Harry Potter Xperts Forum
Zur StartseiteRegistrierungKalenderMitgliederlisteTeammitgliederStatistikSucheHäufig gestellte FragenForumregeln


Harry Potter Xperts Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 15 von 165 Treffern Seiten (11): [1] 2 3 4 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Muss jeder ein Navi haben?
Lord Dingsda

Antworten: 14
Hits: 3.659
22.04.2012 23:44 Forum: Politik und Gesellschaft


Ich mag sie auch. Vor allem wenn es darum geht Staus zu umfahren.
Klar, Verkehrsfunk hören geht auch, aber es ist schon sehr angenehm wenn dann automatisch eine Alternativroute bestimmt wird.
Thema: Im moment vermiss ich....
Lord Dingsda

Antworten: 140
Hits: 19.742
15.04.2012 23:35 Forum: Hogsmeade


Die Exfreundin Verwirrt
Immer dann, wenn man denkt man sei gerade drüber hinweg.
Thema: Valentinstag
Lord Dingsda

Antworten: 21
Hits: 3.221
14.02.2012 21:24 Forum: Hogsmeade


Hm, ja der Valentinstag eben.
An sich ja keine schlechte Idee, allerdings immer so eine Scheideweg zwischen Kommerz und Gefühlen.
Ist, wenn man erst kürzlich aus einer langjährigen Beziehung heraus ist, nicht unbedingt der beste Tag. Irgendwie sind die Menschen doch in einer etwas anderen Laune als sonst...

Die meisten Paare in meinem Bekanntenkreis schenken sich allerdings nichts, sondern Kochen zusammen oder gehen gemeinsam Essen. Und so ist es ja eigentlich ein ganz schöner Tag, an dem nichts Verwerfliches zu finden ist.

Dieses krampfhafte Schenken ist ein Wenig albern, zudem es ja schon Geburtstag, Weihnachten und eben den Jahrestag gibt. Da gehen doch auch dem kreativsten Paar irgendwann die persönlichen Ideen aus und eine Packung Schokolade ist nun wirklich etwas überflüssig
Thema: Kleidung Bewerbungsgespräche
Lord Dingsda

Antworten: 9
Hits: 1.755
05.02.2012 14:49 Forum: Politik und Gesellschaft


Im Zweifelsfall ist es bei Bewerbungsgesprächen immer besser etwas zu smart als zu legere zu erscheinen. Beste Lösung wäre glaube ich eine etwas feinere Hose (besser keine Jean, auch wenn sie schwarz ist) und einen dazu passenden Blazer. Den Blazer kannst du ja im Auto liegen lassen und dass du mal mit einer etwas förmlicheren Hose als sonst bei der Arbeit erscheinst wird vermutlich niemandem so direkt auffallen.
Thema: Geht ihr in die Kirche?
Lord Dingsda

Antworten: 19
Hits: 3.112
24.12.2011 12:02 Forum: Politik und Gesellschaft


Weihnachten ist für mich schon ein christliches Fest und ich finde es bedenklich, wenn der jüngeren Generation nicht mehr klar gemacht wird, wieso wir diese Tage eigentlich überhaupt feiern. Und in gewisser Weise ist es schon inkonsequent, von Religion und Kirche rein gar nichts zu halten, dann aber den zweit höchsten (nach Ostern) Feiertag der christlichen Kirche aus rein gesellschaftlicher Konvention feierlich zu begehen. Für mich und meine Schwestern, war es als wir klein waren Pflicht mit in die Kirche zu kommen, Geschenke hätte es sonst nicht gegeben, was ich im Rückblick auch absolut in Ordnung finde.

Ich komme aus einer sehr naturwissenschaftlich geprägten Familie, gläubig sind wir aber trotzdem alle. Für mich war es jahrelang sehr schwierig, mir über meinen Glauben klarzuwerden und konfirmieren lassen habe ich mich damals eigentlich auch nur, weil man das eben so machte. Mittlerweile bin ich aber schon an dem Punkt, dass ich mich selbst als Christen bezeichnen würde und einen Glauben habe. Allerdings bin ich evangelisch und wage es zu bezweifeln, dass ich mich mit der katholischen Kirche auch nur im Geringsten identifizieren könnte.

Man kann keinem Menschen eine Religion aufzwingen, aber ich halte es für wichtig, den Kindern zumindest soviel mitzugeben, dass sie irgendwann ihre eigene Entscheidung treffen können.

Für mich hat einfach der ganze Weihnachtstrubel ein Ende, sobald wir als Familie an Heiligabend in die Kirche gehen. Ich sehe es ganz einfach als den Moment, an dem man zwischen all dem Gewusel und der Hektik der Vorweihnachtszeit zur Ruhe und zu sich selber zu kommen.
Aber wie gesagt, im Grunde sollte es jedem selbst überlassen sein, wie er mit diesen Tagen umgeht.
Thema: Trip nach London
Lord Dingsda

Antworten: 30
Hits: 7.024
23.12.2011 11:59 Forum: Hogsmeade


Wenn man sich die Westminster Abbey mal von innen ansehen möchte, einem aber die ~20 Pfund Eintritt zu viel sind bietet es sich an, dort Sonntag morgens einen Gottesdienst zu besuchen. Das ist dann auch in anderer Hinsicht ein Erlebnis.

Was den Ãľffentlichen Transport angeht, kauft bloÃč keine Einzel (Papier) Fahrkarten, sondern eine Oystercard. Alles andere ist reinste Abzocke und die Oyster gibt einem automatisch immer den günstigsten Tarif (wenn man also genug Einzelfahrten gemacht hat, gibts den Daily Price cap auf der Höhe einer 1 Day Travelcard, ähnliches für Wochen und Monatskarten).

Ansonsten wurde das meiste nun schon erwähnt.
Wenn man Zeit und Lust hat, lohnt sich auf jeden Fall "Kew Gardens", das sind die royalen botanischen Gärten (U Bahnstation 'Kew' relativ weit am Ende der District Line, Richtung Richmond). 120 Hektar groÃč und die gröÃčte Ansammlung an Pflanzen in der ganzen Welt. Selbst für jemanden der nicht allzuviel mit Gärten am Hut hat ist das ganz schön.
Wem das zu weit/teuer ist, sollte sich aber zumindest "Holland Park" ansehen. Der liegt West Central und ist leicht zu FuÃč oder mit der Ubahn (Central Line) zu erreichen. Der japanische Garten ist einfach nur wunderschön!

AuÃčerdem darf meiner Meinung nach ein Besuch der Museen in South Kensington nicht fehlen (Science Museum, Natural History Museum, V&A) und wenn man sowieso bei Harrods war, ist es ja nicht weit...

Allgemein lohnt es sich in London auch immer, abseits der Touristenecken einfach ein Wenig durch die Gegend zu wandern und den Charakter der Stadt zu erleben. Da entdecke selbst ich nach mehr als fünf Jahren noch immer etwas Neues.
Thema: Schulabschluss
Lord Dingsda

Antworten: 5
Hits: 1.338
05.10.2011 21:08 Forum: McGonagalls Büro


Hmmm. Ist das wieder so eine Aktion wie mit deiner "Oxford Bewerbung"? ;-)
Thema: Eure Mittel gegen Kater
Lord Dingsda

Antworten: 16
Hits: 3.563
18.09.2011 18:37 Forum: Hogsmeade


Genau, am Abend selber schon mindestens einen Liter Wasser nachkippen und während der Nacht das Fenster zumindest auf Kip stellen.
Wirkt bei mir zu 90%, selbst wenn es am Abend mal wieder deutlich zu viel war. Bei den übrigen 10%...wieder viel trinken und Brühe mit Nudeln oder eine Suppe essen plus eine Portion Selbstmitleid und das Gefühl, es eigentlich verdient zu haben. breites Grinsen

Es klappt auch, am Abend selbst den ganzen Mist wieder auszukotzen (sorry für den Ausdruck). Vielleicht nicht die beste Methode aber danach gehts mir eigentlich wieder super. Manchmal ist mir auch am Morgen schlecht (wenn am Abend alles dringeblieben ist) und da läuft auch alles besser nachdem man sich einmal übergeben hat... Mag nicht die appetitlichste Technik sein, wirkt aber prima.
Thema: Oxford University
Lord Dingsda

Antworten: 31
Hits: 4.610
29.08.2011 00:56 Forum: McGonagalls Büro


Gut, kann sein, dass mit Uniform diese Gowns gemeint waren, klang für mich aber eher nicht so. Fröhlich
Die gibt es tatsächlich noch, für Immatrikulationsfeier und die Graduation sowieso (da hat man aber soweit ich weiÃč bei allen/den meisten Unis noch die Gowns). Selbst bei der formal hall (dem formellen Abendessen) haben einige, weniger traditionellen Colleges den Zwang dieser Dinger abgeschafft. Da ich aber nie Student dort war kann ich dazu auch nicht hundertprozentig was sagen.

Ja, personal statement und reference braucht man auch schon für undergraduates. Hatte glaube ich meinen Englischlehrer - der Bequemlichkeit halber - gefragt, der sich aber auch mit meinen LK Lehrern kurzgeschlossen hatte.
Naja aber wie gesagt, für den 2011 entry ist das alles eh schon viel zu spät. In der Regel bewirbt man sich bei allen englischen Unis in dem Schuljahr in dem man seinen Abschluss macht, bekommt dann ein conditional offer, in dem steht, was für Noten die von einem wollen, entscheidet sich wo man hin will und hofft dann, dass man die Notem schafft. Die deadlines sind z.B für 2012 entry, 15 Oktober 2011 für Oxbridge und alle Medizinsachen, bzw. 15. Januar 2012 für den gröÃčten Rest.

Bei dem, was potterfan88 da zurecht geschrieben hat, stimmt vorne und hinten rein gar nichts zusammen, sorry.

Oh und Thema Studiengebühren. Auch nach deren Erhöhung, gibt es für alle EU Studenten noch immer die Möglichkeit, den "Tuition Fee Loan" zu erhalten. Will heiÃčen, dass man die Studiengebühren erst dann anfängt zu bezahlen, wenn man ein bestimmtes Mindesteinkommen hat. Das ist unabhängig vom Einkommen der Eltern.
Allerdings ist das soweit ich weiÃč nur bei Undergraduates möglich, für den Postgrad leider nicht.
Thema: Oxford University
Lord Dingsda

Antworten: 31
Hits: 4.610
28.08.2011 20:06 Forum: McGonagalls Büro


Sorry, aber ich musste jetzt echt gerade mal lachen. Sicher, dass du hier nicht nur am bist. Ich studiere selber an einer britischen Uni und hatte mich damals auch in Cambridge beworben. Deren Aufnahmeverfahren ist beinahe identisch zu dem in Oxford.

1. Es gibt schon lange, lange keine Uniform mehr an britischen Unis. Auch nicht an den "traditionellen" wie Oxford und Cambs.

2. Aufnahme läuft so ab:
Ab dem 1. September bis zum 15. Oktober UCAS application online ausfüllen. Ggf (je nach Fach) noch einige zusätzliche Tests ablegen, bspw. LNAT, BMAT, etc.
Dann in Oxford gibt es frühestens Ende November/Anfang Dezember, eventuell, wenn die Noten und das Personal statement und reference (davon schonmal was gehört? Augenzwinkern )stimmen, eine Einladung.
Dann kommt der schwierige Teil, die Interviews in den Colleges und ggf auch noch weitere subject related tests.
Anfangen zu studieren tut man dann im Oktober darauf.

3. Und einen Sprachtest wie IELTS oder TOEFL müsstest du auch auf jeden Fall machen, da dein Schulabschluss nicht in Englisch gemacht wurde. Da hilft dir deine englische Mutter auch nicht.

Also wenn du schon so einen Quatsch verzapfen willst, dass würde ich mich vorher zumindest so halbwegs informieren. Und ein 1.1 Abi reicht für Oxbridge in letzter Zeit auch häufig nicht mehr. In Cambridge will man für Engineering beispielsweise mittlerweile 1.0 ...
Thema: Feiern und Partys
Lord Dingsda

Antworten: 95
Hits: 15.150
16.08.2011 21:11 Forum: Hogsmeade


Ich finde, dass man in Deutschland wenigstens noch soetwas wie eine "Trinkkultur" hat. Selbst in den "wilden Jahren" in der Schule haben die Leute aus meinem Umfeld eigentlich auch Alkohol getrunken, weil sie den Geschmack wirklich mochten und das momentan viel von den Medien aufgebauscht wird. Natürlich gibt es Jugendliche und Erwachsene, bei denen Alkohol wirklich schon ein Problem ist, aber dass das vor 10-20 Jahren so viel anders war, wage ich mal zu bezweifeln.

Vor allem im direkten Vergleich, mit England erscheint mir das alles in Deutschland "halb so wild". Natürlich bin ich hauptsächlich von Studenten umgeben und die sind bekanntlich, was den Alkoholkonsum angeht ziemlich weit vorne aber ich kann mir trotzdem nicht vorstellen, dass anderswo so extrem ausgerechnet wird bei welchem Getränk das Verhältnis von Alkohol und Preis am Günstigsten ist. Vor allem im ersten Uni Jahr hat sich ein nicht geringer Anteil mindestens 2 Mal in der Woche richtig betrunken (und dann wirklich so, dass sie nicht mehr wussten wo oben und unten war) und das obwohl wir eher als eine der Eliteunis im Lande gelten. Ich möchte nicht so furchtbar genau wissen wie es da an den schlechten (und davon gibt es zu viele) Unis zugeht.
AuÃčerdem ist das Alkoholtrinken dort schon sehr in der Gesellschaft verankert. Am 25.12. beispielsweise geht es in den meisten Familien schon morgens um 10 mit dem Sekt los und das Trinken zieht sich dann so über den ganzen Tag.

Also lange Rede, kurzer Sinn. Die Situation in Deutschland ist vor allem im Vergleich zu anderen Ländern nicht so schrecklich und das obwohl Deutschland eines der Länder ist, in denen Alkohol am günstigsten zu bekommen ist. (kleiner Vergleich, für eine Flasche Vodka zahle ich in meinem Hannoveraner Supermark 5 Euro, wenn ich in England was halbwegs GenieÃčbares haben will, sind schonmal mindestens 15 Pfund fällig.)
Thema: Kindermörder erhält 3000âé¬ Schmerzensgeld
Lord Dingsda

Antworten: 63
Hits: 7.489
06.08.2011 19:50 Forum: Politik und Gesellschaft


Wir leben in einem Rechtsstaat und in dem sind (glücklicherweise) Folter und die Androhung dieser nuneimal verboten.
Geschmackvoll oder Respektvoll von Gäfgen ist das natürlich nicht, aber darum geht es ja eigentlich auch nicht. Wir sollten lieber froh sein, in einem freien Land wie Deutschland leben zu können.
Thema: Auf welche ausländischen Lebensmittel könnt ihr auch zuhause nicht verzichten?
Lord Dingsda

Antworten: 22
Hits: 6.464
06.07.2011 12:55 Forum: Politik und Gesellschaft


Wenn ich gerade in London bin, vermisse ich immer sehr das deutsche Brot. So richtig schön Vollkorn und mir Kernen. Alles was man hier bekommt ist viel zu süÃč und zerfällt schon, wenn man es nur schief anguckt.

Und in Deutschland sehne ich mir dann immer Stuffing (ist so ein undefinierbares Füllungszeug, das man aber meistens "nur so" isst) und fertig-Gravy, das ist die beste universal SoÃče. AuÃčerdem weiÃč ich nicht, was die Deutschen immer über Baked Beans zu meckern hat. Super lecker vor allem mit Toast und dazu noch ziemlich gesund.

Bin auÃčerdem der Meinung Peanut butter M&Ms sollte es nicht nur in den USA geben. Eigentlich zu süÃč und ungesund aber trotzdem genial! Grinsen
Thema: Woher nehmt ihr euren Optimismus für den Tag?
Lord Dingsda

Antworten: 37
Hits: 8.808
01.06.2011 09:51 Forum: Hogsmeade


Eh gehts noch xilly?
Klar gibt es glücklichere Situationen als die in der sich Loonie befindet, aber so ein Kommentar hilft niemandem auÃčer vielleicht deinem Ego. Ja, wenn man sein Leben planen könnte sähe es vielleicht anders aus, aber das ist ja gerade das Problem. Man kann die Verantwortung für einiges übernehmen aber eben nicht für alles. Kondome reiÃčen, rutschen ab, haben Löcher oder was auch immer.

Mir hat es immer irgendwie geholfen, mir einen Grund zu suchen, warum man weiter machen muss. Menschen die einen brauchen, Ziele die man erreichen möchte, irgendwie soetwas in der Art.
Thema: Dinge, die wir nie wieder sehen wollen!
Lord Dingsda

Antworten: 941
Hits: 107.952
12.04.2011 14:04 Forum: Hogsmeade


Kein Grund alles direkt als lächerlich abzustempeln Struppi. Deinen Post würde ich nämlich dadurch eher als einen solchen bezeichnen.
Und ich denke mit rot ist nicht so ein normales Haarfarben-Rot gemeint sondern etwas knalligeres.

und um noch etwas zum Thema beizutragen:

Muss ich nicht in baldiger Zukunft nochmal haben.
Zeige Beiträge 1 bis 15 von 165 Treffern Seiten (11): [1] 2 3 4 nächste » ... letzte »

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH