Harry Potter Xperts Forum
Zur StartseiteRegistrierungKalenderMitgliederlisteTeammitgliederStatistikSucheHäufig gestellte FragenForumregeln


Harry Potter Xperts Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 15 von 85 Treffern Seiten (6): [1] 2 3 4 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Welche Frage hättet Ihr gerne beantwortet bekommen, wenn JKR Euch eine beantworten MÃťSSTE?
Fawke$

Antworten: 277
Hits: 69.638
18.02.2008 19:15 Forum: Buch 7 - Harry Potter und die Heiligtümer des Todes




Naja, das Problem ist hier viel tiefgreifender, als du es ansprichst, denn JKR hat nie genau erklärt, wie sich Veränderung in der Vergangenheit auf die Gegenwart auswirken, sie hat das Grundprinzip meines Erachtens nie wirklich geklärt. Deswegen stellen sich im Nachhinein so viele Fragen dazu.

JKR hat sich die Sache mit den Zeitumkehreren so gedacht (dabei beziehe ich mich auf Buch und Film), dass wenn man aus der Gegenwart in die Vergangenheit reist,.
Im Film sieht man so zum Beispiel in der Szene bei Hagrid, kurz vor der "Hinrichtung", dass ein Stein von drauÃčen geworfen wird (um auf Krätze aufmerksam zu machen). Das bedeutet, das zu diesem Zeitpunkt (-> der momentanen Gegenwart) drauÃčen schon die Hermine und der Harry aus der Zukunft warten, drinnen aber Hermine und Harry aus der Gegenwart sind.
Harry und Hermine aus der Gegenwart reisen später dann in die Vergangenheit, um im Grunde ihre eigene Vergangenheit zu ermöglichen.
So erklärt sich auch, warum sie beispielsweise nicht den Tarnumhang holen konnten, obwohl sie Zeit und Gelegenheit dazu hatten, weil sie wussten, dass es in ihrer Vergangenheit nicht geschehen ist.
Gleiches gilt für Harry in der Szene mit dem Dementorenangriff am Ende, wo er sich, Sirius und Hermine rettet, weil er weiÃč, dass er das tun .

Wie gesagt, verändert man also im Grunde die eigene Vergangenheit nicht. So habe ich Kathrinas Beitrag auch verstanden.
JKR lässt hier mMn wiedermal ihre Ansicht, das alles dem Schicksal unterworfen ist, einflieÃčen.


, welches sich bei genaurer, theoretischer Betrachtung ergibt, wie es sich beim theoretischen verhalten hat, als es noch keine Harry und Hermine aus der Zukunft gab.
Die einzig mögliche Erklärung wäre dann aber, dass man eben doch seine eigene Vergangenheit mit dem Zeitumkehrer ändert. Somit könnte man eben Menschen retten, die nicht gerettet wurden.

Also wenn Harry z.B. den Tarnumhang, der bei der Peitschenden Weide lag, geholt hätte, dann hätte das auch auf seine eigene Vergangenheit Auswirkungen gehabt.


Es wäre schon dankenswert gewesen, wenn JKR den Zeitumkehrer und seine physikalischen Gesetze irgendwie erläutert hätte.




Das leuchtet nicht ein.
Auf der ganzen Welt gibt es Zauberer, nicht nur in England. Augenzwinkern
Also gibt es auf der ganzen Welt Ministerien, in jedem gröÃčeren Land sollte man meinen.
Glaubst du wirklich, dass nur das englische Ministerium Zeitumkehrer besitzt?

Gegenfrage: Wenn alle Apple-Fillialen in Amerika niederbrennen, gibts dann keine iPods mehr in Deutschland?

Wenn man wollte, hätte man sich einen Zeitumkehrer beschaffen könne.
Thema: Ungereimtheiten und offene Fragen
Fawke$

Antworten: 1.668
Hits: 233.699
08.02.2008 19:28 Forum: Buch 7 - Harry Potter und die Heiligtümer des Todes




Ok, überlesen, danke. Augenzwinkern
Thema: Ungereimtheiten und offene Fragen
Fawke$

Antworten: 1.668
Hits: 233.699
08.02.2008 14:12 Forum: Buch 7 - Harry Potter und die Heiligtümer des Todes


Wie finden die Todesser Harry in der Tottenham Court Road?
So wie ich das zum Ende hin verstanden hab, wurde es mit dem Tabu über Voldemorts Namen begründet. Das Problem ist jedoch, dass niemand Voldemorts Namen in der Tottenham Court Road nennt. Oder habe ich etwas überlesen?
Thema: R. A. B. und das Bergen des Horcruxes
Fawke$

Antworten: 9
Hits: 1.873
06.02.2008 11:42 Forum: Buch 7 - Harry Potter und die Heiligtümer des Todes


Allein die Tatsache, dass er den Trank selbst getrunken hat, spricht schon für sich, dass er sterben wollte (ähnlich wie bei DD).
Ich glaub dir ist nicht ganz klar geworden, dass Regulus, wie schon in HBP im Brief, Reue gezeigt hat; dass er bereut, was er getan hat als Todesser und das er überhaupt ein Todesser war. Er wollte nun das einzig mögliche, in seinen Augen, tun, um sich von den Ãťbeltaten zu lösen, unzwar den Horkrux finden und dafür sorgen, dass dieser zerstört wird.

In diesem Zusammenhang wurde für mich auch deutlich, dass er wirklich Sirius Bruder ist, zwar rau und in seinem Fall auch etwas missgeleitet, aber im Herzen und Geiste wissend und gutmütig. Dafür spricht auch seine liebevolle Behandlung Kreachers.

Regulus wollte nicht mehr so weiter leben, es war kein "Unfall", dass er gestorben ist, es war Regulus Wille. Kreacher hätte ihn sicher noch retten können. Er sollte es aber nicht.
Thema: Gibt es viele Unterschiede zwischen dem 1ten Band und dem letzten Band von HP??
Fawke$

Antworten: 8
Hits: 2.826
14.01.2008 21:56 Forum: Buch 7 - Harry Potter und die Heiligtümer des Todes


Im 1ten Band ist Harrys Narbe (-> Horkrux) ein fester Teil von ihm (das einizige, was er an seinem Aussehen mochte), im 7ten ist sie "auf einmal" nicht mehr Teil des masters, Harry.
Thema: Was ist schlimmer als der Tod?
Fawke$

Antworten: 240
Hits: 43.856
06.01.2008 14:38 Forum: Buch 5 - Harry Potter und der Orden des Phönix


Lieber tot als ehrlos.

Hatte DD auf seinem Unterarm stehen.
Thema: Der Elder Wand wechselt den Meister - groÃče Unlogik (?)
Fawke$

Antworten: 125
Hits: 25.786
06.01.2008 14:30 Forum: Buch 7 - Harry Potter und die Heiligtümer des Todes


Das hatten wir alles schon.

Ein Mensch ist, plump gesagt, nichts anderes als eine Hülle und ein Kern (die Seele; davon geht JKR zumindest aus). Ein Medaillon hingegen ist nur eine Hülle sogesehen, da sie keine Seele beinhaltet. Ein Horkrux jedoch ist nichts anders als eine Seele. Das Medaillon hätte also, wenn aus ihm ein Horkrux wird, nun eine Hülle und einen Kern, eben wie ein Mensch.

Ein AV würde bei einem Stein genauso wirken wie bei einem Menschen, mit dem einzigen Unterschied, dass AV beim Menschen die Seele zerstört und bei einem Stein keine Seele zerstören kann.

Von Hermine erfahren wir, dass man einen Horkrux nur zerstören kann, wenn man die Hülle zerstört, quasi den Behälter kaputt macht. An dieser Stelle wird dem Leser klar gemacht, dass man das Seelenstück nicht direkt zerstören kann. (So war das zumindest bei mir, ich fragte mich nämlich, wieso man nicht einfach AV einsetzen kann.)

Bei Harry müsste diese Regelung genauso gelten wie für das Medaillon, weil sie, als Horkruxe, gleichwertig sind. Es erscheint mir hochgradig schwachsinnig nach irgendwelchen Schwertern zu suchen, wenn man Horkruxe direkt mit einem AV zerstören kann. Dass man dies jedoch kann, wird vorher als nicht möglich festgelegt.

AuÃčerdem, wieso sollte man Nagini dann nicht einfach auch mit einem AV enthorkruxen? Wieso geht das wieder nicht?
Thema: Ungereimtheiten und offene Fragen
Fawke$

Antworten: 1.668
Hits: 233.699
05.01.2008 16:05 Forum: Buch 7 - Harry Potter und die Heiligtümer des Todes




Nein, Crabbe wurde als einer der dümmste Schüler im Jahrgang beschrieben, nichts von Talent, rein gar nichts.
Malfoy hätte ich es abgekauft, Crabbe und Goyle nicht.
Thema: Der Elder Wand wechselt den Meister - groÃče Unlogik (?)
Fawke$

Antworten: 125
Hits: 25.786
05.01.2008 14:10 Forum: Buch 7 - Harry Potter und die Heiligtümer des Todes




Das Produkt einer Symbiose ist ein untrennbarer Organismus.
Antibiotika hat ebendie Aufgabe, Bakterien anzugreifen und zu zerstören und es greift körperfremde Bakterien genauso gut an wie körpereigene. Es ist darauf abgestimmt, Bakterien anzugreifen, egal welche.

Aber ein AK ist nicht genau darauf abgestimmt Horkruxe zu zerstören (an dieser Stelle möchte ich auch den Logikfeheler, dass AV Horkruxe zerstören kann, aber vorher irgendwie nicht).

Etwas übertrieben formuliert:
Würde man dir eine Actimel-Flasche in Kleinkindalter in den Bauch rammen und mit deinem Körper verwachsen, so wäre sie 17 Jahre später mit Sicherheit ein Teil von dir und nicht so einfach zu entfernen. Augenzwinkern
Thema: Der Elder Wand wechselt den Meister - groÃče Unlogik (?)
Fawke$

Antworten: 125
Hits: 25.786
02.01.2008 11:51 Forum: Buch 7 - Harry Potter und die Heiligtümer des Todes




Die Problematik hierbei besteht aber immernoch darin, dass es sich um keinen reinen Parasitismus handelt. Harry hat durch den Horkrux Kräfte, die er aktiv nutzen kann, also z.B. Parsel sprechen und teilweise Voldemorts Gedanken lesen kann er aktiv einsetzen, auÃčerdem wissen wir auch nicht, welche Kräfte Harry nach DH noch verloren hat.
Harry bezieht also Nutzen von dem Horkrux und der Horkrux von Harry; es handelt sich eher um eine Art von Symbiose als um eine vom Parasitismus.

Der Horkrux klebt nicht nur auf Harrys Stirn, sondern ist auch Teil von ihm.

Kannst du mit einer Zecke am Kopf Zeckisch sprechen, in die Gedanken von Zecken blicken oder hast irgendwelche Zeckenkräfte? Augenzwinkern

AuÃčerdem wird im ersten Buch ganz klar gesagt, dass das einzige was Harry an seinem Aussehen (also als Teil von ihm) mochte, seine Narbe ist. Aber die Narbe ist gleichzeitig auch der Horkrux. Harry hängt also persönlich schon an seiner Narbe.
Dass nun das "Lieblingsteil" von Harry einfach zerstört wird und dass für Harry offenbar nichts wichtiges weggenommen wird, erscheint für mich unlogisch.
Thema: Der Elder Wand wechselt den Meister - groÃče Unlogik (?)
Fawke$

Antworten: 125
Hits: 25.786
31.12.2007 11:02 Forum: Buch 7 - Harry Potter und die Heiligtümer des Todes


Besitzen bedeutet, dass man der Meister ist. Nur der Meister besitz den Elderstab, ein anderer hällt ihn nur in den Händen. Augenzwinkern

Diese Diskussion kann ewig so weiter gehen. JKR hat die Sache einfach nicht plausibel genug verpackt.

MMn ist sich freiwillig was wegnehmen ausreichend für einen Besitzerwechsel. Harry lässt sich freiwillig "töten" (naiv, aber nobel) und Voldemort versucht dies auch, kann aber wegen des Bkutschutzes Harry nicht komplett töten, sondern nur den Teil, der nicht vom Blutzschutz geschützt ist, da dieser später ein Teil von Harry wurd, den Horkrux in Harry. Dies ist ganz eindeutig ein "Besiegen" des Meisters, da ein Teil von Harry, ein Teil vom Masters des Stabs, zerstört wird. Voldemort müsste also demnach der Meister sein oder irgendeine andere Konstellation müsste vorliegen, aber Harry kann es auf keinen Fall sein.
Thema: Ron spricht Parsel
Fawke$

Antworten: 98
Hits: 21.411
16.12.2007 20:05 Forum: Buch 7 - Harry Potter und die Heiligtümer des Todes


Und da im Grunde jeder Parsel sprechen kann, frag ich mich, warum die Kammer des Schreckens nicht die neue Absteige für die Slytherins geworden ist.
Thema: Diskussion über den Epilog
Fawke$

Antworten: 544
Hits: 68.867
06.12.2007 14:33 Forum: Buch 7 - Harry Potter und die Heiligtümer des Todes




Fröhlich

Und Harry usw kennen alle Schüler, die während ihrer Schulzeit auf die Schule gingen? Wenn man JKR glauben schenken darf und um die 1000 Schüler in Hogwarts sind, dann kannst du es vergessen.
Thema: Die Zaubererbank Gringotts in Band 7
Fawke$

Antworten: 15
Hits: 3.988
27.11.2007 21:13 Forum: Buch 7 - Harry Potter und die Heiligtümer des Todes


Schnuffeli, so viel Logik kannst du doch nicht vom 7ten Buch erwarten. Augenzwinkern

Ja, anscheind ist Gringotts wirklich nur irgendeine Zauberersparkasse, die man mithilfe eines Sacks mit einem Dollarzeichen und einem Fluchtfahrrad ausrauben kann.
Thema: Voldemort und die Macht der Liebe im Licht von Band 7
Fawke$

Antworten: 45
Hits: 6.378
20.11.2007 17:05 Forum: Buch 7 - Harry Potter und die Heiligtümer des Todes


Wenn man sich auf Haarspalterein einlässt muss man aber trotzdem sagen, und da hat Bernhard Novak vollkommen recht, dass die Unwissenheit von Snapes Liebe zu Lily Voldemort getöt hat.

Voldemort wird sich mit Liebe mit Sicherheit schon beschäftigt haben, als Begriff und er hat anschlieÃčen für sich erkannt, dass Liebe Schwäche bedeutet. Schwäche, wie seine Mutter schwach war, als sie den Muggel heiratete. In der Liebe stellt man dummes Zeug an und das hat ihn alles in seiner Annahme verstärkt.
Zu sagen, dass er nicht mal wüsste, was Liebe bedeuten soll (für andere, nicht für ihn) und dass er so einen Begriff gar nicht erst kennt, ist schwachsinn.

Hätte er von der Liebe zu Harry Potters Mutter gewusst, hätte er Snape mit Sicherheit nicht wie seine rechte Hand behandelt, weil er wusste, dass Liebe Schwäche bedeutet.
Also hat die Ignoranz Voldemort getötet und nicht Liebe.
Zeige Beiträge 1 bis 15 von 85 Treffern Seiten (6): [1] 2 3 4 nächste » ... letzte »

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH