Harry Potter Xperts Forum
Zur StartseiteRegistrierungKalenderMitgliederlisteTeammitgliederStatistikSucheHäufig gestellte FragenForumregeln


Harry Potter Xperts Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 15 von 1.025 Treffern Seiten (69): [1] 2 3 4 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Der Reread 2013/2014 - Teil 5
Laláw

Antworten: 1.245
Hits: 125.515
20.08.2013 20:14 Forum: Buch 5 - Harry Potter und der Orden des Phönix


Wenn irgendjemand die Stelle findet, die darauf hindeutet, dass Muggel Geister nicht sehen können, wäre das sehr lieb, wenn derjenige die Quelle hier anbringen könnte. Ich hab zwar so oder so ein schlechtes Gedächtnis (vor allem für Details und Randbemerkungen wie sowas), aber daran kann ich mich nun überhaupt nicht erinnern. Ich meine gut, wann würde ein Muggel schonmal einem Geist begegnen? Trotzdem hatte ich das nie so in Erinnerung, dass sie sie nicht sehen könnten, würden sie aufeinandertreffen.
Thema: Der Reread 2013/2014 - Teil 5
Laláw

Antworten: 1.245
Hits: 125.515
19.08.2013 23:36 Forum: Buch 5 - Harry Potter und der Orden des Phönix


Wissen wir, dass nur Zauberer Geister sehen können?

Abgesehen davon ist ein Poltergeist nicht dasselbe wie ein "richtiger" Geist.
Thema: Der Reread 2013/2014 - Teil 5
Laláw

Antworten: 1.245
Hits: 125.515
18.08.2013 23:16 Forum: Buch 5 - Harry Potter und der Orden des Phönix





Jaaaa, Dumbledore ist mal wieder total klasse. Man merkt in diesem Kapitel auch, dass er eben nicht nur witzig, sondern auch sehr autoritär sein kann; er wirft dem Ministerium mehr als konkret vor, das Gericht für eine Kleinigkeit einzuberufen, die keiner Verhandlung bedurfte und wirkt - meiner Meinung nach - dabei so ziemlich einschüchternd auf Fudge, der genau weiÃ, dass seine Argumente kein Gewicht haben und deshalb noch unausstehlicher wird.

Vielleicht geht es nur mir so, aber ich finde, dass Dumbledore die Aufmerksamkeit geschickt von Harry ablenkt. Obwohl Fudge so darauf fixiert ist, Harry auf die illegale Zauberei festzunageln, schafft er es nicht mehr, Dumbledore abzuwimmeln, als dieser explizit darauf hinweist, dass eine Untersuchung des Dementorenangriffs eingeleitet werden sollte - obwohl Fudge von vornherein nicht an die Dementoren glaubt. Allein Dumbledores indirekte Drohung lässt Fudge schnell einknicken.

Auch ich finde es heftig, wie willkürlich Fudge hier vorgeht und wie er Harry in die Mangel nimmt, bzw. ihn gar nicht zu Wort kommen lässt. Da kann ich Harrys Zorn vollkommen nachvollziehen.

Am witzigsten ist in diesem Kapitel Mrs Figg... "Nun, der eine war sehr dick und der andere eher mager..." breites Grinsen breites Grinsen breites Grinsen Ach, und Harrys Reaktion auf die Gute: "Harry wäre es lieber gewesen, sie hätte ihre Puschen zu Hause gelassen". Köstlich breites Grinsen

"Gesetze lassen sich ändern" jaja, diese Aussage finde ich an der Stelle sehr bezeichnend.
Thema: Der Reread 2013/2014 - Teil 5
Laláw

Antworten: 1.245
Hits: 125.515
17.08.2013 00:39 Forum: Buch 5 - Harry Potter und der Orden des Phönix


Ein sehr nettes Kapitel zwischendurch, ich fand es damals total interessant, endlich etwas über das Ministerium zu erfahren, vor allem mit der Liebe zum Detail. Und Mr Weasley in der Muggelwelt... genial, definitiv einer meiner Lieblingscharaktere breites Grinsen

Leute, wie abgedreht das eigentlich ist; denkt mal genau drüber nach: die steigen in eine TELEFONZELLE und fahren damit in ein unterirdisches Zauberergebäude. Verrückt breites Grinsen

Ich weià nicht, aber anfangs habe ich den Brunnen noch gar nicht so gesehen. Könnte auch daran liegen, dass er als Brunnen der "magischen Geschwister" bezeichnet wird.

Ist Bode nicht der Ministeriumsangestellte, der später von der Teufelsschlinge im St. Mungo getötet wird?
Thema: Der Reread 2013/2014 - Teil 5
Laláw

Antworten: 1.245
Hits: 125.515
08.08.2013 20:56 Forum: Buch 5 - Harry Potter und der Orden des Phönix


Selbst wenn JKRs Welt erfunden ist, so einfach ist es dann doch nicht. Du könntest in der echten Welt auch jeden Bundesbürger mit Mikro und Kamera ausstatten oder, um Störfaktoren zu erschweren, jedem einen Chip implantieren oder FuÃfesseln anlegen um alle rund um die Uhr zu überwachen. Da wüsste man auch, wer was wie wo wann und mit wem gemacht hat. Aber möchte das jemand in einem Rechtsstaat? Nicht wirklich. Genauso wenig, wie in der magischen Welt einfach irgendwem beliebig Veritaserum eingeflöÃt werden kann/soll.

... ich weiÃ, der Vergleich hinkt, aber ihr wisst, was ich ausdrücken will.
Thema: Der Reread 2013/2014 - Teil 5
Laláw

Antworten: 1.245
Hits: 125.515
24.07.2013 00:12 Forum: Buch 5 - Harry Potter und der Orden des Phönix


Wenn das wirklich so wäre dann hätte der Kampf gegen Voldemort kein Problem sein müssen...
Thema: Der Reread 2013/2014 - Teil 5
Laláw

Antworten: 1.245
Hits: 125.515
22.07.2013 01:19 Forum: Buch 5 - Harry Potter und der Orden des Phönix


Knapp 10 Beiträge, ist doch vollkommen in Ordnung. Es gibt eben auch noch ein Leben abseits des Computers Augenzwinkern

Man merkt sofort, was für ein Haushalt der Grimmauld Place mal war: überall schlangenförmige Türklopfer, Nippes und Verzierungen.

Harrys Ausraster ist einfach super nervig, kann und konnte ich nie nachvollziehen. Natürlich ist er wütend und alles, ich kann seine Gefühle wirklich verstehen, aber wie er Ron und Hermine hier zur Sau macht, die nun wirklich nicht an seiner Situation schuld sind, ist nicht gerade die feine, englische Art.

Bill und Fleur, jaja... breites Grinsen

Hier hat der Konflikt "Percy <-> Die Weasleys" seinen Ursprung... ich stimme da mit Harrys Ansicht überein: Percy ist zwar nicht der sympathischste Kerl, aber auf mich machte er immer einen intelligenten Eindruck, da hat es mich auch gewundert, dass er nicht zu seiner Familie steht.

"auch Dumbledore sagt, wir sollten nett zu Kreacher sein" und viel, viel später im Handlungsverlauf erfahren wir auch, warum sich das ausgezahlt hätte...



Dazu sag ich dir mal was: auÃen hui, innen pfui. Und das trifft auf erstaunlich viele Menschen zu. Achtet mal drauf, wenn ihr unterwegs seid; es sind oftmals die Leute, die ganz schick und fein und ach so vornehm daherkommen, die sich 1. nicht benehmen können und 2. fies sind wie sonstwas. So auch Mrs Black.
Thema: Der Reread 2013/2014 - Teil 5
Laláw

Antworten: 1.245
Hits: 125.515
14.07.2013 11:26 Forum: Buch 5 - Harry Potter und der Orden des Phönix


Ja, das mit der Närrin fand ich auch immer eine Spur zu bissig, um nicht auf ein schwieriges Verhältnis hinzudeuten, aber die Pottsau könnte man durchaus als derbe, aber nicht böse gemeinte Bemerkung ansehen.
Thema: Der Reread 2013/2014 - Teil 5
Laláw

Antworten: 1.245
Hits: 125.515
13.07.2013 20:03 Forum: Buch 5 - Harry Potter und der Orden des Phönix




Mad-Eye ist paranoid, das ist alles. Tonks und Co. hindern ihn sogar noch daran, ein Stück zurückzufliegen, um potenzielle Verfolger abzuschütteln.



Dazu müsste sie Harrys Adresse kennen. Ich glaube, das ist nicht der Fall. Und dass die Dursleys im Adressbuch stehen, halte ich für fraglich.
So, wie ich Vernon kenne, hätte er den Hörer sofort aufgelegt. Als ob er Harry jemals telefonieren lassen würde. Sie haben Harry immer absichtlich eingesperrt, damit dieser keinen Kontakt nach auÃen haben konnte - wieso sollten sie ihn mit einer Schulfreundin am Telefon plaudern lassen? Halte ich für sehr unwahrscheinlich.



Mussten sie Dumbledore nicht schwören, keinen Ton von sich zu geben und Harry im Dunkeln tappen zu lassen? Dann hat sich das eigenmächtige Handeln schon erledigt, wenn sie Dumbledore ein bindendes Versprechen gegeben haben.

Aus Prinzip, weil er Vernon ist und Macht über Harry haben will, nur um zu demonstrieren, dass er der Herr im Haus ist.

Vielleicht gibt es sowas wie einen Zentral-Alohomora, mit dem man sämtliche verschlossene Türen eines Hauses öffnen kann?
Thema: Der Reread 2013/2014 - Teil 5
Laláw

Antworten: 1.245
Hits: 125.515
08.07.2013 22:21 Forum: Buch 5 - Harry Potter und der Orden des Phönix




Amen. Auch gut fand ich das mit Dudley, den Tante Petunia schüttelt, "wie um zu prüfen, ob sie seine Seele innen drin scheppern hören konnte" breites Grinsen Ja, wie hier eigentlich alle schon betont haben: seeeeehr amüsante Dialoge in diesem Kapitel. Und wie Dudley den Demontören links, rechts eine einschenkt, würde ich zu gerne sehen :')

"und Dumbledore hat gesagt, wir sollen dich um jeden Preis am Zaubern hindern" dazu folgendes: mir ist klar, warum man Harry am Zaubern hindern will, aber aus welchem Grund gehen Dumbledore und Co. überhaupt davon aus, dass er es tun würde? Wenn man von dem Dementorenangriff absieht - wieso hätte Harry zaubern sollen? Er weiÃ, dass es verboten ist und welche Folgen auf ihn warten, wenn er es doch tut. Verstehe da Dumbledores Verdacht nicht so ganz.

Mensch, wie überrascht ich damals war, als Tante Petunia beantwortet, was Dementoren sind... irgendjemand hat auch schon erwähnt, wie bewegend diese kleine Wandlung eigentlich ist. So blöd die Dursleys sind, immerhin Petunia hat eine leise Ahnung, was das alles für Auswirkungen haben kann und ich habe in dieser Situation ein wenig Mitgefühl mit ihr, denn sie scheint mir ehrlich besorgt zu sein.



Ja, das sind diese netten kleinen Details...



So ging es mir auch, bis ich eure Beiträge gelesen habe... aber wenn ich mir jetzt vorstelle, dass Snape gemeint ist, macht es die ganze Geschichte noch ein bisschen runder. Da wäre ich nie im Traum drauf gekommen, ergibt aber Sinn.
Thema: Der Reread 2013/2014 - Teil 5
Laláw

Antworten: 1.245
Hits: 125.515
06.07.2013 13:19 Forum: Buch 5 - Harry Potter und der Orden des Phönix




Wie gesagt, Harry muss es nur "Zuhause" nennen können. Da gehören Urlaube auch dazu, denn so blöd die Dursleys auch zu ihm sind, sie sind die Verbindung, die er zu Little Whinging (bzw. dann zu einem beliebigen Urlaubsort - denn sie würden ja mitfahren - hätte) hat.

Klar gibt es irgendwo eine "geographische Grenze", aber das kann man nicht so genau abstecken. Wenn ich aus der Tür bin und zur Arbeit fahre, dann gibt es auch noch einen riesigen Umkreis, der in meinem Leben dazugehört und in dem ich mich wohlfühle (bzw. "zuhause" fühle). Und so hab ich das mit dem Schutz für Harry verstanden.
Thema: Der Reread 2013/2014 - Teil 5
Laláw

Antworten: 1.245
Hits: 125.515
06.07.2013 00:51 Forum: Buch 5 - Harry Potter und der Orden des Phönix




Das Ganze ist für mich auch ein wenig zwiespältig. Dass Harry sich bei Dumbledore über die Dursleys beschwert und dieser ihm dann erklärt, dass er nur geschützt ist, solange er den Ligusterweg 4 als sein "Zuhause" ansieht (denn so verstehe ich es auch, dann ist das Umherstreifen nämlich egal) widerspricht dem Eindruck, den man im 7. Band erhält, als die Todesser die gesamte Umgebung des Hauses belagern und angreifen können, sobald Harry den magischen Schutzwall verlässt... finde den Ansatz an dieser Stelle jedoch viel logischer, denn wenn es buchstäblich nur um das bloÃe Haus ginge, wäre das nicht sehr effektiv als Schutz.
Thema: Der Reread 2013/2014 - Teil 5
Laláw

Antworten: 1.245
Hits: 125.515
30.06.2013 21:46 Forum: Buch 5 - Harry Potter und der Orden des Phönix



Kennst du eine Bank, die Zauberer-Geld in Muggel-Geld wechselt?[/quote]

Gringotts.
Thema: Der Reread 2012/2013 - Teil 4
Laláw

Antworten: 826
Hits: 105.079
12.06.2013 22:03 Forum: Buch 4 - Harry Potter und der Feuerkelch


Mal so nebenbei: auf welche Textstelle bezieht ihr euch? Snape glaubt doch, dass Harry wieder von seinen Vorräten geklaut hat. Und die Durchsuchung muss wohl der paranoide alte Auror ganz eigensinnig vorgenommen haben:

"Sie wissen, dass ich nichts verstecke, Moody", sagte er mit leiser und drohender Stimme, "da Sie mein Büro ja selbst recht gründlich durchsucht haben." (S. 492)

Sieht für mich nicht nach einer Anordnung Dumbledores aus. Ich könnte mir vorstellen, dass der echte Moody jedes Büro durchsucht hätte, ob mit oder ohne Dumbledores Anweisung.

Auf derselben Seite sagt Snape übrigens noch: "Ich weigere mich zu glauben, dass er Sie angewiesen hat, mein Büro zu durchsuchen!"

Und darauf geht Moody nicht weiter ein. Und Snape glaube ich, wenn er den Verdacht hat, dass die Durchsuchung ohne Dumbledores Wissen durchgeführt wurde.
Thema: Der Reread 2012/2013 - Teil 4
Laláw

Antworten: 826
Hits: 105.079
09.06.2013 22:27 Forum: Buch 4 - Harry Potter und der Feuerkelch


Krabbentaucher und Lord_Slytherin haben zwar Recht, was die Verzögerung im Ablauf betrifft, aber bitte - ich bin dennoch auf Stretz Seite: der Ton macht die Musik und was Krabbentaucher hier teilweise für eine Art und Weise an den Tag legt, finde ich mehr als unangebracht, total daneben und einfach nur nervig. Wir sind alle mehr oder weniger erwachsene Menschen, die sich auf Freizeitebene in diesem Forum rumtreiben - da könnte man etwas mehr Respekt anderen gegenüber und bessere Umgangsformen erwarten, gerade von Menschen, die sich für besonders toll halten.

Zum Kapitel...



Die reden so viel, weil sie es genieÃen. Wer sollte die bösen Jungs denn fürchten, wenn sie nicht in aller Länge und Breite erklären, warum sie so böse sind und wieso ihre bösen Pläne immer so gut klappen? Alles Dramaturgie.

Ich frag mich immer, ob Voldemort nicht einen Komplettausraster kriegen würde, wenn jemand anders Harry umbrächte, also von daher ist das mit "Harry einfach töten" nicht so unkompliziert. Crouch denkt ja selbst, dass er den ganzen Ruhm einheimsen wird, sobald er Harry erledigt, aber da bin ich mir nicht so sicher. Klar ist Voldemort froh, sobald er Harry los ist, aber ich denke, dass er Crouch zunächst bestrafen und nicht belohnen würde, denn immerhin wollte Voldemort derjenige sein, der Harry aus dem Weg räumt.

Fudge ist meiner Meinung nach als Zaubereiminister viel eher am Ort des Geschehens gefragt. Ãberlegt mal... Massenhysterie, ein Toter... da kann er nicht einfach mal eben Dumbledore hinterherrennen.
Zeige Beiträge 1 bis 15 von 1.025 Treffern Seiten (69): [1] 2 3 4 nächste » ... letzte »

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH