Harry Potter Xperts Forum (http://forum.harrypotter-xperts.de/index.php)
- Muggelwelt (http://forum.harrypotter-xperts.de/board.php?boardid=32)
-- Literatur (http://forum.harrypotter-xperts.de/board.php?boardid=33)
--- Sir Athur Conan Doyle`s Sherlock holmes (http://forum.harrypotter-xperts.de/thread.php?threadid=5873)


Geschrieben von Dark Angel am 13.10.2004 um 19:15:

  Sir Athur Conan Doyle`s Sherlock holmes

laso erts mal sorry fals Unglücklich
das cshon gibt in der suche hab
ich es nicht gefunden

wenn es doch gibt erschlagt mich >.<
und macht das zu bitte Bang

also wer kennt bücher von ihm
welche kenn ihr Verwirrt
welche hbane euch am meisten gefallen Top

ich hab gerade erst den hund von
baskerville gelesen ich fans super ^^

leseprobe aus Studie in scharlachrot

[...................]
âEs war ein groÃer Raum, gesäumt und übersät von zahllosen Flaschen. Breite, niedrige Tische standen allenthalben herum, die von Retorten, Reagenzgläschen und kleinen Bunsenbrennern mit bläulich flackernden Flammen starrten. Im Raum war nur ein Student, der sich über einen Tisch am anderen Ende beugte und in seine Arbeit vertieft war. Beim Geräusch unserer Schritte sah er sich um und sprang mit einem Freudenschrei auf. âIch habâs gefunden! Ich habâs gefunden!â rief er meinem Begleiter zu, wobei er uns mit einem Reagenzgläschen in der Hand entgegenlief. âIch habe ein Reagens gefunden, das von Hämoglobin und von nichts anderem ausgefällt wird.â Der Fund einer Goldmine hätte aus seinen Zügen keine gröÃere Wonne aufscheinen lassen können.
âDoktor Watson, Mister Sherlock Holmesâ, stellte Stamford uns vor.
âSehr erfreutâ, sagte er herzlich und schüttelte meine Hand mit einer Kraft, die ich kaum in ihm vermutet hätte. âSie sind in Afghanistan gewesen, wie ich sehe.â
âWoher um alles in der Welt wissen Sie das denn?â fragte ich verblüfft.
âUnwichtigâ, sagte er, wobei er in sich hineinkicherte.â
[.........]

bussi krone und tazte Umarmen



Geschrieben von Thalia am 14.10.2004 um 10:09:

 

Ich hab mir mal aus der Bibliothek einen Riesenwälzer ausgeliehen, wo alle Sherlock Holmes - Fälle drin waren, die Sir Arthur Conan Doyle in der Times veröffentlicht hatte. Ist leider schon sehr lange her, darum kann ich mich nicht mehr an einzelne Fälle erinnern (würde sie jetzt nur durcheinanderbringen)
Und dann hab ich noch ein anderes Buch gelesen wo Holmes Jack the Ripper jagt - das war das beste (okay, ist auch am interessantesten) Zwar war die Auflösung bzw. der Mörder, der dort aufgetischt wurde ne totale Pleite (seit Patricia Cromwells Buch wissen wir ja, wer der wahre Mörder war), aber es war trotzdem super.

Ich mag an Sherlock Holmes besonders, dass er jedes noch so kleine Detail sofort erkennt - z.B. im Ripper-Fall dass der Arztkoffer, der ihm zugeschickt wird in einem Schaufenster gelegen haben muss, das nach Süden hin liegt, weil ein Teil des Koffers ausgebleicht ist usw.
Watson ist natürlich auch ein sehr sympatischer Bursche, allerdings tut er mir leid, weil er meistens als Trottel neben Holmes dasteht.



Geschrieben von Lucius-Admirer am 14.10.2004 um 20:50:

 

Ich find die Sherlock Holmes-Geschichten auch klasse Grinsen Top Ich habe einen dicken Wälzer in Englisch, wo auch die Illustrationen dazu sind.

Aber wenn man überlegt, Holmes war ein Opium-abhängiger Workaholic...eigentlich ein Antiheld, meiner Meinung nach (mir war an sich Watson eigentlich auch sympathischer).

Ich mag Im Zeichen der Vier am liebsten...auÃerdem fand ich das eine Hörspiel dazu voll klasse breites Grinsen

Ich war auch im Sherlock Holmes Museum in London, das ist auch total klasse dort Top Ich finds nur witzig, dass es die Baker Street 221B gar nicht gibt...man hat es aber nach den Beschreibungen "gefunden", welche Hausnummer es sein sollte (218 oder so, glaub ich Verwirrt ).

Und richtig witzig finde ich es auch, dass es immer noch Leute gibt, die an Sherlock Holmes Briefe schreiben, die "besten" findet man nämlich im Holmes-Museum Top



Und vor gar nicht zu langer Zeit hab ich mal gelesen, Conan Doyle hätte die Geschichten angeblich auch geklaut und den, der sie "in Wirklichkeit" geschrieben hat, umgebracht. Das glaube ich aber nicht.

Und bemerkenswert ist es auch, dass es ja diesen Arzt gibt, der ja das Vorbild für Sherlock Holmes gewesen sein sollte. Der Typ konnte auch schon an winzigen Details erkennen, wo man herkam etc...

@Thalia

Ob das, was in Cromwells Buch steht, wirklich der Wahrheit entspricht, ist umstritten. Es ist zwar sehr schlüssig und fundiert, heiÃt aber nicht, dass es stimmt.



Geschrieben von Thalia am 15.10.2004 um 15:28:

 



Ja ich weià dass auch ihre Theorie einige Fehler aufweist, aber ich bin trotzdem ein Anhänger ihrer Vermutungen. Sie hat ja geschrieben, dass sie noch weiter forschen lässt und mit Hilfe der immer moderneren Methoden der DNA-Analyse usw. wird sie sicher noch ein paar weitere Beweise finden, dass Walter Sickert der Mörder war. Trotzdem wird der Ripper-Fall immer ein Mysterium bleiben, das ist klar. Wäre ja auch schade, dann wäre es lange nicht mehr so interessant und geheimnisvoll...



Geschrieben von Lucius-Admirer am 15.10.2004 um 16:08:

 

Wenn man überlegt, dass dieser Mann eigentlich über Jahre die Kriminalwelt auf Trab hält...ist schon krass. Da denkt man, man hat die super gute Technik und kann jeden überführen und dann hilft das ja bei JtR nicht mal andeutungsweise...

ich denke aber auch, dass es Sickert war...



Geschrieben von Dark Angel am 24.10.2004 um 17:54:

 

freut mich das dad thema anklang gefunden hat >.<
@lcius ja krass und wie >.<



Geschrieben von grinsekatze4 am 25.10.2004 um 11:43:

 

In der zehnten Klasse haben wir mal "The Hound of Baskerville" gelesen, war echt interessant. Ich fand es schön, dass wir da auch mal so`n "normales" Buch gelesen haben.
Ich sollte auch mal die anmderen Fälle von Sherlock Holmes lesen ^_^, vergesse es dann aba imma und lese was anderes Traurig .



Geschrieben von Dark Angel am 05.11.2004 um 16:10:

 

Weinen ma ich würd auch mal sowas
gerne in der schule lesen aber das machen wir ja
eh nie schate



Geschrieben von Tiny_Liny am 07.11.2004 um 15:07:

 

Ich habe alle Bücher mit Holmes gelesen!
Am besten sind aber immer noch die Kursgeschichten!
Mir gefällt, die meist unheimliche und doch humorvolle Atmosphäre in den Bücher. AuÃerdem ist Sherlock Holmes eine der interessantesten Figuren derLiteraturgeschichte.



Geschrieben von Clarice am 05.04.2006 um 11:37:

  RE: Sir Athur Conan Doyle`s Sherlock holmes

ich hab Eine Study in Scharlachrot, Das Zeichen der Vier und Der Hund von Baskerville gelesen. Dann noch der mann des schreckens aber das war nicht von Doyle sondern von Nicolas Meyer oder so (der hat auch geschrieben kein koks für sherlok holmes Augenzwinkern )
ich find die bücher voll cool. am besten gefiel mir der Hund von Baskerville. bei das zeichen der vier wurden die letzten seiten langweilig als der schurke seinen seitenlangen monolg führte^^



Geschrieben von Potions_Mistress am 05.04.2006 um 12:12:

 

Ich hab irgendwann schon mal alle gelesen, die sind so genial! Wie der immer wieder auf des Zeug kommt!
Es gibt auch n paar nette Filme, aber die Bücher sind besser, va. in der Originalversion auf Englisch.

Witz:
Sherlock Holmes und Dr. Watson gehen zelten. Es ist Nacht, Holmes fragt "Was erkennen sie, wenn sie nach oben schauen, Watson?"
"Millionen von Sternen. Sie lassen mich daran denken wie unendlich groà doch das Universum ist un dwie klein un dunbedeutend wird sind... Und was erkennen sie?"
"Man hat unser Zelt gestohlen..."



Geschrieben von Laetitia am 10.04.2006 um 21:35:

 

Ich kann fast schon mit Fug und Recht behaupten, alles von Sherlock Holmes gelesen zu haben, was es gibt. Nicht nur die Geschichten von Arthur Conan Doyle, sondern auch alles danach gekommene. In der Charing Cross Road in London gibt es einen Buchladen, der sich auf Crime Fiction spezialisiert hat und selbst in dem hab ich das Holmesregal schon praktisch durch. Doyles Geschichten sind wirklich toll durchdacht (die anderen variieren in der Qualität) und "Holmesian Deduction" ist ja sogar eine von der Polizei heute verwendete Methode.
AuÃerdem hab ich auch eine Reihe Verfilmungen (eine 80er/90er Jahre BBC Reihe mit Jeremy Brett als Holmes, der einfach unvorstellbar genial in der Rolle ist). Sehr, sehr orginalgetreue Filme, die nicht von der Vorlage abweichen, was mir sehr gut gefällt. Besonders was die Kurzgeschichten angeht, denn die sind ja ziemlich vollgestopft mit wichtigen Informationen.
Allen, die die Orginalgeschichten schon durch haben, würde ich "The Exploits of Sherlock Holmes" empfehlen, von Adrian Conan Doyle. Sehr gute Fortsetzung der Originale.
Fazit: Holmes ist einfach top!! Top Ganz groÃe Klasse Bücher.



Geschrieben von Morpheus am 08.10.2011 um 12:33:

 

Schade, dass in diesem Thema keiner wirklich weiter geschrieben hat!

Ich habe mir letztens in London auch die ersten beiden Bände von Sherlock Holmes gekauft.
Noch bin ich allerdings nicht mit den beiden Büchern durch. Aber, ich muss sagen, dass die Bücher klasse sind. Das Hörbuch vom Hund von Baskerville fand ich schon sehr gut.

Des weiteren habe ich den neueren Sherlock Holmes Film als DVD (im Dezember dieses Jahres kommt auch der zweite Teil in die Kinos) und die erste Staffel der modernisierten Serie aus Great Britain.

Gibt es denn noch welche, die Sherlock Holmes lesen, oder Serien/Filme sich dazu ansehen?



Geschrieben von grit am 08.10.2011 um 22:18:

 

Ich bin auch ein groÃer Fan der Sherlock-Holmes-Geschichten, habe alles gelesen, dessen ich habhaft werden konnte und auch meinen Sohn damit "angesteckt".
Erst vor kurzem habe ich mir in der Bibliothek nochmal die Gesamtausgabe ausgeliehen und alle Bände nach und nach verschlungen... Augenzwinkern

Die neue Miniserie ist einfach umwerfend.
Aber ich mag auch die ganz alten Sachen wie die alte TV-Serie in Schwarz/WeiÃ.



Geschrieben von sweetdark am 09.10.2011 um 00:20:

 

Ich lese momentan die Sherlock Holmes Geschichten auf Englisch und hab bis jetzt leider nur A Study in Scarlet, The Sign of Four und einige Geschichten aus The Adventures of Sherlock Holmes gelesen. Bis jetzt find ich sie echt super Top Top Top !
Richtig darauf gekommen bin ich jetzt erst durch die Serie Sherlock. Davor hab ich mir immer gesagt, ja ja, das les ich schon irgendwann mal, wenn ich Zeit hab Scheinheilig
Ich bin froh, dass ich es jetzt doch geschafft habe, anzufangen die Bücher zu lesen und bis jetzt kann ich sie jedem nur weiterempfehlen Top


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH