage nicht verstanden. Sie überfordert mich intellektuell.



Was verstehst Du unter "Luftabwehr funktionierte nicht"? Auch diese Frage überfordert mich intellektuell (bin einfach doof). Antwort aufgrund meiner Vermutung, wie die Frage gemeint sein könnte: Die Terroristen hatten bei den Flügen die Transponder ausgeschaltet. Also sendeten die Flugzeuge keine Signale, durch die die ATC die Flüge identifizieren und verfolgen konnte. Die Ortung wird dadurch extrem schwierig. Man muÃč erstmal ein 800 km/h schnelles Flugzeug finden.



Als die Türme in der ersten Hälfte der 60er Jahre konzipiert wurden, ging die gröÃčte Bedrohung von den damaligen Interkontinentalflugzeugen B707 und DC8 aus, mithin von Schmal- bzw. Normalrumpfflugzeugen mit einer Passagierkapazität von etwa 190 Sitzen in einer Mehrklassenkonfiguration. Dabei ging es um landende Flugzeuge, also um Flugzeuge mit einer Geschwindigkeit von max. 300 km/h (Aufsetzgeschwindigkeit = 1,3fache Stallspeed = ca. 260 km/h).

Die beiden B767 haben die Türme mit jeweils etwa 700 km/h bis 800 km/h getroffen.

Die B767 waren als GroÃčraumflugzeuge zwar von der Passagierkapazität her gröÃčer als die B707, aber von den anderen Parametern her nahmen sie sich nicht viel. Die Spannweite und Flügelfläge waren ungefähr gleich, damit war auch die gleiche Treibstoffzuladung möglich. Die Länge der B762 entspricht ungefähr der B707, die der B763 ist aber deutlich gröÃčer. Vom Gewicht her ist der Unterschied auch nicht so groÃč. Hier wirkt sich der technologische Unterschied von 20 Jahren aus. Die B707 ist nach heutigen MaÃčstäben eben ein schwerer Brocken (Witz: Eine vollbeladene B707 hebt nur wegen der Erdkrümmung ab).

Die Türme haben trotz der wesentlich höheren Geschwindigkeit (2,5fach höher, also 6,25facher Energieumsatz bei angenommener gleicher Masse) dem Aufprall standgehalten. Also hat die Konstruktion gehalten, was sie versprach.

Das Problem war, daÃč man zwei wesentliche Punkte bei der ursprünglichen Rechnung nicht beachtet hat: Erstens hat man die Wirkung eines einschlagenden Flugzeugs auf die Feuerschutzbeschichtung der Stahlträger, andererseits die Auswirkungen eines Brandes nicht berücksichtigt. Bei den Kalkulationen hatte nur der Aufprall eine Rolle gespielt, nicht der Brand danach. Dabei kommt dem Kerosinbrand vermutlich eine geringere Bedeutung zu als dem Gebäudebrand, der sehr hohe Temperaturen erreichen kann.



Weil sie im Wege des progressiven Kollapses sehr schnell eingestürzt sind. Die Türme bestanden im Wesentlichen aus einer Stahlstruktur mit GlasauÃčenwänden und innen aus Leichtbauwänden. Es handelte sich nicht um eine Stahlbetonkonstruktion, wie wir sie in Deutschland gewohnt sind.



Das Gebäude war beschädigt und hatte vor dem Einsturz stundenlang intensiv gebrannt. Dadurch wurden im Inneren wesentliche tragende Strukturen geschwächt, bis sie schlieÃčlich nachgaben.

__________________

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Krabbentaucher: 10.09.2011 01:05.

10.09.2011 01:00 Krabbentaucher ist offline E-Mail an Krabbentaucher senden Beiträge von Krabbentaucher suchen Nehme Krabbentaucher in deine Freundesliste auf
Devaki Devaki ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-59004.jpg

Dabei seit: 05.08.2007
Alter: 30
Herkunft: Ãľsterreich
Pottermore-Name: GoldKey16284



RE: Offene Fragen zum 11. September Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Es gibt unzählige Fragen was genau am 11. September 2001 passiert ist.
Die wenigsten konnten meiner Meinung nach stichhaltig bewiesen werden.
Vielleicht werden wir auch einfach nur von Medien, Wissenschaftler, Ingenieure etc manipuliert?



Ich denke diese Frage hat krabbentaucher schon ausführlicher erklärt.
Ich kenne mich mit Flugzeugen nicht aus, ich fliege ungerne und hab einen heidenschiss davor, allerdings machen mich dennoch einige Berichte erfahrener Kampf- und Passagierpiloten stutzig.

Genau meine ich das komplizierte Flugmanöver bevor das Flugzeug ins Pentagon krachte.
Erst flogen sie eine Schleife und danach sackte die Maschine so sehr ab das sie Zielgenau in den zweiten Stock gekrcht sind.
Nichteinmal zwei Wochen vorher hätte der Fluglehrer des Terroristen der die Maschine steuerte, nach eigener Aussage, ihm nicht zugetraut so eine Maschine überhaupt steuern zu können, er soll sehr schlecht abgeschnitten haben.
Was daran stimmt weiss aber nur der Fluglehrer.




Waren sie auch, zwar für Flugzeugtypen der damaligen Zeit (60er Jahre), dennoch hätten sie dem Aufprall standhalten müssen.

Aber um sich dieser Frage stellen zu können muss man sich erst einmal mit der Konstruktion des WTC beschäftigen.
Der Bau bestand aus einem stabilen Aussengerüst aus robusten Stahlbarren, im inneren gab es ebenfalls ein starkes Stahlbarrengerüst.

''

Eigentlich hätte das Gebäude nicht nach innen zusammenstürzen dürfen, hier wäre das sogenannte Pfannkuchenprinzip eingetreten indem zwar das Aussengerüst sowie die Etagen, aber nicht das Innengerüst zusammengafallen wären.
Dies hat man bereits bei wesentlich älteren und instabileren Gebäudenzusammenstürzen/-sprengungen beobachten können also zählt für mich die Ausrede nicht das WTC war alt.

''

Natürlich gibt es noch die Theorie das, dass entzündete Kerosin der Flugzeuge die Ãäussere sowie die Innere Stahlkonstruktion so erhitzte das diese zu Instabil wurden um das Gebäude noch länger tragen zu können.

Allerdings hat eine Höchstverbrennungstemperatur von ~600°C, der der aber für das WTC benutzt wurde hätte eine Mindesttemperatur von 1000-1200°C aushalten müssen.
Der Brand in den Gebäuden ist nie auf so viel Temperatur gekommen.
Als Beispiel zähle der Brand 2005 in Madrid bei dem der Windsor Tower komplett abgebrannt ist.
Damals befürchtete man noch einen Einsturz da sich der Bau mitten in der Arbeit befand und noch lange nicht fertig war.
Allerdings brannte der Tower ganze 24 Stunden lang ohne Einsturz.
Aufgrund der nichtfertigstellung und der damit verbundenen instabilität kann man das Gebäude in etwa mit dem WTC vergleichen.

Wäre der Stahl weggeschmolzen hätte es eindeutige Anzeichen an der Aussenfassade geben müssen, man konnte aber nur an einer Ecke, eines Gebäudes, flüssigen Stahl austreten sehen.

''

Ãťberlebende die sich aus Stockwerken über dem Einschlagspunkt retten konnten berichteten ebenfalls das es selbst auf den betroffenen Etagen nicht so furchtbar heiss war, also definitiv jenseits der 1000°C.

Mittlerweile ist auch die Theorie einer gezielten Sprengung die rede.
Gebäudesprenungen interessieren mich schon sehr lange, ich finde es einfach unheimlich faszinierend wie koordiniert man selbst die grössten Gebäude zum Einsturz bringen kann.

Hätte man das WTC geplant gesprängt wäre zum Einsatz gekommen.
Thermit wird immer schräg an einem Stahlträger angebracht um damit eine gezielte Sprengung bzw. Schmelzung zu erreichen.


'' ''

Vergleicht man nun die Skizze mit einem Bild eines im Schutt gefundenen Stahlträger wirkt das ganze sehr identisch.
Hätte es keine gezielte schmelzung des Stahls gegeben wäre dieser in Wellen an allen Seiten herabgeschmolzen und würde nicht eine solch gerade Einschneidung ergeben.

Augenzeugenberichte verschiedener Rettungskräft berichteten auch das nach einiger Zeit bei den Bergungsarbeiten auf dem Schutt die Sohlen der Schuhe weggeschmolzen sind.
Also muss es unter dem Schutt definitiv sehr heiss gewesen sein, allerdings sind beispilesweise Schuhe von Feuerwehrleuten konzipiert eine grosse Hitze auszuhalten.
Mehrfach wurde ebenfalls von mehreren Geräuschen im gesamten Gebäude, auch die Garage, die einer Explosion glichen berichtet was für Verschwörungstheoretiker die Annahme ist, dass unter dem Gebäude (Abstellräume, Garagen etc) ebenfalls Sprengungen/Schmelzungen durchgeführt wurden.
Man könnte ls der Annahme nachgehen das die geschmolzenen Schuhe der Rettungskräfte dahergehen das sich flüssiger Stahl unter dem Schutt befand - der angeblich bei den Aufräumarbeiten auch gefunden wurde.


Soviel mal zu meinen Gedanken.
Natürlich habe ich auch viel durch Sendungen, ebenfalls betreffend der WTC Katastrophe aufgeschnappt, allerdings habe ich alles was ich auch hier geschrieben habe quer durchs Internet nachrecherchiert.
Ich hoffe ich konnte die Theorien verständlich erklären.

Wem es interessiert, ich habe auf Youtube eine Dokumentation dazu gefunden:


__________________

10.09.2011 04:13 Devaki ist offline E-Mail an Devaki senden Beiträge von Devaki suchen Nehme Devaki in deine Freundesliste auf MSN Passport-Profil von Devaki anzeigen
Krabbentaucher Krabbentaucher ist männlich
Schüler

images/avatars/avatar-50145.jpg

Dabei seit: 21.05.2007
Herkunft: Vogelfelsen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

@Devaki

Beschuldigst Du die amerikanische Regierung des Massenmordes? Hättest Du Beweise dafür?

__________________

10.09.2011 12:21 Krabbentaucher ist offline E-Mail an Krabbentaucher senden Beiträge von Krabbentaucher suchen Nehme Krabbentaucher in deine Freundesliste auf
mandragora mandragora ist weiblich
Schülerin

Dabei seit: 29.12.2006



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Ich wusste nicht, dass man Ãťberlegungen über Tatverdacht erst anstellen darf, wenn man Beweise hat.

Meiner Ansicht nach hat devaki ausgeführt, was ihr an den Anschlägen merkwürdig vorkommt und Fragen gestellt.

Ist denn zweifelsfrei bewiesen, dass tatsächlich Bin Laden hinter den Anschlägen steckt?

__________________
"Wir leben in einem Zeitalter der Massenverblödung, besonders der medialen Massenverblödung." (Peter Scholl-Latour)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von mandragora: 10.09.2011 12:39.

10.09.2011 12:31 mandragora ist offline Beiträge von mandragora suchen Nehme mandragora in deine Freundesliste auf
Krabbentaucher Krabbentaucher ist männlich
Schüler

images/avatars/avatar-50145.jpg

Dabei seit: 21.05.2007
Herkunft: Vogelfelsen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Ein Tatverdacht ergibt sich aus einem Anfangsverdacht. Es gibt keinen Anfangsverdacht für einen "Inside Job". Es gibt nur Leute, die in Büchern und Blogs ihre paranoiden Störungen aus dem schizoiden Formenkreis ausleben.

Und ja, es ist bewiesen, daÃč Osama bin Laden zu den Drahtziehern zählt. SchlieÃčlich wurden Gespräche abgehört, in denen Personen aus den Terrorcamps in Afghanistan sich kurz nach dem Anschlag darüber austauschen, daÃč Scheich Osama den Amerikanern einen wirklich schweren Schlag versetzt habe. Er selbst hat doch im Nachgang genügend Videobotschaften hinterlassen, aus denen sich ergibt, daÃč er sich die Anschläge zurechnet.

Also, was soll das jetzt gewesen sein? Ein Inside-Job? Woraus ergibt sich das?

__________________

10.09.2011 13:36 Krabbentaucher ist offline E-Mail an Krabbentaucher senden Beiträge von Krabbentaucher suchen Nehme Krabbentaucher in deine Freundesliste auf
mandragora mandragora ist weiblich
Schülerin

Dabei seit: 29.12.2006



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen


Wo sind deine Beweise, dass diese Leute unter schizoiden Persönlichkeitsstörungen leiden?

Und hat irgendwer von diesen Leuten gegen die US-Regierung Anklage erhoben? Zur Exekution von Bush aufgefordert oder den USA den Krieg erklärt? Oder auch nur eine Tatsachenbehauptung aufgestellt?

Devaki hat geschrieben "die wenigsten Fragen sind stichhaltig bewiesen". Dies fällt nach meiner Auffassung klar unter "MeinungsäuÃčerung". Wo ist das Problem damit?


Und abgehörte Gespräche, aus denen hervorgeht, dass irgendwer im Camp der Meinung ist, Osama habe den Amerikanern einen schweren Schlag versetzt, würden vor Gericht ausreichen, um Osama zu verurteilen? Videobotschaften ersetzen eine Beweisführung und Geständnis vor Gericht? Wie oft haben schon Terrorgruppen aus PR-Gründen "die Verantwortung übernommen" für Anschläge, von denen sich nachher herausstellte, dass sie damit überhaupt nichts zu tun hatten?

Ich frage mich nur, warum es anscheinend in Ordnung ist, ohne hieb- und stichfeste Beweise einem Land wegen Nichtauslieferung den Krieg zu erklären und Osama letztendlich ohne Prozess abzuknallen, während es nicht in Ordnung ist, in einem Harry Potter-Forum Ãťberlegungen anzustellen, ob es vielleicht auch anders abgelaufen sein könnte.

Warum muss die Position der Anklage unhinterfragt übernommen werden?

Ich erinnere mich an eine andere derartige Diskussion, in der ich nicht bereit war, unhinterfragt die offizielle Version der Anklage zu glauben. Es ging da um die Glaubwürdigkeit eines bestimmten Zimmermädchens. Wir wissen, wie das ausgegangen ist.

__________________
"Wir leben in einem Zeitalter der Massenverblödung, besonders der medialen Massenverblödung." (Peter Scholl-Latour)

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von mandragora: 10.09.2011 14:50.

10.09.2011 14:35 mandragora ist offline Beiträge von mandragora suchen Nehme mandragora in deine Freundesliste auf
Devaki Devaki ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-59004.jpg

Dabei seit: 05.08.2007
Alter: 30
Herkunft: Ãľsterreich
Pottermore-Name: GoldKey16284



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Ich denke ich habe mit keinem einzigen Wort erwähnt das ich die Amerikanische Regierung verdächtige, oder?

Es hätte genausogut der Gebäudeinhaber sein können.
Er selber hatte zugegeben ein paar Wochen vor den Anschlägen die Gebäude gegen einen Terroranschlag sowie einen Flugzeugcrash versichert haben zu lassen.
Sich für so einen Anschlag mit ein paar Terroristen zusammenzusprechen ist sicherlich gut möglich wenn man in einer hohen Position sitzt und Kontakte hat.

Beschuldigen kann, will und werde ich niemanden, Fakt ist allerdings das solch massive Gebäude nicht wegen einem Fluzeugabsturz plötzlich zusammenkrachen.

Ich lebe sicherlich nicht meine paranoide Seite aus, ich trage lediglich Fakten zusammen.
Viele merkwürdigkeiten sind mir schon im jüngeren Alter aufgefallen, noch weit bevor ich mir Videos oder Berichte von Verschwörungstheoretikern angesehen/durchgelesen habe.
Es gibt einfach zu viele Merkwürdigkeiten an dem Fall, alleine das die Untersuchungsbehörde ihre Berichte 3 mal geändert haben bevor sie zum "offiziellen" Statement gekommen sind und selbst jetzt 10 Jahre später wird der Fall immernoch von offizieller Seite her untersucht.
Sobald von Leuten, erfahrenen Architekten, Physikern, Fragen gestellt wurden, wurde immerwieder etwas in den Berichten geändert.
Ich denke doch ein Untersuchungsausschuss mit so viel Erfahrung hätte das meiste doch schon von vornherein selbstständig aufklären müssen und nicht erst später drauf aufmerksam gemacht werden, wie zB. bei wie vielen Graden Stahl schmilzt, wie heiss wren die Gebäude in den Bränden wirklich?
Häte es die 1000°C betroffen wie sind Ãťberlebende dann von den oberen Stockwerken über dem Einschlagspunkt so einfach hinunter gekommen ohne grossartig auf Feuer getroffen zu sein?

Manchmal macht man sich zu solchen Themen einfach seine Gedanken und kommt mit logischem Menschenverstand zu dem Schluss, das da einfach etwas nicht so ganz stimmen kann.

Ob man sich nun dazu zählt selber mal nachzurecherchieren oder einfach Sckluckt was einem vorgekaut wird, das bleibt jedem selbst überlassen.
Aber Leute als shizophren mit paranoidischen Störungen zu bezeichnen, nur weil sie sich die Frage stellen warum, wieso, weshalb, ist etwas extrem.

__________________

10.09.2011 14:48 Devaki ist offline E-Mail an Devaki senden Beiträge von Devaki suchen Nehme Devaki in deine Freundesliste auf MSN Passport-Profil von Devaki anzeigen
Krabbentaucher Krabbentaucher ist männlich
Schüler

images/avatars/avatar-50145.jpg

Dabei seit: 21.05.2007
Herkunft: Vogelfelsen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen



Jup, wenn man Immobilienbesitzer ist, hat man natürlich Kontakte zu einem Haufen Leuten, die koordiniert vier Verkehrsmaschinen entführen und zwei davon zur Ablenkung nach Washington fliegen. Und das Gelichter, das man als Immobilienbesitzer dann so trifft, ist gegen gutes Geld selbstverständlich auch bereit, dabei selbst draufzugehen. MuÃč ein interessantes Leben als Gebäudebesitzer sein. Vogel zeigen



Die Türme waren weder massiv, noch sind sie plötzlich zusammengekracht.



Ach richtig, so nennt man das.



Welcher Bericht wurde wann dreimal geändert? Der offizielle Bericht, nach dessen Erscheinen sich die Kommission aufgelöst und keine Ãänderungen vorgenommen hat?



Welche erfahrenen Architekten oder Physiker haben Fragen gestellt? Was wurde an den Berichten geändert? Der Kernphysiker Steven Jones (das ist der, der die Nanothermit-Theorie eingebracht hat) hat sich erst nach dem Bericht zu Wort gemeldet. Der Rest sind Journalisten ohne naturwissenschaftliche Orientierung oder Geistes- bzw. Wirtschaftswisseenschaftler. Soweit ich weiÃč, ist kein einziger Architekt oder Ingenieur dabei.



Meines Wissens hat es keiner derjenigen, die sich in den Gebäuden oberhalb der Brand-/Einschlagzone befanden, geschafft, an der Brandzone vorbeizukommen. Wäre das möglich gewesen und der Brand klein gewesen (woher kam der ganze Rauch?), wäre wohl niemand gesprungen.



Auch die Verschwörungstheorien sind etwas, was einem vorgekaut wird. Oder warst Du dort und hast eigene Untersuchungen angestellt? Wir alle müssen mit Vorgekautem Vorlieb nehmen.



Es sicher nicht verkehrt, die Abläufe verstehen zu wollen. Aber hier setzen die sog. "Fragen" ja schon voraus, daÃč eine Verschwörung stattgefunden hat. Und dann ist es schon eine zulässige SchluÃčfolgerung, daÃč bei solchen Leuten eine entsprechende Störung vorliegt.

__________________

10.09.2011 15:50 Krabbentaucher ist offline E-Mail an Krabbentaucher senden Beiträge von Krabbentaucher suchen Nehme Krabbentaucher in deine Freundesliste auf
*Bonnie* *Bonnie* ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-63014.jpeg

Dabei seit: 20.01.2011
Herkunft: Hufflepuff
Pottermore-Name: TrankUlme12918



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

"Verschwörung" ist ja nur ein Wort. Ein eigentlich harmloses, denn es sagt, daÃč sich 2 oder mehr Leute absprechen, etwas im Geheimen zu tun. Ein Tatbestand, wie er sicher jeden Tag millionen Mal vorkommt.

So gesehen ist auch die offizielle Version "Terrorangriff seitens Bin Laden und seiner Truppe" eine "Verschwörung".

Das Wort "Verschwörung" oder "Verschwörungstheorie" wird mehr und mehr als Waffe und als Schimpfwort benutzt für Leute, die dem Mainstream nicht glauben (wollen). Wenn man sich das vor Augen führt, genau in diesen Worten, wird klar, daÃč politische Gegner diffamiert werden sollen. Der drohende Unterton ist nicht zu überhören, auch nicht bei dir, Krabbentaucher. Das Ende der Diskussionen (Man muÃč glauben, was die amreikanische Regierung sagt, weil es die amerikanische Regierung sagt) ist das Ende der Demokratie.

__________________



10.09.2011 17:12 *Bonnie* ist offline E-Mail an *Bonnie* senden Beiträge von *Bonnie* suchen Nehme *Bonnie* in deine Freundesliste auf
mandragora mandragora ist weiblich
Schülerin

Dabei seit: 29.12.2006



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen


Dass Leute, die sich nicht die offizielle Regierungsmeinung hielten, ohne weiteres Aufhebens als geisteskranke Paranoiker oder als halluzinierend abgestempelt und eingewiesen wurden, hatten wir auch schon in der deutschen Geschichte. Das letzte Regime dieser Art wurde 1989 gestürzt.

__________________
"Wir leben in einem Zeitalter der Massenverblödung, besonders der medialen Massenverblödung." (Peter Scholl-Latour)

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von mandragora: 10.09.2011 18:13.

10.09.2011 18:02 mandragora ist offline Beiträge von mandragora suchen Nehme mandragora in deine Freundesliste auf
Krabbentaucher Krabbentaucher ist männlich
Schüler

images/avatars/avatar-50145.jpg

Dabei seit: 21.05.2007
Herkunft: Vogelfelsen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen


Dass Leute, die sich nicht die offizielle Regierungsmeinung hielten, ohne weiteres Aufhebens als geisteskranke Paranoiker oder als halluzinierend abgestempelt und eingewiesen wurden, hatten wir auch schon in der deutschen Geschichte. Das letzte Regime dieser Art wurde 1989 gestürzt.[/quote]

Gefasel.

Die "Fragen" der "Skeptiker" sind längst beantwortet. Die Argumente der Verschwörungstheoretiker sind längst widerlegt. Geisteskranke zeichnen sich aber dadurch aus, daÃč sie derartiges nicht zur Kenntnis nehmen, sondern weiter bei ihren halbgaren Konstrukten bleiben.

Die "Fragen" in diesem Thread werden doch gar nicht als Fragen gestellt. Es sind rhetorische Fragen, die einzig dem Zweck dienen, Argumente für eine erfundene Verschwörung zu liefern.

Wenn Devaki und Luy tatsächlich nur Fakten sammeln würden, wären sie längst auf die Antworten für ihre Fragen gestoÃčen, und zwar schon vor Jahren. Sie interessieren sich aber offensichtlich nicht dafür. Das ist genau die Methode, mit der Verschwörungstheoretiker vorgehen: Sie tragen keine Fakten zusammen, sondern stellen Fragen in den Raum hinein, ohne sich von längst gegebenen Antworten irritieren zu lassen. Und sie machen sich nicht die Mühe, eine eigene Theorie der Ereignisse zu präsentieren und mit Fakten zu unterlegen.

Es ist erstaunlich, wie viele "kritische Geister" immer noch auf diesen Taschenspielertrick hereinfallen.

Mir war die angeblich "regierungsamtliche Version" schon kurz nach den Anschlägen klar, also noch bevor wirklich etwas Regierungsamtliches vorlag. Und der Mehrheit wird es auch so gegangen sein. Als ich das erste Mal von Verschwörungstheoretikern gehört habe, habe ich das für einen Witz gehalten. Ich habe es nicht für möglich gehalten, daÃč jemand daran zweifeln kann, daÃč die Anschläge das Werk von Terroristen sind.

__________________

10.09.2011 21:12 Krabbentaucher ist offline E-Mail an Krabbentaucher senden Beiträge von Krabbentaucher suchen Nehme Krabbentaucher in deine Freundesliste auf
mandragora mandragora ist weiblich
Schülerin

Dabei seit: 29.12.2006



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Einmal vorab. Ich habe mir zu diesem Thema keine abschlieÃčende Meinung gebildet, weil ich mich nicht genügend damit beschäftigt habe. Insofern kann nicht davon die Rede sein, dass ich auf die eine oder andere Version "hereinfalle".

Mich stört lediglich, dass jegliches Hinterfragen irgendwelcher offizieller Versionen gleich mit dem Totschlagargument "Verschwörungstheorie" abgetan wird. Ich stimme da Bonnie zu, das wird zunehmend dazu verwendet, missliebige Nachfragermundtot zu machen.

Ich hätte vermutlich auch nicht darauf reagiert, hättest du nicht kürzlich auf dieselbe Weise versucht, meine Zweifel an der Glaubwürdigkeit dieses Strauss-Kahn-Zimmermädchens abzuwürgen. Die hatte ich nämlich im selben Moment, als ich die Nachricht zum ersten Mal hörte, und noch bevor irgendwelche Verschwörungstheorien auftauchten.

Edit:


Hierzu findet sich folgendes in der Wikipedia:



Quelle: , Referenzen dort.

Die "Geisteskranken" befinden sich also in guter Gesellschaft.

__________________
"Wir leben in einem Zeitalter der Massenverblödung, besonders der medialen Massenverblödung." (Peter Scholl-Latour)

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von mandragora: 10.09.2011 21:41.

10.09.2011 21:20 mandragora ist offline Beiträge von mandragora suchen Nehme mandragora in deine Freundesliste auf
Krabbentaucher Krabbentaucher ist männlich
Schüler

images/avatars/avatar-50145.jpg

Dabei seit: 21.05.2007
Herkunft: Vogelfelsen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Mit "regierungsamtlicher Version" meinte ich die Version, daÃč die Anschläge von islamischen Terroristen begangen wurden, nicht die, daÃč Saddam Hussein damit etwas zu tun gehabt hätte.

__________________

10.09.2011 22:53 Krabbentaucher ist offline E-Mail an Krabbentaucher senden Beiträge von Krabbentaucher suchen Nehme Krabbentaucher in deine Freundesliste auf
slughorn09 slughorn09 ist männlich
Schüler

images/avatars/avatar-63642.png

Dabei seit: 30.01.2009
Alter: 26
Herkunft: Mystic Falls



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen


Nein - du hast gesagt, dass für dich sofort klar war, dass die "regierungsamtliche Version" richtig ist und dann hast du gesagt, dass es wohl auch den meisten anderen so gegangen sein wird - der Wikipedia Eintrag sagt jedoch aus, dass bei Umfragen heraus kam, dass erst mal nur 16% der Befragten die "regierungsamtliche Version" für richtig gehalten haben und nicht die Mehrheit, wie du gesagt hast, ich glaube das ist der Teil wegen dem mandragora den Eintrag zitiert hat, nicht wegen der Saddam Hussein Sache ;D

Zu allem weiteren sage ich mal nichts, da ich auch nicht genügend recherchiert habe und nicht genügend informiert bin um mir da eine eindeutige Meinung zu bilden.

__________________

10.09.2011 23:17 slughorn09 ist offline Beiträge von slughorn09 suchen Nehme slughorn09 in deine Freundesliste auf
Seiten (4): [1] 2 3 4 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Harry Potter Xperts Forum » Muggelwelt » Politik und Gesellschaft » Offene Fragen zum 11. September

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH