Harry Potter Xperts Forum
Zur StartseiteRegistrierungKalenderMitgliederlisteTeammitgliederStatistikSucheHäufig gestellte FragenForumregeln


Harry Potter Xperts Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 15 von 17 Treffern Seiten (2): [1] 2 nächste »
Autor Beitrag
Thema: [User-Fanfiction] Teekons kleine und verflucht groÃče FFs
kallifragilistic

Antworten: 956
Hits: 168.612
14.11.2015 17:55 Forum: User-Fanfictions


Hallöchen Teekon,

ich wollte schon viel eher schreiben, aber ach, der Kopf, er ist ein Sieb.
Ich beziehe mich hiermit auf das Gehüstel in deinem letzten Post und möchte anfragen, oh ich denn in dem Fall die Eigenkreation mal "antesten" darf? Du weiÃčt ja, dass ich deinen Schreibstil sehr schätze, und neugierig bin ich ja nun schon, was denn da eventuell mal echt und gedruckt im Buchladen landen könnte.
Ich täte mich also durchaus zur Verfügung stellen als Testperson breites Grinsen Immer gesetzt dem Fall es macht dir nichts aus, dass ich im Moment sehr beschäftigt bin und entsprechend wenig Zeit für's Freizeitlesen oder überhaupt irgendwas habe, aber das tut meinem generellen Interesse ja keinen Abbruch. Sag einfach Bescheid!
Liebe GrüÃče
Kalli
Thema: [User-Fanfiction] Teekons kleine und verflucht groÃče FFs
kallifragilistic

Antworten: 956
Hits: 168.612
05.10.2015 22:13 Forum: User-Fanfictions


Schönen guten Abend Winken

Also, lieber Teekon, da mich gerade der Potter-bug wieder gebissen hat und ich krank bin und demnach lahmgelegt zuhause sitze -- da fiel mir doch auf einmal ein, dass da noch was aussteht! Lang hab ich's rausgezögert weil ich direkt danach irgendwie nicht das Gefühl hatte, ich könne dem guten Teddy eine faire Chance geben, nach all den Tränen, die ich gerade noch für seinen Vater vergossen habe.
Aber jetzt war's lang genug. Jetzt will ich doch mal reinschnuppern in diese neue Geschichte, in das eine Kapitelchen, das so schön erinnernd benannt ist nach einem ganz anderen Anfang, so lange nun schon her. hach.. *nostalgisches tränchen wegwisch* ja. also.

Der Löwenzahn gefällt mir. Das ist bestimmt ein Sinnbild für irgendwas oder irgendwen, wa? Augenzwinkern

Alte Muggelautos, Mini-Mart und Freibad -- doch so ganz anders, als das behütete, von Muggeln abgeschnittene Nether Poppleton aus Remus' Jugend, so ganz und gar unzauberisch. Aber ich nehme an, Dora wird ganz ähnlich aufgewachsen sein.


Ah ok, der ersten Frage ("Wie alt ist der Junge denn überhaupt?") schon mal angenähert. Auf der Schule isser also schon. Und alt genug, um mit Mädels anzubandeln auch, & den wie-komm-ich-supercool-rüber-Dreh hat er auch schon raus! Fröhlich So weit so gut.
Und natürlich everybody's darling, wie kann es auch anders sein breites Grinsen Bei den Genen.


Och nö, Junge, det wirft man aber net einfach auf die StraÃče Traurig Wenn du auch noch so oft -- was, 15? -- und dementsprechend gendankenlos bist.

McG war der, den wir schon kurz kennengelernt haben, nicht?

Hihihi, er hat Dora's Ungeschick und Remus' Nase! Schon mal bestens ausgestattet für's zukünftige Leben Cool



Oho, Piercing? Hat Oma das denn erlaubt? Irgendwie kann ich mich an den Gedanken von Andromeda als GroÃčmutter nicht so recht gewöhnen. Genauso wenig wie Familienvater Bill Weasley mit ...knapp 40 jetzt, oder? Whuh, was sind die auf einmal alle so alt!


Oh ja, ich seh schon, h̦chst praktisch! Die ersten potentiellen Verbindungen nach ̊gypten sind bereits hergestellt. Prima Applaus

Professor Longbottom, Hauslehrer von Gryffindor? Sehr cool! Aber wo ist die McGonagall? Schon in Remte gegangen? McGonagall


Ach nee, ach nee hör doch auf! Weinen
Dass die alle nicht mehr da sind, daran muss ich mich gewöhnen. Man liest "an der Hüfte zusammengewachsen" und denkt ja doch erst mal an James und Sirius, und es ist so seltsam, den Namen "McGonagall" zu lesen, wo man viel eher sowas wie "Black" vermuten würde. Und noch mehr als das -- der Link zu ihnen allen ist so ganz fort, zu James, zu Lily, zu Sirius, wo doch Remus der Letzte war, der alle diese Erinnerungen so nah und so tief mit sich getragen hat, und Teddy -- der kann sich höchstens an Remus erinnern, von Fotos, aus Geschichten... aber von all diesen Menschen, die das Leben seines Vaters so sehr bereichert und beeinfluss haben, von denen weiÃč er nichts, er gar nichts wissen, nichts persönlicheres zumindest als Namen und Erinnerungen anderer. Da ist das Leben weitergegangen, bevölkert mit ganz anderen Menschen für jemanden, der so jung ist wie Teddy Lupin. Und ich, ich muss jetzt erst mal gedanklich denselben Zeitsprung hinkriegen, und sie alle, selbst Remus und Dora, die Letzten, irgendwie dort zurücklassen, wo sie hingehören. Hier ist selbst der Verlust nicht mehr frisch, und zumindest die aktive Trauer wohl versiegt, selbst bei Andromeda. Das... ja. Das fühlt sich seltsam an.


Pen...takel-Münze? Jetzt hatte ich gedacht, er trägt vielleicht Remus' Schlüsselchen um den Hals, aber was hatte Dora denn da für eine Münze? Die einzige, die mir einfällt, war das Geldstück, das Remus ihr mal geschenkt hat, aber ob man damit Pentakeln kann...


Also das ist entweder sein Black'sches Blut, was da hervorkommt, oder aber es ist das 15-jähriger-Teenager-Syndrom. Manchmal schwer zu sagen, wo da der Unterschied liegt Zunge raus


Er hat Remus' Lächeln und Sirius' Lachen! Was ne Kombi, aber echt Traum (Ja, na klar, Dora's Lachen, theoretisch -- aber mal ehrlich -- das schreit ja geradezu Sirius. Vor allem, weil selbst Dora's Lachen ja auch immer schon so sehr an ihn erinnert hat..)


Tja, also dann -- ich mag Teddy. Und Vicky mag ich auch. Gleich zwei so Hanseln, die nicht mit ihren richtigen Namen angesprochen werden wollen, aber das sollte Andromeda ja schon zu genüge gewöhnt sein. Zunge raus

Ich kann mir jetzt denken warum du gesagt hast, auf diese Geschichte müssen wir noch warten. Es ist ein so ganz anderes Leben, in das man da eintaucht, und ich zumindest -- ich hänge doch noch sehr fest an all den alten Gesichtern. Die sind verdammt schwer abzuschütteln, und gleichzeitig offensichtlich von so vergleichsweise geringer Bedeutung in Teddy Lupins alltäglichem Leben. Das ist nicht leicht zu vereinen, im Kopf und besonders im Herzen Abschied

Ich freue mich trotzdem, sollte die Muse dich ereilen, und auch sonst schicke ich dir viele liebe GrüÃče Umarmen

Kalli
Thema: [User-Fanfiction] Teekons kleine und verflucht groÃče FFs
kallifragilistic

Antworten: 956
Hits: 168.612
23.05.2015 12:55 Forum: User-Fanfictions


Morgen Grinsen Also, besser später als nie: hier noch meine Gedanken zu den letzten beiden Kapitelchen.




Ach Traum Da wusst' ich's gleich schon. Um das zu vergessen, hab ich "Aldgate East" als eins der frühen Kapitel einfach schon viel zu oft gelesen.

Hm, ich... ja, ich mochte das Kapitel. Irgendwie hätte ich mich gefreut, wenn da ein bisschen mehr direkte Wiedersehensfreude gewesen wäre, ein bisschen Marauder- Gruppenkuscheln, so wie früher (ja, ich steh da drauf breites Grinsen ), irgendwie kam dann gleich Dora und alle blieben so statisch auf ihren Betten sitzen. Also es wirkte, als wäre Remus eigentlich gar nicht wirklich so ganz da, weiÃčt du?
Naja. Also, ich werde das Kapitel jedenfalls trotzdem sicher nicht weglassen beim nächsten Lesen Augenzwinkern

Was mich zum Nachdenken angeregt hat war das:

Also Snape taucht auf, sie können ihn sehen, aber er ist (logischerwiese) wahrscheinlich ganz wonders... and "seinem" Ort eben, so wie Remus' Turmzimmer und Harry's Bahnsteig.
Aber was ist mit Dora? Sie sieht Remus, klar. Aber ist sie am gleichen Ort? Kann sie die anderen sehen? Oder würden wie uns von ihrem Blickwinkel aus ganz woanders befinden und nur Remus wäre anwesend? Weil eigentlich würde es für Dora ja wenig Sinn machen, nach ihren Tod unter anderem direkt auf James und Lily Potter zu stoÃčen; da würde ich eher z.B. Ted erwarten. Und Remus' Turmzimmer hat sie schlieÃčlich nie gesehen.



Ein Wort - zauberhaft Zaubern
Da ist sie wieder, diese ganz einzigartige Magie, die nur zu spüren ist, solange die Protagonisten noch nicht älter sind als vielleicht zwölf Jahre. Das geht mir mit dem ersten HP-Band bis heute so, und mit den ersten Kapiteln Silberlicht, und mit diesem hier ganz genauso. Da schwingt so viel Vergangenheit mit, aber noch viel lauter ruft die Zukunft, ganz sanft noch zwar, aber unüberhörbar.
Herrlich. Einfach herrlich. Traum Ein bisschen traurig, ein bisschen erinnernd, ein Schuss Aufbruch und Neubeginn und das erste kleine Abenteuer - Eltern angucken, spätnachts, fast wie Harry damals unter dem Umhang.

Und das ist es jetzt also, das richtige, echte Ende. Ich glaub, das muss ich jetzt erstmal einsinken lassen.

Jetzt hast du ja schon so einen schönen langen Danksagungspost geschrieben, aber eins gehört da definitiv noch hinzugefügt:

Star

Es war mir eine Ehre, von dir unterhalten zu werden Augenzwinkern

Alles Liebe Umarmen
Kalli
Thema: [User-Fanfiction] Teekons kleine und verflucht groÃče FFs
kallifragilistic

Antworten: 956
Hits: 168.612
16.05.2015 21:37 Forum: User-Fanfictions


Ja aber hallo, ich zieh jetzt nochmal richtig an. Also keine langen Worte, gleich rein in... naja. In die Schlacht eben.


Klingt ja sehr interessant, der ...Laden? Lagerhaus?

Ach nee, machst du Witze? Das war Orion's Geschäft, sein Handelsdingsda, was Regulus erben sollte? Wie cool! Applaus Die Blacks haben's halt immer noch faustdick hinter den Ohren!

Joo, die Kavallerie ist da breites Grinsen Ich kann dir gar nicht sagen wie cool ich das finde, dass wir es hier mit dem Heilige Römisch Reich Deutscher Nation zu tun haben. Das passt so gut zur Zaubererschaft, einfach total antiquiert eigentlich, irgendwo geschichtlich hängengeblieben, aber gerade das macht es irgendwie so reizvoll. Die ham noch Gilden und so, das gefällt mir.
Und Gilbert ist auch ein guter Kerl. *nick* Wo wir schon bei Sachen sind, die mit Gil anfangen.

Und ach, guck an, die Jungs von der Aurorenschaft. Die ja bei ihren letzten Auftritt einen nicht ganz so glorreichen Eindruck hinterlassen haben. Obwohl... diese beiden da gar nicht mal so sehr, oder? *im Hirn rumkram* Das war doch so'n Ulrich oder so, der dumme Witze gerissen hat.

Krum! Das ist so cool, das ganze Kapitel ist cool, was solll ich sagen. Wenn ich nicht wüsste, dass das Ende so kurz bevorsteht, würde ich mich einfach zurücklehnen und mit leichter Gänsehaut und der passenden Musik im Kopf auf diese Schlacht und diesen Sieg freuen...

Ãťber den Soundtrack musst ich lachen Fröhlich Aber sehr passend, irgendwo.
Ach ja, das wollte ich dich fragen: Du schreibst ja, du hast ein Verzeichnis für alle Songs zu den Kapiteln, und ich hab so ne kleine popelige Silberlicht-Playlist auf meinem PC, die ich gern aufstocken würde, aber möglichst ohne mich durch 60 Seiten Thread zu klicken und die Lieder einzelnd rauszupflücken... du weiÃčt bestimmt, worauf ich hinaus will Augenzwinkern Hättest du was dagegen, mir das zu schicken? Das wär super, aber nur wenn dir das keine Umstände macht, natürlich.

Alles Liebe
Kalli
(heute gibt's noch bestimmt ein oder zwei Edits. Aber ich mag nicht das Kommifenster so lange offen stehen lassen, weil mein Computer hin und wieder spontan den Geist aufgibt, und dann ist alles weg)


Na bitte: EDIT



Ach, und das musste da unbedingt mit rein, ja? Weinen Weinen FRED!


Hahaha JA! Also, spontane Begeisterung hier bei mir, weil Charlie in meinem Kopf sowieso schon immer so in die Richtung ging, und ich bin sehr zufrienden, das hier wiedergespiegelt zu finden Top Bin ja der Meinung, Rowling hätte ruhig ein bisschen mehr diversity in ihre Charactere bringen können (und nachdem alles vorbei ist zu sagen, ach ja, Dumbledore war übrigens schwul, zählt da bei mir leider nicht dazu, sorry, Frau Rowling.) und Charlie wäre doch ein idealer Kandidat gewesen. (ich sag ja auch immer noch, zwei drei Sätzchen über Dean und Seamus zum Beispiel, irgendwo am Rande, wären auch nicht verkehrt gewesen. Das hätte mich sehr gefreut. Aber *seufz* Mensch muss halt seine representation hernehmen, wo er sie kriegen kann).


Yay, Inzest Lachen ALs gäb's davon in der Sippe nicht schon genug. Aber ehrlich, Dora, tsk. Eindeutig von Muggelgeborenen aufgezogen, das Kind Traurig Kennt sich überhaupt nicht aus.

Remus und Dora hinterlassen eine regelrechte Spur der Verwüstung/Bekehrung, und alles, was sie dazu tun müssen, ist zu sagen "wir haben ein Kind!" Fröhlich Geheimwaffe Teddy!

Mönsch, Remus, jetzt wirste aber handgreiflich Geschockt Naja, ich möchte nicht sagen er hätt's nicht verdient.

*Scabior-Fähnchen wieder auspack* Irgendwie merkwürdig schön, das stimmt.
Ooh, jetzt weiÃč ich auch, wem der Titel gilt! Ich hatte schon überlegt, welche Väter und Söhne denn hier überhaupt noch übrig sind. Wie schön, dass er ihm das noch sagen konnte. Ach, was hab ich die auf einmal alle gern, die Werwolf-Onkels!

Wah, jetzt hab ich Gänsehaut. Und Angst vor dem nächsten Kapitel *schluck*


EDIT Nr. 2


...habe ich ehrlich gesagt gestern schon gelesen, mitten in der Nacht. Hab mich aber bewusst dazu entschlossen, diesmal nicht "live" zu kommentieren, das hätte so viele Unterbrechungen verursacht und das kam mir bei diesem Kapitel irgendwie nicht richtig vor.

Ja.

Eigentlich... war es gar nicht so schlimm. Das Sterben an sich. Nicht so reiÃčend schmerzhaft wie all die Abschiede noch ein paar Kapitel vorher. Fast friedlich. Ich hab trotzdem danach erst mal fürchterlich heulen müssen, einfach weil... ja.

Schön hast du's gemacht, Teekon. So schmerzhaft es war, trozudem schön. Wenn's am schönsten ist, soll man aufhören, sagt man ja, und auch wenn ich wünschte, es hätte irgendwie anders kommen können, komm ich nicht umhin, das passend zu finden.
Remus... der war noch nie in seinem Leben in sich selbst und allem, was er ist, so sicher und klar und... vollkommen, wie er es ist, als er stirbt. Und... das macht es leichter, finde ich. Das macht es fast okay.

Remus John Lupin ist ein Held. Der Allerbeste.
Und er weiÃč es.

Danke dafür. Blumen
Thema: [User-Fanfiction] Teekons kleine und verflucht groÃče FFs
kallifragilistic

Antworten: 956
Hits: 168.612
15.05.2015 17:47 Forum: User-Fanfictions


Endspurt. Du sagst es. Ach je... *schluck*
Ein paar Kapitel davor hab ich ja noch vor mir, aber dein Post gerade hat mich trotzdem schon in eine ganz seltsam traurig-feierliche Stimmung gebracht. "Nimmermehr". Jetzt sind wir also angekommen.
Ich hab das Bedürfnis, einen Toast zu geben und eine Rede zu halten, so fühlt sich das an. Abschied

tja... aber noch bin ich ja gar nicht so weit, als erst mal schön weiter im Text


Ach, das hat echt was Schönes, wie sie alle so zusammenkommen, die ganzen bekannten Gesichter.


Kann ich Neville mal ganz fest durchknuddeln? Umarmen Ehrlich, ich liebe ihn dafür, dass er mit Remus so gut klarkommt, und dass er ihn offensichtlich so gern hat und auf ihn zählt und ihn nicht so... übersieht. *Harry schief anguck*


Oho, kann das tatsächlich eine Klassenkameradin von Ginny sein? Wenn man die HP-Bücher so liest, glaubt man ja gar nicht, dass die sowas überhaupt hatte Fröhlich

Bill und Remus' kleine Freundschaft find ich immer noch irgendwie süÃč. AuÃčerdem Top dafür, dass Bill echt zu einem auf den ersten Blick anscheinend furchteinflöÃčenden Grad entstellt ist durch die Narben. So drei rote Filzstiftlinien im Gesicht tun's da eben nicht, muss ich jetzt mal an den Filmen rumkritteln.


Hach *sniff* Ich bin ganz stolz auf ihn, er ist so weit gekommen.

Oh, na sowas, die Klassenkameradin ist Serena's Tocher! Und ähm... da ich hier ja anscheinend jetzt das Sirius-Fangirl vom Dienst bin... möchte ich mal ganz dezent und unauffällig dem guten Dennis die Vaterschaft anzweifeln Fies


Geschockt Er weiÃč das? Das überrascht mich jetzt aber doch
Oh, ok, es überrascht Serena auch Fröhlich


Na der ist aber ein äuÃčerst entspannter Zeitgenosse, muss ich sagen. Ich glaube nicht, dass ich das an seiner Stelle so toll fände. Die waren doch damals noch überhaupt nicht lange zusammen und alles Verwirrt


NNNNNEEEEIIIINNN REMUS! WeiÃčt du denn nicht was passiert wenn man sowas sagt??!


In meinem Kopf spielt grad irgendeine epische Musik auf breites Grinsen Können die also doch international zusammenarbeiten!


Na das nenn' ich mal ne Ehe! Fröhlich

jetzt muss ich aufhören, ich hab Termine. Bis später dann
Kalli

EDIT: So, wieder da.


Ich hab schon wieder feuchte Augen *schnüff*

Also der ganze erste Teil schon mal, den ich unheimlich schön fand, aber gleichzeitig ist das auch ein Thema, das mir sehr nah geht, was Remus da in der Zeit durchgemacht hat, und... ja, da find ich nicht gut viele Worte für, stell ich immer wieder fest.

Dora geht nach Hogwarts, wir wussten ja, sie würde nicht lange zurückbleiben, und so, wie du das eingeleitet hast, fühlt es sich auch absolut gut und richtig an. Er war genug allein, und diesen Kampf müssen sie jetzt zusammen zu Ende bringen.

Aber die Abschiede wieder Weinen Ich glaub, ich muss wirklich noch mal in eine groÃče Packung Taschentücher investieren, wenn das hier so weitergeht.


und EDIT Nr 2.




Aaah, shit.
Die meisten dieser Todesser sind ja einfach Leute, mit denen einer wie Lupin normalerweise gut fertig wird, nicht allzu beeindruckend eigentlich die ganze Bande, aber Dolohov - whuh. Der ist was anderes. Besonders natürlich durch diese Verbissenheit, mit der er hinter ihm her ist, schon seit sie sich das erste Mal gegenüber gestanden haben. Ich mein, Voldemort, klar, der ist eben so der Feind von allen, aber das mit Dolohov läuft auf einer ganz anderen, persönlicheren Ebene. Und wie immer, die Tatsache dass Remus vor ihm tatsächlich Angst hat, die macht mir dann wiederum am meisten Angst.

Scabior! Applaus Ich hab gerade beschlossen, von dem bin ich auch ein Fangirl breites Grinsen der gefällt mir einfach.


Ach, ich find das alles so anrührend irgendwie Scheinheilig Die armen Werwölfe aber auch, mal ehrlich. Ist ja nicht so, als ob's nur Remus so gegangen wäre, und da hat er jetzt was erreicht, von dem die anderen nicht mal träumen können..


Du machst mich echt fertig hier die letzten Kapitel. Entweder ich schniefe vor Tauer rum, oder vor Rührung *tränchen wegwisch* UND DANN DAS FOTO und "er ist gesund, Scab" und ach!


Gold Tanzen Gold *Scabior-Fähnchen schwenk* Oh bitte sag, dass der jetzt nicht im Laufe der Nacht umkommt! Nee, der macht's und dann wird alles besser und er findet eine Familie, und zurück ins Leben, und Bain und Holmes und all die anderen auch. So.

(Der epische Soundtrack in meinem Kopf spielt gerade wieder auf.)
Thema: [User-Fanfiction] Teekons kleine und verflucht groÃče FFs
kallifragilistic

Antworten: 956
Hits: 168.612
14.05.2015 23:24 Forum: User-Fanfictions


Ja, was soll ich sagen, mein Hirn hat das Datum wohl irgendwie verdrängt...


Wie war das mit vulgär? Lachen


Oh, huch, ein Zeitsprung. Damit hatte ich jetzt gar nicht mehr gerechnet. Kommt das direkt nach "Weil's in den Sternen steht"? *'s ganz genau wissen will*

Da ist er wieder, der gute Scabior. Seltsamerweise meine erste Assoziation in dem Absatz, ausgezehrte Gestalt die Remus beobachtet, und das , war die Szene in "Der schwarze Hund" damals, weil die Situation und Sirius' Wortwahl ("Einfach nur anschauen") dem recht ähnlich sind. Nachdenken
Nun gut, nur dass Drag eben wesentlich weniger gefühlsduselig dabei wird als Black (oder als ich, wenn ich ebendieses Kapitel lese, aber das nur am Rande *hust* Ich hab das jetzt bloÃč im Kopf, weil mein Hirn mich da eben hinkatapultiert hat), und... ich mag ihn einfach. Ich meine, das ist doch die bloÃče Neugier, und diese vage Sehnsucht, die ihn da treibt, ne? Er will wissen, was es mit Remus auf sich hat, aber das scheint überhaupt nicht daher zu kommen, dass er sich irgendwie Sorgen macht, darüber, dass Lupin ja immerhin für die Gegenseite arbeitet.

Ãťberrascht hat mich jetzt, dass er direkt weiÃč, wer Tonks ist. Nicht nur Aurorin, sondern eben "Ted's kleine Tochter".. und jetzt frag ich mich gerade zum ersten Mal, wann z.B. Scabior eigentlich gebissen worden ist. Da hab ich noch nicht sehr ausführlich drüber nachgedacht bisher, aber all diese Werwölfe haben ja wohl teilweise sogar recht lange Zeit ganz normal gelebt, bevor der Biss und der darauf unweigerlich folgende Ausschluss aus der Gesellschaft sie in die Armut und früher oder später in den Umkreis von Greyback und Lord V getrieben haben.


Das is ja super! Was für eine schöne Idee, dass die Steckerchen alle eine Bedeutung haben, das macht sie mir gleich nochmal so lieb Applaus



Ja, skills, Mädchen, skills breites Grinsen Der hat jetzt halt keine Geduld mehr gehabt zum rumflanieren da drauÃčen

haha, die haben mich dann etwas auf dem falschen FuÃč erwischt - wer sind denn Steve und Paul nochmal? Die Nachbarn? Kamen die schon mal irgendwo vor? Fröhlich


Jetzt musst du mir nochmal auf die Sprünge helfen, ist das in Referenz zu irgendwas? Nachdenken

Ok ABER, Dinge-die-ich-nicht-verstehe mal beiseite. Das war ein wunder-wunderschönes Kapitel, und ich habe so ziemlich jeden einzelnen Satz genossen Traum Einfach herrlich schaudrig schön, und du beschreibst das alles einfach auf so eine leichte, poetische Art und Weise, dass man sich vollkommen in dem Gefühl verlieren kann (diesmal bin ich auch nicht rot geworden. Wusste ja, was kommt Zunge raus )

bis bald,
Kalli Umarmen
Thema: [User-Fanfiction] Teekons kleine und verflucht groÃče FFs
kallifragilistic

Antworten: 956
Hits: 168.612
14.05.2015 01:39 Forum: User-Fanfictions


Pff, vor Spritzen hab ich keine Angst. Das scheitert eher dran, dass ich keinen Bock und keine Zeit hab, zweieinhalb Stunden im Wartezimmer beim Arzt rumzusitzen, bis ich mal drankomme. Ja, wenn man halt nicht privat versichert ist...
Aber, ich hab ein recht effektives Hausmittelchen heute selbst entdeckt: Relokalisierung. Sprich: Ich befinde mich gerade weit weg vom Haus meines Vaters, vor dessen Tür ein Haufen Birken rumstehen. Und voilá - ich bin... nicht geheilt. Aber es ist nicht mehr so schlimm. Schon mal ein Anfang.

WeiÃčte, wenn ich könnte, dann würd ich dir ein paar dutzend Kommischreiber herzaubern, die du eigentlich verdient hättest. Leider bin ich magisch so völlig unbegabt... aber schade find ich's trotzdem. Trösten Denke mal, die alten Hasen von früher sind wahrscheinlich groÃčteils nicht mehr im Fandom aktiv, nach so langer Zeit, und neue Leser müssen sich halt erst mal rantrauen an eine Fanfic von der Länge Keine Ahnung So erklär ich mir das zumindest, dass sich niemand sonst zu Wort melden will hier...

Du machst uns ja eifrig den Mund wässrig was Teddy anbelangt Applaus




Hehe breites Grinsen Das muss aber auch nervig sein, monatelang so ne Kugel mit sich rumzutragen.

Das hat sie echt noch nie gesagt? ... Ja stimmt, das ist mir nie aufgefallen. Aber irgendwie braucht's diese drei Wörtchen ja auch gar nicht unbedingt, um Liebe zu zeigen. Worte sind halt doch nur Schall und Rauch, wenn nix dahintersteckt, und wenn was dahintersteckt, dann übermittelt sich das auch anders genausogut *weise nick* Ja ja.

Eieiei mein Lieber, die gehn aber ganz schön zur Sache. Und dabei sind wir hier noch gar nicht bei dem ausgelagerten Kapitel. Denk doch an die Kinder! erschrocken
(SpaÃč beiseite, ich mag, wie du das immer gerade so weit um- und relativ vage beschreibst, dass ich ehrlich glaube, wenn ich noch in dem jugendlichen Alter wäre, wo det noch nix für mich wär, dass ich dann wahrscheinlich gar nicht so richtig wahrnehmen würde, wovon wir's gerade haben. Kann mich gut erinnern, dass mir's nämlich genau so früher manchmal gegangen ist.)


Ich stell's mir grad vor, so "Ey jetzt haltet doch mal die Klappe da oben!!" Lachen Zutrauen würd ich's ihr.


Verwirrt Da werd' ich ja rot, Mann! Vielleicht war ich gerade zu voreilig von wegen umschreiben. Fröhlich


Warte stop, ach du scheiÃče. Ist das jetzt schon der Tag? DA WAR ICH NICHT MENTAL DRAUF VORBEREITET

Der ganze letzte Teil, oh Gott. Kann ich das Wasser in den Augen auf den Heuschnupfen schieben? Weinen Das mit Edward, was für eine herrliche Parallele, und... ach nee, mensch. Ich wünschte, ich wüsste nicht, wie's ausgeht...
Thema: [User-Fanfiction] Teekons kleine und verflucht groÃče FFs
kallifragilistic

Antworten: 956
Hits: 168.612
12.05.2015 23:49 Forum: User-Fanfictions


Tachchen,

alsooo, ein Kapitel hab ich geschafft die Tage, und ein Reviwchen kriegste jetzt auch, aber dann muss sich meine werte Wenigkeit wohl leider für eine Weile entschuldigen. Der Heuschnupfen hat sich über mich hergemacht, so dass ich kaum aus den Augen gucken kann vor lauter Tränen und Jucken Voldemort Da macht's lesen keine Freude...
Sag mal, du so als Arzt, gibt's da nicht n Hausmittelchen gegen? Zauberer

Also, ich fasse mich kurz heute


Na immerhin funktioniert der Wolfsbann einwandfrei, das hätte ja sonst was geben können... *Andromeda tätschel*
Aber warte... die Nacht ist um, und Remus wird zum Wolf? Geht der Mond jetzt am Tag auf (welchen Tag haben wir denn da)? Bin etwas verwirrt..
Also was ich wirklich erwähnen muss, was bei mir in dem Kapitel den gröÃčten Eindruck hinterlassen hat ist, so komisch das vielleicht klingt, die Realisation, dass Remus tatsächlich ein, naja, ein Werwolf ist. Und damit meine ich nicht den theoretischen Umstand, mit dem man halt so lebt, sondern die Tatsache, dass der Mann tatsächlich einmal im Monat zu einer verdammten Bestie wird, dass er sich immer und immer wieder dieser Verwandlung unterziehen muss, diesem ZerreiÃčen seiner ganzen menschlichen Gestalt. So unmöglich es ist, das in Remus' Lebensgeschichte auszublenden, irgendwie hat's dieses Kapitel gebraucht, um mir noch einmal schonungslos vor Augen zu führen, was das eben auch bedeutet, neben der Armut und allem anderen. Die tatsächliche Verwandlung. Die wir nicht so offen haben miterleben dürfen seit diesem einen Mal in "Der Wolf im Kopf", glaube ich. Und selbst auf Remus' Vollmondnächte bist du ja nach Hogwarts nur noch sehr selten eigegangen (haben wir eigentlich je erfahren, wie/wo/in welcher Konstellation die Rumtreiber das nach der Schule geregelt haben? Das würde mich interessieren.)
Also jedenfalls.. das hat mir sehr gefallen. Die Erinnerung daran (auch wenn's seltsam ist, das überhaupt zu "vergessen"), dass Remus eben nicht nur mal Mensch ist und mal Wolf, so *puff*-mäÃčig, sondern tatsächlich jedes Mal . Und was für eine Tortur das ist.
AuÃčerdem natürlich die Erleichterung, dass mit Teddy schlicht und einfach gar nichts passiert. Und irgendwie war das Familienbild am Schluss dann doch wirklich ziemlich idyllisch Traum

bis dann, Friends
Kalli
Thema: [User-Fanfiction] Teekons kleine und verflucht groÃče FFs
kallifragilistic

Antworten: 956
Hits: 168.612
08.05.2015 00:15 Forum: User-Fanfictions


S-s--sieben nur noch? Geschockt Irgendwie dachte ich, es wären mehr, jetzt versuch ich mich gerade zu erinnern, wann ich das gelesen haben will... und dann ist es echt und richtig zu ende? *gulp*

Zu der Sache mit dem Haus musst du mir jetzt bitte noch was erklären: Warum hat Sirius den ganzen Besitz Edward vermacht, anstatt Remus direkt? Ging das nicht?

Jetzt aber direkt zu den Kapiteln. Ich wollte ja aufholen. Stattdessen fall ich immer weiter zurück Fröhlich Naja, du hältst dich aber auch nicht an die drei-Tage-Regel, also Zunge raus

Ich hab ja noch nie ne Geburt miterlebt oder - Gott bewahre - selber "durchgeführt", aber ich kann trotzdem sehr gut nachvollziehen, dass einem da die Nerven flattern. BloÃč warten und warten und nichts tun können...


sollte schlagend heiÃčen, oder?

Aw, Sirius! Schulzeit-Sirius sogar, wie süÃč breites Grinsen
Sieht Remus öfter mal so Erinnerungs-Halluzinationen, oder woher weiÃč er so gut, wie die aussehen?


Und er hat Remus' Augen Traum Ja ich weiÃč, das wusste man eigentlich schon, wenn man den Kapiteltitel liest, aber trotzdem.


Irgendwie werd' ich grad durchgehend am sentimentalsten über die Dinge, die sowieso von vornherein klar waren Fröhlich Aber ach, so ein süÃčer kleiner Knirps Umarmen


Ja, Remus, die wirste in diesem Leben nicht mehr los, die echten Blacks (und mal ehrlich: als ob er's anders wollen würde Cool *strategisch nicht dran denk dass keiner den beiden den knirps jemals wird aufwachsen sehen..*)


Das find ich ja interessant, dass es James ist, der hier ein Tickchen schneller begreift als die anderen, wo er doch zu ihrer aller Lebzeiten derjenige war, der Remus von den dreien vielleicht am wenigsten leicht durchblickt hat. Schöne Anknüpfung auch zum Kapitel-Lied, das passt irgendwie sehr zu Remus, finde ich.

Ãťberlegung am Rande: Nu ist Teddy ja kein Werwolf. Aber ich komm nicht drumrum, mir Gedanken zu machen, was wäre wenn. Wäre er nicht schon vor der Geburt vom Vollmond betroffen gewesen, wenn dem so wäre (autsch...)? Würde ein Baby das überhaupt überleben? Wird der dann zum...Werwolfwelpen? Gibt's das überhaupt?
Fragen über Fragen... ich verabschiede mich bis zum nächsten Kapitel, 's is schon wieder so spät geworden...
Viele GrüÃče Umarmen
Kalli

P.S.: Oh, noch was: Hat Teddy denn jetzt am 9. oder am 11. April Geburtstag? Weil du damals bei den Tageshoroskopen (gott, ist das schon lange her...) den 11. genannt hast, und ich dachte auch immer, das stände so im Canon... wobei ich mir da nicht sicher bin.
Thema: [User-Fanfiction] Teekons kleine und verflucht groÃče FFs
kallifragilistic

Antworten: 956
Hits: 168.612
03.05.2015 02:29 Forum: User-Fanfictions


N' Abend, Teekon,

Da wäre das mit der überfallenden Muse dann aber nicht mehr so wünschenswert, oder? Zunge raus

"Drei Musketiere" - soeben ausgeliehen! Da freu ich mich schon drauf, aber noch muss es warten. Silberlicht hat mich wieder dermaÃčen in seinen Sog gezogen, ich hab grad keinen Kopp für was anderes.

*händereib* Dann woll'nwama, was? Ganz live und in Farbe.


Ich werde deiner Landschaftsbeschreibungen ja ohnehin nur selten überdrüssig, aber der blassblaue Wunderhimmel hat mir gerade ganz besonders zugesagt.


Okaaay... ich bin noch nicht ganz schlüssig, wo genau wir uns befinden. Simma jetzt unter die Architekten gegangen, Lupin?
ACH NEE, ich weiÃč! Wetten...

Jup, Longbottoms! Das wimmelt ja von Babies in jeder Timeline hier Augenzwinkern


Oh Fröhlich er hat wirklich architektet. Richtig, da war ja mal was, das wurde schon mal erwähnt. Siehste, daran erinnere ich mich noch Zunge raus

Das Haus gewinnte definitiv den Titel "Best Wetterfahne"


Ich weiÃč gar nicht, ob ich mich darüber freuen oder heulen soll. Schöne, glückliche Familie, haha, DIE MACHEN'S DOCH AUCH NICHT MEHR LANGE Verärgert Muss er denn noch mehr vom Schicksal gebeutelt werden?


*prust* ok sorry aber das klingt, als wär er auf Neville draufgefallen, weil er ihn nicht gesehen hat Lachen


dazu sag ich jetzt nix. Ich werd eine Beschwerde einreichen, ich will nicht, dass das passiert, ich hab sie doch alle so gern Wütend

Och und Remus ist so süÃč mit dem Kleinen! Find ich gut, dass du das jetzt schon mit einbaust, bzw. nicht auÃčen vorlässt: diese Erwartungshaltung, die Sorge, wenn ein Kind nicht so früh wie möglich Magie zeigt, die vielleicht nicht in allen aber doch sicher in vielen Zaubererfamilien sehr ausgeprägt sein muss. Als Squib zu leben, wird einem vom Rest der Gesellschaft verdammt schwer gemacht. Und dieser Druck und die Versagensängste werden Neville ja weiter begleiten, nicht nur bis zu dem Tag, an dem seine irgendwie abartige Sippschaft die Magie aus ihm rauskitzelt, sondern noch Jahre später.

So ein schöner Endabsatz! Damit hab ich gar nicht gerechnet, aber dafür war's umso toller Applaus


So, und gleich nen EDIT hinterher:


Das Kapitel hab ich zwar gestern Abend schon gelesen, aber da war ich zu müde, um nebenbei zu kommentieren. AuÃčerdem tu ich mir immer so schwer, bei den Kapiteln, die mir besonders nah gehen, was zu sagen. Und gerade Sirius geht mir immer ganz schnell ganz besonders nah Weinen Ja, wär' er doch zu Remus gegangen, hätten sie sich doch zusammengetan... aber das nützt ja im Nachinein auch nichts mehr...

4000 Tage addieren sich aber nicht zu zwölf Jahren auf, oder hab ich was verpasst?

Mööp, Serena. Mit der werd ich immer noch nicht warm Fröhlich Bzw., als "Ich-war-mit-der-mal-zusammen-als-ich-sechzehn-war"-Character schon, aber irgendwie nicht als diese eine GroÃče Liebe, der man Jahrzehnte hinterhertrauert oder so was. Dafür hab ich in dieser Beziehung neben der Verliebtheit (die ja bekanntlich sehr vergänglich sein kann, insbesondere, wenn man noch so jung ist) einfach nie genug Substanz entdeckt. (hoffentlich werd ich jetzt nicht gehauen Zunge raus Nichts für ungut, Herr Autor Keks? )



Ein Mordskapitel mit irgendwie bedrohlichem Titel, da bin ich ja mal gespannt

Okay... Sonnenschein und Ostereier, so weit so ungefährlich. Was zum Geier ist ein Kalkabraumberg? Fröhlich


Die wollen doch nicht an seinem Werwolf rumpfuschen? Geschockt Und vorher ausprobieren, ob's funktioniert, geht nicht? Auweia.

Jetzt hab ich Sirius im Minirock vor Augen, herzlichen Dank breites Grinsen

Die ganze Familie kommt zusammen, und was hab ich mich gefreut, Spellbound wiederzusehen! Applaus Da klingen mir immer wieder die allerallerersten Worte dieser Geschichte in den Ohren, wenn ich den Namen lese.


Dafür ist man nie zu alt, Junge, merk dir das! *Oma-Modus aus* Whuh, ist das jetzt das erste Mal, dass Edward Dora zu Gesicht bekommt? Dabei sind sie doch schon fast ein Jahr verheiratet. Lupin, du oller Geheimniskrämer! Man weiÃč doch auch nie, ob so Opas nicht vielleicht einfach irgendwann sterben, und dann hätt' er's ihm nie... naja wurscht, das ist grad alles viel zu schön, als dass ich mich groÃč aufregen könnte über den guten Remus Tanzen (auÃčerdem mein ich's ja nur gut mit ihm! *Oma-Modus unauffällig wieder anstell*)


Blacks kriegen von Lupins sowieso und grundsätzlich totale Narrenfreiheit eingeräumt, oder? breites Grinsen Das muss in den Genen verankert sein.

Es tut mir in der Seele gut, wie du Remus hier auftreten lässt. So richtig rund und gesund, oder zumindest mehr so, als er es seit Ewigkeiten gewesen ist. Und sogar mit Sommersprossen! *squee*

Ah, hier ist der Höllenstein. BloÃč eine Trankzutat, da bin ich ja beruhigt.


Das hab ich mir doch schon gedacht, seit er reinkam, dass er mit irgendwas rausrücken will.
Ok warte, das ist doch jetzt nicht--

DAS HAUS! DIE HABEN IHM DAS HAUS GEKAUFT!! *wild rumspring* Tanzen (warum gibt's hier kein Smiley das vor Freude völlig ausflippt?) Oh mein Gott das ist ja zu schön, um wahr zu sein! Applaus Das war's also, damals, diese Idee, die Black hatte! Darüber hab ich schon spekuliert wie wild, zuerst dacht' ich, sie wollten seine momentane Wohnsituation irgendwie verbessern, aber als an der Front nie wirklich was passiert ist... Und jetzt das -- völlig aus den Blauen heraus und absolut perfekt! Gold


Och nee, Remus, nicht heulen, sonst heul ich auch -- ach, zu spät *tränchen verdrück*


Pilzfänger Malfoy! Das Ding wird auch nie alt Fröhlich Fröhlich

Ach du scheiÃče, jetzt kommt auch noch das Baby!

Die sind alle so geil drauf heute, ich lach mich echt kringelig.
"Mama, das Baby kommt!"
Mama: :rofl

Jetzt kann ich mir auch schon denken, worum's im nächsten Kapitel geht breites Grinsen Aber weil das jetzt echt ein verdammtes Monsterkommentar geworden ist, mach ich damit wann anders weiter.

Viele liebe GrüÃče
Kalli (immer noch ganz kichrig-gerührt *sniff* James und Sirius müsste man jetzt mal durchknudeln können. Ach was red ich, den ganzen Rest auch!)
Thema: [User-Fanfiction] Teekons kleine und verflucht groÃče FFs
kallifragilistic

Antworten: 956
Hits: 168.612
02.05.2015 00:59 Forum: User-Fanfictions


Abend allerseits Grinsen

Wir wär'n ja beinahe dieses Jahr den Hexensabbat zelebrieren gegangen. Wurde aber nix. Maiwanderung wurde auch nix, weil Regen. So hat man immerhin Zeit für andere Dinge; so ein Feiertag will immerhin genutzt sein. Also gleich weiter im Text, ich möchte ja nicht die ganze Zeit läppische vier/fünf Kapitel hinterherhängen und dann im Thread immer die Augen gegen Spoiler zukneifen müssen.



Soo, wo simma? Mütter und Brüder, das können dann ja eigentlich nur die werten Weasleys sein.

Oh, und Angelina, die ist immer gern gesehen.



Ooh, die liegen mir ja immer sehr am Herzen, diese drei, das silbert Trio von Hogwarts. Wären die nicht gewesen, während Harry da drauÃčen in der Wildnis rumgedappt ist, um die Dinge am Laufen zu halten, wer weiÃč, wie's dann gekommen wäre. Und ehrlich, ich möcht' fast sagen, sie hatten's schwerer. Da war nix mit Auserwählten oder so was, einfach nur gegen die Ãťbermacht ankämpfen, so gut und so lang es eben geht. Und dann die Vorstellung, dass sie Luna einfach aus dem Zug raus entführt haben, und Monatelang kein Lebenszeichen, das mag man sich gar nicht ausmalen Traurig



Ginny und Angelina sind irgendwie knuffig breites Grinsen (*hust*sichkeinenfeuchtenKehrichtumAngelina/Georgescher*hust*)



Awww, das wird immer besser! Was machst du denn da, willst du mir ein neues Ship bescheren? Zunge raus



Langsam aber sicher wird's ernst... Hilfe




Liegt wahrscheinlich an dem Namen vom Kapitel vorher, wenn man die immer so hintereinander in der Liste sieht, dass ich dachte, "Alles Bereit" bezieht sich bestimmt auf irgendeine Art von Kampfhandlung. Aber nichts dergleichen - es wird genistet! Da liegt man doch gerne mal falsch. Traum

Das mag ich, diese Nebeneinanderstellung von ihm, der sich so was wie das hier nicht auch nur in seinen entferntesten Träumen vorzustellen gewagt hätte, und sie, die genau solche Träume sehr viel näher und bewusster hat haben dürfen, und irgendwie sind sie nun beide zusammen in derselben Realität angekommen.



Da hat er's nach all den vielen Jahren doch noch geschafft. Erinnern, ohne zu trauern, erinnern, ohne dass es einen zerreiÃčt. Schön fühlt sich das an, ja, bittersüÃč und schön. Und da fällt mir wieder ein, dass ich seit Jahren mal die drei Musketiere lesen möchte.



Da treten sich ja Dinge los in diesem Kapitel Geschockt Ach nee, lostreten ist nicht richtig, ich meine eher... jetzt fällt mir nicht ein, wie ich das formulieren soll; aber erst die Erinnerungen und dann dieses Geständnis hier, diese Dinge, die er schon Jahrzehnte stumm mit sich herumträgt, und auf einmal haben sie gar nicht mehr so ein Gewicht, auf einmal kommen sie einfach hoch und raus und es tut nicht mal weh. Ach, herrlich! Wenn's nur bleiben könnte...

*kicher* ok, aber der Fokus der ganzen Absätze vorher lässt in mir jetzt schon die Frage aufkommen, ob Dora eigentlich von Sirius weiÃč? Oder glaubt sie, die waren nur 100% platonische Kumpels?



Fröhlich Fröhlich Mensch Lupin du Sau, da wurd's grad so romantisch!



Ah, na wenn das so ist, dann sei ihm noch einmal verziehen.

Ein ausgesprochen schönes Kapitel, und jetzt kann sich's ja nur noch um Tage handeln, bis der Nachwuchs kommt *freu* Applaus Und an die ganz frischen Nachwuchs-Kapitelchen hier mach ich mich dann ebenfalls die Tage!

Viele GrüÃče
Kalli
Thema: [User-Fanfiction] Teekons kleine und verflucht groÃče FFs
kallifragilistic

Antworten: 956
Hits: 168.612
30.04.2015 16:43 Forum: User-Fanfictions


Na, dann mach ich mich mal direkt ans Werk, oder? Augenzwinkern Hab ja auch noch ein paar aufzuholen.



Oooh, ja. wie ichâÇÖs mir schon gedacht hab, das schlieÃčt tatsächlich direkt an das davor an.
Ich mag ja Remus und Bill als Team ausgesprochen gerne. Da scheint so ein gewisses Einverständnis zwischen den Beiden zu sein, und das nicht nur, weil sie beide werdende Väter sind, die mal von nem Werwolf angefallen wurden.


Geschockt whow, was'n das jetzt. Die kenne sich? Och nee, die kennen sich! Das ist ja wie Romeo und Julia Fröhlich Und er hält sie nicht auf. Da hat Drag sich zu guter Letzt doch noch ein bisschen.. (jetztfälltmirdaswortnichtein).. . Da gibt's gar kein gutes deutsches Wort für. Ich hab ihn immer irgendwie gemocht, schon als Remus an den Docks rumgeschnüffelt hat.

r.i.p. Ted Tonks. Das musste ja so kommen Abschied



... *tief lufthol*
Ich bin wortlos. Das Kapitel hat mich wortlos hinterlassen und ich bin's immer noch. Es ist doch eine Art von Ironie, dass die schlimmsten Szenen auch immer zugleich die Besten sind, und das war... luftabschnürend herzzerreiÃčend schrecklich. Dieses wahnsinnige, hilflose, ausweglose Lachen von einem, dessen ganze Welt zusammenbricht, das hat mich schon in Rowlings Büchern mehr verfolgt, als alles andere.
Well done. I'm a sobbing mess.

Die andern müssen bis morgen warten, das will jetzt erst mal verdaut werden Geist

Liebe GrüÃče
Kalli

EDIT: Eins gibt's doch noch heute breites Grinsen



Ein wundersam besinnlich-ruhiges Kapitel nach all dem Schmerz und der Aufruhr, die dorthin geführt haben. Es tut noch weh, ja, und es wird nicht aufhören, aber zumindest für diesen Moment wird es ein wenig gelindert und gedämpft, ermöglicht, den Blick nach auÃčen zu richten und den Trubel des Lebens selbst eine Linderung sein zu lassen. Ãťberlebenskünstler Lupin.


PS: Jetzt bin ich aber doch neugierig, wen meinst du denn mit Martin?
Thema: [User-Fanfiction] Teekons kleine und verflucht groÃče FFs
kallifragilistic

Antworten: 956
Hits: 168.612
28.04.2015 00:21 Forum: User-Fanfictions


TEEKON!! Du bist wieder da, das gibt's ja nicht! Oh mein Gott, ich kann dir gar nicht sagen, wie sehr ich mich grad freue, dass es mit Silberlicht weitergeht! (aber ich beherrsche micht schon meisterhaft mit den Ausrufezeichen)

Eigentlich hab ich Silberlicht ja abonniert, also sollte da theoretisch mit den neuen Kapiteln ne e-mail eingetrudelt sein, aber die hat sich wohl irgendwo verlaufen. Jedenfalls bin ich völlig durch Zufall hier in den Thread gekommen, um mal zu gucken, wie's so steht, und was seh ich: Da ist Leben in der Bude! Tanzen
Und was für welches! Da hat dich ja anscheinend die Muse regelrecht überfallen, so wie das aussieht Geschockt Mein Gott, das ist ein richtig komisches Gefühl, der Gedanke, dass diese Geschichte jetzt tatsächlich ihr Ende finden wird... einerseits freue ich mich riesig über updates, andererseits ist es so ein bisschen...hm, ja. Ein Ende halt. Die fühlen sich immer komisch an. Ich meine, ich hab mich ja bis vor ein paar Monaten nie in die Foren gewagt oder überhaupt hier angemeldet, aber diese Story begleitet mich jetzt schon eine wirklich, wirklich lange Zeit; ich war gerade 14 oder so, als du damals angefangen hast. Da wird mir echt was fehlen Unglücklich

Aber ending-blues nichtsdestotrotz, gönn dir definitiv den Earl Grey morgen, und was es noch so an feierlichen Sachen gibt Blumen Respekt Was du da geschrieben hast, ist definitiv eine fanfic ohnegleichen!

Alles Liebe
Kalli
Thema: [User-Fanfiction] Teekons kleine und verflucht groÃče FFs
kallifragilistic

Antworten: 956
Hits: 168.612
26.05.2014 17:22 Forum: User-Fanfictions


Schönen guten Nachmittag!

Bei mir regnet es in Strömen und ich hab nichts zu tun, da dachte ich mir, schauste doch mal wieder hier vorbei. Und ich hab dismal sogar was zu sagen breites Grinsen
Erst mal zu den Kapiteln:


oh, was für ein Kapitel! Noch ein letzter Tusch vor dem Ende. James, oh James, wenn du wüsstest, dann würden dir wohl die Witze im Hals stecken bleiben xD Immerhin hast du nicht die Brautjungfer flachgelegt? Ich bin immer noch ganz komisch kichrig.
Bei der Tanzaufforderung musste ich dann irgendwie an diese andere Szene denken, wann war das doch... vor Ewigkeiten, nach dem Schlammblut-Debakel mit Lily und Snape. âÇ×Mit mir würdest du doch ausgehen, Remus?âÇť und dann LupinâÇÖs fake-Kuss-Attacke und resultierendes Sirius-Gekreische. Ãähnlich dargeboten, nur diesmal ohne panische Ausweichmanöver. Applaus
Und dann natürlich das Ende. hat er sie schon verraten? Ist er drauf und dran es zu tun? Wenn man sich nur Peter so anschaut, dann kann er einem beinahe leid tun. Das Gefühl vergeht mir aber doch gründlich, wenn ich daran denke, was da kommt. Mein Gott, wie konnte er nur. Traurig
Wobei ich gut nachvollziehen kann, dass man als ein Peter Pettigrew schwer wieder rauskommt, wenn man erstmal involviert ist in dunkle Machenschaften -- aber wie hat das denn überhaupt angefangen? Irgendwann muss ja der erste Kontakt stattgefunden haben, irgendwann muss er die mehr oder weniger bewusste Entscheidung getroffen haben, diese Richtung einzuschlagen. Die werden ja wohl kaum bei ihm an die Tür geklopft haben so á la Zeugen Jehovas.


Oh Gott. Ich bin selbst schuld, dass ich so vergesslich bin, ich kam zu dem Punkt, an dem sie die Gefangenen entdecken und war ganz erfreut, Dean Thomas zu sehen, weil ich Dean extrem gern hab und gehofft hatte, dass er mal vorkommt. Und dann fiel mir ein, was das bedeutet und wer der dritte Mann ja ist, und... *schluck* verdammt, das wird hart. Ich nehme mal an, das nächste Kapitel schlieÃčt da direkt an? Na ich werd's ja sehen, sobald ich mal wieder Zeit hab...


Dann wollte ich dich nochmal was fragen, weil mich das einfach interessiert und ich das so cool finde: so zur Struktur von Silberlicht. Du hast ja am Anfang die Vorblicke nur manchmal eingestreut, dann immer mehr werden lassen, bis es jetzt ungefähr halb-halb ist, und dann glaub ich im Thread mal gelesen zu haben, dass du das so gedacht hast, dass wir ganz am Ende sozusagen in der "Zukunft" ganz ankommen und mit ihr abschlieÃčen, also die Haupt-timeline gewechselt haben, richtig?
Und hast du dann vor, die Rückblicke genau so ausklingen zu lassen, wie du die Vorblicke eingeführt hast, also noch nicht/nicht mehr in chronologischer Reihenfolge, sondern so ein bisschen in der Zeit hierhin und dorthin springend zum Abschluss? Denn in der"Vergangenheits-Zeit" sind wir ja chronologisch jetzt auch fast am Ende angelangt.


Viele liebe GrüÃče
Kalli
Thema: [User-Fanfiction] Teekons kleine und verflucht groÃče FFs
kallifragilistic

Antworten: 956
Hits: 168.612
05.03.2014 02:33 Forum: User-Fanfictions


Hallo Teekon!

Ich dachte, ich schau mal wieder rein, habe zwar keine Kapitel zu kommentieren (du bist nicht der einzige, der unvorhergesehen in andere Fandoms abschweift... Augenzwinkern ), aber dafür gibtâÇÖs da die ein oder andere Sache, die mir so im Kopf rumgehen und nach denen ich dich gerne mal fragen würde:

Irgendwann im Thread (frag mich jetzt nicht, wie ich das alles ausgebuddelt hab, ich war bisschen am Schmökern) sagtest du mal zu âÇ×Abseits der WinkelgasseâÇť - wart, ich kopierâÇÖs einfach:

âÇť

Das hat mich ja schon neugierig gemacht; bis jetzt haben wir ja nicht wirklich mehr über die Briefe erfahren, als dass Sirius welche geschickt hat und Remus sie nicht gelesen hat.
Spielt das irgendwann nach Askaban noch mal ne Rolle, reden sie da mal drüber?

Ãťberhaupt würde mich interessieren, ob du vorhast, in die zeitlichen Lücken nach Band 3 und vor Band 5 noch das ein oder andere Kapitel einzubauen (wobei das die normal formulierte Variante ist, und "interessieren" die untertriebene Version von "I HAVE A MIGHTY NEED!" *chrm*). Das ist ein Abschnitt, über den ich mir schon eigentlich immer unheimlich viele Gedanken gemacht hab, gerade auch weil er sowohl im Canon als auch so ziemlich überall sonst generell eher übergangen wird. Sirius ist zwar auf der Flucht, aber er verbringt ja am Ende vom Goblet of Fire einige Zeit bei Remus, als Dumbledore ihn hinschickt, und das/diese ersten Monate generell - mein Gott, was würdâÇÖ ich dafür geben, wenn du darüber was schreiben würdest! Ich meine, ich kann mir gar nicht vorstellen, wie das ablaufen würde, was da alles hochkommt, in Ruhe und ohne die Ausnahmesituation, die die Nacht in der Heulenden Hütte ja war.
Zwölf Jahre sind einfach eine so verdammt lange Zeit, die sie beide verändert hat, wo so viel dazwischen stand, und dann wirft sich doch die Frage auf, wie man anknüpft an so was...


Ich hoffe, dir geht's gut und viele GrüÃče,
Kalli Umarmen
Zeige Beiträge 1 bis 15 von 17 Treffern Seiten (2): [1] 2 nächste »

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH