Harry Potter Xperts Forum
Zur StartseiteRegistrierungKalenderMitgliederlisteTeammitgliederStatistikSucheHäufig gestellte FragenForumregeln


Harry Potter Xperts Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 15 von 3.786 Treffern Seiten (253): [1] 2 3 4 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Ich lese momentan...
fifilein

Antworten: 3.380
Hits: 523.227
01.04.2015 12:59 Forum: Literatur


Ich war zwar ein wenig "late to the party" aber ich habe letztens

by

gelesen. Ich hab den Film damals gesehen, weil ich ja immer alle Oscar-Filme anschaue und fand den eigentlich damals nicht wirklich berauschend. Jetzt, wo ich mit dem Buch durch bin, habe ich keine Ahnung warum man dachte, dass man daraus einen Film machen könne, der auch nur ansatzweise an die Genialität und Schönheit des Buches rankommen könnte. Das Buch lebt für mich nämlich nicht von den narrativen Elementen, sondern von allem anderen rund herum. Von der Art wie Worte präsentiert werden, wie die einzelnen Erzählebenen ineinander verschwimmen, wie Bilder in den Text eingebaut werden. Aber auch von der Sprache selbst und das viele "blabla" des Erzählers sind so ein wichtiger Teil des Buches, der einfach nie und nimmer im Film funktionieren hätte können. An die ganze Geschichte von Oma und Opa konnte ich mich im Film gar nicht mehr erinnern. Ich nehm mal an, die wurde komplett gestrichen, was ich schade finde. Naja, das soll ja hier keine Kritik am Film sein. (;
Auf jeden Fall hat mich das Buch sehr sehr berührt und ist wahnsinnig schnell von der Hand gegangen, obwohl ich nicht viel Zeit zum Lesen hatte. Das Thema 9/11 ist für mich eigentlich immer ein Grund, ein Buch nicht zu lesen. Ich werde mich da ewig an einen Roman von Paul Auster erinnern, den ich vor ein paar Jahren gelesen habe und der mir auf der letzten Seite versaut wurde, weil er das Buch zu einem 9/11-Buch gemacht hatte. Diese ganze Geschichte war das letzte Ereignis, das ich mir zu Herzen genommen habe, wo ich alles gelesen und gesehen habe. Ich werde diesen gesamten Tag (von der Schule bis zum Abend) wohl nie vergessen. Und eben weil mir diese ganze Geschichte so zu Herzen geht, mach ich einen groÃčen Bogen drum herum. Aber für dieses Buch war es absolut wert, meine Prinzipien einmal aufzugeben. (; Es hat sich definitiv ausgezahlt (=
Thema: Musicals - Welche mögt ihr?
fifilein

Antworten: 544
Hits: 61.780
09.03.2014 15:44 Forum: Musik


Da ich ja leider seit Juli wieder in Ãľsterreich wohne, gehts mit dem Theater nicht mehr so leicht wie letztes Jahr. Ich war aber vorletzte Woche in London und war mal wieder viel zu viel im Theater : P Und doch noch irgendwie nicht oft genug. ^^ Ich war mal wieder in "Once", da es ja neben Hair mein Lieblingsmusical ist. Weiters hab ich mich auf die beiden Kindermusicals "Charlie and the Chocolatefactory" und "Matilda gestürzt. CatCF läuft in dem Theater in dem damals das schreckliche "Shrek" lief. Die Produktion ist wieder ein Hammer, aber diesmal funktioniert das Musical auch so. Mehr begeistert hat mich aber dieses Mal "Matilda". Da wundert es mich gar nicht, dass die alle erdenklichen Preise abgeräumt haben. Und Christina Fray als Matilda ist ein "Star in the Making". Die Kleine ist so verdammt talentiert. Ein Hammer. Das Musical kann ich auf jeden Fall empfehlen! Es ist dieses typische Musical das für Erwachsene und für Kinder perfekt funktioniert! Echt ganz ganz toll. (=

Auf jeden Fall muss ich irgendwie meinen Steckbrief wieder auffrischen. Der ist schon viel zu sehr überholt. ^^


(noch immer) Cats. irgendwann 1994/95 sowas in die richtung.

Matilda am 25.2.2014 in London

Hair (2x in Wien, 3x in London, 1x in New York)
Once (3x in London)
Wicked (3x in London)
Chicago (in London)
Hair Spray (in London)
Billy Elliot (in London)
Shrek (in London)
Cats (in Wien)
Dr Jekyll and Mr. Hyde (in Wien)
Singin in the Rain (in Wien)
Tanz der Vampire (in Wien)
Sister Act (in Wien)
Wake Up (in Wien)
West Side Story (in Ãľ.)
Cabaret (in Wien)
Catch Me If You Can (in Wien)
Natürlich Blond (in Wien)
A Chorus Line (in London)
Sweeney Tood (in London)
The Book of Mormon (in London)
Les Miserables (in London)
Charlie and the Chocolate Factory (in London)
Matilda (in London)
Phantom der Oper (in London)

und ich hab sicher ein paar vergessen (=

HAIR und ONCE
Book of Mormon

Ich hatte hier immer "Jersey Boys" stehen, aber seit ich die Performance des aktuellen Casts bei Westend Live gesehen habe, will ich das Musical auch unbedingt sehen. Von daher verteufle ich jetzt nicht mehr von vornherein irgendwelche Musicals. Gibt aber einiges, das ich nicht unbedint sehen muss, nämlich Grease und Dirty Dancing etc.

Gavin Creel, Declan Bennett, Will Swenson (einer der nettesten berühmten Menschen, die ich je getroffen habe <3 ), Jonathan Groff, Aaron Tveit, John Gallagher Jr., Andrew Rannells, Andrew Kober, Michael Ball, u.v.a.

Zrinka Cviteši, Alexia Khadime, Allison Case (so entzückend die Frau x) ), Kacie Sheik, Cassie Levy, Kerry Ellis, Dianne Pilkington, Idina Menzel

Hair-Cast, der 2010 am Londoner West End von April bis September war. Ein Cast in Perfektion mit meinem absoluten Lieblingsschauspieler als Claude. Perfekter geht es gar nicht. x)

Das ändert sich praktisch ständig. Je nachdem was ich gerade viel höre. ^^ Derzeit würde ich sagen "Walking in Space" und "The Flesh Failures" von Hair, "Gold" und "Falling Slowly" von Once, "I am the One" von Next to Normal, "Do You Hear the People Sing" von Les Miserables, "Turn it Off" von Book of Mormon

Also sehr viele Musicals von meiner letzten Liste habe ich schon gesehen : P (Book of Mormon, Les Mis, Sweeney Todd). Was mir aber noch immer fehlt und das wird sich auch in nächster Zeit wohl nicht ändern: Next to Normal. Kenne nur Youtube-Mitschnitte, aber es ist trotzdem eines meiner absoluten Lieblingsmusicals. Ansonsten freu ich mich schon auf Miss Saigon im Juni (= Und irgendwann wenn ich mal ganz viel Geld habe, werde ich in Lion King gehen. Aber solange noch andere Musical so schön günstig in London zu sehen sind, werd ich das Teil wohl nie sehen )=
Thema: Ich lese momentan...
fifilein

Antworten: 3.380
Hits: 523.227
09.03.2014 15:05 Forum: Literatur


Nachdem ich in meinem London-Urlaub mich mal wieder über eine Shakespeare-Komödie drüber getraut habe (die letzte Komödie, die ich von ihm gelesen habe, war "Comedy of Errors" und die war so gar nicht mein Ding) und mich bei "Much Ado About Nothing" köstlichst amüsiert habe (Beatrix und Benedict for the Win! : D ), hab ich mich auf eine weitere Shakespeare-Komödie gestürtzt:

by

Bin bis jetzt noch nicht so weit, aber es ist mal wieder die klassische Shakespeare Love Story, wo die Charaktere sich sehen und am liebsten gleich heiraten würden : P Bin schon gespannt wies weiter geht. ^^ So cool wie Much Ado About Nothing find ichs bisher leider noch nicht. Aber Beatrix und Benedict sind zu meinen absoluten Lieblings-Shakespeare-Charas aufgestiegen, also war das ganze auch ziemlich schwer. : D Ich bin auch sonst eher ein Fan seiner Tragödien. (=

Ansonsten lese ich noch den zweiten Teil der Divergent-Trilogie. *cough* : D Liest sich eigentlich wieder ziemlich locker von der Hand. ^^
Thema: Filmbilderraten
fifilein

Antworten: 9.999
Hits: 522.317
07.02.2014 22:26 Forum: Koboldstein-Klub


Das müsste sein.
Thema: Ich lese momentan...
fifilein

Antworten: 3.380
Hits: 523.227
09.11.2013 23:02 Forum: Literatur


Nachdem ich "The Fault in Our Stars" seeeehr schnell durch hatte (und keine einzige Träne verdrückt habe.), hab ich mich auf ein neues Buch gestürzt, nämlich

by

Am Cover steht oben: "Alchemy, poison and intrigue in the Court of the Medici". Alles was vor "Medici" gestanden ist, habe ich einfach ignoriert. XD Es gibt glaub ich kaum eine interessantere Familie als die Medici. Als dann hinten in der Zusammenfassung - die ich nur überflogen habe - auch noch Caterina Sforza erwähnt wurde, wars klar, dass ich das Buch lesen musste. Was so genau auf mich zukommen würde, war mir da nicht klar. Das Buch lässt sich zwar sehr flott lesen aber es ist auch irgendwie sehr eigenartig. Ãťber weite Strecken war mir null klar wie alt denn jetzt der Hauptcharakter ist. Und da wir bei einem Alter von 5 Jahren angefangen haben, war das irgendwie schon relevant. Zeitgeschichtliches finde ich es aber sehr interessant. Als Kunsthistorikerin habe ich in diversen Vorlesungen auch die gesamte Geschichte Florenz Ende des 15. Jh. schon einige Male durchgenommen, also sind mir die Namen sehr bekannt. Und wenn sie dann auch noch anfangen die Statuen im Hofe des Palazzo de Medici zu beschreiben, fühl ich mich wie der Obermacker schlechthin, weil ich die alle eigentlich kenne (der David ist ja jetzt auch nicht so ein Unbekannter : P ). Ich freue mich schon, wenn Caterina Sforza endlich auftaucht, da ich die Frau ziemlich kick ass finde. ^^ Ja, es ist schon irgendwie ein komisches Buch, aber ich werde unterhalten. ^^
Thema: Ich lese momentan...
fifilein

Antworten: 3.380
Hits: 523.227
26.10.2013 20:28 Forum: Literatur


Ich habe ENDLICH Emma fertig. Am Schluss ging es dann langsam, weil so viele Charaktere aufgetaucht sind, die Emma am Keks gegangen sind : D Das war ein wenig erfrischend. ^^ Die Webserie Emma Approved finde ich dagegen fantastisch : D Bin ziemlich begeistert und mag Emma da auch total gerne. (;

Seit gestern lese ich aber

von

Naja, irgendwie bleibe ich ja da fast in der Familie. : D Kind of. Nachdem Gequäle hab ich mir ein klassisches Jugendbuch geleistet. : P Das braucht mein altes geschundenes Herz mal. Bin leider schon halb durch, da es sich so schön lesen lässt. Bis jetzt bin ich sehr begeistert und ich hab ja schon so von einigen Leuten gehört, dass man sehr viel zum Weinen hat. : D Na schau ma mal ob das Buch mich knackt : P Das schaffen nicht sehr viele. ^^
Thema: Zuletzt gesehener Film ...
fifilein

Antworten: 2.107
Hits: 269.395
26.10.2013 20:23 Forum: Kino & TV


IT IS VIENNALE TIME!!! Endlich! Und auch wenn das Programm heuer nicht so prickelnd ist (gibt net wirklich viel Filme dabei, die schon Oscar Buzz kreiert haben. )= ), wirds mich in zwei Wochen insgesamt 7 mal ins Kino verschlagen. ^^ Zweimal war ich schon da und ich war eigentlich beide male sehr begeistert.

Gestern war ich in



von den Coen Brothers. Ich mag einfach diesen eigenartigen Humor wahnsinnig gerne. Skurille Charaktere die aufeinander treffen und mittendrin eine "normaler" Charakter, der sich durch diesen Dschungel aus weirdos schlagen muss. ^^ Der Film hat etwas traurig und aber auch etwas schönes an sich. Wenn seine ganzen Bekannten ihn auch öfters nur ungerne aufnehmen, ist jedoch auch immer wieder erkenntlich, dass sie sich doch um ihn scheren. Der Film übt gleichzeitig Kritik am System der Plattenfirmen, die Künstler verkennen und nur aufs Geld aus sind, und an dem illusionistischem Künstler, der nicht so wirklich einsehen will, dass es mit der Karriere nicht so ganz klappt.
Ich war auf jeden Fall wahnsinnig gut unterhalten, denke mir aber, dass der Film noch mehr hätte können! Und das fast gag-mäÃčige Auftreten von Bekannten Gesichtern (ich kannte glaub ich wirklich fast jeden, der da aufgetaucht ist. Bis auf den Hauptdarsteller.), war gelegentlich ein wenig eigenartig. Daher






Heute morgen war ich dann in Prince Avalanche, ein Remake eines isländischen Filmes, den ich nun unbedingt sehen muss.
Die Story ist eigentlich ganz simpel: Zwei Männer malen die Mittellinie einer StraÃče in der tiefsten Pampa von Texas und reden dabei miteinander. Background sind die verherrenden Waldbrände in Texas im Jahre 1987. Was wie eine langweilige Story klingt, entwickelt sich zu einem liebenswürdigen und extrem lustigen Film, der auch seine wahnsinnig berührenden und fürchterlich traurigen Szenen hat. Insbesondere eine Szene mit Paul Rudd, der am Wochenende durch die Wälder streift und einer Frau beim Durchstöbern der Asche ihres Hauses hilft, lässt einen diese Verzweiflung dieser Frau spüren. Sie will es einfach nicht wahrhaben, dass all Ihre Erinnerungen für immer verloren sind und durchstöbert den Aschenhaufen nach ihrer Flying Licence.
Der Cast ist wahnsinnig klein. Paul Rudd und Emile Hirsch treffen in den ersten 90 Minuten des Filmes gerade mal auf zwei andere Charaktere. Der Film braucht aber nicht mehr. Die beiden spielen ihren Part fantastisch und es ist wunderbar zu sehen, wie sich zwischen den beiden eine Freundschaft zu entwickelt scheint. Ich war auf jeden Fall schwer begeistert und habe wirklich gar nichts daran auszusetzen. So ein reduzierter Film ist einfach immer wieder mal erfrischend!



Die nächsten zwei Wochen wird es mich noch zu Bluebird, I used to be Darker, Nebraska, New World und Primer verschlagen. Und was mir halt sonst noch so einfällt : P Mein Bruder ist wieder mal akkreditiert und gibt sich glaub ich in den nächsten zwei Wochen an die 30 Filme. I am not jealous at all (;
Thema: Ich lese momentan...
fifilein

Antworten: 3.380
Hits: 523.227
09.10.2013 13:04 Forum: Literatur


by

Ich bin gerade bei der Vorbereitung für "Emma Approved" von den LBD-creators. Ich habe das Buch anno 2006 auf meiner Maturareise angefangen, da mir mein Lesestoff ausgegangen ist und in Frankreich die englische und deutsche Lektüre recht dünn gesät ist. (; Meine Freundin hat den ganzen Urlaub hindurch gemeckert, wie nervig sie doch Emma findet. Ich hab das Buch damals dann nicht fertig gelesen und kannte daher bisher auch nur die TV-Adaption mit Romola Garai und Johnny Lee Miller aus 2009 und Clueless.
Da ich aber vor "Emma Approved" ein bisschen besser informiert sein wollte, hab ich mich nochmals dran gewagt. Emma finde ich noch immer anstrengend und irgendwie zieht sich das Buch auch. Ich arbeite jetzt schon ewig daran, aber irgendwie geht nichts weiter. Ich hoffe nur, dass die Serie mich nicht irgendwann mal aufholt. ^^
Thema: Was wollt ihr mal werden, oder was seid ihr von Beruf?
fifilein

Antworten: 189
Hits: 50.038
21.09.2013 00:32 Forum: McGonagalls Büro




Finde ich spannend, dass bei euch so viele Lehramt angefangen haben. Bei uns war (und ist es glaub ich auch heute noch) das Standardstudium für die Leute, die nicht unbedingt wissen, was sie machen wollen, Internationale Betriebswirtschaftslehre auf der WU. Bei uns hat das wirklich die Hälfte der Klasse gemacht. Die meisten sind aber auch dabei geblieben. ^^ In meinem ganzen Jahrgang hat niemand Lehramt gemacht.
Ein bissi ärgerts mich ja heute noch immer, dass ich damals net Lehramt gemacht habe. Wollte das jahrelang machen und irgendwann hat mir meine Mutter das Hirngespinst "Innenarchitektur" eingepflanzt und ich bin da ganz davon weggekommen. Naja, derzeit versuche ich mich ja eh wieder in diese Richtung zu bewegen. Wenn ich auch nicht mehr Kinder sondern Erwachsene unterrichten möchte. ^^
Thema: Was wollt ihr mal werden, oder was seid ihr von Beruf?
fifilein

Antworten: 189
Hits: 50.038
17.09.2013 15:49 Forum: McGonagalls Büro




Dazu gibts einen Spruch von mir, den ich immer wieder zu allen in meinem Umfeld sage (und ihnen dementsprechend am Orsch gehe (; ): Ich würde gerne alles studieren und hab mir vor 7 Jahren das einzige ausgesucht, das mich nicht interessiert. : D
Ich kenne dieses Gefühl also total. Würde zwar auch nicht alles versuchen wollen, will mich aber auch nicht durch eine Entscheidung, die ich mit 18 gefällt habe, mich für immer in eine Ecke drängen lasse.
Ich habs hier glaub ich eh schon früher mal erwähnt. Ich studiere eben Architektur. So ganz genau weiÃč ich eigentlich nicht mehr warum. Es macht mir auch nur gelegentlich SpaÃč. Die meiste Zeit ist einfach nur anstrengend und sonst nichts. (; Ich lasse mich aber nicht entmutigen. Ich höre ja nicht ein Jahr bevor ich fertig bin mit dem Studium auf. Nicht nachdem ich mich 7 Jahre durchgequält habe (;
Ich sage aber auch immer, dass nicht alles umsonst war. Durch die Architektur bin ich nämlich zu meiner ganz groÃčen Liebe gekommen: Die Architektur- und Kunstgeschichte. Ich hatte ein paar Vorlesungen zu diesem Thema im Architekturstudium und war immer total begeistert und habe dann spontan einfach angefangen KG zu studieren. Und ich habe es keinen einzigen Tag bereut. (;
Ich bin derzeit noch im Bachelor, möchte meinen Master aber im Ausland machen. England wäre der Monstertraum gewesen, das wird sich aber finanziell nicht ganz ausgehen. (; Daher träume ich derzeit von der "Sparvariante". Die Universität in Leiden in den Niederlanden. Da kann man sich nämlich genau auf die zwei Dinge spezialisieren, auf die ich mich im Master spezialisieren möchte. Einerseits auf die sogenannte "mittlere Kunstgeschichte" (Spätantike bis Mittelalter. Sprich sehr viele Heilige, sehr viel Gold, seeeeehr viel Religionsgeschichte (; ) und auf die Architekturgeschichte. Besonders letzeres hab ich eigentlich in dieser Art bisher noch nie wo gesehen.
Hinauslaufen sollte das alles - wenn alles gut geht - auf einen Job als Studienassistentin. Und wenn alles gut gehen sollte, vlt. sogar auf Uniprofessor. (; Aber schauen wir mal wo mich das Leben hinträgt. ^^ Ich plane nicht so gerne zu sehr im vorraus. Wer weiÃč. Vielleicht werde ich doch noch "normaler" Architekt.

Derzeit verdiene ich mir mein Geld mit der Planzeichnerei. Arbeite da jetzt auch schon einige Jährchen in der Branche. Hatte vor mittlerweile 5 Jahren das groÃče Glück, dass ich meinen jetztigen Chef getroffen habe. Ich hab total flexible Arbeitszeiten, kann auch von zu Hause aus arbeiten und hab nen ordentlichen Stundenlohn. Hat sich auf jeden Fall ausgezahlt. Die Projekte reichen von einfachen Gartenhütten bis zu Polierplänen von gröÃčeren eigenen Entwürfen. Ist eigentlich ziemlich cool. ^^
Thema: Das Lied von Eis und Feuer
fifilein

Antworten: 87
Hits: 18.167
13.08.2013 19:59 Forum: Literatur


Ich hatte letztens ein interessantes Gespräch bezüglich "A Song of Ice and Fire", oder wohl eher bzgl. "Game of Thrones".
Im Zug vom Festival nach Hause bin ich mit dem Bruder meiner zukünftigen Schwägerin auf das Thema "Game of Thrones" gekommen. Er ist selbst auch groÃčer Fan (der TV Serie wohlgemerkt. Er hat auch kein einziges Buch gelesen und weiÃč nicht wie es weiter geht) und wir haben uns halt ein wenig ausgetauscht über dies und das. Bis dann von Seiten der anderen, sprich mein Bruder, seine Freundin und sein bester Freund, ein Murren rüberkam: "Geh net schon wieder". Wohlgemerkt hatten wir das Thema die Tage davor kein einziges Mal angeschnitten und ich bin mittlerweile auch nicht mehr eine, die ihren "armen' ( (; ) kleinen Bruder mit ihren Fandoms so sehr quält. Ein Freund der dreien ist ein Hardore-ASoIaF-Nerd wie aus dem Bilderbuch. Oder wohl noch extremer. So genau weiÃč ich da auch net, weil ich mit ihm noch nicht drüber gesprochen habe (und auch nicht wirklich Lust darauf habe : P ) und er dürfte ihnen ziemlich am Keks damit gehen. Sehe ich ja auch ein.

Doch dann kam diese interessante Aussage: "". Das hat mich dann doch irgendwie ein wenig stutzig gemacht. Und da wollte ich mal fragen, ob ihr auch das Gefühl habt, dass ihr eigentlich immer nur über euren Lieblingscharakter redet und sonst gar nichts. Denn ich habe zumindest das Gefühl, dass ich auch mal was anderes über die Serie sage, als dass ich ein Jaime-Fangirl bin. Klar ist es auch für mich so, dass ich bei der Geschichte extrem von den komplexen Charakteren fasziniert bin und daher auch gerne über diese spreche, aber im besonderen, wenn ich mit dem Freund meiner besten Freundin spreche, reden wir eigentlich hauptsächlich über unsere ganzen Theorien, wer den nun am Schluss am Thron enden wird etc.
Ich kann es ja verstehen, dass einem das ganze Thema mittlerweile schon am Keks gehen kann, aber diese Aussage fand ich ein wenig komisch. Was denkt ihr darüber?
Thema: GibtâÇÖs hier Doctor Who Fans???
fifilein

Antworten: 327
Hits: 38.516
09.08.2013 13:30 Forum: Kino & TV


Die van Gogh-Folge ist glaub ich eine meiner absoluten Lieblingsfolgen von der ganzen Serie x) Dicht hinter "New Earth", also die erste Ten-Folge. Obwohls bei der van Gogh-Folge wohl daran liegt, dass ich ein riesiger Verehrer von van Gogh bin und es mir immer wieder das Herz bricht, dass er null Ahnung hatte, was für eine Nachwirkung seine Kunst haben würde. ^^ Und dass er das da erfahren durfte, war für mich einer der herzzerreiÃčendesten Momente der gesamten Serie. (=

Ja, ad neuer Doctor ^^ Ich bin ja eine von denen gewesen, die anfangs net so begeistert waren, weil er ja so "alt" ist. Nachträglich gesehen dumm, weil ich 55 jetzt notgedrungen nicht als alt bezeichnen würde : P Ja, nachdem ich mich dann wieder über die ganzen "Buhu, no POC and no woman"-Kommentare so geärgert habe, weil diese Leute ihn rein wegen seiner Hautfarbe und seines Geschlechtes mal als blöd abstempeln, ohne noch eine Folge mit ihm gesehen zu haben, hab ich mich selbst an der Nase gefasst und hab mal mein "Der ist zu alt"-Vorurteil abgelegt. ^^ Und siehe da! Mittlerweile bin ich ziemlich begeistert, weil ich ihn eigentlich aus doch so einigen Sachen bereits kenne und ihn dort immer verdammt awesome fand. Including mein heiÃčgeliebtes (abgesetztes )= ) "The Hour". Ich freu mich auch auf diese neue Dynamik zwischen dem Doctor und Clara, weil ja ein optischer Altersunterschied mal wieder da ist. (= Das wird sicher sehr spannend und wird der Serie hoffentlich ne neue Dimension geben.
Wenn ich mich auch schon auf die Twelve-Folgen freue, muss ich schon sagen, dass ich schon ziemlich traurig bin, dass Matt geht, da er mir in den letzten drei Jahren ordentlich ans Herz gewachsen ist. )= Ich war auch seeeeehr traurig, als Amy und Rory aufgehört haben (Btw, find ich Rory ganz ganz toll x) Ich mochte den immer sehr gerne.). Die ganze Dynamik zwischen den dreien war immer ein Hammer. ^^ Aber mit sowas muss man eben fertig werden, wenn man Doctor Who schaut : P
Thema: Englische Bücher
fifilein

Antworten: 25
Hits: 6.145
07.08.2013 22:52 Forum: Literatur


ich bin letztens zum ersten mal seit einem jahr wieder in meiner standard-thalia-filiale vor der englischen buchabteilung gestanden und hätte fast heulen können. die hat sich doch glatt seit dem letzten jahr halbiert )= nachdem ich ein jahr den luxus hatte in ne x-beliebige buchhandlung zu gehen und jedes buch war in englisch, ist das einfach nur wahnsinnig frustrierend. bis heute kauf ich bücher lieber in der buchhandlung weil ich in den seltensten fällen eigentlich schon weiÃč, was ich kaufen möchte, wenn ich hingehe. und so das klassische "browsing" kann man im internet eh viel schwerer machen. )= bin auf jeden fall ordentlich enttäuscht...
Thema: Zuletzt gesehener Film ...
fifilein

Antworten: 2.107
Hits: 269.395
31.07.2013 14:10 Forum: Kino & TV




Nachdem ich am Tag davor beim ersten Wolverine bei der Hälfte etwa eingeschlafen bin - ja so spannend fand ich ihn - , war ich dann also gestern mit ein paar Freunden im Kino und hab mir "The Wolverine" angesehen. Man hat auf jeden Fall gemerkt, dass Drehbuchautor und Regisseur Nolan's Batman-Trilogie gesehen haben. Anfangs wurde versucht Wolverines Character tiefgründig zu zeichen und Hugh Jackman hat wirklich alles aus dem Drehbuch rausgeholt, das rauszuholen war. Trotzdem waren die ersten 75% des Filmes eher langweilig und zogen sich ein wenig dahin. Und dann kam die groÃče Schlussszene und der Film wurde irgendwas. Es hat fast so gewirkt als wäre der Drehbuchautor anfangs extrem ambitioniert und motiviert gewesen und ab ner gewissen Zeit hat er dann betrunken mit ein paar Freunden weiter geschrieben.
Schade, weil der Charakter ja eigentlich verdammt viel Potential hat und die Endszene definitiv NICHT verdient hat (;

Thema: Auf was freut ihr euch in nächster Zeit?
fifilein

Antworten: 920
Hits: 122.444
20.06.2013 01:53 Forum: Hogsmeade


ich freu mich auf morgen, weil ich da mir endlich "the cripple of inishmann" im noel coward theatre mit dan radcliffe ansehen werde. ^^ bin schon sehr gespannt wie das wird. ^^
Zeige Beiträge 1 bis 15 von 3.786 Treffern Seiten (253): [1] 2 3 4 nächste » ... letzte »

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH