Harry Potter Xperts Forum (http://forum.harrypotter-xperts.de/index.php)
- Die GroÃče Halle (http://forum.harrypotter-xperts.de/board.php?boardid=5)
--- Verfilmungen (http://forum.harrypotter-xperts.de/board.php?boardid=16)
---- Film 1 - Harry Potter und der Stein der Weisen (http://forum.harrypotter-xperts.de/board.php?boardid=17)
----- Hättet ihr Dracos Freundschaft angenommen? (http://forum.harrypotter-xperts.de/thread.php?threadid=30315)


Geschrieben von Struppi am 29.08.2010 um 16:17:

  RE: schwierige Frage




Ich würde sagen in einem Alter über 15 stellt sich die Frage gar nicht mehr! Zumindest nach der "Freundschaft"! Freundschaften entwickeln sich ! Ich für mich hab schon recht früh (vor dem 11. Lebensjahr) gelernt, wenn mich jemand fragt, willst du meine Freundin sein?, geht das sowieso schief... und es geht dem jenigen nicht um mich- als Person, sondern vielleicht um mein Spielzeug im Sandkasten...! Augenzwinkern

Genauso wenig ging es Draco um Harry als Person... es ging nur um "HarryPotter" der Junge, der überlebte...

@Baertram: Ein wirklich sehr überspitzes Beispiel!
Wir reden hier von Kindern, die 11 Jahre alt sind! Nicht von Erwachsenen, die eine Politische Richtung wählen sollen... für den Vergleich käme ein Todesser, der neue "Mitglieder" wirbt eher in Frage...


lg struppi



Geschrieben von LittlePeeptoe am 07.09.2010 um 21:40:

 

Ich hätte auch abgelehnt, da Malfoy wirklich krass arrogant rüberkam.

AuÃčerdem hat Ron nicht gelacht (laut dem Buch zumindest), sondern geniest. Wollte ich nur mal klarstellen. Ich denke, das wollten die Macher eig. auch darstellen, aber ich finde auch, dass es sich sehr nach einem Lachen und eher 0 nach einem Niesen angehört hat.



Geschrieben von LinnyPotter am 08.09.2010 um 17:15:

 

Also ich hätte auch abgelehnt, alleine schon weil er ja Ron beleidigt hat und ron da schon Harrys Freund war.
Hätte ich zuerst Malfoy getroffen und er mich dabei nett gefragt,
wäre ich ins grübeln gekommen breites Grinsen

Lgchen
L.P <3



Geschrieben von Snape188 am 08.09.2010 um 17:53:

 

Ich hätt sie nicht angenommen, egal was er alles versprechen würde oder sowas....weil ich ihn aber auch noch nie mochte xD



Geschrieben von Pete Robert Parkinson am 09.11.2010 um 22:38:

  RE: schwierige Frage

Wenn ich jetzt mal zurückbicke ich aussah, als ich 11 Jahre alt war und wie ich damals drauf war, denke ich schon dass ich die Freundschaft angenommen hätte, aber ich kann Potter verstehen, dass er seine Freundschaft nicht wollte, wobei mich mal interessieren würde, wie es dann weiter gegangen wäre.



Geschrieben von BlackRoseHermione am 09.11.2010 um 22:53:

 

Ich hätte auch abgelehnt. auch wenn ich Ron erst ein paar Stunden kenne, ich habe mich gut mit ihm verstanden und Dracos Urteil gegenüber Ron war fies! Auch wenn Draco süÃč aussah Zunge raus hätte ich abgelehnt, weil er Ron gar nicht kennt und ihn ohne einen richtigen Grund zu haben, runtermacht.



Geschrieben von Kathi Weasley am 14.11.2010 um 16:33:

 

Ich hätte abgelehnt, weil Ron schon im Zug sehr nett zu mir war und wrir uns gut verstanden haben. Draco dagegen macht Ron ohne ihn wirklich zu kennen gleich runter und da ich mich vorher ja so gut mit Ron unterhalten hatte, würde ich mich auch eher auf Rons Seite stellen und Dracos Angebot ablehnen.



Geschrieben von SamanthaWinchester am 20.11.2010 um 12:08:

 



Da muss ich voll und ganz zustimmen ;D
Wenn man etwas jünger ist, geht es eigentlich nur darum
viele Freunde zu haben. Oder zumindest viele als solche bezeichnen zu können. Und wenn man weitere Jahre mit einer Person wie Draco verbringen muss, hätte ich die Freundschaft nicht abgelehnt. Ich hätte versucht, sowohl mit Draco als auch mit Ron, befreundet zu sein. Natürlich wissen wir alle das das bei den Beiden nicht geht. Aber versucht hätte ich es ;D



Geschrieben von Jill :) am 23.11.2010 um 19:50:

 

Ich hätte abgelehnt.
Wie schon gesagt wurde, kam Draco einfach zu höchnäsig und arrogant rüber. So wie er über Rons Familie gesprochen hat...*kopfschüttel*
AuÃčerdem war Ron im Zug total nett zu Harry, wie ein richtiger Kumpel eben. Augenzwinkern Ich wäre bei ihm geblieben!



Geschrieben von eurydike am 28.11.2010 um 00:15:

 



Man darf aber nicht vergessen, dass Ron genau die gleichen Vorurteile gegenüber Draco hatte. Er hat sich, genau wie Draco natürlich auch, in der Bildung seiner Meinung über bestimmte Menschen von seinen Eltern beeinflussen lassen, was völlig normal ist in dem Alter. Eigentlich hat sich in der Situation niemand wirklich vorbildlich verhalten. Draco war ganz klar ein eingebildetes, überhebliches, hochnäsiges, arrogantes Arschloch, der meinte, durch den Status seiner Familie alles erreichen zu können. Ron seinerseits konnte es nicht lassen, Harry gleich auf seine Seite zu ziehen und klar zu machen, dass die Malfoys und die Weasleys sich definitiv nicht verstehen.

Weil auch mir klar ist, dass man Freundschaft weder kaufen noch irgendwie erzwingen kann, verstehe ich vollkommen, dass Harry nicht auf Dracos Angebot eingegangen ist - ich wäre es auch nicht. Aber ich hätte mir an Harrys Stelle etwas länger Gedanken darüber gemacht, was einen Jungen wohl dazu bewegt, überhaupt auf diese Art "Freunde" zu suchen. Draco hat getan, was seine Eltern ihm vorleben - was ihn zu einem verdammt armen Kerl macht.



Geschrieben von Myrina am 11.05.2011 um 13:10:

 

Wenn man davon ausgeht, dass Draco gerade die ersten Freunde beleidigt hat, die Harry in der "neuen" Welt getroffen hat, und das nicht aus Versehen, sondern mit voller Absicht? Nein, ich hätte genauso reagiert wie Harry!



Geschrieben von MissLunaMalfoy am 11.05.2011 um 13:13:

  RE: Hättet ihr Dracos Freundschaft angenommen?

ich hätte sie als mädchen auf jeden fall angenommen ;-))
an haryrs stelle----etwas schwieriger- ich glaub, dass hätte ich spontan entschieden Grinsen

lg,
MissLunaMalfoy



Geschrieben von Feltbeatz am 11.05.2011 um 13:37:

 

Ich denke mal, ich hätte die Freundschaft nicht direkt abgelehnt, wie Harry es getan hat, aber einfach zu sagen "Ja Draco, Zauberer, die solche Blutsverräter sind wie die Weasleys und dazu auch noch wenig Geld haben, sind scheiÃče. Lass Freunde sein" breites Grinsen - als ob das jemand tun würde. Hätte nunmal einfach den Mittelweg zwischen Ron und Draco gewählt, um zu sehn, wie sich die Sache entwickelt hätte. Im Gegensatz zu Harry hätte ich es auch nich abgelehnt, nach Slytherin eingeteilt zu werden, also denke ich, Draco und ich wären schon gute Freunde geworden Augenzwinkern



Geschrieben von samuel am 13.05.2011 um 16:17:

  RE: Hättet ihr Dracos Freundschaft angenommen?

Und wir müssen eines bedenken. Wir reden hier von 11jährigen Kindern. In dem Alter handelt man eher und überlegt erst danach, was dass für Konsequenzen hat. Nun ist Harry durch seine Situation und die, wie er aufgewachsen ist, für sein Alter vergleichsweise sehr reif und überlegend, aber mit normalen Hintergrund sähe seine Entscheidung vielleicht auch anders aus.



Geschrieben von Mehlsuppe am 18.05.2011 um 12:52:

 

Ich wäre als Muggelgeborene ja nach Hogwarts bekommen, dementsprechend hätte Draco mich nicht gerade so 'freundlich' wie Harry behandelt und daher hätte ich ebenso gut auf seine 'Freundschaft' verzichten können Augenzwinkern .
Und Harry hat Draco ja schon vorher in der Winkelgasse getroffen, wo der erstmal seinen ersten richtigen Freund Hagrid beleidigte. Wohl verständlich, dass er diesem Bengel dann nicht die Hand reichen wollte.


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH