Harry Potter Xperts Forum (http://forum.harrypotter-xperts.de/index.php)
- Muggelwelt (http://forum.harrypotter-xperts.de/board.php?boardid=32)
-- Literatur (http://forum.harrypotter-xperts.de/board.php?boardid=33)
--- Vielleicht Lieber Morgen (http://forum.harrypotter-xperts.de/thread.php?threadid=23233)


Geschrieben von Engin am 18.10.2007 um 20:52:

Daumen hoch! Vielleicht Lieber Morgen

Ich weiÃč zwar nicht, wieviele das Buch kennen, aber ich werde probieren das jetzt mal euch Leseratten näher zu bringen Augenzwinkern .

Zum Buch:

Die Hauptfigur Charlie ist eigentlich ein ganz normaler Teenager, der nun sein erstes Jahr an der Highschool erlebt und beschreibt. Er schildert alles in Briefform und man fühlt sich wirklich angesprochen und fühlt mit. Er findet eigentlich recht schnell Freunde, auch wenn die in ihrem letzten Jahr an der Schule sind. Mit Charlie erleben wir die Auf und Abs und man kann viel lachen, ist aber auch nicht selten tief berührt von dem, was Charlie uns Lesern erzählt.

Es mag zwar ein "MTV-Buch" sein, aber trotzdem wird es mittlerweile auch im Englischunterricht verwendet, auch wenn ich selber davon noch nichts mitbekommen habe. Ist wahrscheinlich eins der tollsten Bücher, die man lesen kann. Habe sogar total lesefaule Freunde, die das an einem Tag gelesen haben!

''

Kennt es irgendwer schon? Bitte um Kommentare! Augenzwinkern


hier ein paar zitate:

"Ich hasse dich."
Sie sagte das ganz anders, als sie es zu meinem Vater gesagt hatte. Diesmal meinte sie es ernst. Sie meinte es wirklich ernst.
"Ich hab dich lieb.", war alles, was ich darauf sagen konnte.
"Du bist total verrückt, weiÃčt du? Du bist schon immer verrückt gewesen. Jeder sagt das. Immer schon."
"Ich gebe mir Mühe, es nicht zu sein."



"Wenn ich einmal Kinder habe und sie aus irgendwelchen Gründen deprimiert sind, dann werde ich ihnen nicht erzählen, dass in China Kinder hungern müssen oder sowas in der Art, weil es nichts an der Tatsache ändert, dass sie deprimiert sind. Und selbst wenn es anderen Leuten schlechter geht als dir, ändert es nichts an deinem eigenen Zustand. Ob er nun gut ist oder schlecht.
Meine Schwester meinte bei einem Besuch in der Klinik, dass sie richtig Angst habe, aufs College zu gehen, aber wenn sie daran dächte, was ich gerade durchmachen müsse, käme sie sich total albern vor. Aber ich weiÃč nicht, wieso sie sich albern vorkommt. Wenn ich an ihrer Stelle wäre, hätte ich auch Angst. Und ehrlich gesagt finde ich nicht, dass es mir irgendwie besser oder schlechter geht als ihr. Ich weiÃč nicht. Es geht mir einfach anders.
Vielleicht ist es gut, die Dinge immer in Relation zu setzen, aber manchmal denke ich, dass es nur darauf ankommt wirklich da zu sein. Weil es in Ordnung ist, etwas zu fühlen und dabei man selbst zu sein."


DAS BUCH IST SOOOO TOLL!!!!! Top



Geschrieben von Alhena am 28.10.2007 um 19:49:

 




Geschrieben von Engin am 29.10.2007 um 22:01:

 

über das gedicht bin ich auch zu dem buch gekommen. mich hat zwar bei knapp über 200 seiten der preis zuerst was abgeschreckt, aber es lohnte sich alle male.

gut, es ist teilweise echt krass traurig, aber man kann auch gut lachen und es ist einfach kein kitsch, wenn du mich fragst. ich finds äuÃčerst realistisch und kann das buch echt jedem empfehlen, selbst leuten, die gar nicht gerne lesen.



Geschrieben von Alhena am 31.10.2007 um 12:59:

 





Geschrieben von Engin am 05.11.2007 um 21:40:

 

In dem Film 500 Days Of Summer kommt auch die Band "The Smiths" vor, die der Erzähler im Buch auch sehr cool findet!!!

Manche Dinge von Qualität haben scheinbar doch Gemeinsamkeiten :-D !


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH