Harry Potter Xperts Forum
Zur StartseiteRegistrierungKalenderMitgliederlisteTeammitgliederStatistikSucheHäufig gestellte FragenForumregeln



Ähnliche Themen
Thread Gestartet Hits Antworten Letzte Antwort
Romane Zitate raten (Forum: Koboldstein-Klub)   01.05.2005 12:51 von Merry Potter   516.762 6.078   09.02.2016 16:34 von JasiLu  
Markus Heitz' "Die Zwerge" TV - Verfilmung (Forum: Kino & TV)   29.12.2009 00:38 von Thorti   9.587 4   30.03.2013 01:41 von Glaedr  
Gute Vampirromane? (Forum: Literatur)   13.02.2008 18:45 von Sonata   22.016 72   19.01.2013 08:46 von Annie  
Die Legenden der Albae - Markus Heitz (Forum: Literatur)   15.04.2009 16:32 von Justine   3.347 6   10.08.2011 11:31 von Justine  
Til Schweiger bei Markus Lanz (Forum: Kino & TV)   04.02.2011 11:14 von PAUZ.   3.975 27   10.02.2011 19:36 von Hermine the best  

Harry Potter Xperts Forum » Muggelwelt » Literatur » Ritus und Sanctum - Romane von Markus Heitz » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): « vorherige 1 [2] 3 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Ritus und Sanctum - Romane von Markus Heitz 3 Bewertungen - Durchschnitt: 10,003 Bewertungen - Durchschnitt: 10,003 Bewertungen - Durchschnitt: 10,003 Bewertungen - Durchschnitt: 10,003 Bewertungen - Durchschnitt: 10,00
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Dante Dante ist männlich
Schüler

images/avatars/avatar-63334.jpg

Dabei seit: 07.08.2005
Herkunft: Wien, Sektor 4



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Ich weiÃč nichts davon, dass es eine Reihe werden sollte - seiner Aussage und dem Plot des Buches nach zu schlieÃčen ist das nur ein Einteiler und keine weitere Romanreihe. Markus Heitz erwähnte lediglich, dass er in diesem Genre gerne noch andere Dinge schreiben würde; eventuell soll auch ein Krimi dabei sein.




__________________


><

Literarischer Blog:
Meine gesammelten Werke:
23.01.2008 13:16 Dante ist offline E-Mail an Dante senden Homepage von Dante Beiträge von Dante suchen Nehme Dante in deine Freundesliste auf
Xanti
unregistriert


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Ich bin auf Marcus Heitz durch "Die Mächte des Feuers" gekommen, da ich ein totaler Drachenfan bin. Dann hat mir eine Freundin "Ritus" ausgeliehen und so böse, wie sie ist, verschwigen, dass es mit "Sanctum" geht....
Man war ich sauer auf sie ( sie fand es allerdings sehr lustig) daher behalte ich vorerst ihre Bücher, bis ich mir bei der Leipziger Buchmesse eigene besorgen kann....
"Kinder des Judas" steht auch auf meiner Liste... Und nun ein paar Fragen ( ich hoffe die sind nicht zu OffTopic)
Habe ich richtig verstanden, dass MaHet die Abkürzung für Marcus Heitz ist, wenn nicht wasi ist es dann?

Und zweitens, falls irgend jemand "Die Mächte des Feuers" gelesen hat gibt es eine Fortsetzung??? Das ist nämlich so, ich habe sowohl das Buch, als auch das Hörspiel... am Ende das Hörspiels wird gesagt, dass es eine Fortsetzung gibt... im Buch steht aber nichts drin. Nun bin absolut verwirrt wird es nun Fortgesetzt oder nicht?
01.03.2008 22:43
Alea
unregistriert


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Hi!

@Xanti: Ich habe auch schon den Verdacht gehegt... breites Grinsen Ich meine mich nämlich an ein Interview erinnern zu können, bei dem er meinte, dass er noch genug Ideen für einen weiteren Teil habe.
Ich muss auch sagen, das Buch hat meiner Meinung nach auch recht offen geendet, insofern bestände doch noch die Möglichkeit, dass es einen zweiten Teil geben wird. *freu*
Zumindest hoffe ich das.

LG,
Alea
02.03.2008 21:05
Voldy
unregistriert


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Ich habe mir Ritus und sanctum im Doppelpack gekauft ... hätt ichs mal nicht gemacht!

Ich glaube, dass ist der neue Wolfgang Hohlbein - und dieser Vergleich meinerseits ist ganz bestimmt nicht positiv gemeint, denn ich kann Hohlbein nicht ausstehen. Frage mich andauernd, was an Hohlbein so toll sein soll. Okay, Heitz ist jetzt nicht ganz so klischeehaft wie Hohlbein (aber fast Zunge raus ), der nicht davor zurückschreckt alle 2-3 Kapitel eine völlig deplazierte Sexszene zu bringen, aber immerhin habe ich die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben, dass die Story noch irgendeine interessante Wendung birgt fernab von "Werwölfe sind gar nicht so böse". Das weiÃč man spätestens seit "Underworld".
Sein Stil ist durchaus flüssig, doch für mich auch einwenig zu drehbuchartig. Mir ist das zu viel Action und zu wenig Beschreibung. Wie sieht der Werwolf aus .... ähm, groÃč und haarig? Danke, Herr Heitz, darauf wäre ich nie von selbst gekommen! Verwirrt
Zumal versucht der gute Mann immer so pseudocool zu sein, dass es nach einer weile fast schon lächerlich wird. In einem Interview im Nachwort von "Ritus" sagt er noch selbst: "Weniger ist manchmal mehr." Tja, hätte er sich mal dran gehalten! Traurig
09.06.2010 20:03
Thorti Thorti ist männlich
Schüler

images/avatars/avatar-44206.jpg

Dabei seit: 08.07.2006
Alter: 34
Herkunft: Hessen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Muss man eigentlich immer eine detailüberlaufene Beschreibung jeder Szene erwarten? Heitz wollte keinen zweiten Herr der Ringe machen. Den endlose Beschreibungen sind wohl das schlimmste Klischee in einem Fantasyroman. Der Autor verliert sich in seiner eigenen Detailverliebtheit und die Story dümpelt vor sich hin und man schmieÃčt das Buch nach 100 Seiten genervt bei Seite.

Man muss wissen, auf was man sich einlässt, wenn man einen Heitz kauft, nämlich eine actionreiche und treibende Story, ich will verdammt noch mal nicht wissen, welche Namen die Flöhe in seinem Fell tragen oder wie die Länge seines Penis ist. Ich will eine fesselnde Geschichte und die habe ich mit den beiden Heitz Romanen bekommen.

__________________


Top



"Es gibt keine unverfilmbaren Stoffe.
Es gibt nur Menschen, die mit der Adaption nicht zufrieden sind."

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Thorti: 10.06.2010 00:05.

10.06.2010 00:02 Thorti ist offline E-Mail an Thorti senden Homepage von Thorti Beiträge von Thorti suchen Nehme Thorti in deine Freundesliste auf Füge Thorti in deine Kontaktliste ein
Zarina Zarina ist weiblich
Ãťbersetzerin

images/avatars/avatar-57127.jpg

Dabei seit: 04.02.2007
Alter: 31
Herkunft: Hannover

Themenstarter Thema begonnen von Zarina


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Was mich angeht, kann ich mich nur Thorti anschlieÃčen:

Genau das ist es, was ich an Büchern toll finde: Wenn ich mich gut in die Story einleben und beinahe sehen kann, was die Figuren sehen können. Dass man, wenn man von so einem Viech angegriffen würde, nicht viel mehr als eine riesige Gestalt mit Fell und Zähnen sähe, macht meiner Meinung nach auf jeden Fall Sinn. Dass detaillierte Beschreibungen hilfreich und gut gemacht sein können, will ich nicht bestreiten.


Dito. Genau das macht für mich Heitz' Charme aus, dass er den Leser fesseln und unterhalten kann.

Was aber Wolfgang Hohlbein angeht: Ich respektiere jedermanns Meinung zu diesem Autor, aber für mich ist er einfach einer der besten Fantasy-Autoren dieser Zeit. Alle zwei bis drei Kapitel Sexszenen? Ich kann auf Anhieb zehn Bücher, die NICHT in das Jugend-/Young-Adult-Genre fallen, aufzählen, bei denen das nicht so ist. DASS Sexszenen vorhanden sind, macht für mich die Story einfach noch glaubwürdiger, weils einfach zum Leben gehört.

@Thorti: Ich find's immer toll, Heitz-Fans zu finden, die auch endlich genau sagen können, WAS ihnen genau gefällt; danke also mal nebenbei für den tollen Post breites Grinsen

__________________

10.06.2010 15:32 Zarina ist offline E-Mail an Zarina senden Beiträge von Zarina suchen Nehme Zarina in deine Freundesliste auf
Voldy
unregistriert


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Na ja, Hohlbein schreibt seine Bücher mittlerweile ja nicht mal mehr selbst. Heitz - das muss ich ihm zugute halten - offenbar schon.

Ich verstehe nicht warum ich hier so angemacht werde (allen vorran von dir @Thorti hätte ich das nicht erwartet) nur weil ich den Mann nicht in den Himmel lobe. Sicher, ich habe auf jeden fall schon schlimmeres gelesen, aber eben auch wesentlich besseres.

Mit Beschreibungen meine ich ja auch nicht das tolkiensche Staubkornsyndrom mit den berüchtigten 5 Seiten Landschaftsbeschreibung breites Grinsen , sondern einfach, dass einfach mehr beschrieben wird. ich kann mich in Heitz' Figuren und Schauplätze nicht besonders gut einfühlen, weil mir da einfach etwas fehlt. Allen vorran gehen mir die ständigen Sexszenen auf die Nerven. Wenn das in "Sanctum" so weiter geht werde ich noch völlig meschugge. Und ich dachte immer die schlimmsten Sexszenen ever hätte ich bereits in diversen FFs hinter mich gebracht. Zunge raus So kann man sich irren.
Zudem steige ich einfach nicht richtig hinter die Motivation der Figuren. Dieses platte "Werwolf hat besten Freund/Familie" getötet befriedigt mich in keinster Weise. Zumal die Werwolfsjäger in meinen Augen allesamt ziemliche Faschisten mit Scheuklappen sind. Mir müssen Protagonisten sympathisch sein damit ich sie cool finde. Design allein reicht da nicht. Zumal Heitz' figuren bloÃče Abziehbildchen gröÃčerer Väter sind.

PS: Und nein, ich wusste nicht, was mich bei Heitz erwartet. Um ehrlich zu sein habe ich einen atmosphärischen Gruselthriller a la "Pakt der Wölfe" erwartet. Und keine Mischung aus "Underworld" und "Inglorius Bestards".

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Voldy: 10.06.2010 16:47.

10.06.2010 16:43
Thorti Thorti ist männlich
Schüler

images/avatars/avatar-44206.jpg

Dabei seit: 08.07.2006
Alter: 34
Herkunft: Hessen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Hallo Voldy

Ich greife dich nicht an, ich, soweit müsstest du mich kennen, akzeptiere die Meinung anderer, aber, und so müsstest du mich auch kennen, werde mir aber auch eine Meinung zu der Meinung bilden. Und das ohne Umschweife.

Ich verlange von dir nicht, dass du Heitz in den Himmel lobst, aber ich halte ihn für den besten deutschen Autor in der Fantasybranche. Ich finde auch die beiden Bücher genialist, du musst das ja nicht finden. Ich bin ein Fan von schnellen komplex erzählten Storys, du magst es eben ein wenig ausführlicher. Die Sexszenen finde ich wie sie platziert sind, in Ordnung. Das nervt dich wiederum. Ich finde die Figur Eric die Reinkanatation des Coolen, dir geht er auf die Nerven. Geschmäcker sind eben verschieden.

Und du bist doch sonst immer sehr gut informiert über Bücher, die du erstehst.


@Zarina_Riddle

Fantastisch, noch ein Fan. Mit den beiden Büchern hat Heitz gezeigt, was er drauf hat und das er ein groÃčes Talent hat. Ich bin ihm zweimal begegnet und ich kann wirklich sagen, dass das ein leidenschaftlicher und bodenständiger Autor ist und ich ihn mein Vorbild nennen kann.

__________________


Top



"Es gibt keine unverfilmbaren Stoffe.
Es gibt nur Menschen, die mit der Adaption nicht zufrieden sind."
11.06.2010 00:21 Thorti ist offline E-Mail an Thorti senden Homepage von Thorti Beiträge von Thorti suchen Nehme Thorti in deine Freundesliste auf Füge Thorti in deine Kontaktliste ein
Voldy
unregistriert


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

@Thorti
Wollte mich überraschen lassen. Nach dem, was gute Mundpropaghanda hergab dachte ich mir, dass mir das gefallen könnte. Tja, falsch gedacht. Verwirrt

Aber bei jedem buch (oder Film) ist eben immer das Restrisiko, doch einer Niete auf dem Leim zu gehen.

EDIT:
Wenn Heitz der beste ist, dann ist das doch ein ziemliches Armutszeugnis für die deutsche Dark-Fantasy-Szene. Traurig

Mal ganz davon abgesehen, dass ich seine Geschichte alles andere als komplex finde, sondern eher fürchterlich vorhersehbar. Aber für einen Trashabend reichts allemal. breites Grinsen

PS: Was mich an Sexszenen stört ist nicht, die Tatsache dass sie da sind, sondern wie klischeehaft und peinlich die geschrieben sind.

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Voldy: 11.06.2010 18:51.

11.06.2010 16:54
Letitia Lilianna Jones Letitia Lilianna Jones ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-54638.jpg

Dabei seit: 24.02.2008
Alter: 35
Herkunft: Leipzig
Pottermore-Name: Aurorsand12088



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Also ich behaupte von mir, ich bin sehr anspruchsvoll was literarische Texte angeht und ich finde, es gibt durchaus wesentlich, wesentlich schlechtere Dark Fantasy und weiÃčt du Voldy ... es ist eine Schande, dass niemand anerkennt, dass er einer der wenigen Autoren ist, die wirklich recherchiert haben. Ich meine, Heitz hat sich in Frankreich an der Geschichte festgehalten und ich fand einfach, es genial geschrieben und mir hat es richtig gefallen ... und ich bin normalerweise ein Gegner von Vampir und Werwolfromanen und ich sehe ein, nicht jedem ist ein anspruchsvoller Schreibstil Recht und was ich sagen muss - es gab in Ritus meines Erachtens nach nur einen einzigen Sexakt und das war von zwei Werwölfen - ich blende den Quatsch sowieso immer aus ... aber mal ganz ehrlich, dass was ich an Reiz gelesen habe, hat nicht die Qualität eines minderwertigen Pornoromans und wenn man die Fäkalsprache in Sexszenen verwenden sollte - dann ist man eben bei Heitz falsch - er macht das ausgesprochen gut, finde ich und es ist so typisch für uns Deutsche - Gemetzel und Sexszenen aus anderen Ländern total gut zu finden und sobald es an deutsche Literatur geht - das ist doch alles scheiÃče.

Werdet mal erwachsen und fangt endlich an, einen Wischroman von einem echten Meisterwerk zu unterscheiden. Wenn ich jetzt so mit meiner Meinung von Ritus und Sanctus von deiner Meinung wegfalle - dann muss ich doch ganz ehrlich die Frage stellen - die groÃčen Dichter und Schriftsteller unserer Zeit dürften ja dann deines auch nicht sein.
Vorallem würdest du behaupten, dass Harry Potter Schriftstellerisch ein Meisterwerk ist - was aber gar nicht zutrifft.
Oh Merlin - ein Buch mag vom Inhalt her nicht zutreffen, aber einen angenehmen Schreibstil hat Heitz allemal und er übertrifft damit eine JKR - einen Christopher Paolini und auch eine BissAutorin ... ich kann mir den Namen nicht merken.
Jedenfalls ist Heitz sicherlich kein Armutszeugnis für Dark Fantasy in Deutschland.
Er ist ein klasse Autor, wenn er das nicht wäre hätte mein Freund - der noch anspruchsvoller bei Büchern ist - sicherlich kein Heitz im Schrank stehen.

__________________
Gleichschlagende Herzen tanzen,
gezwungene Herzen treten sich,
so zwinge keine sich zu treten,
den Tanz der anderen zu stören.
11.06.2010 19:09 Letitia Lilianna Jones ist offline E-Mail an Letitia Lilianna Jones senden Beiträge von Letitia Lilianna Jones suchen Nehme Letitia Lilianna Jones in deine Freundesliste auf Füge Letitia Lilianna Jones in deine Kontaktliste ein
Voldy
unregistriert


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Vielleicht bin ich auch so "unüberrascht", weil ich mich für meinen eigenen Roman auch seeehr lange mit der Werwolfmythologie auseinandergesetzt habe und d ständig denke: "Das weiÃčt du doch schon." Augenzwinkern Und Heitz scheint dabei keine Sage ausgelassen zu haben.

Und wegen der Recherche. So toll ist die auch wieder nicht. Die "Bestienmorde" in Frankreich wurden bereits mehrfach verfilmt. Die wohl berühmteste dürfte Christoph Gans' Verschwörungsgrusler "Pakt der Wölfe" sein. Ebenso gab es einige historische französische TV-Mehrteiler. Für die Franzosen ist die Bestie das was für die Engländer Jack the Ripper ist. Ein Mördermythos, der für einen Schriftsteller ein gefundenes Fressen darstellt. Und weil sie so bekannt ist muss man da auch nicht besonders tief recherieren um diese Daten und die aus der Historie involvierten Fakten herauszubekommen.
In London gibt es gruselig Reisetouren an die Ort an denen Jack the Ripper mordete. Ãähnliche Touren gibt es auch in Frankreich. Ein interessierter Tourist - und das scheint Heitz zu sein - wird dort nicht vorbei kommen ohne etwas mitzunehmen.

Den Bestienmythos mit möglichst viel Unlogik und Trash zu versetzen und dann so zu tun als habe man ein Meisterwerk geschaffen ist mehr als scheinheilig. Im Prinzip sind "Ritus" und "Sanktum" eine krude Mischung aus "Underworld" (ohne die annährende Coolness eines Len Wiseman), "DaVinci Code" (ja ja, die Kirche ist jetzt auch noch dran schuld! Warum hat Eric von kastell nicht Robert Langdon angerufen? Ach verstehe, der ist zu pazifistisch ...) und einem frühen Rodriquez- oder Tarantino-Streifens, allerdings ohne dessen Selbstironie und triefenden Zynismus.
Was bleibt ist ein Buch, dass mehr sein will als es ist und deshalb nicht über den unteren Durchschnitt hinauskommt. Wäre das ganze wenigstens auch noch restlos spannend und in sich schlüssig, doch die Auflösung ist ebenso krude wie der Rest und die anfängliche Spannung verfliegt beängstigend schnell in der HeiÃčen Luft, die diese Bücher produzieren.

Mal wieder ein klarer Fall von: Verschenktes Potential! Traurig

EDIT:

Nun habe ich es einmal mit dem hochgelobten Emporkömmling der deutschen Dark Fantasy versucht und ich muss sagen ich verstehe den Hype um Markus Heitz nicht.

"Ritus" ist eines der krudesten Möchtegern-Underworlds die man sich wohl antun kann. Die Idee klingt zwar interessant, doch anstatt einen spannenden Gruselthriller a la "Pakt der Wölfe" abzuliefern beschränkt sich Heitz darauf gröÃčere Vorbilder ohne jeden Respekt zu kopieren und Pseudo-Coolness zu imitieren.

Meiner Meinung nach will Heitz einfach zu viel. Underworld, gepaart mit Quentin Tarantino und dem schwachen Versuch an manchen Stellen den oben genannten Kultfilm von Christoph Gens ansatzweise einzubringen. Nichts von alldem gelingt Heitz. Für Underworld ist die Coolness zu konstruiert. Für den Trash eines Tarantino zu wenig selbstironisch und für einen "Pakt der Wölfe" zu unatmosphärisch.
Stattdessen reiht Heitz sinnlose Splatter- und Sexszenen aneinander die bereits nach dem ersten Drittel des Buches nur noch peinlich und aufgesetzt wirken.
Und die Handlung? Mal ganz davon abgesehen davon, dass die so spannend inszeniert ist wie Kochen mit Alfred Biolek und ansonsten auch nicht gerade an Tiefpunkten spart stört mich vor allem die Feinseligkeit des Buches. Ich habe selten zuvor ein Buch gelesen aus dem rassistische Ideale und sadomasoschistisches Gedöns so penetrant herausquollen wie hier. Die Hauptfiguren Eric und Jean metzeln sich wie wütende Berserker durch die Reihen der Werwölfe und lehnen jedes Angot auf Versöhnung mit der Penetranz von religiösen Fanatikern ab. Für den Leser heiÃčt das, dass er nur am voyeristischen Gemetzel und Sexorgien teilhat. Absolut hohl!

"Ritus" wirkt wie einer dieser schlechten Sommerblockbuster mit viel baller-baller, aber ohne wirklichen Inhalt. Dagegen scheinen selbst Filme von Micheal Bay geradezu tiefschürend.

Wenn schon sinnlosen Trash dann bitte richtig. Aber nicht so!

Ehrlich, ich fühle mich um mein Geld betrogen, weil ich zwar die 500 Seiten durchgehalten habe, aber mich dann doch die ganze Zeit fragte, ob's das nun wirklich gewesen sein soll, denn im steten Kapitelwechsel lese ich von Eric, der sich durch die Weltgeschichte schieÃčt und poppt, anschlieÃčend von seinem Vorfahren, der sich ebenfalls durch die Weltgeschichte schieÃčt und poppt - wobei Letzerer wenigstens noch einen Hauch von Charakterzeichnung spendiert bekommen hat. Und dass ganze 500 Seiten lang. Autsch!

Da gibt es ja FanFictions die besser unterhalten! Und die sind wenigstens kostenlos.

"Ritus" ist eine Gurke unterster Kajüte! GroÃčen Bogen darum machen.

(aber auch nur, weil ich keine Nullen vergebe)

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Voldy: 09.07.2010 15:25.

11.06.2010 22:17
Thorti Thorti ist männlich
Schüler

images/avatars/avatar-44206.jpg

Dabei seit: 08.07.2006
Alter: 34
Herkunft: Hessen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Ich halte diese Kritik (und ich betone noch mal: Es ist meine Meinung) in ihrer Ausführung vollkommen übertrieben. Wenn man diese Kritik liest ohne die Bücher zu kennen, wird der Leser ein vollkommen falschen Eindruck von diesem Buch bekommen und das ist (jetzt abgesehen von meinen Status als Fan) einfach falsch. In der Kritik wird dieses Buch als sadomasochristischer Porno dargestellt, worüber ich eigentlich nur den Kopf schütteln kann, weil es nicht der Wahrheit entspricht.

Die Frage ist doch: Was hast du erwartet, Voldy?
Wenn ich die Kritik richtig interpretiere, hast du einen bis ins Detail korrekt recherchierten Historienroman über einen ohne jegliche Einräumung künstlerischer Freiräume erwartet? Dann hättest du die Umschlagsbeschreibung genauer studieren sollen.

Zum Mythos selber: Natürlich lässt sich über die Interpretation und die Story, die darum gewebt wurde, streiten, aber das ist die Sache des Autors.

Zu der Recherche selber: Markus Heitz hat sich wenigstens bei seinen Recherchen bemüht, die Orginalschauplätze zu besuchen und ich bin mir sicher, dass er dort noch tiefer recherchiert hat, denn dafür hat er jetzt die Zeit.
Wer Kritik austeilen kann, muss sie auch einstecken: Welche Methoden der Recherche hast du für dein Werk aufgebracht? Wie tief hast du wohl recherchiert? Und wie intensiv? So mal nebenbei? Nach der Buchbinderei? Oder im Jahresurlaub? In ein paar literarischen Werken aus der Bibliothek ausgeliehen? Sei mal ganz ehrlich zu dir selbst!!!

Ach ja, da du obiges nicht von mir erwartet hast, sage ich dir, dass ein Mensch mit einer eigenen gesunden Meinung bin. Ja, wir haben lange auf einer Wellenlänge geschwommen, doch irgendwann wird auch die gröÃčte Welle branden.

__________________


Top



"Es gibt keine unverfilmbaren Stoffe.
Es gibt nur Menschen, die mit der Adaption nicht zufrieden sind."
12.07.2010 23:20 Thorti ist offline E-Mail an Thorti senden Homepage von Thorti Beiträge von Thorti suchen Nehme Thorti in deine Freundesliste auf Füge Thorti in deine Kontaktliste ein
Justine Justine ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-58344.gif

Dabei seit: 14.08.2005
Herkunft: von der Venus



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen



Haben wir schon dasselbe Buch gelesen?
Ich wüsste nicht dass es in Ritus mehr als eine Sexszene gäbe?
Und wenn schon? Machen wir jetzt auf British No Sex, please?
Wer so prüde ist und ein bisschen Geschlechtverkehr nicht mehr packt, sollte allgemein nicht lesen, weil der gute alte Sex ein Thema ist, der die Menschen (und Schriftsteller) immer wieder beschäftigen wird.

Splatterszenen? Naja es handelt sich doch um Werwolf-Jäger, und seit wann läuft töten unblutig ab?

__________________

13.07.2010 07:44 Justine ist offline E-Mail an Justine senden Beiträge von Justine suchen Nehme Justine in deine Freundesliste auf
Voldy
unregistriert


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Oh ja, ich vergaÃč, jeder der nicht auf sinnlosen SM steht ist ja neuerdings prüde ... und weil es um Werwölfe geht kann man ja auch ruhig sämtliche Logik fahren lassen.

Wie ich schon sagte; viel balla-balla ohne Inhalt. Na, wem's gefällt ...
16.07.2010 13:50
Justine Justine ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-58344.gif

Dabei seit: 14.08.2005
Herkunft: von der Venus



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen



Ich kann mich an keine Sadomaso-Szenen erinnern...

__________________

16.07.2010 13:59 Justine ist offline E-Mail an Justine senden Beiträge von Justine suchen Nehme Justine in deine Freundesliste auf
Seiten (3): « vorherige 1 [2] 3 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Harry Potter Xperts Forum » Muggelwelt » Literatur » Ritus und Sanctum - Romane von Markus Heitz

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH