Harry Potter Xperts Forum
Zur StartseiteRegistrierungKalenderMitgliederlisteTeammitgliederStatistikSucheHäufig gestellte FragenForumregeln


Harry Potter Xperts Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 15 von 191 Treffern Seiten (13): [1] 2 3 4 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Neuer Film?
Pe365

Antworten: 72
Hits: 17.929
09.10.2013 11:56 Forum: Joanne K. Rowling


Ich stelle es mir unmöglich vor, dass Buch zu verfilmen. Was will man an einem extrem dünnen Lexikon schon rausholen?
Wir werden es wohl mit einem Film/Serie zu tun bekommen, in der die Tierwesen vielleicht mal auftauchen, aber irgendwo muss da ja Handlung und Spannung herkommen.
Nachdem JKR das Drehbuch schreibt, besteht Hoffnung, dass nicht irgendein Schund erfunden wird um den Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen, aber ich bin ehrlich gesagt sehr skeptisch. Das alles wirkt auf mich zu sehr nach Gewinnmache.
Wenn uns bekannte Personen auftauchen, dann hoffentlich nur als mini-Rollen. Alles andere würde mein Bild von HP extrem stören...

Ich bin jedenfalls auf weitere Informationen gespannt.
Thema: Rowling gegen Tolkien
Pe365

Antworten: 304
Hits: 66.459
09.10.2013 11:41 Forum: Joanne K. Rowling



Ich glaube, Tolkien hat mich seinem Schreibstil den der alten Sagen kopiert. Typisch für die Isländersagas ist zum Beispiel die Formelhaftigkeit. Es wird nur aus der AuÃčenperspektive heraus geschildert (es gibt scheinbar keine vermittelnde Distanz zwischen Text und Leser) und auch nur Handlungsrelevantes wird erwähnt.
Darum wirken die Figuren auf euch wahrscheinlich auch wenig ausgearbeitet, weil eigentlich nie aus der Innenperspektive heraus von ihnen berichtet wird. Trotzdem habe ich bei vielen Figuren schon den Eindruck, dass Tolkien sich Gedanken um sie gemacht hat. Als Leser muss man dies allerdings selber aus dem Text ziehen, aber es steckt viel Potential drin. Im Film wurden die zwischen"menschlichen" Beziehungen viel mehr ausgearbeitet und darum gefällt er euch wahrscheinlich viel besser Augenzwinkern
Dieser Schreibstil passt für mich sehr gut zu der alten Welt, die Tolkien erschaffen hat und literarisch gesehen halte ich ihn für genial, auch wenn es das Lesen erschwert.

Aber an alle die noch im ersten Band stecken: Zumindest bei Sam kann ich euch 100% versprechen, dass seine Rolle noch kommt Grinsen Auch Merry und Pippin werden wichtiger, wenn die Gefährten sich trennen.

Und einen Vergleich mit Rowling wage ich nicht. Es sind zwei grundverschiedene Erzählansätze...
Thema: Dein Lied des Tages !
Pe365

Antworten: 9.748
Hits: 765.415
07.10.2013 18:54 Forum: Musik


Etwas aus Island: oder macht einen schönen Ohrwurm Augenzwinkern
Thema: Motivationsschreiben...?
Pe365

Antworten: 2
Hits: 1.282
28.09.2013 09:39 Forum: McGonagalls Büro


Ich musste schon einige davon schreiben (Uni/Praktikum/Job) und im Endeffekt geht wieder hauptsächlich darum, warum du der/die richtige für den Job bist. Es ist eigentlich so wie das Anschreiben Nachdenken
Die wollen hat wissen, warum du dich bei ihnen genau um die Stelle bewirbst und warum du dafür geeignet bist. Also am besten informierst du dich genau über das Berufsfeld und die Stellenausschreibung und dann arbeitest du die Punkte ab, warum genau du das gut kannst.
Du solltest auÃčerdem zeigen, dass du gut informiert bist und das wirklich machen willst.

Im Internet findet man ziemlich viel Zeugs dazu, aber ich würde die Finger davon lassen. Erstens ist das meiste ziemlich schlecht und der Chef kennt google auch Augenzwinkern

Wenn du mehr Fragen haben solltest schreib ne PM Grinsen
Thema: [User-Fanfiction] Hogwarts Stories von HarryundGinny - Rumtreiber und mehr...
Pe365

Antworten: 77
Hits: 17.485
27.09.2013 16:00 Forum: User-Fanfictions


Hallo Winken


Ja, das ist irgendwie immer das Problem mit dem Urlaub...


Das ist super Applaus Danke!


Hoffentlich Fröhlich Dementoren sind einfach zu erschrocken


Okay, alles klar Grinsen

Und weiter im Text: breites Grinsen


Ich hätte jetzt darauf getippt, dass das eher das bewirkt und Dorcas total ausflippt Fröhlich


Nicht nur wie er gedacht hat Augenzwinkern



Wenigstens den Part kennt er ja zu genüge Fröhlich Und jetzt hat er eine Famile, mit der er das teilen kann, das macht es sicher erträglicher


Das kann ich mir so richtig gut vorstellen Fröhlich


Eigentlich irgendwie logisch, aber seine Panik ist sehr verständlich


Die Stelle gefellt mir. Da kommt gut Harrys Unsicherheit heraus. SchlieÃčlich kennt er seine Eltern erst seit Kurzem, da hat man schon solche Gedanken...

Und das Ende ist ein fieser Cliff StoÃčen


Zu den Weasleys also... und Ron ist toll, kein so ein trampel, wie er gerne dargestellt wird und Harry HAT sich verändert, er sucht mal von sich aus Hilfe Grinsen


Lustig, dass es Harry erst jetzt auffällt, aber so viel wie bei ihm los war, ist es verständlich



Lachen Ich habe gerade so ein Bild vor Augen, wie eine wütende McGonagall inmitten einer Horde kreischender Mädels steht Lachen

Es war doch klar, dass James nicht einfach so nett ist Fröhlich Aber nach seinen letzten Streichen war der ja fast harmlos...

Liebe GrüÃče
Pe
Thema: Was wollt ihr mal werden, oder was seid ihr von Beruf?
Pe365

Antworten: 189
Hits: 51.626
18.09.2013 18:19 Forum: McGonagalls Büro



Deine Wahl hat doch nichts damit zu tun, was du mal später machen wirst. Nimm einfach die Fächer, die dir SpaÃč machen und dich interessieren. Sonst quälst du dich nur zwei Jahre mit mittelmäÃčigen Noten durch die Kollegstufe. Damit ist keinem geholfen Augenzwinkern
ErfahrungsgemäÃč kann ich dir sagen, dass aus einem am Ende eh was total anderes wird, als man geplant hatte. Du veränderst dich und viel hängt vom Zufall ab.

Ich selber studiere Geschichte, jetzt schon im Master und ich werde noch einen Master in Skandinavistik anfangen, als Doppelstudium. Wenn mir das jemand vor drei Jahren erzählt hätte, hätte ich ihm das nie geglaubt, aber dann verschlug mich ERASMUS nach Norwegen breites Grinsen
Nebenbei jobbe ich bei Siemens, im technischen Support. Das hat gar nichts mit meinem Studium zu tun und zeigt eigentlich, dass das selbst das Studium oft wenig damit zu tun hat, was später aus einem wird. Wenn jemand dumm fragt, was ich mit meinem Studium mal zu tun gedenke (Unterton: du wirst eh arbeitslos), knalle ich ihm das hin Fröhlich Meine Chefin hat übrigens Romanistik studiert breites Grinsen
Mein Traum ist es, wieder nach Norwegen zu gehen und dort in einem Archiv/Museum zu arbeiten.
Thema: Allergien und was man dagegen tun kann
Pe365

Antworten: 45
Hits: 13.109
11.09.2013 11:48 Forum: Wissenschaft und Technik


Ich habe Gott-sei-Dank nur eine Allergie gegen Penicillin. Das ist nur ab und zu problematisch, wenn ich Antibiotikum nehmen soll. Da muss der Arzt immer aufpassen, weil damit leider auch eine erhöhte Wahrscheinlichkeit besteht, gegen andere Antibiotika allergisch zu sein... Im Allgemeinen lässt es sich abe gut damit leben Grinsen
Thema: Woher stamme ich eigentlich?
Pe365

Antworten: 23
Hits: 3.789
11.09.2013 11:35 Forum: Hogsmeade



Das Buch von dem Dorf, wo mein Opa herkommt, ist da Grinsen Damit konnte ich jetzt den STammbaum bis um 1752 zurückverfolgen. Allerdings ist wohl nicht bekannt, von wo aus mein Urahn genau ausgewandert ist. Es steht nur da, aus dem Luxemburgerischen. Bei seiner Frau steht sogar ein Dorf in der Eifel da. Vielleicht gibt es dort noch was breites Grinsen


Nennt sich Familienbuch und es lässt sich echt gut damit arbeiten. Die Familien sind alphabetisch und dann chronlogisch geordnet. Es stehen auch immer die Alternativen Schreibweisen da (man glaubt gar nicht, auf wie viele Arten man so nen Namen schreiben kann) und jede Familie hat ne Nummer, mit der findet man dann Eltern/Ehepartner etc.


Danke! Grinsen
Thema: Schulsport / die Benotung
Pe365

Antworten: 89
Hits: 24.625
11.09.2013 11:21 Forum: McGonagalls Büro




Ich auch...

Genial war ich nie im Sport, obwohl ich inzwischen echt gerne Sport mache, aber Schulsport ging gar nicht. Man wurde nur gezwungen, Dinge zu machen, die man nicht tun wollte (z.B. Schwebebalken oder Volleyball) und dann hat die Lehrerin bei der Benotung nicht mal hingeschaut.
Bei der Notengebung waren sie bei mir immer ganz nett, um was schlechteres als ne 3 zu bekommen musste man sich schon arg anstrengen. Die Hälfte der Schüler saÃč bei uns immer auf der Bank und hat sich über den Rest lustig gemacht, das war auch nicht gerade motivierend. Natürlich hatten die dann trotzdem ne 1, weil die Lehrerin sie aus irgendeinem Grund gemocht hat (an der Leistung kann es wohl nicht gelegen haben) und bei mir kam es auch sehr oft vor, dass die Lehrerin die Schüler nicht beim Namen gekannt hat. Die Benotung war damit eigentlich nur noch willkührlich (darum haben sie wahrscheinlich keine ganz schlechten Noten vergeben).

Ich finde , dass Schulsport dazu dienen sollte, Kindern/Jugendlichen SpaÃč an der Bewegung zu vermitteln und nicht um sie zu drangsalieren. Wenn jemand eh schon unsportlich ist und ich drück es ihm richtig schön rein, ist die Wahrscheinlichkeit, dass er später freiwillig Sport betreibt, gegen Null. Wenn ich ihn aber entsprechend motiviere, wird er vielleicht doch noch mal sportlicher.
Dass sollte allgemein die Aufgabe jedes Lehrers sein, aber bei mir hatte ich den Eindruck, die haben nur Sport Lehramt studiert um nicht arbeiten zu müssen. Unterrichtsvorbereitung war gleich null und in der Sportstunde haben sie nur miteinander geratscht und dabei noch schön die Aufsichtspflicht verletzt.
Thema: Thread für kleine Ãťbersetzungen
Pe365

Antworten: 1
Hits: 1.181
07.09.2013 13:40 Forum: Abteilung für Internationale magische Zusammenarbeit


Mein Französisch ist zwar auch schon etwas her, aber deine Ãťbersetzungen hören sich auch für mich etwas komisch an.

Walburgas Verhägnis würde ich eher nicht mit fatalité übersetzen, das ist mehr in dem Sinne von (unabwendbares) Schicksal. Pons schlägt noch désastre vor, was mehr im Sinne von Katastrophe ist. Oft ist allerdings eine wort-wörtliche Ãťbersetzung nicht möglich. Was mir da weiterhilft ist, dass ich mir für das Deutsche Wort Synonyme überlege, unter denen man im Wörterbuch eine Wort findet, was eher die Bedeutung hat.
Einen s-Genetiv gibt es im Französischen nicht. Du müsstest wenn sagen: la fatalité de Walburga. Nicht genug, wäre (ne) pas assez. Reicht nicht aus vielleicht dann n'est pas assez/suffisant.

ne pas rien bedeuted einach nichts. Passion ist die Leidenschaft. Amour heiÃčt Liebe. Reicht nicht für die Liebe, wäre ne suffit pas pour l'amour.

Grundsätzlich hilft es auch oft, das vom Ãťbersetzer vorgeschlagene Wort nachzuschlagen. Da erfährt man oft, in welchen Kontext es verwendet wird.

Toujours Pur heiÃčt meines Wissens nur Immer rein. Für immer heiÃčt ganz was anderes (wörtlich übersetzt).

Ich hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen.
Thema: Woher stamme ich eigentlich?
Pe365

Antworten: 23
Hits: 3.789
07.09.2013 10:58 Forum: Hogsmeade



Nach deinem Ratschlag habe ich doch tatsächlich meine Mutter den Stammbaum rausfischen lassen und habe mich via google auf die Suche gemacht. Und siehe da: Irgendwelche Leute haben sich tatsächlich die Mühe gemacht, das Kirchenbuch von den 2 Käffern, wo meine Oma und Opa herkommen zu edieren und diese Bücher sind sogar in meiner Heimatstadt in der Bibliothek verfügbar breites Grinsen Habe sie jetzt bestellt und bin schon sehr gespannt, was da rauskommt Grinsen

Zu meinen anderen GroÃčeltern habe ich nur eine Seite gefunden, wo steht, wo die jeweiligen Kirchenbücher jetzt liegen. Da müsste ich in irgendwelche tschechischen Archive fahren, weil da wohl leider noch nichts online ist Traurig Aber das könnte ich mal in den Semesterferien machen, ich hab nen Bekannten in Prag und Tschechien ist jetzt nicht so weit weg...



Meine Familie väterlicherseits kommt auch aus Jugoslawien und zumindest zu den deutschen Gemeinden dort gibt es zahlreiche Editionen von Kirchenbüchern, da sitzen so donauschwäbische Vereine dran (Editionen haben noch den weiteren Vorteil, dass du dich nicht mit Handschriften rumärgern musst). Die wollen zwar für die Bücher ein Vermögen, aber du könntest versuchen, über die Bibliothek dran zu kommen, notfalls über Fernleihe. Am besten findet man über den kvk heraus, wo welches Buch liegt (einfach kvk googeln).

Die Gebührenordnung finde ich richtig dreist. SchlieÃčlich sollten sie froh über jeden Benutzer sein. Zumindest in Bayern bekommen die Archive auch pro Benutzer Geld vom Staat und so wie es selbst in gröÃčeren Archiven besucherzahlenmäÃčig aussieht, leben die gefühlt von der Ahnenforschung. Im Bayerischen hauptstaatsarchiv, wo ich für ne Seminararbeit recherchiert habe, waren mit viel Glück 8 Leute da, die Hälfte davon Rentner, die Ahnenforschung betrieben haben. Auch von anderen Archiven weiÃč ich, dass sie froh sind über Ahnenforscher, weil sie doch einen GroÃčteil der Nutzer ausmachen (wer geht schon auch freiwillig ins Archiv Fröhlich ). Von denen Geld zu verlangen finde ich dann so nicht in Ordnung, schlieÃčen brauchen auch Archive auÃčerhalb der (wissenschaftlichen) Forschung ne Daseinsberechtigung...
Thema: In welchem Haus seid ihr?
Pe365

Antworten: 352
Hits: 66.967
04.09.2013 18:07 Forum: Pottermore


Ich bin in Hufflepuff und bin damit ganz zufrieden. Hätte mich da wohl auch selber reingesteckt Grinsen
Thema: Was habt ihr alles schon von HP?
Pe365

Antworten: 507
Hits: 144.559
04.09.2013 18:05 Forum: Zonkos Scherzartikelladen


Ich habe fast gar nichts von HP, auÃčer den Büchern und DVDs narürlich.

Da habe ich Band 1-5 auf Deutsch, Bände 1 und 4-7 auf Englisch und Band 1-2 auf Norwegisch. Und ich habe noch Quidditch im Wandel der Zeiten und Magische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Die Filme habe ich alle auf DVD.

Sonst hat mr irgendjemand mal nen Kalender von HP geschenkt (ka ob ich den noch habe Nachdenken ) und ein Kartenspiel, das ich, glaube ich, vllt 1-2 gespielt habe. Es war ziemlich langweilig.

Im allgemeinen finde ich Fan-Artikel überteuert und ich weiÃč auch nicht recht, was ich damit anfangen soll. Wo ich 12/13 war, hatte ich ein Stickeralbum zum 2. Film, aber es ist unvollständig geblieben.
Thema: Woher stamme ich eigentlich?
Pe365

Antworten: 23
Hits: 3.789
04.09.2013 17:58 Forum: Hogsmeade


Meine Mutter hat mal meine GroÃčeltern gefragt, was die noch so wissen, und hat daraus dann einen Stammbaum gemacht.

Meine GroÃčeltern väterlicherseits kommen aus dem Banat und wurden dann nach dem 2. Weltkrieg vertrieben, da sie als Donauschwaben Deutsche waren. Alles Bauern. Meine Oma hat erzählt, sie hätten Hanf angebaut breites Grinsen Dass fanden wir furchtbar lustig und sie war ganz entsetzt, als wir erzählten, dass man das rauchen kann. "Auf solche Ideen sind wir damals nicht gekommen" Fröhlich
Bei meinem Opa wissen wir fast gar nichts über die Familie, der konnte sich grad noch an seine Eltern erinnern. Bei der Oma können wir den Stammbaum bis 17nochwas zurückverfolgen. Das ist schon ganz spannend.

Bei meinen anderen GroÃčeltern mütterlicherseits weiÃč ich auch nicht arg viel. Es waren Deutsche, aber ihr Dorf kam nach dem 1. Weltkrieg zu Tschechien und nach dem 2.WK mussten sie auch gehen wobei das ganz gut funktionniert hat, im Gegensatz zu meinen anderen GroÃčeltern, die waren noch jahrelang in irgendwelchen Lagern, wo sie zwangsarbeiten mussten. Meine Oma hat wohl auch tschechischen Einschlag, aber sie wollte nie viel erzählen. Nach ihrem Tod haben wir eine Suchanzeige beim Roten Kreuz nach ihrem Vater gestellt, weil wir ne Todesurkunde von nem KZ gefunden hatten, aber die konnten auch nur das bestätigen und dass er vermutlich Häftling war. Wieso wissen wir nicht, ich weiÃč auch nicht, ob jemand dann eine Anfrage an das entsprechende KZ gestellt hat. Es hieÃč nur, dass es nicht erfolgsversprechend ist, weil die Nazis wohl viel vernichtet haben.

Ahnenforschung habe ich selber noch nicht betrieben, nur viel mit meiner Oma geredet, die hat nämlich gerne von früher erzählt. Eigentlich sollte ich das alles aufschreiben, bevor ich es vergesse...
Ich bin mir auch nicht sicher, wie schnell man da an einen toten Punkt kommt, weil in den Ländern nach dem 2. WK noch einiges passiert ist, was insbesondere Kirchenbüchern nicht gut bekommen haben könnte und ich die Sprachen auch gar nicht kann. AuÃčerdem müsste ich in die Dörfer von meinen GroÃčeltern väterlichseits zu kommen, die leider verkehrstechnisch am Ende der Welt liegen...
Und nachdem ich selber Geschichte studiere, weiÃč ich auch, wie mühsahm Archivarbeit ist, selbst wenn man die Sprache versteht und die Schrift halbwegs lesen kann. Irgendwann will ich aber schon mal losfahren und ein bischen forschen, einfach weil es mich wahnsinnig interessiert (und ich den Menschen endlich erklären kann, woher mein Nachname kommt, die fragen immer doof, obwohl er echt nicht kompliziert ist).
Thema: E Books vs Bücher
Pe365

Antworten: 27
Hits: 4.510
02.09.2013 23:31 Forum: Literatur



Das würde ich jetzt nicht unbedingt behaupten. E-Books gehen an sich nie kaputt. Es sei denn, das Format veraltet irgendwann und es gibt keine Möglichkeit, es umzuformatieren, dann ist es natürlich unbrauchbar.


Nee, aber amazon hat leider nicht alle Bücher. Zum Beispiel wenn du normale Romane auf Norwegisch suchst, sieht es düster aus. Nachdem es amazon in Norwegen nicht gibt, gibt es dort nur E-Books im EPUB Format. Das heiÃčt, du müsstest es für den Kindle umformatieren, was ich persönlich noch nicht ausprobiert habe, wie das funktionniert. Diese amazon Bindung empfinde ich inzwischen als Nachteil, auch wenn das Umwandlung wohl relativ einfach funktionniert.


Ich habe die Befürchtung, dass das nicht nur grau, sondern schon illegal ist, weil du gegen das Copyright verstöÃčt. Solange man das nicht im groÃčen Stil macht, fällt es wahrscheinlich nicht auf, aber es wäre denoch nett, wenn es vollkommen legale Möglichkeiten dafür gäbe.
Zeige Beiträge 1 bis 15 von 191 Treffern Seiten (13): [1] 2 3 4 nächste » ... letzte »

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH