Harry Potter Xperts Forum (http://forum.harrypotter-xperts.de/index.php)
- Die GroÃče Halle (http://forum.harrypotter-xperts.de/board.php?boardid=5)
--- Verfilmungen (http://forum.harrypotter-xperts.de/board.php?boardid=16)
------ Film 7 - Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (http://forum.harrypotter-xperts.de/board.php?boardid=75)
------- Film 7b - Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 2 (http://forum.harrypotter-xperts.de/board.php?boardid=86)
-------- Albus Dumbledore (http://forum.harrypotter-xperts.de/thread.php?threadid=32091)


Geschrieben von Warner Bros. am 17.07.2011 um 11:27:

  Albus Dumbledore

Hey Leute Grinsen

Ich dachte mir ich eröffne einfach mal dieses Thema und würde gerne von euch wissen, wie ihr Dumbledore in der King's Cross Szene fandet! (Schauspielerische Leistung (im Vergleich zu den anderen Filmen).

Ich fand die Szene erstmal allgemein betrachtet sehr beruhigend Grinsen Keine Hintergrundmusik, alles ist weiÃč, zu sehen sind nur Harry und Dumbledore...

Dumbledore kam mir hier wie "Der Weise" rüber.

Ich fand schon die Anfangssequenz der Szene gut, als Dumbledore auf Harry zugeht mit den Worten "Harry...du wunderbarer Junge...du mutiger,mutiger Mann!Gehen wir ein Stück."

Eine weitere, tolle Sequenz ist die, als Harry und Dumbledore auf einer Bank sitzen und miteinander sprechen:

H: "Ich muss wieder zurück, stimmt's?"
D: "Nun, das ist dir überlassen."
H: "Ich hab' die Wahl."
D: "Oh ja. Wir sind in King's Kross hast du gesagt. Ich glaube, wenn du den Wunsch hättest, könntest du bestimmt in einen Zug steigen."
H: "Wo bringt er mich hin?"

D: "Weiter." -> Diese Stelle finde ich total schön! Sie hat mich sehr an unseren Dumbledore im ersten Film erinnert (gespielt von Richard Harris). Ist euch das auch aufgefallen? Das kann man hier besonders gut am Gesichtsausdruck von Dumbledore erkennen.
Als Harry zum Beispiel am Ende des ersten Films mit Dumbledore im Krankenflügel ist und ihn von dem Stein der Weisen erzählt, und dass Lily sich für Harry geopfert hat. Da meint Dumbledore doch: "Liebe Harry...Liebe. Die Mimik hat mich sehr stark an unseren alten Dumbledore erinnert!

Ich bin auf eure Beiträge gespannt! Grinsen



Geschrieben von DavePotter am 17.07.2011 um 13:27:

 

also den 2. Dialog find ich auch sehr schön.
Aber ich fand einfach schon Dumbledore's Gewand in der Szene so lächerlich..
bei uns im kino ham alle nur noch gelacht da und das fand ich eig sehr schade..^^
is natürlich in gewisser weise auch JK Rowling "zuzuschreiben", weil es halt nicht gerade eine gute Szene für einen Film ist. In anbetracht der schwierigkeit diese szene auch im film umzusetzen finde ich sie dann doch ganz gut..



Geschrieben von WerkatzePurri am 17.07.2011 um 13:41:

 

Durch das Gewand sah er eben wirklich aus wie Gandalf der WeiÃče. Der Schnitt und die Stickereien, eindeutig elbischer Ursprung Fröhlich
Und Herr der Ringe haben eben sehr sehr viele Leute gesehen, deshalb haben im Kino wohl einige geschmunzelt.

Allgemein fand ich die Szene sehr gut gelungen. Alles war in grau gehalten, wodurch der Eindruck verstärkt wird, dass es eine "Zwischenwelt" ist. Und das Voldemort Etwas war schon ziemlich bäh...



Geschrieben von CandyBoy am 17.07.2011 um 16:31:

 

Eine wundervolle Szene. Nach all dem Schlachtengetümmel war dies ein willkommener Kontrast, farblich alles in weiÃč gehalten, es herrschte beinahe eine mysthische Atmosphäre.
Voldemort's Seelenteil hatte ich mir bereits so ähnlich vorgestellt, aber war dennoch überrascht, da dies wirklich eklig aussah!
Dumbledore's Erscheinung fand ich sehr befriedlich und ausgeglichen, der Umgebung perfekt angepasst.

Der Dialog zwischen Dumbledore und Harry hat mir ebenso gefallen, das Essenzielle wird übermittelt! Inbesondere hat mich Michael Gambon sehr an Richard Harris erinnert, was ich umso rührender fand! Wie Warner Bros. bereits geschrieben hat, ist der Dumbledore aus den ersten beiden Teilen deutlich zu erkennen, in Mimik und Gestik von Gambon klasse gespielt!

Einzig ,dass Harry nicht nackt gewesen war, hat mich etwas gestört. Dies hätte für mich einfach zu dieser Szene gehört, alles ist neutral, ebenso Harry. Aber es ist verständlich, dass sich die Filmemacher für die angezogene Variante entschieden haben, es wäre ein wenig umständlich gewesen, ihn richtig "darzustellen".

Alles in allem ist King's Cross eine harmonierende und wohlfühlende Szene!



Geschrieben von Die sprechende Hütin am 07.08.2011 um 00:37:

  RE: Albus Dumbledore

Bei dieser Stelle habe ich Michael Gambon zum ersten mal seine Rolle abgekauft, endlich einmal (abgesehen vom 6. Film, in dem er insgesamt auch keine schlechte Arbeit geleistet hat) hat er versucht Dumbledore zu verkörpern und nicht sich selbst.
Das äuÃčere Erscheinungsbild, die Art, alles hat gepasst, zumindest in der englischen Version, da ich persönlich die deutsche Synchronstimme furchtbar finde.
Die Geschichte der Dumbledores hat mir natürlich gefehlt - hallo, das hat der Harry Potter Reihe mal etwas frisches, mysteriöses verliehen!
Als Harry Dumbledore noch einmal zurückgerufen hat, habe ich damit gerechnet, dass er nun mit der traurigen Geschichte herausrückt, aber leider wurden meine Erwartungen nicht erfüllt...

Also, optisch war es klasse, inhaltlich zwar nicht perfekt, aber nichtsdestotrotz zufriedenstellend! Top



Geschrieben von Wolkenschwimmerin am 07.08.2011 um 17:18:

 

Schauspielerisch fand ich auch, dass Gambon Dumbledore ziemlich gut verkörpert hat, besser jedenfalls als in Film vier und fünf, wo ich jedesmal kurz davor war den Kinosaal zusammenzuschreien. (Erwürgt der Harry fast Traurig )
Ich war auch glücklich, dass sie so sätze, die in tausenden Signaturen stehen und man einfach erwartet hat, nicht weggelassen haben, wie zum Beispiel 'natürlich geschieht es in deinem Kopf ...' oder ' Du wunderbarer Junge ...'.

Die Szene war zwar StimmungsmäÃčig ganz nett, hat mich jetzt aber auch nicht umgehauen.
Erstens, hat Dumbledore nicht 'gestrahlt vor Glück' und war auch nicht 'vollkommen zufrieden', wie im Buch und zweitens hätte ich zumindest ein Wort, eine ERWÃäHNUNG von Dumbledores Vergangenheit und von Harrys Zweifel an ihm während des Jahres. Für so AD/GG Fans wie mich währe das doch wohl möglich gewesen. Trösten

Alles in allem, leider enttäuscht aber auch nicht zum Davonlaufen. Scheinheilig



Geschrieben von sevlipp 81 am 10.08.2011 um 02:05:

 

Also ich muss jetzt mal was loswerden was Michael Gambon angeht .Ich fand die schauspielerische Leistung durch alle Filme hindurch sehr,sehr gut!Ich finde das schon längst der Oscar für ihn fällig gewesen wäre spätestens ab Harry Potter und der Halbblutprinz.



Geschrieben von Warner Bros. am 10.08.2011 um 12:18:

 

@sevlipp 81

Einen Oscar wird er nie bekommen. Seine schauspielerische Leistung war gut, aber mehr auch nicht.
Ian McKellen in der Rolle des Gandalf hätte einen Oscar bekommen MÃťSSEN. Hätte es auch für gut gefunden, wenn er Dumbledore verkörpert hätte...



Geschrieben von Sev Snape am 10.08.2011 um 12:46:

 

Also ich fande die Szene auch sehr gut was mich nur gestört hat ist das Harry nie an ihm gezweifelt hat wie im Buch
Kein Skandal Harry vertraut ihm weiterhin blind Traurig
Schade
Und was das Gewand betrifft ich finde es etwas heuchlerisch
WeiÃč als ob Dumbledore nur weiÃč ist oO
Ich weiÃč nicht ob man versteht was ich damit ausdrücken will Nachdenken
Wennn nicht fragt mich einfach Augenzwinkern



Geschrieben von cookie1511 am 10.08.2011 um 13:24:

 


Es stimmt schon, das harry in 7.1 und.2 nicht so sehr gezweifelt hat, aber einige Andeutungen sind doch bei 7.1 auf Bills Hochzeit auch zu erkennen.
Und dann das Treffen auf DD´s Bruder in 7.2...

Mir hat a auf jeden Fall in der Kings Cross Szene einige Erklärungen von DD gefehlt, ich kann mir gut vorstellen, das jemand ohne "Buchwissen" Wissenslücken dadurch hat.

Schauspielerisch ist mit nichts negatives oder extrem positives aufgefallen, bin da aber auch nicht soo gut drin, im beurteilen.



Geschrieben von spebs-shibs am 02.09.2011 um 01:10:

 

Also ich bin nicht ganz sooooo zufrieden, weil ich es schlimm finde, dass Dumbledores Geschichte weggelassen wurde. Dann hätte man die Andeutungen bei Aberforth gleich auch weglassenkönnen.
Und irgenwie höbe ich mir bei der Szene Richard Harris wieder hergewünscht. Gambon war schon okay, für die letzten Filme war er der bessere Dumbledore, aber diese Stelle hätte perfekt zu ihm gepasst.
Aber sonst ist es schon okay, die Stimmung haben sie echt gut hingekriegt. Top

Lg, spebs-shibs Grinsen Grinsen



Geschrieben von SynthiaSeverin am 17.04.2013 um 21:43:

 

Den ersten Teil der King's Cross Szene fand ich gut, aber dann hat mir die Geschichte um Ariana eindeutig gefehlt. Im Buch wird er, sobald das Stichwort Heiligtümer des Todes fällt zu einem weinenden Häufchen Elend, das auf Harry wie ein Kind wirkt, das getröstet werden will. Ich finde, sie hätten eher das drehen sollen als diese komische Rede über die Macht der Worte. Ich fand es etwas unpassend, dass DD die Szene über so aufrecht-weise wirkte. Imo ist es ein wichtiges Element des King's Cross Kapitels, dass DD dort zeitweise gebrochen ist vor Schuld.



Geschrieben von Lily-Petunia am 18.04.2013 um 19:56:

 

Auch mir hat die Geschichte um Ariana und der gebrochene Dumbledore gefehlt. Aber im GroÃčen und Ganzen fand ich diese Szene (mit dem Hintergrundwissen des Buches) sehr gelungen und Michael Gambon überzeugend "dumbledoreisch".

Im Hinblick auf die Vorgänger-Filme wäre es wohl auch zu dick aufgetragen gewesen, wenn jetzt am Ende das Dumbledoresche Familiengeheimnis bis ins kleinste Detail beleuchtet worden wäre. Nur-Filmgucker hätte das u. U. überfordert. Und uns bleibt ja immer noch das Original in Buchform!



Geschrieben von SynthiaSeverin am 18.04.2013 um 20:08:

 

Naja, eins, zwei Sätze hätte man dazu aber schon unterbringen können. Weil es nicht ganz so unwichtig ist das... muss ja nicht zwangsläufig der total aufgelöse Buch-DD sein. Ein schweres Seufzen, dann eins, zwei Sätze über einen groÃčen Fehler, zwei weise Worte zum Thema Schuld und Reue, das hätte schon gepasst. Ich finds halt schade, dass so für Nur-Film-Kenner dieses imo wichtige Detail nicht drin ist.



Geschrieben von Lily-Petunia am 18.04.2013 um 20:23:

 

Da gebe ich dir Recht, Synthia! Es hätte gewiss einen Weg gegeben, das Thema etwas mit einflieÃčen zu lassen, aber ehrlich gesagt, hat es mich nach dem 6. Film gewundert, dass sie bei dem, was sie gezeigt haben überhaupt so nah am Buch geblieben sind. Trotzdem ist es eine Tatsache, dass viele Nicht-Buchleser mit einigen Fragezeichen im Kopf das Kino verlassen haben, aber eine ausführlichere KC-Szene hätte das nicht unbedingt geändert - glaube ich zumindest Nachdenken


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH