Harry Potter Xperts Forum
Zur StartseiteRegistrierungKalenderMitgliederlisteTeammitgliederStatistikSucheHäufig gestellte FragenForumregeln


Harry Potter Xperts Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 15 von 475 Treffern Seiten (32): [1] 2 3 4 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Harry Potter and the Cursed Child
Elbe

Antworten: 248
Hits: 45.616
27.06.2016 13:19 Forum: Joanne K. Rowling




Ja, das stimmt. Ich verstehe echt nicht, warum sie das getan hat und warum sie es nicht einfach selbst geschrieben hat. Denn ich bin überzeugt, dass dann nicht so ein Schmarrn dabei rausgekommen wäre. Aber ich hab auch nie verstanden, warum sie so Schmarrn wie das Abfackeln vom Fuchsbau oder das Zerbröseln von Voldi oder allein die Zerstörung des im Buch so coolen Showdowns zwischen Harry und Voldemort durch eine Actionjagd durchs Schloss zugelassen hat... Traurig
Thema: Harry Potter and the Cursed Child
Elbe

Antworten: 248
Hits: 45.616
26.06.2016 23:52 Forum: Joanne K. Rowling




Na ja, genau genommen war das ja gar nicht JKRs Einfall... Augenzwinkern
Thema: Harry Potter and the Cursed Child
Elbe

Antworten: 248
Hits: 45.616
25.06.2016 14:10 Forum: Joanne K. Rowling




Genau so mache ich das inzwischen eben auch. Seitdem ich gelesen hab, dass die "Zusammenarbeit" von Thorne und Tiffany mit JKR eigentlich nur darin bestand, dass sie abgenickt hat, was die beiden fabriziert haben. Ich wünschte nur, ich hätte das schon vorher gewusst und so gesehen. Dann hätte ich das Stück wahrscheinlich ein bisschen mehr können.
Thema: Harry Potter and the Cursed Child
Elbe

Antworten: 248
Hits: 45.616
19.06.2016 17:06 Forum: Joanne K. Rowling




Whaaat? Okay, das hätte ich echt nicht gedacht...^^ Ich dachte auch, dass sie so 16 bis vllt 18 wären, aber nicht unbedingt weil sie wie 18 aussahen, sondern weil es üblich ist, dass da wirklich ein paar Jahre zwischen dem echten Alter und dem Bühnenalter sin... Ãhm, ja. Sie können jedenfalls sehr überzeugend auch 11- und 14-jährige spielen... Fröhlich
Ich hatte es übrigens nicht wegen Schauspielern an sich als Spoiler getarnt, sondern wegen dem Jahr, in dem es spielt - ich wusste nicht mehr, ob es vorher im Spoiler war oder nicht, also dachte ich, sicher ist sicher. Auch wenn das nun wirklich kein groÃer Spoiler ist.
Die Schauspieler wurde, glaube ich, sogar schon noch früher bekannt gegeben.





Ach wirklich? Ich wusste nicht in wie weit wer wie viel gemacht hat und so. Na wenn das so ist und wenn Tiffany sagt, dass er überrascht war, was JKR sie alles hat machen lassen.... Dann ist das für mich gleich irgendwie ganz anders. Klar, sie hat es immer noch abgenickt (warum, JK, warum??), aber irgendwie ist es dadurch doch mehr Fanon als Canon für mich... Und es wird auch ein bisschen klar, warum das was von einer Fanfiction hat, weil es das ja dann im Prinzip ist...^^
Wenn ich ein bisschen Zeit hab, schau ich mir mal die Links an.
Thema: Harry Potter and the Cursed Child
Elbe

Antworten: 248
Hits: 45.616
19.06.2016 11:41 Forum: Joanne K. Rowling


Ach, verdammt, ich dachte schon, ich wäre die erste, die hier was schreibt und das Stück tatsächlich gesehen hat! Fröhlich

Ich bin zwar grundsätzlich schon für #KeepTheSecrets, da ich Spoiler insgesamt nicht mag, aber hier wurde eh schon so viel rumgespoilert, dass es eh schon egal ist, denke ich. Allerdings gebe ich nichts Neues preis. Augenzwinkern Ich bin allerdings froh, das Stück vollkommen ohne Spoiler gesehen zu haben! Aber gut, das muss jeder selbst wissen.

Also ich war in der zweiten Vorstellung, also Sa, 11.6. und Di, 14.6. (ich studiere überigens gerade in London, bin also nicht extra deswegen hierhergeflogen (ich konnte mein Glück kaum fassen, als ich gehört hab, dass das Stück ausgerechnet in dem Jahr, in dem ich hier studiere in London uraufgeführt werden soll! Geschockt ))
Als ich am Samstag aus dem Theater gegangen bin, war ich absolut begeistert. Die Schauspieler sind grandios! Die Effekte sind auch echt der Hammer! Manchmal kann man sehen, wie es gemacht wurde (was aber auch nicht schlimm ist, es ist immerhin Theater!), aber manchmal kommt es einem tatsächlich so vor, als hätte man gerade echte Magie gesehen.
Und witzig ist es! Ich hab so oft gelacht!
Also das Stück an sich ist echt mega und auch ich kann nur jedem empfehlen, es sich selbst anzuschauen! (Ich hab gelesen, dass es irgendwann auch in andere Länder kommen soll, hab dazu aber leider keine Quelle mehr)

Auch hier kann ich Bloody Merry Potter wieder nur zustimmen, dass ihr die Geschichte durch die Spoiler nicht zusammen bekommt und dass es sich lohnt, es im Theater zu sehen (ihr müsst ja nicht die teuersten Plätze/Karten nehmen - es gibt schon welche für 10 Pfund für ein Stück, also 20 für beide und ich schätze, dass die Preise in etwa gleich für Euro sein werden, wenn/falls das Stück dann auch nach Deutschland kommt).
Ich kann hier zwar bestätigen, dass die meisten (nicht alle) Spoiler schon stimmen, aber eure Interpretation warum, wieso und so weiter ist - sorry - in 90% der Fälle recht falsch. Augenzwinkern
ABER ich kann nicht umhin zuzugeben, dass auch ich etwas enttäuscht bin von der Story, vom Plot.

Wie gesagt, am Samstag war ich noch völlig begeistert. Ich habe zwar schon ein paar kleine flaws hier und da entdeckt, aber ich dachte (hoffte), dass die im zweiten Teil dann erklärt und dadurch ausgemerzt werden. Insgeheim habe ich allerdings doch schon befürchtet, dass das nicht passiert, da meine Mitbewohnerin, die das Stück auch in der ersten Vorstellung gesehen hat, schon gemeint hat, dass sie das Stück super fand, aber von der Story etwas enttäuscht ist.... aber nachdem ich nach dem ersten Teil so begeistert war und nicht auf den zweiten warten konnte (der erste endet mit einem fiiieeesen Cliffhanger^^), hatte ich eben so ein bisschen die Hoffnung, dass es mir vielleicht anders geht.
Naja, tat es nicht. Der zweite Teil hat mich zwar schon auch bewegt (eine Träne floss! Und ich heul sonst nur sehr selten bei Filmen und Büchern. Tränen in die Augen bekomm ich zwar ständig, so wie zum Beispiel im ersten Teil, einfach nur, weil ich da sitzen durfte und HP weiter geht und so weiter, aber es flieÃt selten), aber ich bin auch etwas enttäuscht aus dem Theater raus. Dabei geht es mir nicht um kleine Details, über die ihr euch auch schon aufgeregt hat (die Bücher sind schlieÃlich auch nicht fehlerfrei), das Schlimmst für mich ist,
Wie hat eine auf fb geschrieben? Wie eine schlechte Fanfiction, nur das Schlimme ist, dass es jetzt Canon ist. Dem kann ich in Bezug auf diesen Storystrang nur zustimmen.
Mit den anderen Sachen, die vielleicht nicht ganz logisch sind, käme ich, glaube ich, klar. Es ist ja auch nicht nur von JKR, sondern auch von Jack Thorne und John Tiffany (ich hab mich immer gefragt, warum JKR das nicht alleine schreiben kann, vielleicht, VIELLEICHT wäre es besser gewesen?). Wobei ich auch noch nicht verstanden habe, warum es unbedingt ein Theaterstück sein musste - JKR hat mal gesagt, dass die achte Geschichte in einem Theaterstück erzählt werden muss und man würde verstehen warum, wenn man es gesehen hat. Ãhm, nope. Nicht verstanden. Meiner Meinung nach wäre ein Buch besser gewesen, bzw. dass wenigstens ein richtiges Buch nachher veröffentlicht wird, nicht nur das Skript, weil sie dann mehr Platz gehabt hätte, gewisse Dinge zu erklären, dem ganzen etwas Feinschliff zu verpassen, und so weiter. Wieder so ne Hoffnung...

Kurz gesagt: Der Cast war super, und zwar ALLE. Manche waren wirklich PERFEKT getroffen. Harry zum Beispiel. Das ist einfach Harry. Das ist Harry Potter. Viel überzeugender, finde ich, als Daniel Radcliffe. Auch wenn er leider manchmal noch ein bisschen ein gröÃerer Idiot ist, als im Buch... Er ist erwachsen geworden, aber nur bedingt klüger Fröhlich Aber gut, das gehört ja wieder zum Plot und ich wollte jetzt nur von den Schauspielern sprechen.
Und auch die Effekte und das Bühnenbild - alles top!
Am Anfang hatte ich mich ja gefreut, dass sie eine neue Story wollten und nicht einfach eine alte auf die Bühne bringen. Aber inzwischen... bin ich mir nicht mehr ganz so sicher. Wie gesagt, ich hatte SpaÃ, ich finde, dass man nicht die ganze Story in die Tonne werfen muss. Aber ausgereift ist sie leider auch nicht. Und dann ist da dieses groÃe Ding, das mich so sehr stört. Trotzdem bin ich froh, es gesehen zu haben. Weil es wirklich toll war. Bis eben auf.... Hach. Ich bin einfach so hin- und hergerissen zwischen Begeisterung und Enttäuschung.
Thema: [User-Fanfiction] "Calling Destiny" [Abgeschlossen] & Oneshots! Neu: "Klavierstunde" mit Ron und Hermine [21.11.10]
Elbe

Antworten: 297
Hits: 56.592
27.01.2016 15:00 Forum: User-Fanfictions


Hi Winken ,

habe eben eure FF "Calling Destiny" beendet und bin immer noch ganz geplättet. Applaus

Da es ja schon etwas her ist, dass ihr sie abgeschlossen habt, dachte ich mir, ich schreibe gleich hier in den Thread, da ihr mein Kommi sonst vielleicht erst in einem Jahr oder so seht.

Ich höre mir regelmäÃig HP 1-7 als Hörbuch an und nachdem ich gestern mal wieder beim Epilog war, hatte ich auf einmal das Verlangen, etwas mehr über Malfoy und Astoria und ihre Beziehung zu erfahren. Im Gegensatz zu euch, war das nicht gerade meine brennendste Frage nach dem Epilog, aber nach fast neun Jahren kam sie nun doch. Augenzwinkern
Also suchte ich nach einer FF mit beiden Charakteren als Hauptcharakter - eigentlich hatte ich aus Zeitgründen mehr einen OS im Sinne - und bin auf eure FF gestoÃen. Obwohl von Anfang an klar war, dass Astoria hier wohl eher nur eine Nebenrolle spielen würde, war ich sofort gefesselt. Toller Schreibstil, das geht an euch beide! Ich hab die komplette FF in quasi einem Rutsch lesen müssen (wie gesagt, eigentlich gab es Zeitgründe, die dagegen sprachen). Nachdem um 3 Uhr in der Nacht klar war, dass sie sich trennen werden (okay, irgendwie war das ja von Anfang an klar, aber egal), bin ich dann doch mal ins Bett und hab den Rest jetzt gelesen, damit ich mich danach "endlich" wieder auf meine leider nicht so fesselnden Lehrbücher konzentrieren kann... haha.
Wobei ich euch davor natürlich noch einen Kommi schreiben muss. Hach, das ist immer so schwierig, wenn man eine lange FF in einem Rutsch gelesen hat! Also gut, fangen wir von vorne an.

Wie bereits gesagt, habt ihr mich von Beginn an gefesselt. Obwohl ich wusste, dass ich es mir eigentlich nicht erlauben kann, jetzt eine so lange FF zu lesen, bei der klar ist, dass ich es nicht aushalte, jeden Tag nur ein Kapitel zu lesen oder so.
Euer Draco hat mir sehr gut gefallen. Er ist nicht gerade mein Lieblingscharakter, aber ihr habt ihn ziemlich genau so getroffen, wie ich mir vorstelle, dass er nach Band 7 ist - zwar irgendwie immer noch ein arrogantes Arschloch (old habits die hard), aber sich auch bewusst, dass er Harry und Co dankbar sein muss und dass es ihm natürlich schwerfällt, damit klar zu kommen (nach allem, was die miteinander erlebt haben, kann wohl niemand erwarten, dass sie best friends werden).
Allerdings hat mich euer Trio plus Ginny irgendwie nicht ganz so überzeugt... ich bin mir selbst nicht ganz sicher, warum.
Und Pansy und Lee... wie seid ihr denn da drauf gekommen?^^ Eigentlich bräuchte es hier noch einen Spin-Off, wie um alles in der Welt die beiden zusammengekommen sind! Das, was mir hier schwerfällt, ist die Tatsache, dass ich (natürlich voreingenommen, da wir alles und auch die Slytherins nur durch Harrys Augen sehen) Pansy immer für nicht ganz so klug gehalten habe - und eure Pansy ist ein nettes, offenes, aufgeschlossenes Mädchen, das nicht gerade wirkt, als wäre sie auf den Kopf gefallen. Aber das hat mich nicht gestört, es ist nur schwer diese Pansy mit der Buchpansy zu verbinden. Ich fand eure Beziehung zwischen Pansy und Draco aber sehr schön. Auch wie sie reflektiert hat, dass sie ihm früher nur nachgedackelt ist, er sich aber nicht wirklich für sie interessiert hat, dass sie das aber überwunden hat und als eine der wenigen zum ihm gehalten hat.
Was mich aber ein bisschen gestört hat, war, dass ihr Blaise's Mutter zu einer Muggel gemacht habt. Wir haben im 6. Band ja eindeutig erfahren, dass sie eine berühmte Hexe war, sonst hätte Slughorn ihn ja nicht in sein Abteil eingeladen - aber es hätte doch sein leiblicher Vater ein Muggel sein können! Sorry, mir fallen solche Kleinigkeiten einfach auf...
Und nun zu Rachel und Trish, mit denen ihr wirklich zwei wunderbare Charaktere erschaffen habt, mit einer interessanten Geschichte und einer beneidenswert engen Beziehung, die man beide einfach nur mögen kann.

Es ist schon eine tragische Geschichte, nicht nur, weil es, wie ja von Anfang an klar ist, kein Happy End für die beiden gibt, sondern nicht zuletzt auch weil Rachel am Ende bei so etwas "Banalem" (für die Zaubererwelt und für die Romeo-und-Julia-artige Romanze der beiden) wie einem Autounfall gestorben ist. Und ich wünschte, er hätte ihr die Wahrheit ins Gesicht gesagt. Ich glaube, dass der Schmerz weniger schlimm gewesen wäre, als die Lüge, dass er sie nicht mehr liebt. Vielleicht hatte er recht und sie hätte versucht, ihm zu verzeihen, aber sie hätte bestimmt besser damit abschlieÃen können. Okay, im Endeffekt hat sie es ja dann erfahren und konnte damit abschlieÃen und ihre Seele hat Frieden gefunden, usw., aber ich glaube, dass es nicht der leichtere Weg für sie war. Und für ihn eigentlich auch nicht. Aber na ja, das Leben ist kein Wunschkonzert...^^ Ein bisschen neugierig bin ich ja schon, was für eine Idee er am Ende hatte, von wegen mit beiden glücklich zusammen sein... wie hätte das denn funktionieren sollen? Rachel gibt sich damit zufrieden, dass sie nur die Geliebte ist, während Astoria sich damit abfindet, von Draco nicht nur nie so geliebt zu werden wie er Rachel liebt, sondern dass er sich auch noch wirklich, körperlich betrügt?

Boah und am Anfang, diese sexuelle Spannung! Sehr toll beschrieben. Ich dachte ja schon, sie tun es nie, weil immer was dazwischen kam... Wobei ich mir immer wieder dachte, warum tut ihr es dann nicht einfach nachdem die jeweilige Unterbrechung vorbei war, sondern wartet dann immer bis ihr euch das nächste Mal wiederseht und dann wieder was dazwischenkommen kann, wenn ihr es nicht mehr aushaltet (was bei mir jedenfalls so ankam). Aber die Spannung habt ihr damit auf jeden Fall gut aufrecht erhalten - es war fast nicht zum aushalten! Augenzwinkern

ZusammenschlieÃend bleibt nur zu sagen: Nicht ganz, was ich mir bei meiner Suche erwartet hatte (ich hatte schlieÃlich nicht mit einer Rachel gerechnet...), aber sehr, sehr toll. Allein die Tatsache, dass es wirklich (ähm... ja, ich bin mir noch bewusst, dass das nur eine FF war...^^) eine Muggel war, die Draco Malfoy aus seinem Loch geholt und so in ihren Bann gezogen hat... und so gut geschrieben! Es gab zwar hin und wieder ein paar Logikfehler und Aufmerksamkeitsfehler, aber die hab ich inzwischen schon wieder komplett vergessen, sodass ich euch nicht einmal mehr sagen könnte, was das war. Ah, halt, einer ist mir grad wieder eingefallen! Sorry, aber... in zehn Minuten mit dem Bus von Malfoy Manor nach London?? (und es hat sich nicht gerade so angehört, als würden Rachel und Trish ganz auÃerhalb wohnen) Fröhlich Und Rachel hat mit dem Taxi ja auch länger gebraucht... Gut, man könnte natürlich argumentieren, dass Draco den Bus magisch beschleunigt hat, aber dazu hat die Erklärung gefehlt... Na ja, war jetzt nicht mega schlimm, aber das war einfach schon sehr unrealistisch. Augenzwinkern

Ich hoffe, das war alles, was ich sagen wollte...

Danke für die tolle FF - und jetzt muss ich aber wirklich wieder was fürs Studium tun!

Liebe GrüÃe Grinsen
Elbe
Thema: [User-Fanfiction] reewas Schattenschein - Gefragt
Elbe

Antworten: 120
Hits: 29.383
31.07.2014 23:28 Forum: User-Fanfictions


Dankeschön! Kuss Ich glaube dir, ich hatte auch echt Horror. Mein Colloquium war nicht so toll, deswegen hatte ich jetzt echt Schiss, viel mehr als vor der Schriftlichen, aber dann war es im Endeffekt weniger schlimm als erwartet Puh ^^

Achso, ich hatte es so verstanden, dass Dumbledore ihnen nicht vertraut. Weil er sich ja fragt, ob er nicht einen Fehler gemacht hat. Hm. Auf die andere Idee wäre ich glaube ich nie gekommen... Es muss ja nicht jeder im Orden gleich kämpfen, wird also in den Tod geschickt, man braucht ja auch Leute für etwas anderes - zumindest im zweiten. Aber die andere Interpretation (also deine, der Autorin^^) finde ich schon auch krass. Denn ich denke Remus ist schon ein sehr guter Schüler. Er muss vielleicht mehr lernen und ihm fällt nicht alles so leicht wie James und Sirius (ist also kein Ãberflieger), aber ich denke shon dass er Einiges drauf hat. Er lässt es halt nicht so raushängen. Was Dumbledore meiner Meinung nach aber schon bemerkt... So sehe ich Remus zumindest. Und beim zweiten Orden fragt Dumbledore die Mitglieder ja auch nicht nach ihren Noten.^^
Du siehst, ich bleibe etwas skeptisch...^^ Jedenfalls dachte ich daher eher an fehlendes Vertrauen... Hm, sehr spannend, wie man das alles so unterschiedlich sehen kann.

Ah, danke, dann werd ich die nochmal nachlesen. Kann ich ja machen, falls es mir in deiner Urlaubs- und Schreibpause langweilig wird - wobei ich selbst auch wegfahr Hexe auf Besen

Also: Nicht schlimm. Und viel Spaà im Urlaub! Winken Umarmen

Oh, und der Drabble, den hätte ich beinahe vergessen! Der ist noch nicht freigeschaltet worden, oder? Weil ich noch keine Mail bekommen hab... Also gibts ja sogar doch noch was Neues! Augenzwinkern
Thema: [User-Fanfiction] reewas Schattenschein - Gefragt
Elbe

Antworten: 120
Hits: 29.383
26.07.2014 09:48 Forum: User-Fanfictions


Hey ree,

sorry, dass ich mich erst jetzt wiede rmelde - aber ich hatte Staatsprüfung (mündliche! *shudder*) und musste lernen uuuund bin jetzt aber fertig und hab bestanden! Tanzen

So, nun aber zurück zu Remus und seinen Freunden:

Das ist gerade so eine schwierige Situation. Das mag ich nicht. Alle sind aufeinander wütend und verstehen sich nicht. Die drei tun so viel für Remus, scheinen aber nicht wirklich zu verstehen, wie viel es ihm bedeutet, sich nicht mehr verwandeln zu müssen. Und Remus scheint nicht zu verstehen, dass sich die drei einfach nur Sorgen machen.
Ich wüsste gern nochmal , wie sich Lucy und Remus eigtl kennengelernt haben. In welchem Kapitel kam das denn, kannst du mir das sagen?
Und was ist denn nochmal mit diesem Damian passiert? Kann mich da gar nicht mehr dran erinnern... Wann kam das? Ich meine schon, mich dunkel an etwas zu erinnern, aber ich weià nicht mehr, was genau war...
Und schlieÃlich die Prüfungen. Und dann - das Ende, was ihre Hogwartszeit anbelangt. Das ist echt traurig. Vor allem wenn man ihre Geschichte kennt, dass sie nämlich kein "Happily Ever After" vor sich haben... Traurig

Toller Satz. Schlimmer Satz. Trauriger Satz. Genau das meinte ich. Ohne ScheiÃ, bei dem hatte ich Gänsehaut. Vor allem das mit dem Zuhause, das ein Gefängnis wird. So habe ich das noch nie gesehen, aber genau das ist es.
Ich finde es einerseits ziemlich krass, dass Dumbledore hier in deiner Geschichte Remus und Peter anscheinend von Anfang an nicht so richtig vertraut. Andererseits ist es schön, und zugleich traurig, wie Sirius und James ihre Freunde herbeirufen, wie sie ihnen natürlich vertrauen, wie sie sie dabei haben wollen. Aber ich denke, das Kapitel davor, das Gespräch über dem Pudding, zeigt schon irgendwie, dass sie vielleicht ihren Freunden mehr zumuten, als sie verkraften. Remus, wie wir wissen, verkraftet das natürlich schon. Für Peter war das wohl etwas zu viel.

Ich bin gespannt, wie es weitergeht! Top
Umarmen
Thema: [User-Fanfiction] reewas Schattenschein - Gefragt
Elbe

Antworten: 120
Hits: 29.383
15.06.2014 16:46 Forum: User-Fanfictions


Naja, eigentlkich darf ich ja gar nichts sagen, ich hab sowas auch schon mal gemacht. Allerdings ging es da nur um eine Liebes-"sagt sie nun ja oder nein?"-Geschichte. Und nicht um Leben oder Tod, oder zumindest Werwolf werden. (Wobei, könnte sie das als Squib, oder auch als Muggel, überhaupt? Nachdenken )
Aber Gott sei Dank ging ja alles gut. Also bisher. So ganz hast du die Spannung ja noch nicht aufgelöst... Zunge raus Warum die Jugs wohl unterwegs waren? Ob sie gespürt haben, dass etwas nicht stimmt? Oder wollten sie auch allein einfach mal Dampf ablassen gehen? Das glaub ich ja eher weniger. Vielleicht auch einfach zur Sicherheit?

Jaaa, es wäre zu einfach, zu glatt gewesen, wenn auch beim Zweiten mal alles gut geht. Und wie gesagt, irgendwas muss ja noch schief gehen, was das angeht, dass später nicht Lucys Familie für einen Wolfsbann-Trank berühmt ist, sondern Belby. Ich frage mich zwar so häufig, warum in Geschichten immer so viel schief gehen muss, aber ich weià natürlich auch schon die Antwort. Weil die Geschichte sonst uninteressant und langweilig wäre. Und deswegen wusste ich, bzw habe ich geahnt, dass nicht alles ganz glatt läuft.
Ja, genau, deswegen meinte ich, was in sie gefahren ist. Weil das halt so plötzlich war. Augenzwinkern Also schon klar, in den Kapiteln davor hast du glaub ich schon mal erwähnt, dass sie ab und zu mit kurz geredet hat oder so, aber das kam jetzt dann iwie ganz schnell... Augenzwinkern Natürlich ist James nicht abstoÃend^^ Cool

Aber die Vorteile überwiegen schon, so ist es auch wieder nicht.^^ Weil er ja nen tollen Geschmack hat, ich sowieso wenig Ideen, und alles was er anpackt am Ende gut aussieht. Also kann man ihn einfach machen lassen und man wohnt schön. Und bald hab ich dann auch mein eigenes Büro, da kann ich mich dann austoben. Augenzwinkern

Mach weiter so, das Tempo gefällt mir breites Grinsen Und die KapitelgröÃe ist eigentlich auch ganz gut - länger wäre zwar schön, aber ich hab eh nicht so viel Zeit, also kann ich mir so ein kurzes zwischendurch schon erlauben Augenzwinkern

Umarmen Umarmen
Thema: [User-Fanfiction] reewas Schattenschein - Gefragt
Elbe

Antworten: 120
Hits: 29.383
13.06.2014 10:13 Forum: User-Fanfictions


Boah, du Sau! Was für ein fieser Cliffhanger! Obwohl ich ja mit sowas gerechnet hatte - eigentlich schon beim letzten Mal. Aaaach, Lucy, warum hast du ihm das nicht früher gesagt? Eieiei. Jetzt bin ich ja mal gespannt, ob sie es noch geschafft hat, rechtzeitig aus der Hütte zu kommen. Geschockt

Aber jetzt erstmal zu Kap 43:

Gehört ja auch nicht gerade zu den "schönsten" Kapiteln, obwohl James endlich seine Lily bekommt. Dabei hatten sie alles so schön geplant. Aber das Leben hält sich nun mal nicht unbedingt an solche Pläne... Armer James jedenfalls, armer Sirius. Was in deiner Geschichte wohl in Lily gefahren ist? Aber hier gehts ja nicht um die beiden.

Lucys Eltern sind schon ganz schön... gewieft. Misstrauisch. Hinterhältig? In Anbetracht der Tatsache, dass sie später tatsächlich nicht den Ruhm bekommen, allerdings wohl irgendwie zu Recht. Aber hier haben sie doch ein wenig arg als Geschäftsleute gehandelt. Kein Wunder, dass Lucy so wütend war. Und wäre sie nicht so aufgebracht gewesen, hätte sie Remus vielleicht früher von dem Schmerzmittel im Trank erzählt. Oder sie wären einfach früher dran gewesen, nicht erst kurz vor knapp.

Ich hoffe jedenfalls, dass du schnell, schnell weiterschreibst. Der Cliffhanger ist wirklich fies. Ãtsch Augenzwinkern


Jaa, so ein Raumaustatter ist schon ganz praktisch. So wohnt man immer schön. Der Nachteil: du kannst es komplett vergessen, deine eigenen Wohnideen einzubringen. Weil er nämlich seine ganz eigenen hat. Und deine nicht so toll sind wie seine. Und wenn du ihn mal von etwas überzeugen konntest, dann ärgert er sich später darüber, weil es doch nicht seiner Vorstellung entspricht. Und egal wie viele Leute die Wandfarbe bewundern, wird es doch das erste sein, das er neu überstreicht...^^ Noch dazu wenn ihr in seinem Haus wohnt...^^ Fröhlich

Kuss chen vom Flüsschen
Thema: [User-Fanfiction] reewas Schattenschein - Gefragt
Elbe

Antworten: 120
Hits: 29.383
23.05.2014 15:10 Forum: User-Fanfictions


So, meine Liebe, jetzt bin ich endlich mal zum Lesen gekommen und komme jetzt schlieÃlich auch zum Antworten. Hat ein bisschen gedauert, weil ich ein paar Kapitel früher nochmal eingestiegen bin - war ja schon ein Weilchen her...^^ Aber vor allem, weil ich jetzt, nach den schriftlichen Prüfungen, so langsam mit dem Bewerben anfangen sollte - und das überfordert mich irgendwie ganz schön... Crabble und Goyle Hilfe

Aber nun, zu den neuen Kapiteln:


Fröhlich Das ist meine Lieblingsstelle in dem sehr kurzen Zwischenkapitel. Herrlich. Männer aÃen keine Schokofrösche. Ach, James, gib doch zu, dass dir auch schon das Wasser im Mund zusammenläuft... breites Grinsen


Ach, Sirius. Ich mags nicht, wenn er so sche*** drauf ist. Traurig Aber er hats ja auch nicht leicht... Trösten Das mit dem Zeitungsartikel fand ich übrigens sehr verwirrend, ich hab erst gedacht, dass Orion Black der Tote war, weil ich in der Zwischenzeit vergessen hatte, dass dessen Identität ja unbekannt war^^, und dann, dass er den Artikel über den Toten geschrieben hatte, wobei ich mich gewundert hab, was Lucys Vater an dem Artikel so schlimm fand...^^ Aber ein paar Zeilen später war ja dann alles klar^^



Herrlich, die Stelle! Kann ich mir richtig gut vorstellen, dass James diese Macke hat. breites Grinsen

Fröhlich Der Arme. Tja, einen dramatischen Abgang gibt es eben nicht umsonst. Zunge raus

Danke für die Unterstützung! Fröhlich
Also ich finde das ja sehr spannend!

Oh, oh...
Armer Sirius. Wie das wohl für ihn wird, wenn James jetzt dann demnächst auch noch mit Lily zusammenkommt...

Uuuund:

Nachdenken Mmmhh, vielleicht, weil du es sowieso zerfetzt hättest (anfangs)? Weil ihr Jungs sowas nicht braucht (Haha, mein Freund ist Raumausstatter und achtet also mehr als ich auf "schönes Wohnen"^^; naja, aber IHR eben nicht, siehe Reaktion der anderen...^^)?

Fröhlich vor allem, um IHR Mut zu machen...^^

Krass. Also ich muss ja gestehen, dass ich nicht damit gerechnet hatte, dass es gleich beim ersten Mal funktioniert. Klar, bei den Blutproben hat es funktioniert, aber... Sehr spannend, jedenfalls. erschrocken Und jetzt bin ich erst recht gespannt, was da noch alles schief läuft, dass das letzendlich doch nicht klappt: der Wolfsbann-Trank wurde ja laut den Büchern von Belbys Onkel erfunden und er bewirkt nicht, dass der Werwolf ein Mensch bleibt, sondern, dass er sich "nur" in einen normalen Wolf verwandelt.
AuÃer natürlich, du bleibst in der Hinsicht nicht beim Canon.^^

Jedenfalls bleibt mir nur eins zu sagen: Weiter, weiter, weiter! Applaus

Umarmen



Und zum allerneuesten Kapitel:

Ohne Sch***, ich hatte Gänsehaut. Ich mag Peter ja nicht und ich verstehe auch nicht, wie man ihn mögen kann. Aber du machst es in dem Kapitel verständlich, wie es dazu kommen konnte, dass er seine Freunde verrät. Alle entwickeln sich irgendwie weiter oder kommen zumindest ohne den anderen Rumtreibern klar, aber er nicht. Er hat sonst niemanden und niemand sonst kümmert es, was er macht - das tut es ja nicht einmal unbedingt seine Freunde. Er ist eben wirklich nur das Anhängsel in dieser Gruppe.
Was mich überrascht ist, wie er über Remus denkt. Dass beide quasi auf der selben Ebene sind, bzw waren. Dass es eben einmal Sirius und James gab und dann Remus und ihn. Und jetzt hat Remus ihn überholt. Ich muss gestehen, dass ich das immer anders gesehen habe. Aber für ihn ist es natürlich noch bitterer, wenn er Remus als "ebenbürtig" empfunden hatte und der jetzt so viel erfolgreicher ist, während er auf der Stelle stehen bleibt. Und er erwartet ja anscheinend auch von sich selbst nicht wirklich viel. Er hat also keine Aussichten, keine Träume, die er für verwirklichbar hält.


Eigentlich sollten sich die Drei auch über Lucys Erfolg freuen, aber sie scheinen wohl zu enttäuscht darüber, dass es das nun war, mit ihren Abenteuern. Immer dieses leidige Thema, wenn ein Freund plötzlich eine Freundin hat (oder umgekehrt) und "gar keine Zeit mehr" für die anderen und dazu alles anders wird.
Aber wie gesagt, ich bin weiterhin gespannt, was jetzt mit dem Mittel ist.

Das war ein tolles, wenn auch trauriges, nachdenklich stimmendes, fast schon deprimierendes Kapitel. Top

Bis hoffentlich bald! Umarmen
Thema: [User-Fanfiction] reewas Schattenschein - Gefragt
Elbe

Antworten: 120
Hits: 29.383
17.04.2014 10:31 Forum: User-Fanfictions


OH MEIN GOTT Tanzen Applaus

Was war ich überrascht, als ich die Mail gestern auf meinem handy gelesen hab! Reewa!!! Ich hab die Hoffnung ja schon fast aufgegeben... und dann - BAM - neues Kapitel! breites Grinsen

So, meine Liebe, ich habs aber noch nicht gelesen. Deswegen noch kein Kommi. Ich wollte dich nur wissen lassen, dass ich die Nachricht bekommen hab und dass ich mich freue! Aber ich muss ehrlich sagen, dass ich noch nicht weiÃ, wann ich genau zum Lesen komm, weil ich grad sehr, sehr, sehr beschäftigt bin - ich hab Anfang Mai Staatsprüfung und muss mich darauf vorbereiten (und das ist sehr zeitintensiv). Aber ich hoffe, ich schaffs trotzdem bald. Und dann lass ich dich auch wissen wie ichs fand! Augenzwinkern breites Grinsen
Thema: [User-Fanfiction] Elbes FFs
Elbe

Antworten: 7
Hits: 3.337
15.11.2012 22:06 Forum: User-Fanfictions


h
Thema: Wie hat Xperts euer Leben verändert?
Elbe

Antworten: 43
Hits: 12.038
04.03.2012 17:43 Forum: Computer und Internet


Nun ja, es hat mein Leben definitiv verändert. Ich habe zwar schon als Kind öfters geschrieben, aber erst durch FFs bin ich richtig ins Schreiben gekommen und hab gemerkt, wie viel Spaà mir das eigentlich macht. Auch finde ich es so beruhigend zu wissen, dass es noch viele andere Fans gibt, die genauso verrückt sind wie ich - wenn nicht sogar noch verrückter^^ - und ich nicht der einzige Mensch bin, der bei HP 7.2 den kompletten Film durch geheult hat...^^
Es gab eine Zeit, so 10./11. Klasse, da bin ich nicht einen Tag vor 12 ins Bett gekommen. Und was hab ich den ganzen Abend gemacht? FFs gelesen! Fröhlich
Hach, manchmal wünschte ich, ich hätte immer noch die Zeit dazu und könnte es immer noch aushalten, jeden Abend so zwischen 12 und halb 2 ins Bett zu gehen und am Morgen um halb 7 aufzustehen...^^

Und manchmal frage ich mich, ob ich immer noch so arg begeistert wäre von Harry Potter, wenn alle meinen "normalen" Real-Life-Freunde teilweise nicht mal alle Bücher (oder überhaupt eins) gelesen haben (Kunstbanausen!!!), oder ob das vielleicht abgefalut hätte - und das fände ich sehr, sehr schade. Wobei ich glaube schon, dass es auch in dem Fall immer noch zu meinen Lieblingsbüchern gezählt hätte, aber es liegt unter anderem auch an den Xperts und FFs, dass ich - das hört sich jetzt gleich ganz schön doof an^^ - so tief für HP empfinde. Dass ich da so eine richtige Leidenschaft für die Geschichte entwickelt habe.

Und die Diskussionen! Ich würde mich gern viel mehr an den Diskussionen über die Bücher beteiligen, aber sich da immer alles durchzulesen, dazu fehlt mir einfach die Zeit... Traurig
Thema: Kritische Anmerkungen zu Pottermore
Elbe

Antworten: 212
Hits: 44.689
27.09.2011 08:45 Forum: Pottermore


âI'm wondering how helpful the BETA feedback really will be⦠I can only click boxes to tell them if I enjoy the site and if it runs smoothly. I wish I could tell them what I find helpful, and what I think would improve the site.â [sic]
silverquillXX

If you suspect thereâs a technical issue with one of the Pottermore pages, you can click on the âBeta feedbackâ button (located in the bottom right-hand corner of the site). Select the page you are on, then go to the âThe page loads and works well on my screenâ option.

While you wonât be able to give specific details, if you choose one of the âdisagreeâ buttons, weâll know that we should re-visit that page and carry out testing.

In the next few weeks, weâll also be sending out a Pottermore Beta survey. Along with opinion-related questions there will also be a space for you to add comments, so youâll be given a chance to tell us specific details if thereâs something you think we should know about.


Aus dem Pottermore Insider.

Ich hab mich auch erst aufgeregt, wegen dem feedback, bzw wegen dem feedback, das man nicht geben kann. Aber so wie es aussieht darf man schon noch hoffen!


Ich muss allerdings sagen, dass ich mich insgesamt schon ein wenig fragen, was wir Betas eigtl machen sollten, wenn wir erst ganz am Ende unser wirkliches Feedback abgeben können - dann können sie doch auch nicht mehr so viel ändern, oder?
Zeige Beiträge 1 bis 15 von 475 Treffern Seiten (32): [1] 2 3 4 nächste » ... letzte »

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH