Harry Potter Xperts Forum
Zur StartseiteRegistrierungKalenderMitgliederlisteTeammitgliederStatistikSucheHäufig gestellte FragenForumregeln


Harry Potter Xperts Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 15 von 289 Treffern Seiten (20): [1] 2 3 4 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Was ist Mut?
Patronus

Antworten: 14
Hits: 4.449
10.12.2014 03:54 Forum: Fantastisches und Unerklärliches




Guter Vorschlag. Ich fange mal an, die Fragen aus meiner Perspektive heraus abzuarbeiten.



Wie verschiedene Personen schon erwähnt haben, versteht jeder etwas anderes unter Mut. Das Thema ist vielschichtig und hängt extrem von dem kulturelle Hintergrund einer Person ab. Jetzt könnte man natürlich fragen: Gibt es bestimmte Gehirnströme, die den Grad des Mutes in einer bestimmten Situation messen können? Je nachdem wie man Mut auffasst, könnte es sich ja schlieÃčlich um einen Instinkt handeln, der die Stärke eines Individuums herausstellen möchte, um innerhalb einer Gruppe ein besseres Ansehen zu genieÃčen und/oder besser überleben zu können. Biologisch gesehen würde das Sinn machen, da Mut meist als attraktiv bewertet wird und eine mutige Person demnach eher seine Gene weitergibt als eine feige, also als "fitter" angesehen wird.
In diesem Rahmen habe ich eine kurze Google-Suche gewagt und bin auf Website gestoÃčen, in der das Thema kurz behandelt wird. Zusammenfassend wir dort berichtet, dass bei Testpersonen, die eine auf einem Laufband liegende Schlange immer näher zu sich heranbringen sollten, festgestellt wurde, dass ab einem gewissen Punkt Neuronen in der GroÃčhirnrinde aktiv wurden, die unter anderem als Regulator wirken, der das Angstzentrum beeinflussen kann. Laut dieser Website tritt also ein Widerspruch zwischen dem Angstempfinden und der körperlichen Reaktion der Probanden auf, wobei die Stressreaktion über den Hautwiderstand gemessen und das subjektive Angstempfinden per Fragebogen abgefragt wurde.

Das Ergebnis würde also einigen Leuten hier Recht geben, die sagen, dass Mut bedeutet, sich seinen Ãängsten zu stellen. So interessant ich das Ergebnis dieses Versuchs auch finde, sehe ich dabei aber auch einige Haken:
1. Die Testpersonen wurden per Fragebogen über ihren Angstzustand ausgefragt. Ich verstehe, warum das gemacht wurde, allerdings können die auftretenden Fehler dabei trotzdem sehr groÃč sein.
2. Der Versuch ergründet quasi nur die Differenz zwischen Angstempfinden und äuÃčerlicher Reaktion. Wenn man also sehr groÃče Angst gegenüber etwas empfindet und sich demgegenüber trotzdem normal, wie alle anderen verhält, ist das sehr mutig? Und wenn man keine Angst empfindet gegenüber etwas Gefährlichem empfindet und sich auch so verhält, dann ist man feige? Oder einfach furchtlos, nur eben nicht mutig?

Um wieder den Bogen zurück zur Frage zu schlagen: Jein.




Ok, ich versuche das jetzt mal so zu beantworten, wie ich die Frage verstanden habe. Wenn du etwas anderes meintest, korrigiere mich bitte Augenzwinkern
Gerade, wenn man die erste Frage mit "Ja" beantwortet hat, ist diese Frage schwierig zu beantworten. Die Wahrnehmung an sich ist schlieÃčlich immer subjektiv und hängt mit vielen verschiedenen Faktoren zusammen. Wenn Mut jetzt allerdings messbar wäre, würde sie in einen objektiveren Zusammenhang gebracht werden. Nun stellt sich alleridngs wieder die Frage, ob es eine übergeordnete Objektivität überhaupt gibt, wenn wir doch sowieso alles nur durch unsere beschränkten Gehirne wahrnehmen können? Dies würde wiederum die Existenz von allem in Frage stellen, inklusive dem Mut. Aber in die Richtung wollen wir hier ja gar nicht gehen Geschockt

Das war's erstmal für heute von mir. Das waren jetzt zwar nur zwei deiner Fragen, aber für mich ist es gerade zu spät (oder zu früh?) um jetzt noch mehr zu schreiben.
Thema: Das ultimative Harry Potter Quiz
Patronus

Antworten: 14.494
Hits: 1.225.151
10.12.2014 01:39 Forum: Koboldstein-Klub


Französisch ist die Richtige Richtung? Dann könnte ich mir Madame Maxime vorstellen Grinsen
Thema: Edward Snowden ein Held?
Patronus

Antworten: 32
Hits: 5.042
23.07.2014 22:33 Forum: Politik und Gesellschaft




Stimmt, allerdings weiÃč man so etwas vorher sowieso nie. Wenn Snowden doch noch in Brasilien Asyl bekommen würde, hätte er das selbe Problem. Da ist ein Flug von Moskau nach Berlin glaube ich nicht viel gefährlicher als einer von Moskau nach Buenos Aires.

Das gröÃčere Problem sehe ich eigentlich in den diplomatischen Beziehungen, die die Politiker nicht strapazieren wollen. Und das Schlimme ist, dass ich das sogar verstehe. Wenn Deutschland allerdings nicht nur zur Marionette der USA und von (teilweise zweifelhaften) EU-Beschlüssen werden möchte, muss die Regierung auch mal ein ein Machtwort sprechen.




So eine Klage wäre ja immerhin schonmal ein Anfang. Auch wenn Snowden in dem Fall erst einmal für etliche Zeit woanders untertauchen müsste, bis das Urteil feststehen würde...
Thema: Dein Lied des Tages !
Patronus

Antworten: 9.748
Hits: 758.403
23.07.2014 17:51 Forum: Musik


Heute steht bei mir der Soundtrack von Prinzessin Mononoke ganz oben auf der Liste. Traum

Hier ein Link dazu:
Thema: Edward Snowden ein Held?
Patronus

Antworten: 32
Hits: 5.042
23.07.2014 17:16 Forum: Politik und Gesellschaft


Und ich wäre euch beiden dankbar, wenn ihr aufhören würdet euch hier zu streiten. Wenn ihr über die Fehler des anderen diskutieren wollt, dann tut das bitte per PN, und nicht in diesem Thread.

Um wieder zum Thema zurückzukommen: Ja, ich denke Snowden kann man als Helden bezeichnen.
Und wenn den deutschen Politikern das Thema so wichtig ist, wie sie es immer meinen, dann sollten sie ihm auch Asyl gewähren, ganz besonders nach den groÃčflächigen Spähaktionen gegen die Politiker, da schlieÃčlich nun auch sie stark betroffen sind. Allerdings glaube ich auf der anderen Seite nicht, dass Merkel und Co mutig genug dafür wären Snowden in Deutschland willkommen zu heiÃčen. Dafür ist Deutschland ja so gut mit den USA "befreundet". Scheinheilig




Naja, bei so vielen Bildern die da gespeichert werden überrascht mich das leider nicht, wenn so ein Agent mal entscheidet, dass er es nötig hat, sich diese anzugucken. Traurig aber wahr.

Davon abgesehen lebt man aber im Internet aber finde ich immernoch am besten mit der Prämisse: Versende nie etwas, was auf keinen Fall von anderen gesehen werden darf.
Thema: Was Harry Potter Charaktere nie sagen würden.
Patronus

Antworten: 569
Hits: 40.894
13.07.2014 14:13 Forum: Koboldstein-Klub


Hedwig: *Miau* Grinsen

Rufus Scrimgeour
Thema: Die sozialen Kontakte der Weasleys
Patronus

Antworten: 15
Hits: 3.208
10.07.2014 19:03 Forum: Charaktere


Das, was Winkelgassler geschrieben hat klingt ziemlich logisch. Allerdings könnte ich mir auch vorstellen, dass JKR in dieser Hinsicht, wie mit ihren Zahlenangaben, einfach ziemlich ungenau war. Ob gewollt oder ungewollt lasse ich jetzt mal hier so stehen Fröhlich
Was ich damit meine ist, dass, wenn die Zauberergemeinschaft hypothetisch gröÃčer wäre als sie ist, es unwahrscheinlicher wird, dass die Weasleys Leute treffen die sie kennen. Und dann müssten sie auch nicht ständig in der Winkelgasse Leute begrüÃčen. Aber wie woanders schon einmal festgestellt wurde sieht die Zauberergesellschaft ja gröÃčer aus, als sie eigentlich ist...
Thema: Pottermore - Das sind die Fakten [letztes Update: 06.08. 04.17 Uhr]
Patronus

Antworten: 413
Hits: 90.164
09.07.2014 19:10 Forum: Pottermore




Lesen kannst du aber schon, oder? Einen Post über deinem habe ich zum Pottermore Insider verlinkt wo genau das zu erfahren ist.[/quote]

Das finde ich jetzt aber unnötig hart von dir, onepound. Da der Artikel ein gröÃčerer und für die meisten auch interessanterer Text ist als die anderen Tagesprophet-Nachrichten lohnt es sich schon, ihn nochmal extra zu erwähnen. Und den Link auÃčerhalb von Potternore können sicher auch viele gebrauchen.

Ich jedenfalls fand den Artikel ziemlich lustig Fröhlich .Ich frage mich, ob Hermine Rita immernoch unter Druck setzt, so, wie Rita sie als Heldin in den Himmel lobt breites Grinsen .
Thema: Hallo zusammen :)
Patronus

Antworten: 6
Hits: 1.111
06.06.2014 00:24 Forum: Der Sprechende Hut


Herzlich Willkommen, Ava! Grinsen

Cool, beim Mediengestalter kann man sich bestimmt schön kreativ austoben, oder?

Ansonsten noch viel SpaÃč im Forum! breites Grinsen
Thema: Zu viele Horkruxe?
Patronus

Antworten: 7
Hits: 1.431
04.06.2014 21:01 Forum: Bücher allgemein


Oh Mann, ihr habt Recht. Ich habe das völlig übersehen xD
Vielen Dank für die Antworten!
Thema: Zu viele Horkruxe?
Patronus

Antworten: 7
Hits: 1.431
Zu viele Horkruxe? 03.06.2014 21:57 Forum: Bücher allgemein


Hallo zusammen!

Entschuldigt, falls es so eins oder ein ähnliches Thema schon geben sollte, über die Suchfunktion habe ich keins dazu gefunden.

Jedenfalls unterhielt ich mich letztens mit einer Freundin über Harry Potter, wobei sie die Frage aufwarf, ob es nicht einen Horkrux zu viel in den Büchern gebe. Ihre Theorie: Wenn der Avada Kedavra-Fluch auf Voldemort zurückgefallen ist, dann müsste er ihn schlieÃčlich getötet haben. Und wenn Voldemort getötet worden wäre, dann müsste einer seiner Horkruxe aktiviert worden sein, womit dieser natürlich verschwindet bzw Voldemorts Seelenteil aus einem der Gegenstände herauskommt. Damit wäre Voldemort "weniger als ein Geist" und hätte gleichzeitig einen Horkrux aufgebraucht.
Wie kommt es also, dass dies nicht berücksichtigt wurde? Oder haben wir was übersehen und Voldemort wurde gar nicht richtig getötet? Das würde aber eigentlich keinen Sinn ergeben, der?
Thema: NRW trifft sich!
Patronus

Antworten: 436
Hits: 50.604
28.04.2014 14:50 Forum: King's Cross


Auch von mir ein groÃčes Dankeschön an euch drei.
War super gestern! Grinsen
Thema: NRW trifft sich!
Patronus

Antworten: 436
Hits: 50.604
24.04.2014 00:01 Forum: King's Cross


Richtig gut, dass wir dieses mal mehr sind als letztes Jahr. Auch wenn das letzte Treffen total schön war, je mehr Leute, desto besser Grinsen

larifari: Dein Möpp sieht aber hübsch aus Grinsen
Thema: 3 Buchstaben Spiel
Patronus

Antworten: 2.988
Hits: 117.383
15.04.2014 22:22 Forum: Koboldstein-Klub


Snape ordnet Oktopusse.

Bei dem, was er so alles in seinem Büro rumstehen hat, könnte ich mir das sogar vorstellen Fröhlich

TRD
Thema: Sherlock
Patronus

Antworten: 276
Hits: 39.780
09.04.2014 10:24 Forum: Kino & TV




Kann ich verstehen. Die Folgen muss man wirklich von Anfang bis Ende und in der richtigen Reihenfolge gucken, damit man sie versteht.
Davon abgesehen lohnt es sich aber tatsächlich manchmal nachzuschauen, was an so einem Hype dran ist Grinsen




Das sieht bei mir ganz ähnlich aus, nur, dass ich mir eher mal ein paar Hörbücher davon auf Youtube anhöre als sie zu lesen. Dafür habe ich im Momnet noch viel zu viele ungelesene Bücher in meinem Regal bzw. auf meiner Liste mit den Büchern, die ich noch unbedingt lesen muss, stehen^^

Davon abgesehen bin ich aber mal gespannt, wann die nächste Staffel rauskommt. Manche Quellen behaupten ja, dass sie schon Ende diesen Jahres ausgestrahlt werden soll, während andere wieder von zwei Jahren sprechen...
Zeige Beiträge 1 bis 15 von 289 Treffern Seiten (20): [1] 2 3 4 nächste » ... letzte »

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH