Harry Potter Xperts Forum (http://forum.harrypotter-xperts.de/index.php)
- Muggelwelt (http://forum.harrypotter-xperts.de/board.php?boardid=32)
-- Fantastisches und Unerklärliches (http://forum.harrypotter-xperts.de/board.php?boardid=35)
--- Was kommt nach dem Tod? (http://forum.harrypotter-xperts.de/thread.php?threadid=2174)


Geschrieben von Gummibeerli_ am 02.12.2005 um 19:09:

 

Diese Frage ist wohl eine der gröÃčten Fragen die der Mensch jemals hatte und auch immer haben wird ...

Ich habe das alles auf ein paar Fragen ausgeweitet -->

Was kommt nach dem Tod ? Was ist der Tod eigentlich ? Warum gibt es ihn ? Wie wird es sich anfühlen ?

Viele Fragen ... und keine klaren Antworten. Der Tod kann zwar wissenschaftlich nachgewiesen werden, aber ihn wirklich zu ist für ein menschliches >Wesen wohl nicht möglich.

Ich denke jeder hat seine eigene Vorstellung und Antwort auf diese Fragen und das ist gut so.

Was kommt nach dem Tod ?
Ich denke das da wtwas ist, etwas das für uns vielleicht unerklärlich oder unwirklich ist. Das kranke dabei ist, das ich selbst keine Ahnung habe was es ist aber jedenfalls denke ich muss da irgendetwas sein ... !!

Was ist der Tod eigentlich ?
Ich denke nicht das der Tod etwas böses ist, oder etwas wovor man Angst haben muss. ich stelle mir den Tpd eher als einen Ãťbergang vor. Meine offene Einstellung dazu kommt wohl auch daher das in meiner Familie immer schon offen übre den Tod geredet wurde ... es war nie ein tabu Thema und von klein auf schärften mir meine Eltern ein das alles vergänglich ist ...

Warum gibt es ihn ?
Als Erinnerung. Ich denke der Tod sollte uns erinnern das wir nicht allmächtig sind und vorallem das alles vergänglich ist.
Wer würde glücklich sein wenn er ewig leben würde ? Ich nicht. Man kann die schönen Dinge doch nur schätzen wenn man weiÃč das sie nicht immer da sein werden ...
AuÃčerdem sollte er uns daran erinnern das wir nicht über alles und jeden vollkommen herrschen können und das es einen zeitpunkt gibt an den man seine Vorbestimmung erfüllt hat.

Wie wird es sich anfühlen ?
Es gibt ja massenhaft Theorien und Ãäusserungen das man sein ganzes Leben noch einmal sieht ...
Glaube ich nicht ... ich kann nicht sagen wie es sich anfühlt, schlieÃčlich lebe ich ja noch. Aber ich glaube jedenfalls nicht das es ein weiÃčes licht und ein film des eigenen Lebens sein wird ...
Ich weiÃč nicht wieso aber das finde ich irgendwie suspekt ..

Greez Gummibeerli



Geschrieben von Kevin am 02.12.2005 um 21:39:

 

Ich glaube, dass nach dem Tod ein weiteres Leben kommen wird.
Vielleicht wird man auch wiedergeboren?

Grüssle Augenzwinkern



Geschrieben von -Hermine- am 02.12.2005 um 22:29:

 

vielleicht ist das jetzt zu abstrakt, aber wer herr der ringe kennt, kennt auch diesen ausschnitt vom dritten teil:

pippin und gandalf sitzen in miras thirit und pippin fragt, was nach dem tod passiere. gandalf erzählt von einem weissen strand und viel licht...und dass es nicht schlimm seie..

das ist mir total geblieben...finde dass eine schöne vorstellung! Grinsen



Geschrieben von Schokomaus am 02.12.2005 um 22:50:

 

Also ich weiÃč nicht, manchmal glaube ich an diese Theorie mit dem Paradies. Dann fällt mir aber wieder etwas ein, was uns unser Religionslehrer mal erzählt hat (keine Ahnung ob es nun wahr ist oder nicht): Zwei Mönche wollten wissen, was nach dem Tod kommt, der der zu erst stirbt sollte es dem anderen sagen. Nun ein Mönch starb zuerst. Nicht lange Zeit später tauchte er im Traum des anderen auf und erklärte diesem "Es ist ganz anders"

Ja, was ist mit dem ganz anders gemeint, das frag ich mich seit damals. Es ist es besser als das Leben hier auf Erden, oder ist es schrecklicher. Weinen Wobei ich eher auf ersteres hoffe.

Manchmal gibt es Situationen in denen ich dann wieder von der Wiedergeburts-Theorie überzeugt bin.

Ich weiÃč nicht, haltet mich ruhig für ne kleine Spinnerin Vogel zeigen aber vor allem im Geschichte Unterricht gab es Momente, in denen ich mir dachte, das ich das schon selbst miterlebt habe. Wie wir von der Ritterzeit sprachen, wie wir vom zweiten Weltkrieg und so sprachen. Ich weiÃč nicht, da hatte ich das Gefühl, ich weiÃč nicht, da hatte ich richtig klare Bilder vor Augen, wie das damals war, so als wär ich damals selbst da gewesen. Vogel zeigen Lachen

Hm, ich kann mich irgendwie nicht wirklich zwischen den zwei Theorien entscheiden. Hin und wieder, wenn jemand bekannter, relativ jung aus dem Leben gerisse wird, muss ich jedoch eingestehen, dass ich dann oft Angst vor dem Tod habe.

Lg Schokomaus



Geschrieben von Fawkes am 02.12.2005 um 23:12:

 

Es wurde ja schon angesprochen, dass sich einige Menschen in Trance an ihr früheres Leben erinnern konnten. Zuerst war ich da etwas skeptisch, auch wenn ich das nie für ausgeschlossen hielt, aber nach dem ich die Sendung "Wer war ich" (ich weiss nicht mehr welcher Sende das war) gesehen habe, war ich ich doch sehr verblüfft, an was sich die Menschen erinnern konnten: früherer Name und Geschlecht, der Zeitraum, in dem sie gelbet haben, Beruf, Stadt, Orte, Kirchen, wie die Orte und Kirchen ausgesehen haben ect.
Man könnte jetzt sagen, dass das alles gefälscht wurde, aber die Probanden konnte sich an bestimmt Dinge erinnern, die es längst nicht mehr an den fraglichen Orten gibt und von denen nur Stadhistoriker wissen konnten, und sie konnten Häuser und Kirchen aufzeichnen, die sie vorher noch nie gesehen hatten. Und die Kenntnisse über die Person, die sie mal waren, stellten sich bei Ãťberprüfung des Stadtarchivs als wahr heraus, diese Angaben stehen auch nicht gerade im Internet, und ein einfaches Ausdenken von Namen scheidet daher auch aus. Natürlich wurden die Leute während derTrance gefilmt.
Von daher halte ich es schon für sehr wahrscheinlich, das wir tatsächlich einmal gelebt haben könnten. Es wäre interessant, mal eine wissenschaftliche Studie über dieses Thema zu machen, um stichhaltige Beweise zu finden.



Geschrieben von buschfrau am 21.12.2005 um 17:15:

 

Zu dem "nichts"
ich glaube irgendiwe auch daran, nur ist es schwarz oder weiÃč, ist es leer, weit?
Wo hört es auf?
Was haben wir vopr unserer Geburt und auch vor unserer Zeugung gesehen, wenn ich mir das vorstelle, sehe ich alles schwarz, wie in einem unendlich groÃčen leeren raum, naja,m noch nichtmal das, denn er hat keine wände, keine decken und keinen Boden.
Genauso finde ich auch die Frage: "was ist hinter dem Universum" und hinter dem, was hinter dem universum ist?
irgendwo ist ja dann das nichts, aber wo hört es auf?
Wenn es unendlich ist, dann hört es ja nirgendwo auf, aber das kann ja auch nicht sein. Wenn es irgendwo aufhört, dann muss aber etwas danach kommen...
(ich weiÃč, ich denke sehr kompliziert und auch an komische sachen, aber ich wollte das einfach nur einmal hier reinschreiben um zu gucken, was ihr dazu sagt)

Buschfrau



Geschrieben von Lumos maxima am 22.12.2005 um 09:30:

 

naja ich seh das problem eher "naturwissenschaftlich" also.....
wie jeder weis gibt es ja natürliche kreisläufe , wasser zb. es verdunstet regnet runter in flüsse u. meere - verdunstet usw. , so denke ich ist es mit uns auch , der körper zerfällt zu staub wird wieder erde und die lebensenergie , geht auch dorthin zurück wo sie her ist ! leider können wir sie nicht sehen nur ihre auswirkung (etwas lebt , bewegt sich) , ich denke die ist wie elektrischer strom , den kann man auch nicht sehn , aber wenn er abgeschaltet ist brennt kein licht , bewegt sich keine maschiene .
soweit so gut ....
unsere lebensenergie ist glaub ich an die erde gebunden , drum haben manche noch erinnerungen an frühere leben ... ob jetzt das bewuÃčtsein bleibt und man sozusagen weiterlernt mit jedem leben , das immer was dazukommt ?
naja das ist wie die evolution , die menschen sind doch eigentlich immer klüger geworden ob das nur mit der schriftlichen überlieferung zusammenhängt oder ob es da ein kollektives (übergeordnetes bewuÃčtsein der rasse mensch) gibt weis man nicht , aber möglich ist es schon .
also ich denke , in der natur hat alles seinen sinn und seine auswirkung , seinen platz , es geht auch in der natur nix verloren , es gibt nur veränderte zustände der energie , und eigentlich sind wir alle (alles mit eingeschlossen) unsterblich , weil alles aus dem selben element seit anbeginn besteht , nämlich WASSERSTOFF Top und der hat sich in den jahrmilliarden zu dem entwickelt was wir heute sind , was ist (steht alles in den physikbüchern)
also kann man getrost von wiedergeburt sprechen , denn das selbe wird immer wieder geboren (in verschiedenen erscheinungsformen) , wei ja nix anderes da ist !
es heist ja der tod ist des schlafes bruder , im tiefschlaf wissen wir ja auch nicht ob wir leben oder nicht , da sind wir ja auch weg u. die welt existiert nicht mehr u. trotzdem ist sie da !

@buschfrau
ich glaub da stöÃčt der mensch an die grenzen seiner vorstellungskraft , die ja nur soweit geht , als das gehirn für das leben auf der erde gemacht ist , alles was anders ist als wir von der erde kennen , ist in diesem gehirn nicht enthalten !
aber sei getrost , es gibt sicher dinge zwischen himmel u. erde die wir nicht begreifen noch erahnen können und trotzdem sind sie da .... für den unergründlichen kosmos ist es unwesentlich ob WIR das begreifen oder nicht Augenzwinkern

grüÃče



Geschrieben von Fany am 22.12.2005 um 09:37:

 

Und wir können ja keine Toten befragen wie sich der Tod anfühlt!! Traurig
Und manchmal denk ich das das alles schon mal passiert ist z.b als ich von den Pferd Ginger gefallen bin kam es mir so vor ob mir das schon mal passiert wäre obwohl das garnicht ginge!!



Geschrieben von Falada am 22.12.2005 um 09:57:

 

Zum Thema Rückführung in Trance:



Geschrieben von Lumos maxima am 22.12.2005 um 10:07:

 

@ falada

willst du uns jetzt damit auf den arm nehmen ?
hast du keine EIGENEN gedanken zu dem thema , das wäre interressanter !

grüÃče



Geschrieben von Falada am 23.12.2005 um 09:04:

 

Sehr geehrte lumos maxima,

mit New Age-Trips kann ich "leider" nicht aufwarten. Warum es ein auf-den Arm-nehmen sein soll, wenn ich euch den Erfahrensbericht eines Jungen schicke, der Rückführungen in Trance gemacht hat und diese nach seiner Bekehrung zu Christus richtig einschätzen kann, bleibt dein Geheimnis.
Warum du daraus schlieÃčen musst, dass ich keine eigene Meinung zum Thema habel, weil ich seine Geschichte hier bringe, ebenfalls.

Also, für alle, die es noch nicht kapiert haben: wenn ich etwas zitiere, dann deshalb, weil ich damit übereinstimme, zumindest in 99 % der Fälle. Beim restlichen 1 % ist es aus dem Kontext ersichtlich, dass ich zwar nicht mit dem Inhalt übereinstimme, ihn aber für lesenswert halte, da er selbstentlarvend ist ( so die Zitate zur Anthroposophie, beispielsweise). Wenn dir das nicht gefällt, bist du ja schlieÃčlich nicht gezwungen, diese "Zumutungen" zu lesen. Von Harry-Potter-Fans könnte man eigentlich erwarten, dass sie in der Lage sind, auch ein wenig längere Texte zu lesen und darüber zu reflektieren!

Meine persönliche Meinung zum Thema "Beweise für die Existenz der Reinkarnation durch Rückführungen in frühere Erdenleben in Trance" ist die:
TEUFELSZEUG! FINGER WEG! Andernfalls gibt es einmal ein böses Erwachen.
Ich habe euch gewarnt. Was ihr mit meiner Warnung macht, ist eure Entscheidung.



Geschrieben von Lumos maxima am 23.12.2005 um 09:52:

 

@ falada

ich glaub du hast das nicht so verstanden wie ich das meine....
hier beschreibt ja niemand "new age trips" , sondern ein jeder beschreibt wie er sich das so vorstellt wie es sein könnte , was nach dem tod kommt !

Meine persönliche Meinung zum Thema "Beweise für die Existenz der Reinkarnation durch Rückführungen in frühere Erdenleben in Trance" ist die:
*********************************************************
und es hat ja da niemand von rückführungen gesprochen die er erlebt hat !

Ich habe euch gewarnt. Was ihr mit meiner Warnung macht, ist eure Entscheidung.
*****************************************************************
und es hat glaub ich , auch niemand gesagt , daÃč er sowas machen will !

das thema heist : Was kommt nach dem Tod? » und ein jeder postet seine vorstellung dazu !

das was du gepostet hast IST ein new age trip !

(aber vielleicht steh ich auf der leitung Nachdenken )


grüÃče



Geschrieben von Falada am 23.12.2005 um 09:58:

 

Ich habe mich darauf bezogen:

Fawkes:



Geschrieben von Lumos maxima am 23.12.2005 um 10:09:

 

AH SO Grinsen !
(das hättest du dazu schreiben müssen)

ja sehr richtig , mit new age trips und sonstigen eso schwachsinn oder sekten die einem solche erkenntnisse versprechen , kann man SEHR auf die nase fallen !
denn niemand weis wie es nachher ist , obwohl es in jeder religion beschreibungen eines nachher gibt , sind das doch MEHRERE beschreibungen und wenn sie wirklich wüssten (die religionen) wie es nachher ist , müÃčte JEDE BESCHREIBUNG DES JENSEITS GLEICH SEIN ! ( ist es aber nicht) , also ist fakt , daÃč NIEMAND etwas darüber weis !

tschuldige falada , du missionierst hier !

zum beispiel....

Der Gott der Bibel ist das einzige wahre Licht, das es gibt. Der Herr Jesus Christus sagt selbst eindeutig:

"Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt wird nicht in der Finsternis wandeln, sondern wird das Licht des Lebens haben" (Joh. 8,12)
***************************************************************
das ist eindeutig christlich und EINE VON VIELEN MÃľGLICHKEITEN !
aber es gibt auch hier moslems oder buddhisten (ich zb. ) oder noch andere , die das anders sehen , man sollte das eher allgemein halten!

grüÃče



Geschrieben von Dementor666 am 27.12.2005 um 11:14:

 

ich glaube das man nach denm tod wiedergeboren wird.denn es kann einfach nicht sein das nach dem tod nichts mehr passiert.
ich denke das die seele vom körper loskommt und in ein anderes lebewesen fährt.
ich denke auch das man sowohl als tier oder wieder als mensch wiedergeboren werde kann.
man könnte nach dem tod auch in irgenteiner fremden dimension landen.aber ich glaube fest an die wiedergeburt.


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH