Harry Potter Xperts Forum (http://forum.harrypotter-xperts.de/index.php)
- Die GroÃče Halle (http://forum.harrypotter-xperts.de/board.php?boardid=5)
--- Bücher (http://forum.harrypotter-xperts.de/board.php?boardid=6)
---- Buch 7 - Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (http://forum.harrypotter-xperts.de/board.php?boardid=13)
----- Fred Weasleys Tod (http://forum.harrypotter-xperts.de/thread.php?threadid=33687)


Geschrieben von Victoria Potter am 18.11.2012 um 21:29:

  Fred Weasleys Tod

Hey
möchte mal wissen, wie ihr den Tod von Fred Weasley fandet?
Mochtet ihr ihn?
War sein Tod unötig?
Habt ihr bei seinem Tod geweint?

Interssiert mich was ihr schreibt Augenzwinkern

Also ich mochte ihn und hab auch geweint, auch wegen George Weinen

LG Victoria



Geschrieben von MissCadogan am 24.07.2014 um 15:48:

 

Ich fand den Tod von Fred schon sehr schlimm...die Zwillinge zu trennen tat aber bestimmt auch JKR weh Traurig
Natürlich war sein Tod (für die Geschichte) unnötig, aber in einem Krieg gibt es eigentlich nur unnötige Opfer.



Geschrieben von Lily-Petunia am 25.07.2014 um 23:46:

 

Ich fand den Tod von Fred schrecklich. Besonders auch, weil er so plötzlich und irgendwie unerwartet kam. Weinen



Geschrieben von BlackWidow am 13.08.2014 um 11:47:

 

Freds Tod war - wie so viele - völlig unnötig, aber wie oben schon erwähnt wurde, ist jeder Tod in einem Krieg unnötig.

Ich muss gestehen, dass mir beim Lesen das AusmaÃč gar nicht bewusst geworden ist. Erst nachdem ich mit dem Buch fertig war, hatte ich Zeit, um ihn zu "trauern". (Im Vergleich: Als Dobby starb, konnte ich vor Heulen nicht mehr weiterlesen und musste eine Pause machen.)

Freds Tod hat mich also - wohl wie ein Tod im wirklichen Leben - erst mit Verspätung so richtig erschüttert. Manchmal ist man sich der Tragweite einfach nicht sofort bewusst, weil man es nicht gleich wahrhaben will. Aber dann hat er mich sehr mitgenommen, gerade wegen George. Sterben ist ja für den Sterbenden normalerweise nicht so schlimm wie für die Hinterbliebenen. (Wenn der Sterbende lange leiden musste, ist das ein anderes Kapitel, das ich hier nicht diskutieren möchte.) Und gerade wenn Zwillinge auseinandergerissen werden, die alles gemeinsam gemacht haben, gemeinsam genial und kreativ waren, dann tut es besonders weh. George muss sich irgendwie fühlen, als wäre ein wichtiger Körperteil amputiert worden. (Nein, stimmt nicht, es ist wohl vor allem die Seele, von der ein groÃčes Stück abhanden gekommen ist. Aber das klingt ein bisschen nach Horkrux-Herstellung, und dieses Thema passt hier gar nicht rein.)

Sicher ist, dass George nach diesem Verlust wohl nie mehr der Alte geworden ist. (Hat Rowling auch mal irgendwann gesagt.) Es bleibt die Frage offen, ob er überhaupt wieder fähig war, den Scherzartikelladen allein weiterzuführen.



Geschrieben von Weasley91 am 13.08.2014 um 14:54:

 

Och ja der Krieg und seine Opfer...Ja es war unnötig Fred sterben zu lassen das stimmt aber meine lieblinge sind George und er ja eben nicht, daher habe ich auch jetz bei Freds Tod nicht geweint oder so..Es hat mich eben nicht so schockiert wie jetzt die Fred und George fans. Aber es hätte trotztem jetz nicht sein müssen.


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH