Harry Potter Xperts Forum
Zur StartseiteRegistrierungKalenderMitgliederlisteTeammitgliederStatistikSucheHäufig gestellte FragenForumregeln


Harry Potter Xperts Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 15 von 1.877 Treffern Seiten (126): [1] 2 3 4 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Der Reread 2014 - Teil 6
Medivel

Antworten: 624
Hits: 73.907
21.03.2014 08:51 Forum: Buch 6 - Harry Potter und der Halbblutprinz


Also ist die Diskussion jetzt schon eröffnet oder erst morgen ab 12 Uhr?

Ah, sehr schön, dann leg ich gleich mal los Augenzwinkern


- leider fängt beim Halbblutprinzen in Ansätzen schon das an, was in Deathly Hallows dann schlieÃčlich seinen Höhepunkt findet, nämlich der sogenannte "idiot plot", also dass Charaktere sich plötzlich und grundlos komplett dämlich verhalten nur damit eine bestimmte Handlung ermöglicht wird, aber dazu im Laufe dieses Rereads mehr.
Daher liegt der 6. Band bei mir auch eher auf den hinteren Plätzen, es ist aber trotzalledem immer noch ein gutes Potterbuch.

- wie Stretz schon angemerkt hat: schade, dass das erste Kapitel nicht verfilmt wurde, aber das war den Filmemachern wohl nicht aufregend genug

- das zweite 1. Kapitel, das nicht aus Harrys Sicht spielt. Keine Ahnung ob es wirklich nötig war und man nicht direkt mit Spinner's End hätte anfangen können, interessant ist es aber auf jeden Fall, da man so ein paar Hintergrundinfos erfährt, die Harry nicht mitbekommt.

- bei dem Premierminister habe ich mir immer einen Tony Blair Verschnitt vorgestellt, keine Ahnung warum Augenzwinkern

- ich finde es faszinierend, wie Fudge ganz selbstverständlich davon ausgeht, dass der PM das Geheimnis um die magische Gemeinschaft nicht doch einfach ausplaudert nur weil seine Vorgänger dies nicht taten. Natürlich würde er zunächst ein Problem mit der Glaubwürdigkeit haben, aber es würde ja schon reichen, eine Kamera oder ein Mikrofon in seinem Büro zu verstecken und einfach die Ankunft und das Gespräch mit dem Zaubereiminister als unwiderlegbaren Beweis aufzuzeichnen.
Da es sich hierbei um keine hochkonzentrierte magische Umgebung wie Hogwarts handelt, sollten solche Geräte dort funktionieren, da helfen dann auch keine nachträglichen Gedächtniszauber mehr.

- Vor allem scheint es auch niemanden zu wundern, warum man das Porträt nicht von der Wand entfernen kann. Das gleiche "Problem" übrigens wie beim Porträt von Mrs. Black: Warum wird nicht einfach ein Teil oder gleich die ganze Wand eingerissen?

- Ãťberhaupt reagiert der PM meiner Meinung nach viel zu "weich" auf die ganzen Katastrophennachrichten, die Fudge ihm ständig bringt. Bei den Zwischenfällen werden immerhin viele Muggel verletzt, getötet oder auch gern mal das Gedächtnis manipuliert, da könnte man schon erwarten, dass man das nicht einfach so hinnimmt.
Ja, er regt sich auf, er ist empört aber was tut er konkret?
Spätestens bei dem Wort Krieg würde ich an seiner Stelle auf lückenlose Aufklärung und ein Mitspracherecht bei allen Entscheidungen bestehen, die die Muggel betreffen, auÃčerdem einen ständigen Vertreter im Zaubereiministerium, der ihm regelmäÃčig Bericht erstattet als Bedingung für die Zusammenarbeit und die Verschwiegenheit. Ja vielleicht wäre es sogar ganz sinnvoll, das Muggel-Militär einzuweihen und als Unterstützung für die Auroren mit einzubeziehen. Gegen Panzer, Bomben und Gewehre würden die Todesser aber ziemlich blöd aus der Wäsche schauen.

- Insgesamt ein nettes Einstiegskapitel (trotz einem ziemlich dummen und naiven PM) mit viel geschickt eingebautem Rückblick auf die vorangegangen Bücher

Und ich schlieÃče mich Alan Snape an, das Banner ist echt genial Top
Thema: Der Reread 2013/2014 - Teil 5
Medivel

Antworten: 1.245
Hits: 122.929
21.03.2014 08:48 Forum: Buch 5 - Harry Potter und der Orden des Phönix


Kann ich alles so nur unterschreiben Grinsen
All diese kleinen scheinbar unbedeutenden Handlungselemente sind sehr wichtig für die noch folgenden Story- und Charakterentwicklungen in den letzten beiden Büchern.
Der 5. Band war bei mir auch schon immer auf Platz 1, nicht nur wegen der atmosphärischen Dichte, die er aufbaut, sondern auch wegen den durchaus "realen" Problemen, die er anspricht, fast schon ein gesellschaftskritisches Werk Augenzwinkern

An dieser Stelle auch noch mal ein Lob an alle, die hier wieder so fleiÃčig mitdiskutiert haben! Top
Dann mal auf zum nächsten Reread würde ich sagen!
Thema: Filmfehler
Medivel

Antworten: 199
Hits: 50.994
10.03.2014 07:07 Forum: Film 4 - Harry Potter und der Feuerkelch


War aber auch im Buch so, dass Cedrics Schatten erscheint und ich denke schon, dass Wurmschwanz Voldemorts Zauberstab benutzt hat solange er in seinem Hilfskörper steckte, seinen eigenen hat er ja vor 13 Jahren verloren, bevor er zur Ratte wurde und untertauchen musste...
Thema: Der Reread 2013/2014 - Teil 5
Medivel

Antworten: 1.245
Hits: 122.929
01.03.2014 20:26 Forum: Buch 5 - Harry Potter und der Orden des Phönix


Vom Spannungsmoment und von der Dramaturgie her macht es natürlich Sinn, dass der Minister und die Auroren gleichzeitig eintreffen, damit sie alle die Rückkehr Voldemorts mit eigenen Augen miterleben können, von der Logik her nicht so sehr, das stimmt.

Warum gerade an diesem Abend kein einziger Auror im Ministerium Dienst hatte, haben wir ja schon im letzten Kapitel diskutiert, ohne zufriedenstellendes Ergebnis.
Zumindest Kingsley und Tonks wurden ja durch Snape direkt oder indirekt informiert, die könnten dann die restlichen Auroren benachrichtigt haben.

Vielleicht hat aber auch Dumbledore oder einer seiner sonstigen ministeriumstreuen Kontakte einfach Fudge einen anonymen Tipp zukommen lassen, der dann wiederum die Auroren zusammengetrommelt hat.
Thema: Der Reread 2013/2014 - Teil 5
Medivel

Antworten: 1.245
Hits: 122.929
01.03.2014 15:41 Forum: Buch 5 - Harry Potter und der Orden des Phönix


- eine direkte Konfrontation zwischen den beiden groÃčen Widersachern hat bis dahin noch gefehlt und ich weiÃč noch wie mir beim ersten Lesen der Kapitelüberschrift ein wohliger Schauer über den Rücken gelaufen ist Augenzwinkern

- Voldemort schlägt sich bemerkenswert gut wie ich finde, wenn man bedenkt, dass Dumbledore hier mit dem Elderstab kämpft und auch gleichzeitig sein rechtmäÃčiger Besitzer ist (was man zu diesem Zeitpunkt natürlich noch nicht weiÃč). Wäre dies nicht der Fall, wäre das Duell vielleicht anders ausgegangen. Im Ãťbrigen mag ich, wie die Brunnenstatuen und auch Fawkes in das Kampfgeschehen mit eingebunden werden, um z.B. den AK abzuwehren.

- den kleinen philosophischen Disput über Leben und Tod fand ich schon immer genial, zeigt er doch nochmal hervorragend Toms phobische Angst vor dem Tod, welchen er um jeden Preis verhindern will und um die sich quasi seine gesamte Weltanschauung und sein Handlungsmotiv dreht.

- Dumbledore weiÃč, dass er Voldemort hier nicht töten darf, selbst wenn er es könnte, da er hier höchstwahrscheinlich schon von den Horkruxen weiÃč und dies nur bewirken würde, dass er ihn wieder in seine körperlose weniger-als-ein-Geist-Gestalt zwingen würde, was zwar die unmittelbare Gefahr bannen würde, aber das eigentliche Problem nicht löst sondern nur weiter hinausschiebt.

- Merkwürdig fand ich schon immer, dass man im Ministerium anscheinend direkt apparieren kann wie man lustig ist, dort gibt es also keinen Schutz wie in Hogwarts, was für ein offizielles Regierungsgebäude schon irgendwie fahrlässig ist. Warum kommen dann zum Schluss Fudge und die ganzen Auroren per Kamin?

- Harrys erste semi-fehlgeschlagene Anwendung des Crucio gegen Bellatrix, die zeigt, dass er kein Heiliger ist aber sich trotzdem nicht von blindem Hass leiten lässt (anders als beim unbegründeten Crucio in Band 7 Pfui )
Thema: Der Reread 2013/2014 - Teil 5
Medivel

Antworten: 1.245
Hits: 122.929
22.02.2014 14:21 Forum: Buch 5 - Harry Potter und der Orden des Phönix


- JKR kann gute, spannende und abwechslungsreiche Actionszenen schreiben, das hat sie hier unter Beweis gestellt. Der Kampf mit den Todessern in der Mysteriumsabteilung gehört für mich zu den absoluten Highlights der Reihe, da kommen auch die Endkämpfe in Buch 6 und 7 meiner Meinung nach leider nicht mehr ran

- Ich mag es wirklich, wie sie hier die verschiedenen Räume und ihre Gegebenheiten nochmal als Kampfschauplätze ausnutzt und die Kämpfenden auch mal ganz nach Muggelart Tritte und Schläge austeilen lässt wenn sie nah beisammen sind, was dem Ganzen nochmal einen Hauch mehr Realismus verpasst

- Harrys schnelles Improvisationsvermögen mit den Regalen kommt hier wieder sehr gut zum Einsatz

- zu den beiden zerbrechenden Prophezeiungen "...zur Sonnenwende wird kommen ein neuer..." und "...keiner wird kommen danach..." gab es ja hier auch schon die wildesten Theorien und Spekulationen, ob diese jetzt irgendeine Bedeutung haben (u.a. Erscheinen des letzten Potter Buches Augenzwinkern ) oder der Wortlaut nur reiner Zufall war

- bis auf Lucius Malfoy scheinen die Todesser wirklich komplett aus unorganisierten Vollidioten zu bestehen, da sie es anscheinend nicht mal für nötig erachtet haben, den Ausgang zu bewachen

- Nevilles Bemühen, unbedingt helfen zu wollen und dabei aus Versehen Harry und den Todesser entwaffnet, finde ich immer wieder herzallerliebst

- Rons Accio Gehirn natürlich breites Grinsen

- es gibt anscheinend Zauber die wie sichtbare Geschosse auf einen zufliegen (Stupor, Avada Kedavra) und welche die sofort auf das Ziel wirken (Crucio, Petrificus Totalus), letztere kann man wohl nur abblocken wenn man schnell genug ist aber nicht ausweichen. Fand ich immer ganz interessant, wie JKR ihr Zauber- und Kampfsystem so konzipiert hat

- dass die Todesser solche "SpaÃč"Flüche wie "Tarantallegra" oder "Impedimenta" benutzen (zum Glück jeweils nur 1x in diesem Kapitel) ist natürlich etwas komisch, ebenso dass sie alle Zauber laut aussprechen, wo man dies auch ungesagt tun kann

- Dumbledores Auftritt mit seiner Aura der Macht, wo man wie Harry auch einfach nur das Gefühl hat, jetzt wird alles gut und dann Sirius überraschendes Ableben...
Thema: Der Reread 2013/2014 - Teil 5
Medivel

Antworten: 1.245
Hits: 122.929
22.02.2014 00:08 Forum: Buch 5 - Harry Potter und der Orden des Phönix


Das ist ein sehr interessanter Gedanke, dass die Prophezeiungen bzw. die Glaskügelchen automatisch "erzeugt" werden, ähnlich wie die Feder von McGonagall (?) die alle neugeborenen magischen Kinder erfasst und sie auf eine Liste für die Einschulung schreibt, ist mir selbst noch nie in den Sinn gekommen Top
Thema: Der Reread 2013/2014 - Teil 5
Medivel

Antworten: 1.245
Hits: 122.929
21.02.2014 23:02 Forum: Buch 5 - Harry Potter und der Orden des Phönix


Vor allem, da man nicht unbedingt davon ausgehen kann, dass jede einzelne Prophezeiung, die irgendwann mal im Laufe der Geschichte gemacht wurde, auch wirklich von irgendjemandem gehört wurde, sodass davon eine Kopie gemacht werden konnte.

Am Verhalten Trelawneys in Band 3 konnte man ja gut sehen, dass die Seher selbst gar nicht mitbekommen, wenn sie eine echte Vorhersage machen, da sie in eine Art Trancezustand fallen. Es muss also mindestens eine weitere Person in deren Gegenwart und zum richtigen Zeitpunkt anwesend sein, damit die Prophezeiung auch wirklich aufgezeichnet werden kann. Daher dürfte sich eigentlich auch nur ein Bruchteil aller jemals gemachten Prophezeiungen in der Mysteriumsabteilung befinden.

Wenn dort allerdings nicht nur britische/englische Prophezeiungen lagern, sondern auch in anderen Sprachen aus aller Welt, dann könnte man die enorme Anzahl wohl noch eher nachvollziehen.
Thema: Der Reread 2013/2014 - Teil 5
Medivel

Antworten: 1.245
Hits: 122.929
15.02.2014 23:02 Forum: Buch 5 - Harry Potter und der Orden des Phönix


Vielleicht um ihn dadurch besser untersuchen zu können?
Wenn man davon ausgeht, dass die Mysteriumsabteilung sowas wie die Forschungsabteilung des Ministeriums ist, will man sich vielleicht die Möglichkeit offen lassen, mit den Verstorbenen zu kommunizieren und so mehr über das "Leben" nach dem Tod herauszufinden... der Schleier dient vielleicht nur als visuelle Blockade, damit man der Faszination dahinter nicht so schnell verfällt, aber man trotzdem einen begrenzten Zugang zum Totenreich behält.

Irgendwie scheinen der Bogen und die Thestrale auch eine gewisse Gemeinsamkeit zu haben, beide üben einen stärkeren Eindruck auf diejenigen aus, die den Tod gesehen haben, hier Harry und Luna.
Der Bogen ist auf jeden Fall eines der geheimnisvollsten und ältesten Artefakte der Zaubererwelt und wie Krabbentaucher schon ansprach, bin ich auch der Meinung, dass er früher mal als Hinrichtungsstätte diente, als es in der Zaubererwelt vielleicht noch die Todesstrafe gab.
Dazu wäre ein Avada Kedavra zwar wesentlich unkomplizierter, aber den "dürfen" ja schlieÃčlich nur die Bösen benutzen, nicht wahr?
(Todesstrafen-Diskussion incoming!)
Auf jeden Fall sehr interessant das Ding und sehr schade, dass es danach nie wieder vorkam oder erwähnt wurde.
Thema: Der Reread 2013/2014 - Teil 5
Medivel

Antworten: 1.245
Hits: 122.929
15.02.2014 16:46 Forum: Buch 5 - Harry Potter und der Orden des Phönix


Was ich mich beim allerersten Lesen schon gefragt habe:
Warum zum Teufel ist das Ministerium eigentlich vollkommen verlassen?
Es ist ein später Donnerstagnachmittag, es müssten doch zumindest noch EINIGE Mitarbeiter dort sein, die unsere Freunde antreffen.
Gerade bei den Auroren kann ich mir gut vorstellen, dass diese regelmäÃčig Ãťberstunden machen.
Selbst wenn man davon ausgeht, dass die Todesser zuvor irgendein Ablenkungsmanöver arrangiert haben, werden deswegen doch wohl kaum ALLE Ministeriumsmitarbeiter gleichzeitig ausgeflogen sein? Nachdenken Keine Ahnung

AuÃčerdem:
Die Mysteriumsabteilung ist wirklich sehr komisch aufgebaut. Zuerst muss man in diesen kreisrunden sich drehenden Raum, wo man dann quasi zufällig eine der Türen öffnen muss, um in eine der verschiedenen "Abteilungen" zu kommen, von denen man aber wiederum auch in alle anderen kommt.
Das stelle ich mir für die dort tätigen Mitarbeiter sehr unpraktisch vor, wenn sie jedesmal erst dort hinein müssen, um zu ihrem Arbeitsplatz zu gelangen.
Thema: Fragen ans Xperts-Team
Medivel

Antworten: 1.066
Hits: 195.631
03.02.2014 06:31 Forum: Dumbledores Büro


Passiert bei genügend langer Inaktivität glaube ich automatisch.
Auf Wiedersehen Winken
Thema: Der Reread 2013/2014 - Teil 5
Medivel

Antworten: 1.245
Hits: 122.929
02.02.2014 16:38 Forum: Buch 5 - Harry Potter und der Orden des Phönix


Voldemort hat doch ebenfalls Zugriff auf Harrys Gedanken.
Kann es nicht sein, dass er (z.B. während Harry schlief oder so) nur für ein paar kurze Augenblicke in dessen Geist eingedrungen ist und dort nach den benötigten Informationen gesucht hat, die er für seine Falle brauchte, wie eben Sirius' jetziges Aussehen.
Bisher hat Harry zwar immer durch seine Narbenschmerzen gespürt, wenn es zu einer solchen Verbindung kam, aber das hing ja auch immer damit zusammen, dass Voldemort in diesen Momenten sehr "emotional" aufgewühlt und damit für Harrys Eindringen sehr anfällig war.
Thema: JKR beantwortet in einem Interview eine Frage über Rons und Hermines Beziehung
Medivel

Antworten: 203
Hits: 26.159
02.02.2014 14:14 Forum: Joanne K. Rowling


Ein einfaches "Fuck you" an alle Ron/Hermine-Shipper hätte es auch getan breites Grinsen
Gab es zu viele Drohbriefe von wütenden Harry/Hermine-Fans oder warum jetzt diese plötzliche Torpedierung auf das Paar, welches sie so akribisch seit Buch 4 vorbereitet hat?
Aber egal, wie bei allen Interviews die JKR so gibt, kann man auch dies getrost ignorieren, denn es gilt nur, was in den Büchern als Canon steht, und da sind Ron und Hermine auch nach 19 Jahren noch verheiratet und haben Kinder.

(Ich sehe schon den Shipperkrieg aufs Neue beginnen Applaus )
Thema: Dumbledore vs. Voldemort
Medivel

Antworten: 8
Hits: 2.732
25.01.2014 20:51 Forum: Film 5 - Harry Potter und der Orden des Phönix


Ja, tat er und ich fand es auch etwas schade, dass es im Film so aussah, als hätte Dumbledore Mühe mit Voldemort mitzuhalten, obwohl er im Buch klar die Oberhand hatte.
AuÃčerdem hat Dumbledore ja nicht wirklich verloren, er konnte nur nichts weiter tun, als Voldemort in Harry eingedrungen ist, ohne Harry zu schaden.
Dann sind ja auch schon die Ministeriumsmitarbeiter eingetroffen und Voldemort musste den Rückzug antreten, da selbst er gegen so viele Auroren machtlos ist.
Aber naja filmische Dramaturgie und Spannung und so StoÃčen
Thema: Der Reread 2013/2014 - Teil 5
Medivel

Antworten: 1.245
Hits: 122.929
25.01.2014 19:56 Forum: Buch 5 - Harry Potter und der Orden des Phönix


Zu Dumbledores Alter gibt es ja widersprüchliche Angaben.
Ich meine bis Buch 4 oder 5 stand auf JKRs Homepage die Angabe von 150 Jahren, dann wurde es irgendwann nach Buch 6/7 auf 115 herunterkorrigiert, damit es zu den Angaben von Tom Riddles Lebenslauf passt, aber nagelt mich jetzt bitte nicht auf irgendwelche Quellen fest Keine Ahnung
Zeige Beiträge 1 bis 15 von 1.877 Treffern Seiten (126): [1] 2 3 4 nächste » ... letzte »

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH