Harry Potter Xperts Forum
Zur StartseiteRegistrierungKalenderMitgliederlisteTeammitgliederStatistikSucheHäufig gestellte FragenForumregeln


Harry Potter Xperts Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 15 von 964 Treffern Seiten (65): [1] 2 3 4 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Sprachen
Else

Antworten: 78
Hits: 23.820
10.10.2009 13:16 Forum: McGonagalls Büro


Hallöchen Grinsen
Also meine Muttersprache ist Deutsch. AuÃčerdem lerne ich in der Schule Englisch, Latein, Französisch, Italienisch und Spanisch, einige von den Sprachen lerne ich inzwischen aber nicht mehr.
Englisch lerne ich seit der fünften Klasse und lerne es also seit 6 Jahren, wenn ich mich nicht verzählt hab ^^. Latein habe ich seit 4 Jahren, Französisch hatte ich zwei Jahre, musste es aber abwählen, weil ich dieses Jahr noch Spanisch dazu wählen wollte und man durch die Profiloberstufe zu englisch nur noch zwei weitere Fremdsprachen belegen kann/darf. Und da habe ich Spanisch und Latein gewählt. Latein, weil ich dadrin immer sehr gut war, und spanisch, weil es mich einfach interessiert hat, allerdings hab ich das ja erst seit diesem Jahr und kann es also noch nicht wirklich.
Zwischendurch hatte ich ein Jahr lang Italienisch als AG. Ich muss aber dazu sagen, dass ich nicht wirklich etwas gelernt habe. Ein bisschen was kann ich noch, aber nicht wirklich viel, nur sowas wie meinen Namen und so.

Ich kann aber nicht genau sagen, welche Sprache ich nun am meisten mag.. Ich denke aber Deutsch und Latein. Deutsch, weil es meine Muttersprache ist und Latein, weil ich es einfach kann, das logische an der Sprache mag und weil man viele andere Sprachen darauf aufbauen kann.
Englisch hingegen mag ich nicht wirklich, was aber daran liegen kann, dass ich erst einmal einen fähigen Lehrer hatte und das war letztes Jahr, aber ich hatte dann dennoch ein paar Lücken zu viel.

Viele liebe GrüÃče
Else
Thema: habt ihr slughorn durchschaut?
Else

Antworten: 16
Hits: 6.897
31.08.2009 22:01 Forum: Buch 6 - Harry Potter und der Halbblutprinz


Also ich hab gar nicht darauf geachtet, ob das dunkle Mal erwähnt wird oder nicht und bin auch darauf reingefallen.
Aber mal an alle, die die ganze Zeit sagen, dass das Dunkle Mal nicht überm Dach war und es deshalb ein Trick war, wieso seid ihr euch so sicher, dass es erwähnt worden wäre? Es hätte ja auch sein können, dass es mal nicht geschrieben wird, oder?

Liebe GrüÃče
Else
Thema: Wer bin ich...aus Harry Potter
Else

Antworten: 17.742
Hits: 978.277
31.08.2009 21:50 Forum: Koboldstein-Klub



Es stimmt, du darfst die Frage nicht beantworten.

Bist du noch Schüler?
Thema: Zustandsbericht
Else

Antworten: 1.528
Hits: 132.061
RE: Zustandsbericht 27.08.2009 23:26 Forum: Hogsmeade


Ort: am schreibtisch in meinem zimmer
Wetter: wunderbar breites Grinsen
Laune: gut
Gesundheit: super
Klamotten: normal
Hunger: genug gegessen
Durst: Selter
Haare: normaler Zopf
TV: bis eben bones breites Grinsen
Musik: grad nix
Lesen: grad nix
Schule / Arbeit / Uni: zum glück noch ferien breites Grinsen
Aktion des Tages: Arzttermin ^^
Geisteszustand: gut Grinsen
Schmerzen: keine
Wünsche: noch 6 wochen länger ferien
Gedanken: mein momentaner gedanke ist : 'was soll ich hier bloÃč schreiben' ^^
Satz / Frage des Tages: hab ich nich
Lieblings- / Hassperson des Tages: kp
Thema: Erwachsen werden/sein.
Else

Antworten: 57
Hits: 8.052
27.08.2009 19:52 Forum: Politik und Gesellschaft



Das ist eine sehr sehr schwierige Frage. Erwachsen zu sein, bedeutet, denke ich nicht nur, dass man Verantwortung trägt, sondern auch eine gewissen Reife erreicht hat und Probleme erkennen kann.


Ich glaube, man wird nie richtig erwachsen sein. Irgendwie ist man bestimmt noch Kind. Allerdings kann man, wie viele andere ja auch schon gesagt haben, nicht genau sagen, mit welchem Alter man 'erwachsen' ist, aber ich denke mal, dass man sagen könnte, dass man nach und nach erwachsen wird, man wacht nicht plötzlich auf und ist erwachsen, nein man wird nach und nach reifer und erwachsener.
Ich denken aber auch, dass man erwachsen wird, wenn man sehr sehr viel Verantwortung übernehmen muss. Ich denke dabei an Kinder, die zum Beispiel in Problemfamilien oder ähnlichem aufwachsen und sich um sich und ihre jüngeren Geschwister kümmern müssen, allerdings sind sie dann auch nicht wirklich Erwachsen, sondern haben einfach einen groÃčen Teil ihrer Kindheit nicht gelebt oder gar die Kindheit verloren.
AuÃčerdem wird man heutzutage glaube ich durch die Gesellschaft auch sehr zum Erwachsensein gedrängt. Nehmen wir mal einen normalen weiblichen Teenager. Oft kommt es vor, dass diese schon mit 12 oder 13 aufgestylt rumlaufen wie eine 20-jährige, auf Partys mit Alkohol gehen und schon dutzende Beziehungen hatten. So wie ich mich erinnern kann, haben die 12 und 13 jährigen früher noch gespielt und keineswegs an Jungs gedacht. Es kann natürlich sein, dass ich mich irre, aber so habe ich das Gefühl. Ich will damit nicht sagen, dass diese Teenager erwachsen sind, aber sie machen sich älter als sie sind und wollen gerne erwachsen sein. Aber mal abgesehen davon, ist es ja auch so, dass man duch die verkürzte Schulzeit an Gymnasien bespielsweise viel früher ins Berufsleben kommt und irgendwie erwachsen werden muss.


Um ehrlich zu sein, möchte ich auf der einen Seite erwachsen sein, aber auf der anderen Seite habe ich angst davor. Ich finde es schön, wenn man unbeschwert leben kann, ohne darüber nachzudenken, ob man nun Verantwortung trägt oder was in der Zukunft geschieht. Ich zum Beispiel komme nun in die Oberstufe und das zieht viel mit sich, man muss sich plötzlich entscheiden, was man die nächsten 3 Jahre in der Schule lernen möchte und was man nach der Schule macht.
Bei mir ist es auch so, dass ich in der Jugendfeuerwehr bin und vom Alter her nächstes Jahr in die Einsatzabteilung der Feuerwehr eintreten kann, das heiÃčt ich darf mit auf Einsätze fahren, sprich beispielsweise Feuer löschen, Menschen retten oder auch banalere Sachen machen. Und ich habe so das Gefühl, dass ich dadurch sehr viel Verantwortung tragen muss und ich weiÃč ehrlich gesagt nicht, ob ich dieser schon gewachsen bin. Man kann dann nicht mehr unbeschwert an die Sache gehen, sondern muss daran denken, dass es sozusagen der Ernst des Lebens ist.



Ich hoffe es Augenzwinkern . Ich glaube aber man kann es, es kommt einfach darauf an, ob man sich auch als Erwachsener noch an Kleinigkeiten erfreuen kann oder es nicht albern findet, mal eine Kindersendung zu sehen oder Quatsch zu machen.

Nach diesem langem Beitrag, wünsch ich euch viele liebe GrüÃče
Else Winken
Thema: Wir schreiben alle zusammen ein Buch
Else

Antworten: 131
Hits: 23.269
27.08.2009 18:30 Forum: Koboldstein-Klub


Im türkis-rot-gestreiften Sonnenland wurde es Sommer.
Und es war sehr, sehr kalt.
Hans freute sich schon immer sehr auf den Sommer.
Während dieser Zeit konnte er tun und lassen, was er wollte, das Problem war nur seine kleine Schwester Hanni, die ihm überallhin folgte wie ein Schatten.
Er hatte bloÃč keine Ahnung wie er sie los werden sollte, da sie auch türkis-rot-gestreift war und sich deshalb leicht verstecken konnte.
SchlieÃčlich fand er sie aber und tauschte sie gegen eine Pappschachtel ein.
Er wusste aber nicht, was er mit dieser Pappschachtel anfangen sollte und als er gerade so nachdachte traf er auf eine grüne Ente mit roten Punkten.
Weil er die rot-gepunktete Ente so schön fand, hob er sie hoch, umarmte sie ganz doll und nahm sie in seiner Pappschachtel mit.
Doch plötzlich sagte die Ente mit einer quarkigen Stimme: "Hey, was soll das? Du kannst mich nicht einfach so mitnehmen!"
Da verwandelte sich die Ente in ein Maedchen, dass Hans aus Hogwarts kannte, genauer gesagt aus seinem Haus Hufflepuff - sie war ein Animagus?!
"Was machst du denn hier Hannah, seit wann bist du ein Animagus?", fragte er sie erstaunt.
"Tjo,hab ich diesen Frühling nebenbei gelernt,coole Sache,was?"
"Ja ... ich wäre auch gern ein Animagus, nur kann ich mich nicht entscheiden was ich lieber wäre: Ein Schnabeltier, oder eine Katze ..."
"Wieso denn ausgerechnet ein Schnabeltier?! Du kannst es dir sowieso nicht aussuchen, was du werden willst, weiÃčt du. Eigentlich wollte ich ja ein schöner weiÃčer Schwan werden, damit ich über den See schwimmen aber es hat nicht geklappt und was kam bei raus? Eine doofe hässliche farbverkorkste Ente, die noch nicht mal richtig fliegen kann ... wahrscheinlich hast du gedacht, ich wär nur ein Brombeerstrauch ... das hat ganz schön wehgetan", sagte Hannah und rieb sich den Arm.
"Nein! Eigentlich war ich der Annahme, dass du eine zu groÃč geratene Bohne jeder Gemacksrichtung wärst", entgegnete er und schlug sich kurz darauf mit leidender Miene auf die Stirn.
Hannah wirkte beleidigt.
"Die Geschmacksrichtung Ente ist mir nicht bekannt", sagte sie eingeschnappt.
"Es sind ja auch Berti Botts Bohnen JEDER Geschmacksrichtung...da kann man nicht alle kennen,oder tust du das etwa?"
"Das ist doch Haarspalterei. Ich geh jetzt zurück ins Schloss und dann unter die Dusche, den Schmutz abwaschen, kommst du mit?"
Sie bemerkte ihren unfreiwillig komischen Versprecher und errötete.
Hans bemerkte ihn jedoch nicht. Diese Art der Anspielung war zu subtil für sein kleines buntes Hirn. "Nein, ich hab' Hunger", erwiderte er bloÃč.
Hannah war sehr froh darüber dass Hans es nicht bemerkt hatte und so gingen die beiden zum SchloÃč.
"Wo ist eigentlich Hanni?", fragte Hannah "sie folgt dir doch sonst immer!"
"Ich habe sie gegen eine Papschachtel getauscht...", gab Hans verlegen zu.
"Das war aber nicht sehr nett von dir!", sagte Hannah, die Hans jetzt tadelnd ansah.
"Aber sie hat mich immer so genervt und jetzt vermisse ich sie", erwiderte er kleinlaut.
"Oh, das tut mir leid.. aber vielleicht treffen wir sie ja auf dem Weg zurück zum Schloss und können sie zurücktauschen", schlug Hannah mitfühlend vor und strich Hans liebevoll über den Rücken.
"Ich hab aber mit einem bösen, rot-schwarzen Riesen getauscht der mich umbringen wird wenn ich sie zurück verlange", wiedersprach Hans.
"Ein Riese?!" fragte Hannah ganz erstaunt. "Wirklich? Wo hast du den denn getroffen?"
"Ich habe meine Schwester in den rot-getreiften Gebirge gesucht. Dort hab ich sie gefunden. Als wir nach Hause gingen, haben wir den Riesen getroffen und er hat mir den Tausch vorgeschlagen. Also habe ich eingewilligt", erklärte Hans Hannah.
"Du spinnst doch,"sagte Hannah erschrocken."Du weisst doch,dass man NIE mit irgendwelchen magischen Geschöpfen tauschen soll"
Hans schaute sie Ãängstlich an:"Ja ich weiÃč, aber ich dachte, es wer eine gute Idee um sie loswerden...Meinst du der Riese isst sie auf ?"
"Ich hoffe für dich, dass er es nicht macht, am besten gehen wir zu Hannes aus dem schwarz-weiÃč-blau-karierten Wiesenland, vielleicht kann er uns ja helfen."
Also machten die beiden sich auf zu Hannes aus dem schwarz-weiÃč-blau-karierten Wiesenland, um ihn um Hilfe zu bitten.
Seit Hagrid in den Ruhestand gegangen war, bewohnte Hannes dessen Hütte und übernahm die Pflichten des Wildhüters von Hogwarts.
Er war ein Deumling und sehr, sehr klein.
Hoffentlich nehmen die anderen mich ernst, dachte er.
Hannes sah Hannah und Hans schon von weitem und fragte sich, was sie wohl für ein Anliegen hatten, ihn zu besuchen.
"Hey! Hannah, Hans. Was macht ihr den hier? Und wo ist Hannie?", rief Hannes mit seiner pipspgen, hohen Stimme den beiden zu, grade in dem Moment, in dem es zu schneien anfing.
Gelbe und Blaue Schneeflocken bedeckten das türkis-rot gestrife Sonnenland und das schwarz-weiÃč-blau- karierte Wiesenland, doch das war nichts besonders für diese Jahreszeit, im Sommer schneite es oft, doch Hans fing sofort an zu frieren.
Inzwischen war alles so bunt in den Ländereien von Hogwarts das man die Augen zukneifen musste, weil man sonst einen Farbschock bekam. Deshalb gingen die drei in die Hütte des Däumlings, wo alles weiÃč-gelb-grün gepunktet war
"So", sagte Hannes "Jetzt erzählt mir mal was los ist! Ihr kommt doch nicht einfach so im tiefsten Sommer hierher, nur um mich zu besuchen! Ihr habt doch irgendeinen Grund hier zu sein!"
Hans nickte. "Es gibt tatsächlich einen Grund. Allerdings weiÃč ich nicht, ob Du mir dabei helfen kannst, weil es einfach ein so riesen groÃčes Problem ist! Ich fürchte, ich werde es nicht mehr lange so aushalten... Ich BRAUCHE einfach ein türkis-lachsfarben-gekacheltes Schweinesteak! Ich habe so einen schrecklichen Hunger!"
Hannah verdrehte die Augen. "Deswegen sind wir nicht hergekommen, Hans! Wie kannst du nur ans Essen denken, wenn wir deine Schwester retten wollen! Also wirklich..."
"Ja, tut mir leid.... ich hab nun mal Hunger".."Man, was würd' ich jetzt für einen Kuchen tun. Ich würd' sogar euch beide eintauschen", dachte Hans nun laut.
Dabei strich er sich träumerisch über seinen Bauch und blickte mit entrückter Miene auf Hannah, als wäre sie ein riesiger Schokoladenkuchen. Aber was wäre, wenn sie backen könnte? Vielleicht würde sie ihm ja einen XXXL-Kuchen backen? Und Pudding? Er liebte Schokoladenpudding. Noch während er darüber nachdachte, knurrte sein Magen beängstigend laut. Vor seinen Augen nahm eine Schüssel voller Pudding und ein Teller gehäuft mit Schokoladenkeksen Form an. "Hans, du sabberst", sagte Hannah angeekelt und beeilte sich, aus seiner Reichweite zu kommen. Dem Jungen war definitiv nicht zu trauen.
Jetzt trat ein unerklärlicher Ausdruck in Hans' Augen und er fixierte jede kleinste Bewegung Hannahs. "Geht es dir gut, Hans?", fragte diese jetzt, leich besorgt und mit einen komischen Unterton in der Stimme. Sie streckte die Hand nach Hans aus, wie um zu überprüfen, ob er an dem höchst gefährlichen Pink-Pocken-Fieber liett. Hans bekam ihr Hand zu fassen, nahm einen ihrer Finger in den Mund und biss herzhaft hinein.
Es fing an zu bluten und Hannahs grünes Blut lief in Hans Mund.
Er stellte sich vor er hätte grade in eine Stück Kuchen gebissen und nun lieÃč eine lexkere grüne Füllung heraus.
"AAAHHH!", schrie Hannah! "HANS"!
"Tut mir Leid, aber du siehst nun mal echt zum AnbeiÃčen lecker aus! " Die Zweideutigkeit von Hans' Worten war ihm selbst nicht bewusst.
"AuÃčerdem, ich hab doch gesagt, dass ich Hunger hab'", grummelte er.
Der Däumling kannte solche krankhaften Fressattaken nur zu gut, sowas kam häufiger unter den Bewohnern im türkis-rot-gestreiften Sonnenland vor, deshalb lief er schnell zur Vorratskammer und holte eilig ein paar Berti Botts Bohnen jeder Geschmacksrichtungen raus und verarztete die wunde von Hannah. "So, jetzt erzählt mal warum ihr Hans Schwester retten müsst?" find der Däumling an.
Hans schüttelte traurig den Kopf. "Tut mir Leid, ich kann mich nicht mehr erinnern." Auch Hannah konnte sich partout nicht mehr entsinnen, wieso sie Hans' Schwester retten wollten. "Mir auch, aber dieser Schreck eben war zu groÃč!", sagte sie. Egal, wie sehr sie sich anstrengten - die Erinnerung kam nicht zurück und würde es auch nicht mehr tun.
Man hatte die beiden doch etwa nicht verhext... "Am besten", dachte sich der Däumling "bringe ich sie zu Madam Pomfrey."
Also wendete er einen Schrumpfzauber auf die beiden an,verpackste sie in eine Schachtel und ging vor sich her summend das Schlossgelände hinauf.
Thema: 60min bzw. 67,5min Schulstunden
Else

Antworten: 28
Hits: 5.521
22.08.2009 23:28 Forum: McGonagalls Büro


Hey,
also bei mir an der Schule gibt es auch 45min Schulstunden und halt dann manchmal Doppelstunde mit 5 min Pausen oder so dazwischen. Ich weiÃč die Pausenzeiten leider nicht so, weil wir mal wieder neue Pausenzeiten haben nach den Ferien (Die Zeiten wurden erst letztes Jahr geändert und jetzt wo ich die Zeiten langsam weiÃč, werden sie wieder geändert -.-).
Irgendein Bekannter hat mir mal erzählt, dass es glaube ich eine Studie oder einen BeweiÃč dazu gibt, dass 45min-Stunden besser sind als 60min, weil der Körper und Kopf und so das ganze dann besser verarbeiten kann. Also wenn man zum Beispiel ne 45min.-Stunde hat, lernt man irgendwas und hat dann z.B. 5min Pause und kann das Gelernte verarbeiten und kann dann wieder weitermachen. Und bei 60min kann man sich zum Ende hin wohl nicht mehr richtig konzentrieren.

Liebe GrüÃče
Else
Thema: Schulfächer - Welche hättet ihr gewählt?
Else

Antworten: 236
Hits: 60.951
22.08.2009 17:44 Forum: Buch 2 - Harry Potter und die Kammer des Schreckens


Ich glaube Muggelkunde kann ganz interessant sein und wenn man aus einer Muggelfamilie kommt ist es sicher interessant zu sehen, wie die Zauberere über Muggel denken, auÃčerdem ist man dann sicherlich gut in dem Fach ^^, ok es ist eigentlich genauso, als wenn man ein Austauschjahr in Amerika macht und da deutsch belegt.
Obwohl ich nicht viel mit Tieren zu tun habe, würde ich denke schon gerne Pflege magischer Geschöpfe wählen und Alte Runen find ich auch ganz cool.
Aber Wahrsagen hätte ich nicht gewählt, ich glaube sowieso nicht an Wahrsagerei..

Liebe GrüÃče
Else
Thema: Wir schreiben alle zusammen ein Buch
Else

Antworten: 131
Hits: 23.269
22.08.2009 14:44 Forum: Koboldstein-Klub


Im türkis-rot-gestreiften Sonnenland wurde es Sommer.
Und es war sehr, sehr kalt.
Hans freute sich schon immer sehr auf den Sommer.
Während dieser Zeit konnte er tun und lassen, was er wollte, das Problem war nur seine kleine Schwester Hanni, die ihm überallhin folgte wie ein Schatten.
Er hatte bloÃč keine Ahnung wie er sie los werden sollte, da sie auch türkis-rot-gestreift war und sich deshalb leicht verstecken konnte.
SchlieÃčlich fand er sie aber und tauschte sie gegen eine Pappschachtel ein.
Er wusste aber nicht, was er mit dieser Pappschachtel anfangen sollte und als er gerade so nachdachte traf er auf eine grüne Ente mit roten Punkten.
Weil er die rot-gepunktete Ente so schön fand, hob er sie hoch, umarmte sie ganz doll und nahm sie in seiner Pappschachtel mit.
Doch plötzlich sagte die Ente mit einer quarkigen Stimme: "Hey, was soll das? Du kannst mich nicht einfach so mitnehmen!"
Da verwandelte sich die Ente in ein Maedchen, dass Hans aus Hogwarts kannte, genauer gesagt aus seinem Haus Hufflepuff - sie war ein Animagus?!
"Was machst du denn hier Hannah, seit wann bist du ein Animagus?", fragte er sie erstaunt.
"Tjo,hab ich diesen Frühling nebenbei gelernt,coole Sache,was?"
"Ja ... ich wäre auch gern ein Animagus, nur kann ich mich nicht entscheiden was ich lieber wäre: Ein Schnabeltier, oder eine Katze ..."
"Wieso denn ausgerechnet ein Schnabeltier?! Du kannst es dir sowieso nicht aussuchen, was du werden willst, weiÃčt du. Eigentlich wollte ich ja ein schöner weiÃčer Schwan werden, damit ich über den See schwimmen aber es hat nicht geklappt und was kam bei raus? Eine doofe hässliche farbverkorkste Ente, die noch nicht mal richtig fliegen kann ... wahrscheinlich hast du gedacht, ich wär nur ein Brombeerstrauch ... das hat ganz schön wehgetan", sagte Hannah und rieb sich den Arm.
"Nein! Eigentlich war ich der Annahme, dass du eine zu groÃč geratene Bohne jeder Gemacksrichtung wärst", entgegnete er und schlug sich kurz darauf mit leidender Miene auf die Stirn.
Hannah wirkte beleidigt.
"Die Geschmacksrichtung Ente ist mir nicht bekannt", sagte sie eingeschnappt.
"Es sind ja auch Berti Botts Bohnen JEDER Geschmacksrichtung...da kann man nicht alle kennen,oder tust du das etwa?"
"Das ist doch Haarspalterei. Ich geh jetzt zurück ins Schloss und dann unter die Dusche, den Schmutz abwaschen, kommst du mit?"
Sie bemerkte ihren unfreiwillig komischen Versprecher und errötete.
Hans bemerkte ihn jedoch nicht. Diese Art der Anspielung war zu subtil für sein kleines buntes Hirn. "Nein, ich hab' Hunger", erwiderte er bloÃč.
Hannah war sehr froh darüber dass Hans es nicht bemerkt hatte und so gingen die beiden zum SchloÃč.
"Wo ist eigentlich Hanni?", fragte Hannah "sie folgt dir doch sonst immer!"
"Ich habe sie gegen eine Papschachtel getauscht...", gab Hans verlegen zu.
"Das war aber nicht sehr nett von dir!", sagte Hannah, die Hans jetzt tadelnd ansah.
"Aber sie hat mich immer so genervt und jetzt vermisse ich sie", erwiderte er kleinlaut.
"Oh, das tut mir leid.. aber vielleicht treffen wir sie ja auf dem Weg zurück zum Schloss und können sie zurücktauschen", schlug Hannah mitfühlend vor und strich Hans liebevoll über den Rücken.
"Ich hab aber mit einem bösen, rot-schwarzen Riesen getauscht der mich umbringen wird wenn ich sie zurück verlange", wiedersprach Hans.
"Ein Riese?!" fragte Hannah ganz erstaunt. "Wirklich? Wo hast du den denn getroffen?"
"Ich habe meine Schwester in den rot-getreiften Gebirge gesucht. Dort hab ich sie gefunden. Als wir nach Hause gingen, haben wir den Riesen getroffen und er hat mir den Tausch vorgeschlagen. Also habe ich eingewilligt", erklärte Hans Hannah.
"Du spinnst doch,"sagte Hannah erschrocken."Du weisst doch,dass man NIE mit irgendwelchen magischen Geschöpfen tauschen soll"
Hannes schaute sie Ãängstlich an:"Ja ich weiÃč, aber ich dachte, es wer eine gute Idee um sie loswerden...Meinst du der Riese isst sie auf ?"
Thema: Wir schreiben alle zusammen ein Buch
Else

Antworten: 131
Hits: 23.269
22.08.2009 13:08 Forum: Koboldstein-Klub


Im türkis-rot-gestreiften Sonnenland wurde es Sommer.
Und es war sehr, sehr kalt.
Hans freute sich schon immer sehr auf den Sommer.
Während dieser Zeit konnte er tun und lassen, was er wollte, das Problem war nur seine kleine Schwester Hanni, die ihm überallhin folgte wie ein Schatten.
Er hatte bloÃč keine Ahnung wie er sie los werden sollte, da sie auch türkis-rot-gestreift war und sich deshalb leicht verstecken konnte.
SchlieÃčlich fand er sie aber und tauschte sie gegen eine Pappschachtel ein.
Er wusste aber nicht, was er mit dieser Pappschachtel anfangen sollte und als er gerade so nachdachte traf er auf eine grüne Ente mit roten Punkten.
Weil er die rot-gepunktete Ente so schön fand, hob er sie hoch, umarmte sie ganz doll und nahm sie in seiner Pappschachtel mit.
Doch plötzlich sagte die Ente mit einer quarkigen Stimme: "Hey, was soll das? Du kannst mich nicht einfach so mitnehmen!"
Da verwandelte sich die Ente in ein Maedchen, dass Hans aus Hogwarts kannte, genauer gesagt aus seinem Haus Hufflepuff - sie war ein Animagus?!
"Was machst du denn hier Hannah, seit wann bist du ein Animagus?", fragte er sie erstaunt.
"Tjo,hab ich diesen Frühling nebenbei gelernt,coole Sache,was?"
"Ja ... ich wäre auch gern ein Animagus, nur kann ich mich nicht entscheiden was ich lieber wäre: Ein Schnabeltier, oder eine Katze ..."
"Wieso denn ausgerechnet ein Schnabeltier?! Du kannst es dir sowieso nicht aussuchen, was du werden willst, weiÃčt du. Eigentlich wollte ich ja ein schöner weiÃčer Schwan werden, damit ich über den See schwimmen aber es hat nicht geklappt und was kam bei raus? Eine doofe hässliche farbverkorkste Ente, die noch nicht mal richtig fliegen kann ... wahrscheinlich hast du gedacht, ich wär nur ein Brombeerstrauch ... das hat ganz schön wehgetan", sagte Hannah und rieb sich den Arm.
"Nein! Eigentlich war ich der Annahme, dass du eine zu groÃč geratene Bohne jeder Gemacksrichtung wärst", entgegnete er und schlug sich kurz darauf mit leidender Miene auf die Stirn.
Hannah wirkte beleidigt.
"Die Geschmacksrichtung Ente ist mir nicht bekannt", sagte sie eingeschnappt.
"Es sind ja auch Berti Botts Bohnen JEDER Geschmacksrichtung...da kann man nicht alle kennen,oder tust du das etwa?"
"Das ist doch Haarspalterei. Ich geh jetzt zurück ins Schloss und dann unter die Dusche, den Schmutz abwaschen, kommst du mit?"
Sie bemerkte ihren unfreiwillig komischen Versprecher und errötete.
Hans bemerkte ihn jedoch nicht. Diese Art der Anspielung war zu subtil für sein kleines buntes Hirn. "Nein, ich hab' Hunger", erwiderte er bloÃč.
Hannah war sehr froh darüber dass Hans es nicht bemerkt hatte und so gingen die beiden zum SchloÃč.
"Wo ist eigentlich Hanni?", fragte Hannah 2sie folgt dir doch sonst immer!"
"Ich habe sie gegen eine Papschachtel getauscht...", gab iHans verlegen zu.
"Das war aber nicht sehr nett von dir!", sagte Hannah, die Hans jetzt tadelnd ansah.
"Aber sie hat mich immer so genervt und jetzt vermisse ich sie", erwiederte er kleinlaut.
Thema: Wir schreiben alle zusammen ein Buch
Else

Antworten: 131
Hits: 23.269
20.08.2009 11:59 Forum: Koboldstein-Klub


Das find ich toll ^^


Im türkis-rot-gestreiften Sonnenland wurde es Sommer.
Und es war sehr,sehr kalt.
Hans freute sich schon immer sehr auf den Sommer.
Während dieser Zeit konnte er tun und lassen, was er wollte, das Problem war nur seine kleine Schwester Hanni, die ihm überallhin folgte wie ein Schatten.
Er hatte bloÃč keine Ahnung wie er sie los werden sollte, da sie auch türkis-rot-gestreift war und sich deshalb leicht verstecken konnte.
SchlieÃčlich fand er sie aber und tauschte sie gegen eine Pappschachtel ein.
Er wusste aber nicht, was er mit dieser Pappschachtel anfangen sollte und als er gerade so nachdachte traf er auf eine grüne Ente mit roten Punkten.

Thema: Privat Practice
Else

Antworten: 18
Hits: 2.649
20.08.2009 11:53 Forum: Kino & TV


Jaaa, ich hätte auch total angst an ihrer Stelle... Ich glaube ich würde nur noch vor mich hinheulen... Und das war ja mal total ätzend, dass Charlotte bei Cooper angerufen hat und er deswegen nicht reingegangen ist, er hätte Violett doch retten können Traurig


Ja und bis die nächste Folge kommt, ist das Jahr bestimmt schon wieder um.. jetzt kommt ja erst mal so ne andere Serie..

Liebe GrüÃče
Else
Thema: ich hab nen Trailer gefunden
Else

Antworten: 23
Hits: 8.455
19.08.2009 18:23 Forum: Film 7a - Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 1


Top Der war wirklich gut, schade nur, dass es ein fake war Unglücklich Es dauert bestimmt ziemlich lange den Trailer so gut hinzubekommen, wie der das geschafft hat...
Ich hoffe bloÃč, dass der richtige Trailer bald rauskommt breites Grinsen freu mich schon drauf!

Liebe GrüÃče
Else Winken
Thema: Rätsel
Else

Antworten: 656
Hits: 63.511
19.08.2009 18:16 Forum: Koboldstein-Klub




Ich glaube das ist dann aber sehr schwer zu schneiden^^
AuÃčerdem finde ich das mit eurer Zutatenverteilung komisch ^^, denn wenn man zum Beispiel Nusskuchen macht, sollte bestmöglich alles richtig vermischt sein, sodass überall der gleiche Teig ist, also ist es egal, ob man den obere vom unteren Teil trennt. Bei Torten zum Beispiel wäre das dann tatsächlich schwieriger, weil die meist verschiedene Schichten haben Fröhlich aber genug über Torten und Kuchen geschwaffelt ^^

Liebe GrüÃče
Else Winken
Thema: Rätsel
Else

Antworten: 656
Hits: 63.511
18.08.2009 18:38 Forum: Koboldstein-Klub


@Sonny: Das Rätsel wurde doch schon von TeiMage gelöst. Die Antwort ist .

Liebe GrüÃče
Else
Zeige Beiträge 1 bis 15 von 964 Treffern Seiten (65): [1] 2 3 4 nächste » ... letzte »

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH