Harry Potter Xperts Forum
Zur StartseiteRegistrierungKalenderMitgliederlisteTeammitgliederStatistikSucheHäufig gestellte FragenForumregeln



Ähnliche Themen
Thread Gestartet Hits Antworten Letzte Antwort
Warum wir uns auf "Fantastische Tierwesen" freuen... (Forum: Filme allgemein)   30.07.2016 16:07 von Alan Snape   5.060 34   18.11.2016 23:11 von JasiLu  
Warum war Lupin Sirius verdächtigt? (Forum: Buch 3 - Harry Potter und der Gefangene von Askaban)   19.06.2016 13:14 von Exkalipoor   1.450 7   29.07.2016 16:28 von gardo  
Hagrids Zauberkünste (Forum: Buch 1 - Harry Potter und der Stein der Weisen)   21.09.2011 13:58 von MaryBlack   6.062 21   06.05.2016 17:22 von Deviela  
Warum kein Pflanzenname für Harry? (Forum: B├╝cher allgemein)   19.02.2016 12:41 von Annemaus   1.140 2   19.02.2016 19:19 von Teekon  
Warum sind die Zauberer so weltfremd (Forum: B├╝cher allgemein)   12.02.2014 14:27 von Jon K Bowling   7.256 30   15.12.2015 21:36 von Sebbe  

Harry Potter Xperts Forum » Die GroÃče Halle » Bücher » Buch 2 - Harry Potter und die Kammer des Schreckens » Warum Vorname bei Riddle und Hagrid? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Warum Vorname bei Riddle und Hagrid? 2 Bewertungen - Durchschnitt: 10,002 Bewertungen - Durchschnitt: 10,002 Bewertungen - Durchschnitt: 10,002 Bewertungen - Durchschnitt: 10,002 Bewertungen - Durchschnitt: 10,00
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Jasmine S. Jasmine S. ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-62868.jpg

Dabei seit: 09.12.2010
Alter: 29
Herkunft: Landshut



Warum Vorname bei Riddle und Hagrid? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

ich hab gestern den zweiten Band gelesen und da fiel mir auf, dass sich Riddle und Hagrid mit Vornamen ansprachen

ch schreib nicht alles auf aber es beginnt ab Seite 256, Ausgabe von 19999. Jedenfalls sprechen die beiden sich den ganzen Dialog mit Vornamen an.
Wir wissen, dass das eigentlich nicht üblich ist. Schüler von verschiedenen Häusern sagen immer den Nachnamen auÃčer man ist befreundet.
Ich hab zwei Vermutungen:
1. Ich interpretier zu viel rein und die Verwendung der Vornamen war nur ein Stilmittel damit erst am Ende raus kommt, wer der Junge ist mit dem Riddle redet
2. Vielleicht bestand zwischen Hagrid und Riddle eine Verbindung. Beide sind auÃčenseiter
Zwar ist Riddle ein brillanter Schüler gewesen, nur mit einem "Muggelnachnamen". Die Reinblüter wussten also, dass er ein Halbblut sein kann aber auf keinen Fall ein Reinblut. Warum Hagrid ein AuÃčenseiter war, muss ich nicht näher erklären breites Grinsen
Doch Tom hat den Respekt fast aller Lehrer erringen können, etwas das Hagrid nicht geschafft hat mit seiner Ungeschicklichkeit.
Wenn es keine Verbindung gab, woher wusste Tom dann von Aragog? Ich kann mir nicht vorstellen, dass Rubeus einem fremden Schüler davon erzählt hätte. AuÃčer er dachte, der Junge sei sein Freund. Auffallend ist auch die Hintertür, die Tom Rubeus gab

Riddle hat das Ganze als einen Unfall hingestellt und nicht als Mord. Deswegen musste Hagrid wohl auch nicht Askaban, sondern wurde "nur" rausgeworfen und der Zauberstab weggenommen.
Deswegen glaube ich, dass zwischen den beiden eine Verbindung bestand. Vielleicht war Tom eine Art Beschützer. Vielleicht wusste Tom, dass Hagrid ihm mal nützlich sein könnte.
3. Es ist ein Ãťbersetzungsfehler breites Grinsen WeiÃč einer ob sie sich im Englischen auch mit Vornamen ansprechen?
Was denkt hier?
Liebe GrüÃče
Jasmine
14.04.2012 15:03 Jasmine S. ist offline E-Mail an Jasmine S. senden Beiträge von Jasmine S. suchen Nehme Jasmine S. in deine Freundesliste auf
Luverna Luverna ist weiblich
Schülerin

Dabei seit: 02.01.2012



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Vielleicht war Hagrid in Riddles Augen so wenig wert, dass er es nicht für unter seiner (eigenen) Würde hielt, ihn mit Nachnamen anzusprechen? Oder er wollte sich Hagrids Vertrauen erschleichen, um eben dessen Hang zu gefährlichen Tieren später ausnutzen zu können?
Oder Tom Riddle sprach als Vertrauensschüler eben alle Schüler mit Vornamen an.
Was Hagrid betrifft: Vielleicht konnte er "Riddle" nicht aussprechen?

Wieso kann man am Nachnamen erkennen, ob jemand Reinblüter ist? Harry heiÃčt "Potter", wie sein Vater, ist aber Halbblüter. AuÃčerdem gibt es unzählige normale (Muggel-)Familien mit dem Nachnamen "Black".
14.04.2012 15:49 Luverna ist offline Beiträge von Luverna suchen Nehme Luverna in deine Freundesliste auf
Lord_Slytherin Lord_Slytherin ist männlich
Xperts Fanfiction Wettbewerb Silber-Award-Winner

images/avatars/avatar-2583.jpg

Dabei seit: 29.04.2004
Alter: 54
Herkunft: aus der Mitte Deutschlands, auch Thüringen genannt
Pottermore-Name: DraconisNox24



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen



__________________

14.04.2012 16:15 Lord_Slytherin ist offline E-Mail an Lord_Slytherin senden Homepage von Lord_Slytherin Beiträge von Lord_Slytherin suchen Nehme Lord_Slytherin in deine Freundesliste auf
Jasmine S. Jasmine S. ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-62868.jpg

Dabei seit: 09.12.2010
Alter: 29
Herkunft: Landshut

Themenstarter Thema begonnen von Jasmine S.


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Das erste könnte möglich sein
Percy war ja auch Vertrauensschüler und er sprach nicht alle mit Vornamen an. Bei Crabbe und Goyle kannte er nicht mal den Nachnamen. Warum sollte Tom dann Hagrid beim Vornamen nennen.
Naja, so schwer ist Riddle nun auch nicht.

Ich könnte mir schon vorstellen, dass Riddle Hagrids Vertrauen erschlichen hat und Hagrid dachte er sei sein Freund und er könnte ihm das auch mit Aragog anvertrauen. Dass Riddle sein Vertrauen ausnutzt, damit hat er nicht gerechnet

Viele alte Reinblüterfamilien sind bekannt und auch miteinander verwand. Malfoy, Zabini, Avery, Black sind alles Familie deren Namen alt und einen ellenlangen Stammbaum haben. Wenn nun ein Schüler namens Riddle auftaucht und er offenbar nicht mit einem der alten Familien verwand ist, könnte man darauf schlieÃčen dass er mindestens ein Reinblüter ist
Ich hoffe, ich hab das jetzt etwas besser erklärt

@Lord Slytherin: Ja, zu Harrys Zeit aber Malfoy sagt ja auch zu Crabbe und Goyle nicht Vincent und Gregory. Ich hab eher den Eindruck dass der Nachname abwertend benutzt wird und der Vorname vertraulich. Malfoy gibt Crabbe und Goyle so zu verstehen, dass sie nicht mit ihm auf einer Stufe stehen

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Jasmine S.: 14.04.2012 16:21.

14.04.2012 16:19 Jasmine S. ist offline E-Mail an Jasmine S. senden Beiträge von Jasmine S. suchen Nehme Jasmine S. in deine Freundesliste auf
Nise Nise ist weiblich
Schülerin

Dabei seit: 14.07.2010



RE: Warum Vorname bei Riddle und Hagrid? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen



Ob jetzt klar ist, dass Riddel kein reinblütiger Name ist oder nicht, es sogar Toms richtiger Nachname ist (schlieÃčlich ist er ein Waisenkind und kann den Namen dort einfach bekommen haben) weiÃč ich nicht. Allerdings ist Tom soweit ich mich erinner auch unter den Schülern beliebt. Seine Kammeraden oder Freunde schlieÃčen sich immerhin ihm an. Er ist der Anführer.

Mit den Vornamen, naja, vielleicht ist es in der Zeit normal sich mit Vornamen anzusprechen. Hab mal gehört in den 70ern, also zur Zeit der Rumtreiber wäre es in England normal unter gleichaltrigen sich mit Nachnamen anzusprechen.
In den 30ern/40ern war das vielleicht nicht so. Keine Ahnung.
Hagrid wird wahrscheinlich auch durch seine Eigenartigkeit in der ganzen Schule bekannt gewesen sein und Tom naja, weil er Vertrauenschüler ist, beliebt in der Schule oder sonstwas.
Sie müssen sich denk ich nicht unbedingt persönlich gekannt haben.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Nise: 14.04.2012 18:30.

14.04.2012 18:29 Nise ist offline E-Mail an Nise senden Beiträge von Nise suchen Nehme Nise in deine Freundesliste auf
Jasmine S. Jasmine S. ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-62868.jpg

Dabei seit: 09.12.2010
Alter: 29
Herkunft: Landshut

Themenstarter Thema begonnen von Jasmine S.


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Merope war mit Tom Riddle Senior verheiratet. Sie hat sich bei Mrs. Cole wohl auch als Merope Riddle vorgestellt, kann ich mir vorstellen.
Merope hat der Heimleitung auch gesagt,, wie ihr Sohn heiÃčen soll und vielleicht hat sie auch den Nachnamen gesagt. Mrs. Cole könnte ihm auch den Namen gegeben haben da Merope eben mit Riddle senior verheiratet gewesen war

Er war schon ziemlich beliebt. Wahrscheinlich weil er eben wusste wie er Leute für sich vereinnahmen kann.

Mit der Veränderung in der Mode bei der Benennung müsste man mal nachforscheb Nachdenken
14.04.2012 18:38 Jasmine S. ist offline E-Mail an Jasmine S. senden Beiträge von Jasmine S. suchen Nehme Jasmine S. in deine Freundesliste auf
Nise Nise ist weiblich
Schülerin

Dabei seit: 14.07.2010



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen



Das weiÃč ich, das weiÃčt du, Tom wusste es auch, aber muss Tom damit in der Schule hausieren gehen? Er kann doch einfach behaupten, man hätte ihm im Heim irgendeinen Namen gegeben.
14.04.2012 18:44 Nise ist offline E-Mail an Nise senden Beiträge von Nise suchen Nehme Nise in deine Freundesliste auf
Jasmine S. Jasmine S. ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-62868.jpg

Dabei seit: 09.12.2010
Alter: 29
Herkunft: Landshut

Themenstarter Thema begonnen von Jasmine S.


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Ich dachte sobald ein Kind geboren wurde, schreibt eine Feder auf einer Liste in Hogwarts auf Nachdenken

Aber ob die Schüler das auch wissen? Wenn nicht, kann er ihnen das natürlich erklären warum er keinen bekannten Namen trägt
14.04.2012 19:59 Jasmine S. ist offline E-Mail an Jasmine S. senden Beiträge von Jasmine S. suchen Nehme Jasmine S. in deine Freundesliste auf
Nise Nise ist weiblich
Schülerin

Dabei seit: 14.07.2010



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Jetzt musste ich gerade drei mal überlegen, wie du das meinst.
Sicher der Name wird nach der Geburt ins Buch geschrieben und das werden vermutlich auch die Schüler wissen.

Nur das Kind braucht ja so oder so erstmal einen Namen bevor er im Buch stehen kann. Normalerweise bekommt das kind den Namen von den Eltern, auch klar.
Nur wäre Merope gestorben und hätte keinen Namen genannt, nicht ihren nicht den, den das Kind erhalten soll und das Waisenhaus hätte ihn einfach Peter Mayer genannt, würde dann Peter Mayer oder Peter Riddle im Buch stehen? Ich tippe auf Peter Mayer und wenn doch Peter Riddle, "das" wüsste vermutlich wirklch kein Schüler.
14.04.2012 20:20 Nise ist offline E-Mail an Nise senden Beiträge von Nise suchen Nehme Nise in deine Freundesliste auf
Jasmine S. Jasmine S. ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-62868.jpg

Dabei seit: 09.12.2010
Alter: 29
Herkunft: Landshut

Themenstarter Thema begonnen von Jasmine S.


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Stimmt

Offenbar hab ich mal wieder zu viel rein interpretiert

Obwohl ich die zweite Möglichkeit spannend finde und vielleicht ist sie doch nicht so abgedroschen
14.04.2012 20:33 Jasmine S. ist offline E-Mail an Jasmine S. senden Beiträge von Jasmine S. suchen Nehme Jasmine S. in deine Freundesliste auf
grit grit ist weiblich
Schülerin

Dabei seit: 23.11.2010
Alter: 53
Pottermore-Name: GespenstMantel17850



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Er sollte Tom heiÃčen nach seinem Vater und Vorlost nach seinem GroÃčvater ( in der englischen Ausgabe Marvolo ). Dass Riddle der Nachname war, war ja klar, so hieÃč ja seine Mutter, die ja mit Riddle verheiratet war. Mrs. Cole sagt zu Dumbledore ja, weder ein Tom, noch ein Vorlost, noch ein Riddle seien jemals gekommen, um den Jungen zu besuchen oder zu holen.

Der Name Riddle wird Tom erst relativ spät suspekt als der Name seines Muggelvaters. Vorher nämlich ist er davon überzeugt, dass seine Mutter nicht magisch gewesen sein kann, weil sie ja gestorben ist. Er denkt also, dass sein Vater ein Zauberer gewesen ist. Erst als er die Wahrheit erfährt, beginnt er den Namen Riddle zu verachten.

Die Anrede untereinander mit dem Vornamen ist schon normal, nur wenn es ernst und offiziell wird, kommt der Nachname ins Spiel. In den einzelnen Häusern sprechen sich die Leute ja auch alle mit dem Vornamen an.

__________________
Hier geht's zu meiner FF: Charitys Geheimnisse

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von grit: 20.04.2012 20:34.

15.04.2012 00:13 grit ist offline E-Mail an grit senden Beiträge von grit suchen Nehme grit in deine Freundesliste auf
Nise Nise ist weiblich
Schülerin

Dabei seit: 14.07.2010



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Nochmal, es geht nicht darum was Tom weiÃč oder denkt.
Das muss er seinen Klassenkameraden nicht auf die Nase binden.

Die Anrede untereinander. England ist nicht Deutschland und wirklich, innerhalb der Rumtreiberzeit reden auch Lily und James sich mit Nachnamen an. Bei Lily mag das evtl Abwertung sein, aber James steht auf Lily, fragt sie sogar nach einem Date.
Was zu Harrys Zeiten ist- hm- weiÃč nicht so genau, ich glaub da fallen auch Nachnamen. Tatsache ist, Draco spricht seine angeblich besten Freunde mit Nachnamen an. Das Buch "Magische Tierwesen.." In den Komentaren reden sich sogar Harry und Ron mit Nachnamen an.

Da scheinen wir wirklich an englischen Gepflogenheiten zu stocken, die wir, besonders heutzutage nicht einschätzen können.
15.04.2012 00:30 Nise ist offline E-Mail an Nise senden Beiträge von Nise suchen Nehme Nise in deine Freundesliste auf
DoraThePan DoraThePan ist weiblich
Schülerin

images/avatars/avatar-62560.jpg

Dabei seit: 20.02.2012
Alter: 211
Herkunft: Münchhausen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Ich habe ein bisschen im Internet rumgesucht und festgestellt, dass die Briten sich nicht alle gegenseitig duzen, sondern allesamt siezen bzw. ihren (= jemanden mit 'Ihr' anreden). Dieses 'you' ist die 2. Person Plural! Die 2. Person Singular ist dieses altertümliche 'thou', das man bei Skakespeare noch ab und an lesen kann, aber im modernen Englisch gänzlich abgeschafft ist! Deswegen also klingt es völlig gleich, ob man zu ihnen 'ihr' oder 'du' sagt! *endlichkapiert*



Hier steht, dass man in GB schnell zum Vornamen übergeht:

Allerdings kann ich mir vorstellen, dass in Hogwarts teilweise - vielleicht je nach Stimmung - etwas andere (bisschen veraltete) Sitten herrschen als im übrigen GB.

Gerade habe ich noch auf einer britische Seite gefunden, dass es in Privatschulen, Prestige-Clubs und beim Militär u.ä. üblich gewesen sei, sich unter Männern nur mit Nachnamen anzureden, dass dieser Brauch aber im Schwinden zu sein scheine:

"In Britain, in the public (that is, private) schools, socially prestigious clubs, the armed services, and other groups, it has been common for males to address each other by surname alone (Good to see you, Brown!, or, affectionately, Brown, my dear chap, it's good to see you!), but this practice appears to be on the wane."



Hogwarts ist ja immerhin eine Elite-Schule mit tausendjähriger Geschichte, und kein normales Internat. Kann doch schon sein, dass die sich ein wenig anders benehmen als anderswo im Lande. Bestimmt spielt auch eine Rolle, dass sie ja alle sorgfältig ausgesuchte Nachnamen haben, und die sollen wohl auch öfters mal vorkommen.

Es ist übrigens kein Ãťbersetzungsfehler, im englischen Original sprechen sich Hagrid und Riddle auch gegenseitig mit Vornamen an.

Ich denke, in Hogwarts machen sie es mal so, mal so. Sie sprechen sich wohl öfters mit Vornamen an, aber ab und an auf die veraltete Art. Die Lehrer haben ja teilweise auch seeeehr veraltete Lehrmethoden, warum sollten die Benimmregeln teilweise nicht auch veraltet sein?
20.04.2012 18:14 DoraThePan ist offline E-Mail an DoraThePan senden Beiträge von DoraThePan suchen Nehme DoraThePan in deine Freundesliste auf
HufflepuffsUrenkel HufflepuffsUrenkel ist männlich
Schüler

Dabei seit: 02.02.2008



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Ich denke, Lord Slytherin hat Recht: Harry spricht ja auch nur seine Intimfeinde mit Nachnamen an. Cedric und er benutzen in Bd. IV ja den Vornamen, obwohl sie in verschiedenen Häusern sind. Auch Justin oder Ernie verwenden gegenüber Harry und Ron den Vornamen.

Hagrid mag durch seine GröÃče allgemein aufgefallen sein und Riddle deshalb weil er Schulsprecher war. Dessen Namen kannten natürlich alle.
14.05.2012 22:04 HufflepuffsUrenkel ist offline E-Mail an HufflepuffsUrenkel senden Homepage von HufflepuffsUrenkel Beiträge von HufflepuffsUrenkel suchen Nehme HufflepuffsUrenkel in deine Freundesliste auf
Knieselregen
Schüler

Dabei seit: 05.12.2013



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden      Zum Anfang der Seite springen

Also, ich bin eher Anhänger der These, dass Riddle sich Hagrids Vertrauen erschleichen wollte. Hagrid war ja damals schon bekannt dafür sich im Bezug auf gefährliche magische Tierwesen etwas blauäugig zu verhalten, was Riddle sicherlich nicht entgangen sein dürfte.
Er hatte somit den perfekten Sündenbock, wenn er seinen Plan die Kammer des Schreckens zu öffnen durchführen wollte. Er musste nur weiterhin lieb und nett tun und warten bis Hagrid, der (ohne beleidigend sein zu wollen) nicht der Intelligenteste ist und der gefährlichem Getier einfach nicht widerstehen kann, sich eben solches zulegt und es dann seinem "Freund" Tom anvertraut.
Ich weiÃč nicht mehr genau, ob das in den Büchern erklärt wurde, aber vielleicht ist Tom ja in irgendeiner Form mit der Anschaffung Aragogs in Verbindung zu setzen, ohne dass dies Hagrid jemals bewusst war...

__________________





06.12.2013 19:22 Knieselregen ist offline E-Mail an Knieselregen senden Homepage von Knieselregen Beiträge von Knieselregen suchen Nehme Knieselregen in deine Freundesliste auf
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Harry Potter Xperts Forum » Die GroÃče Halle » Bücher » Buch 2 - Harry Potter und die Kammer des Schreckens » Warum Vorname bei Riddle und Hagrid?

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH